1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer ATI-Treiber unterstützt…
  6. Thema

Wie wärs mal...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Linux = wayne?

    Autor: JL 13.10.05 - 18:31

    JTR schrieb:

    > Hab die Zeit nicht aktiv mitverfolgt, der aber DOS
    > gabs ja nicht nur für Windows, sondern zuerst mal
    > für Apples OS.

    Merkt man...

    Bill Gates hatte mit IBM vereinbart, dass DOS auf jedem derer PCs standardmäßig mit drauf ist.
    Da diese PCs offene Schnittstellen hatten wurden sie schnell beliebter als AMIGA und Co. (Macintosh hatte auch offene Schnittstellen jedoch hämmte dort etwas anderes... weiß grad' nicht was das war)
    Dann brachte MS das erste Grafik-Betrebssystem für die PCs (Windows) raus ... durch die hohe Verbreitung dieser wurde es natürlich auch viel verwendet...
    Linux kam erst später hinzu.

    Also kurz : DOS gab es nie für OS oder für Windows... sondern höchstens für Mac oder PC... genauer Windows (clientseitig) bis WinME basierte auf DOS bei NT... XP gibt es nur noch die Eingabeaufforderung... nicht mehr wirklich DOS

  2. Re: Wie wärs mal...

    Autor: John Difool 13.10.05 - 20:08

    Nö. Brauch ich nicht. Ich nutz das gute Windows XP.

    c++fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...wenn der neue ATI-Treiber Linux ordentlich
    > unterstützen würde? Hier ist der Support von ATI
    > bisher sehr schlecht.


  3. Leiern...

    Autor: JT 14.10.05 - 08:39

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > c++fan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...wenn der neue ATI-Treiber Linux
    > ordentlich
    > unterstützen würde? Hier ist der
    > Support von ATI
    > bisher sehr schlecht.
    >
    > Langweilig. Ewigs die gleiche Laier. Wenn du Linux
    > verwenden willst, kauf dir halt keine ATI Karte,
    > aber hört auf ewigs zu jammern.
    >
    Zum Glück bist du kein Laie ;-)
    Aber leier einfach mal weiter diese Leier, in alle EwigSkeit.

  4. Re: Linux = wayne?

    Autor: JTR 14.10.05 - 09:48

    JL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    >
    > > Hab die Zeit nicht aktiv mitverfolgt, der
    > aber DOS
    > gabs ja nicht nur für Windows,
    > sondern zuerst mal
    > für Apples OS.
    >
    > Merkt man...
    >
    > Bill Gates hatte mit IBM vereinbart, dass DOS auf
    > jedem derer PCs standardmäßig mit drauf ist.
    > Da diese PCs offene Schnittstellen hatten wurden
    > sie schnell beliebter als AMIGA und Co. (Macintosh
    > hatte auch offene Schnittstellen jedoch hämmte
    > dort etwas anderes... weiß grad' nicht was das
    > war)
    > Dann brachte MS das erste Grafik-Betrebssystem für
    > die PCs (Windows) raus ... durch die hohe
    > Verbreitung dieser wurde es natürlich auch viel
    > verwendet...
    > Linux kam erst später hinzu.
    >
    > Also kurz : DOS gab es nie für OS oder für
    > Windows... sondern höchstens für Mac oder PC...
    > genauer Windows (clientseitig) bis WinME basierte
    > auf DOS bei NT... XP gibt es nur noch die
    > Eingabeaufforderung... nicht mehr wirklich DOS


    Ja weiss ich, aber ich meinte DOS hätte noch nicht wirklich für den Durchbruch gesorgt, sondern erst die späteren Windows Versionen. Sprich nach Win95 war die Möglichkeit Microsoft noch einzuholen, definitiv vorbei, und das OS Angebot auch einiges geschmälert (AMIGA war weg, OS/2 war weg). Aber wie es scheint, habe ich mich also geirrt. Das DOS nicht einfach nur ein Teil von Windows war, weiss ich selber, habe auch schon DOS installiert gehabt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  3. Römerberg-Klinik, Badenweiler
  4. operational services GmbH & Co. KG, München, Ottobrunn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile Games: Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr
Mobile Games
"Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr"

Mit cleveren Kartenspielen wie Card Thief hat der Berliner Mobile-Games-Macher Arnold Rauers von Tinytouchtales seine gewinnbringende Nische gefunden. Im Gespräch mit Golem.de nennt er Zahlen - und gibt konkrete Empfehlungen für andere Entwickler.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Games Stillfront kauft Storm 8 für bis zu 400 Millionen US-Dollar
  2. Mobile Games Verspielt durch die Feiertage
  3. Mobile-Games-Auslese Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

  1. Hintertüren: Regierungsplan sieht Milliardenstrafen für 5G-Ausrüster vor
    Hintertüren
    Regierungsplan sieht Milliardenstrafen für 5G-Ausrüster vor

    Drei Bundesministerien sehen laut einem vertraulichen Bericht extrem hohe Strafen für 5G-Ausrüster vor, wenn sie die Integrität oder Verfügbarkeit der Netze verletzten. Zweistellige Milliardenbeträge stehen wohl für Huawei oder Cisco auf dem Spiel.

  2. Google Home: Google macht smarte Lautsprecher erneut kaputt
    Google Home
    Google macht smarte Lautsprecher erneut kaputt

    Abermals hat Google smarte Lautsprecher durch ein Firmware-Update unbrauchbar gemacht. Anders als im Herbst vergangenen Jahres sind diesmal vor allem Kunden betroffen, die am Vorschauprogramm von Google teilgenommen haben.

  3. Proteste gegen Gigafactory: Fabrikbau im Ludicrous Mode
    Proteste gegen Gigafactory
    Fabrikbau im Ludicrous Mode

    Die Debatte um die geplante Gigafactory in Brandenburg ist von Ressentiments, Unklarheiten und Lügen geprägt. Doch die Politik und Tesla haben mit der geheimniskrämerischen Standortauswahl selbst zu den Protesten beigetragen.


  1. 13:17

  2. 12:27

  3. 12:05

  4. 11:52

  5. 11:45

  6. 11:30

  7. 10:55

  8. 10:43