1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test The Secret World: Echtwelt…

Mobschwierigkeit identifizieren

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: Krypt 18.07.12 - 12:40

    "Andererseits wissen wir nie genau, wo wir eigentlich stehen und wie stark im Vergleich zu anderen Spielern oder Monstern wir sind."

    Bei Spielern kann man das meistens anhand des Fraktionsrangs der unter dem Namen in Form von Sternen etc angezeigt wird, zumindest grob abschätzen.

    Bei Monstern ist es sehr einfach, da jedes entsprechende Zeichen hat: (Schwierigkeit absteigend)

    3 kleine Punkte
    Ein großer Punkt
    Ein oder mehrere Totenköpfe
    Eine Krone
    Ein Totenkopf mit Krone
    Ein Totenkopf mit Krone und Schwingen

    Dazu noch:

    Zusätzliches Flaggen Symbol: Ein Missionsziel das mindestens Totenkopf Schwierigkeit hat.
    Zusätzliches Stern Symbol: Ein rarer Spawn-Mob, normalerweise ab Totenkopf Schwierigkeit.

    Dann kombiniert man das mit den Genretypischen Farben der oben genannten Symbole von leicht nach schwer: grün – blau – weiß – gelb – orange – rot

    Und so weiß man mit einem Blick, dass es eine schlechte Idee sein könnte einen Mob, der ein Ein Totenkopf mit Krone in Rot hat anzugreifen.

    LG,

  2. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: _2xs 18.07.12 - 12:48

    Also das hab ich auch nie gesehen. Ich hab immer die Mobs gezogen und dann AOEs gespammt und gehofft, daß ich überlebe. Mit besseren Waffen/Magiedingens warens dann paar mehr ^^.

  3. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: cry88 18.07.12 - 13:20

    das versteh ich noch nich so ganz. hängen die beiden systeme zusammen, also bedeuten sie das gleiche oder wenn nein, was is denn gefärlicher? ein grüner gegner mit totenkopf und krone oder ein roter gegner mit einem kleinen punkt?

  4. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: Nolan ra Sinjaria 18.07.12 - 13:30

    Hmmm da fand ich die Lösung bei Vanguard besser:
    Da gab es zusätzlich zur Kennzeichnung noch eine Funktion mit der im Chatfenster eine Nachricht erschien, die aussagte, wie schwer es wird diesen Gegner anzugreifen.

    Grinsen musste ich, als es als selbstmörderisch bezeichnet wurde, einen Briefkasten angreifen zu wollen ;)

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  5. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: KleinerWolf 18.07.12 - 13:37

    traurig, das ein System das sagen muss. Man sollte es selber herausfinden oder? Sonst macht es doch keinen Spaß.

  6. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: Nolan ra Sinjaria 18.07.12 - 13:44

    och ich erinnere mich dass mir die Level 30 Gegner im Gebiet direkt neben dem Statgebiet deutlich gesagt haben, dass ich noch zu schwach bin ;)

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  7. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: Hotohori 18.07.12 - 14:05

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > traurig, das ein System das sagen muss. Man sollte es selber herausfinden
    > oder? Sonst macht es doch keinen Spaß.
    Richtig, so sehe ich das auch, so ein System einzubauen ist doch blöd. Ich finde es würde völlig reichen, wenn man wie ja schon in vielen MMOs mit rot/gelb/grün/grauer Schrift den Mobnamen schreibt ohne noch ein Level dabei stehen zu haben.

    Wenn man dann einen roten angreift, muss man eben darauf gefasst sein entweder schnell die Flucht zu ergreifen, vielleicht gar nicht dazu zu kommen und vorher tot zu sein oder Glück haben und ihn tatsächlich mit einer mehr defensiven genau richtigen Taktik in einem langen Kampf gelegt zu bekommen.

    Viele MMOler müssten das nur mal lernen, weil viele sind völlige Movement Krüppel und so etwas wie taktischer Rückzug kennen sie nicht, obwohl es 100% sicher ist, dass der Char drauf gehen wird, kämpfen nicht wenige trotzdem weiter bis der Char tot ist. Solcher Spieler müssten es erst lernen richtig zu spielen oder sich ein passenderes MMO suchen. ^^

    Wobei ein aktives Kampfsystem wie in Tera und kein Tab Target System dann Pflicht wäre. Letzteres gibt einem einfach nicht genug eigene Möglichkeiten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.12 14:08 durch Hotohori.

  8. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: Krypt 18.07.12 - 14:14

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das versteh ich noch nich so ganz. hängen die beiden systeme zusammen, also
    > bedeuten sie das gleiche oder wenn nein, was is denn gefärlicher? ein
    > grüner gegner mit totenkopf und krone oder ein roter gegner mit einem
    > kleinen punkt?
    Ja die hängen zusammen. So ist ein Mob mit grünem Totenkopf ist leicher zu besiegen, als einer mit einem roten.

    Bei Totenkopf mit Krone und Schwingen handelt es sich btw. um Weltenbosse, diese sollten wohl immer von mehreren Spielern angegangen werden :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.12 14:16 durch Krypt.

