Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Nexus: Android 4.1 alias Jelly…

Einen Kritikpunkt hätte ich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einen Kritikpunkt hätte ich

    Autor: Emulex 13.07.12 - 19:34

    Der graue Balken oben geht garnicht !??
    Vorher war der doch schwarz oder gar transparent? (hab ein weitgehend schwarzes Hintergrundbild).
    Sieht echt sch... aus - kriegt man den vielleicht auch komplett weg ?

  2. Re: Einen Kritikpunkt hätte ich

    Autor: jbruenig 13.07.12 - 19:47

    Du meinst die Google Suche auf dem Homescreen? Die geht nur mit einem alternativen Launcher weg (Apex oder Nova - die sind aber, denke ich, noch nicht auf der Codebasis von 4.1). Ansonsten kann man auch (mit root) die Google Search.apk löschen. Das hat zumindest bei 4.0 "geholfen".

    Grüße,

    Jan

  3. Re: Einen Kritikpunkt hätte ich

    Autor: Lapje 13.07.12 - 20:04

    Was mich eher stört ist dass ich jetzt oben zwei Akku-Anzeigen habe...

    Nachtrag: Hat sich erledigt...mein GO Launcher EX hat da was reinpepackt, was auch unter dem normalen Launcher zu sehen war...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.12 20:06 durch Lapje.

  4. Re: Einen Kritikpunkt hätte ich

    Autor: Emulex 13.07.12 - 21:53

    Ja genau das - wieso zum Geier hat man das von der vormals edlen, lediglich grau umrandeten Optik auf dieses einheits-grau geändert !?

    Launcher und vor allem Root wollt ich nicht machen.

  5. Re: Einen Kritikpunkt hätte ich

    Autor: jbruenig 13.07.12 - 23:38

    Naja, anders geht es nicht.

    Einen neuen Launcher zu installieren ist aber wirklich kein großer Eingriff.

    Und er sieht ja eigentlich komplett gleich aus, bloß hat er interessante zusätzliche Features. Z.B. verstellbare Anzahl an Homescreens, Dock-Seiten, Gesten etc.

    Probier es auf jedenfall mal aus, wenn es dir nicht geheuer ist, kannst du ihn ja einfach wieder deinstallieren. Ich würde dir den Apex empfehlen, der hat mehr Features in der kostenfreien Version.

    Grüße,

    Jan

  6. Re: Einen Kritikpunkt hätte ich

    Autor: Emulex 16.07.12 - 10:54

    Apex ist mir von den Berechtigungen her unangenehm.
    Hab Nova und EQ Launcher (oder so) probiert.
    Aber irgendwas war immer doof - beim einen dieses dreidimensionale Umschalten und beim andren gingen die Ordner extrem langsam auf.

    Ich hoffe dann mal auf Einsicht bei Google ;)
    Aber Danke dir !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. mobileX AG, München
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

  1. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.

  2. Hacker-Attacke: Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado
    Hacker-Attacke
    Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado

    Angreifer haben auf die Daten von rund 67.000 Vitrado-Nutzern zugreifen können. Diese sollten besser ihr Bankkonto im Auge behalten, rät die Freenet-Tochter.

  3. Android: Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten
    Android
    Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Das Android-Berechtigungsmodell lässt sich mit Tricks umgehen. Eine Studie fand 1.325 Apps, die auch ohne eine Berechtigung an die entsprechenden Daten gelangen.


  1. 17:23

  2. 16:37

  3. 15:10

  4. 14:45

  5. 14:25

  6. 14:04

  7. 13:09

  8. 12:02