  9. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: Endwickler 18.07.12 - 14:26

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Viele MMOler müssten das nur mal lernen, weil viele sind völlige Movement
    > Krüppel und so etwas wie taktischer Rückzug kennen sie nicht, obwohl es
    > 100% sicher ist, dass der Char drauf gehen wird, kämpfen nicht wenige
    > trotzdem weiter bis der Char tot ist. Solcher Spieler müssten es erst
    > lernen richtig zu spielen oder sich ein passenderes MMO suchen. ^^
    > ...

    Tja, in einigen MMO ist es eben so, dass ein Rückzug nichts bringt, weil der Fliehende zu dem Zeitpunkt, an dem er seine Niederlage erkennt, diese dadurch nur noch beschleunigt, indem er seine Wehrhaftigkeit zugunsten seiner Gangart (Auf deutsch: er whrt sich nicht mehr heftig und versucht, wegzurennen) reduziert. Das führt in vielen MMO dazu, dass die Figur sowieso stirbt, da man ein umso besseres Prügelziel abgibt
    Das bringt eben einige dazu, in den letzten Sekunden lieber noch mal was auszuprobieren, was beim nächsten mal vielleicht besser funktioniert, oder zu resignieren. Ein "taktischer" Rückzug bringt also gar nichts, wenn man sowieso nicht entkommen kann. In einigen Spielen kann man das, aber Spieler, die sich nicht genau so verhalten, wie man es selber gerne macht, sollte man auch nicht zwanghaft als "die spielen falsch" brandmarken. Letztendlich soll es Freude machen und vielleicht hat der eine oder andere manhcmal auch Freude am Tod. :-)

  10. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: KleinerWolf 18.07.12 - 14:41

    cc nutzen? Es sollte in den meisten MMOs auch schon relativ früh die Möglichkeiten geben seinen Gegner zu ccen. Sicherlich können diese verfehlen aufgrund des hohen Level Unterschiedes.

  11. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: Nolan ra Sinjaria 18.07.12 - 14:54

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ccen

    Boah da stellen sich einem die Nackenhaare auf ;)

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  12. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: KleinerWolf 18.07.12 - 15:02

    ich hab überlegt wie ich es anders schreiben soll und hab es russisch einfach geschrieben ;-)

  13. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: Neutrinoseuche 18.07.12 - 23:30

    russich? ich dachte immer crowd control ist englisch :)

    zum Thema. Tatsächlich fehlt vielen Spielern und das in allen möglichen MMOs die Erfahrung oder Fähigkeit schon kurz nach Kampfbeginn abzuschätzen ob man es schafft oder doch lieber wegläuft. Wenn mich der Gegner schon mit dem ersten Schlag halb runterhaut dann sollte mir das zu denken geben. Aber eigentlich muss man nur den eigenen Lebensbalken mit dem des Gegners vergleichen und daraus ableiten wer eher sterben wird, solang nichts unerwartetes passiert und daraus kann man dann seine Schlüsse ziehen. Ein taktischer Rückzug (flüchten) ist immer der Weg mit den wenigsten Verlusten falls es eng wird. Wer beim flüchten stirbt, der ist zu spät losgelaufen.^^

  14. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: Avarion 19.07.12 - 17:21

    Ein grosser Punkt ist nicht schwerer als drei kleine. Die drei kleinen bedeuten das dieser Mob eher dazu neigt Freunde mitzubringen als der mit einem Punkt.

    Grundsätzlich kann man die Schwierigkeit von Mobs recht gut an ihren Trefferpunkten abschätzen. Das ist vor allem dann nötig wenn die Einschätzungsanzeige nicht sichtbar ist da der Mob zu weit weg ist.

  15. Re: Mobschwierigkeit identifizieren

    Autor: Doomchild 21.07.12 - 12:40

    Neutrinoseuche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn mich der Gegner schon mit
    > dem ersten Schlag halb runterhaut dann sollte mir das zu denken geben.

    Das ist dann wohl die Situation, wo ich schon VOR dem ersten Schlag hätte weglaufen sollen.

    ____________________________________________________________________
    "Hey, I rock the unfree world, that's my specialty." - Jello Biafra

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Projektmanager / Berater SAP Logistik (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  2. IT-Supporter (m/f/d)
    GCP - Grand City Property, Berlin
  3. Embedded Firmware Entwickler (m/w)
    IoT Invent GmbH, Ismaning
  4. Workday Solutions Architect (m/w/d)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dualsense alle Farben für 49,99€, Pulse 3D-Headset Weiß/Schwarz für 79,99€, Uncharted...
  2. 49,99€ statt 74,99€
  3. (u. a. PS5-Controller für 49,99€, Far Cry 6 Limited Edition PS5 für 31,99€, Rainbow Six...
  4. 1.254€ mit Rabattcode NBB25HARDWARE


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
Polizei
Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn

Bastel-Rechner: Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen
Bastel-Rechner
Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen

Wir zeigen, wie auf einem 10,6-Zoll-Farbdisplay, angeschlossen an der GPIO-Leiste eines Raspberry Pi, gezeichnet werden kann. Programmiert wird in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

  1. Raspberry Pi Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
  2. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  3. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi