1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zeitung: Software legt Berliner…

Da war auch T-Systems am Werk! Siehe den Bericht in der Berliner Zeitung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da war auch T-Systems am Werk! Siehe den Bericht in der Berliner Zeitung

    Autor: Berliner 13.10.05 - 17:05

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/489277.html

  2. Re: Da war auch T-Systems am Werk! Siehe den Bericht in der Berliner Zeitung

    Autor: Der_echte_Micha 13.10.05 - 18:13

    Jetzt mal im erst:
    In letzter Zeit kommen ANDAUERND Berichte über schiefgelaufene Projekte und IMMER ist die Telekom involviert.
    Ist das Zufall oder ist die Telekom einfach ein Haufen unfähiger Idioten? (und das hat noch keiner gemerkt)
    Oder stecken sie soviel Geld ins Marketing, dass da jeder geblendet wird..?

    Berliner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >


  3. Re: Da war auch T-Systems am Werk! Siehe den Bericht in der Berliner Zeitung

    Autor: Semper-Fi 13.10.05 - 18:19

    Der_echte_Micha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jetzt mal im erst:
    > In letzter Zeit kommen ANDAUERND Berichte über
    > schiefgelaufene Projekte und IMMER ist die Telekom
    > involviert.
    > Ist das Zufall oder ist die Telekom einfach ein
    > Haufen unfähiger Idioten? (und das hat noch keiner
    > gemerkt)
    > Oder stecken sie soviel Geld ins Marketing, dass
    > da jeder geblendet wird..?
    >
    > Berliner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    >
    >

    Naja wer macht heute noch Individualsoftware in der Dimension und vermutlich auch noch zum Festpreis (<= nur Vermutung). So viele gibt es da nicht und die Aussage, dass da meist etws schiefläuft ist doch auch nicht ganz falsch.

    Unzureichend geschult, bedeutet vermutlich aus Sicht der Entwickler die stellen sich an wie die ersten Menschen.

  4. Re: Da war auch T-Systems am Werk! Siehe den Bericht in der Berliner Zeitung

    Autor: schlafmütze 13.10.05 - 18:20

    also wenn alle bei der telekom so planlos/dumm/(frech) sind wie die serviceangestelten, dann wundert mich das nicht. habe da so meine erfahrungen machen können, telekom nur noch da, wo es sich nicht vermeiden lässt!...scheiss verein


    Der_echte_Micha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jetzt mal im erst:
    > In letzter Zeit kommen ANDAUERND Berichte über
    > schiefgelaufene Projekte und IMMER ist die Telekom
    > involviert.
    > Ist das Zufall oder ist die Telekom einfach ein
    > Haufen unfähiger Idioten? (und das hat noch keiner
    > gemerkt)
    > Oder stecken sie soviel Geld ins Marketing, dass
    > da jeder geblendet wird..?
    >
    > Berliner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    >
    >


  5. Re: Da war auch T-Systems am Werk! Siehe den Bericht in der Berliner Zeitung

    Autor: Kein Kostverächter 13.10.05 - 19:10

    Der_echte_Micha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jetzt mal im erst:
    > In letzter Zeit kommen ANDAUERND Berichte über
    > schiefgelaufene Projekte und IMMER ist die Telekom
    > involviert.
    > Ist das Zufall oder ist die Telekom einfach ein
    > Haufen unfähiger Idioten? (und das hat noch keiner
    > gemerkt)
    > Oder stecken sie soviel Geld ins Marketing, dass
    > da jeder geblendet wird..?
    >
    Anscheinend. Ich weiß von einigen einfachen Aufträgen (klar definierte Auswerungen über Datenbestände fahren), die T-Systems nicht hinbekommen hatte. Allerdings stört mich das wenig, da diese Aufträge nach dem Versagen von T-Systems (anders kann man das nicht bezeichnen) an unsere Firma gegangen sind. Wir konnten die Auswertungen in einem Versuch liefern, dabei kochen wir ja auch bloß mit Wasser. Aber wir nehmen Aufträge von Kunden halt ernst, was bei Großunternehmen oft nicht mehr passiert.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  6. ...auch T-Systems... blök...

    Autor: testerxy 13.10.05 - 20:24

    Der_echte_Micha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jetzt mal im erst:
    > In letzter Zeit kommen ANDAUERND Berichte über
    > schiefgelaufene Projekte und IMMER ist die Telekom
    > involviert.
    > Ist das Zufall oder ist die Telekom einfach ein
    > Haufen unfähiger Idioten? (und das hat noch keiner
    > gemerkt)
    > Oder stecken sie soviel Geld ins Marketing, dass
    > da jeder geblendet wird..?
    >
    > Berliner schrieb:
    > --------------------------------------------------

    Die Medien sind seit TollCollect ziemlich scharf auf T-Systems. Wäre IBM oder CSC Ploenzke oder sonstwer in einem solchen Projekt ins Visier der Medien gekommen, dann wären entsprechende Berichte auch von diesen Firmen zu lesen... Dass T-Systems bei diesem Projekt involviert ist, kann auch heissen, dass sie die Hardware und das Netz stellen und die Software von HSH gebaut wird. Das kann eh kaum ein 0815 Tageszeitungsreporter auseinanderhalten...

    also... GÄHN! Hört auf blöd rumzublöken... Wir sind hier nicht auf der Weide...


  7. Hier die Wahrheit:

    Autor: Der Wissende 13.10.05 - 20:43

    testerxy schrieb:
    >
    > Die Medien sind seit TollCollect ziemlich scharf
    > auf T-Systems. Wäre IBM oder CSC Ploenzke oder
    > sonstwer in einem solchen Projekt ins Visier der
    > Medien gekommen, dann wären entsprechende Berichte
    > auch von diesen Firmen zu lesen... Dass T-Systems
    > bei diesem Projekt involviert ist, kann auch
    > heissen, dass sie die Hardware und das Netz
    > stellen und die Software von HSH gebaut wird. Das
    > kann eh kaum ein 0815 Tageszeitungsreporter
    > auseinanderhalten...
    >
    > also... GÄHN! Hört auf blöd rumzublöken... Wir
    > sind hier nicht auf der Weide...
    >


    Recht hast Du:
    T-Systems hat nur die Alt-Daten ins neue System gebracht sowie einige Koordinationsaufgaben übernommen. Diese Arbeiten wurden zur Zufriedenheit des Auftragsgebers erledigt.

    Was aber nicht heißt, daß T-Systems in anderen Fällen nicht ultimativ stümperhafte Arbeit abgeliefert hätte...

  8. Re: Hier die Wahrheit:

    Autor: Pro 99 13.10.05 - 22:54

    Der Wissende schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > testerxy schrieb:
    > >
    > Die Medien sind seit TollCollect
    > ziemlich scharf
    > auf T-Systems. Wäre IBM oder
    > CSC Ploenzke oder
    > sonstwer in einem solchen
    > Projekt ins Visier der
    > Medien gekommen, dann
    > wären entsprechende Berichte
    > auch von diesen
    > Firmen zu lesen... Dass T-Systems
    > bei diesem
    > Projekt involviert ist, kann auch
    > heissen,
    > dass sie die Hardware und das Netz
    > stellen
    > und die Software von HSH gebaut wird. Das
    >
    > kann eh kaum ein 0815 Tageszeitungsreporter
    >
    > auseinanderhalten...
    >
    > also... GÄHN! Hört
    > auf blöd rumzublöken... Wir
    > sind hier nicht
    > auf der Weide...
    >
    > Recht hast Du:
    > T-Systems hat nur die Alt-Daten ins neue System
    > gebracht sowie einige Koordinationsaufgaben
    > übernommen. Diese Arbeiten wurden zur
    > Zufriedenheit des Auftragsgebers erledigt.
    >
    > Was aber nicht heißt, daß T-Systems in anderen
    > Fällen nicht ultimativ stümperhafte Arbeit
    > abgeliefert hätte...
    >
    >

    Sein kann auch, das Sie eine Vorabversion von
    Norton System Works 2006 bekommen haben, kleine Marketing-
    aktion von Symantec, die sie jetzt geheimhalten.

    cu

  9. Re: ...auch T-Systems... blök...

    Autor: DyingPhoenix 14.10.05 - 07:46

    testerxy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    >
    > Die Medien sind seit TollCollect ziemlich scharf
    > auf T-Systems. Wäre IBM oder CSC Ploenzke oder
    > sonstwer in einem solchen Projekt ins Visier der
    > Medien gekommen, dann wären entsprechende Berichte
    > auch von diesen Firmen zu lesen... Dass T-Systems
    > bei diesem Projekt involviert ist, kann auch
    > heissen, dass sie die Hardware und das Netz
    > stellen und die Software von HSH gebaut wird.

    Das ist auch so, ich kenne Meso, und nur die Infrastruktur wird von T-Systems gestellt, mit der Programmierung haben die nichts zu tun.

  10. Re: ...auch T-Systems... blök...

    Autor: der inder 14.10.05 - 08:21

    ja denn die programmierung uebernimmt bei t-systems eine
    bude aus indien oder den oststaaten.

    man merkt immer wieder: outsourcing ist nicht das aller heilmittel.

    telekom loves to entertain u

  11. Re: ...auch T-Systems... blök...

    Autor: der inder 14.10.05 - 08:26

    nebenbei bemerkt. t-systems kauft sich zum großteil die it projekte.
    d.h. sie machen so exorbitant billige angebote, dass die anderen
    mitbewerber sich nur noch guten gewissens zurückziehen können.

    das interessante dabei ist, dass die "behörden" immer wieder auf
    t-systems reinfliegen. angefangen damals mit einen millionen projekt
    namens kewis (meldewesen).

    man fragt sich, wer dort exzellente lobby arbeit durchführt.

    t-systems will love to entertain us.

  12. Re: Hier die Wahrheit:

    Autor: Melanchtor 14.10.05 - 08:38

    Der Wissende schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was aber nicht heißt, daß T-Systems in anderen
    > Fällen nicht ultimativ stümperhafte Arbeit
    > abgeliefert hätte...

    Wem sagst du das. Die haben für uns einen Deutschlandweite Hardwarerollout gemacht, allein bei den Einträgen in der Bestandsverwaltung, über die z.B. die automatische Tonerbestellung gesteuert wird, hatten die eine Fehlerquote von 20%. Es hat mich Wochen gekostet den Scheiß wieder zu bereinigen...

  13. Re: ...auch T-Systems... blök...

    Autor: elhefe183 14.10.05 - 09:15

    häh?
    wie schon gesagt, t-systems stellt hier nur die infrastruktur! meso ist von hsh, und da hat t-systems sicherlich nichts programmiert...was evtl. schnittstellen angeht weiss ich das natürlich nicht...

    der inder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nebenbei bemerkt. t-systems kauft sich zum
    > großteil die it projekte.
    > d.h. sie machen so exorbitant billige angebote,
    > dass die anderen
    > mitbewerber sich nur noch guten gewissens
    > zurückziehen können.
    >
    > das interessante dabei ist, dass die "behörden"
    > immer wieder auf
    > t-systems reinfliegen. angefangen damals mit einen
    > millionen projekt
    > namens kewis (meldewesen).
    >
    > man fragt sich, wer dort exzellente lobby arbeit
    > durchführt.
    >
    > t-systems will love to entertain us.


  14. Re: ...auch T-Systems... blök...

    Autor: der inder 14.10.05 - 09:19

    elhefe183 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > häh?
    > wie schon gesagt, t-systems stellt hier nur die
    > infrastruktur! meso ist von hsh, und da hat
    > t-systems sicherlich nichts programmiert...was
    > evtl. schnittstellen angeht weiss ich das
    > natürlich nicht...
    >

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/489277.html

    "Die neue Software namens Meso fürs Meldewesen, entwickelt von der Telekomtochter T-Systems und der Softwarefirma HSH, sei leichter zu bedienen und günstiger zu warten, sagte Freise. "Dadurch wird Steuergeld gespart - und Bearbeitungszeiten werden kürzer." Pro Jahr würden so "mehrere hunderttausend Euro" an Betriebskosten eingespart, hieß es."

    aehm?

  15. Re: ...auch T-Systems... blök...

    Autor: der inder 14.10.05 - 09:22

    hmm ...

    http://www.hsh-berlin.com/modules.php?name=HSH_Content&pa=show_page&pid=8&cid=4&srub=2

    ich denke aber schon, dass t-systems dort kraeftig beratung und
    schnittstellen gedoens hineingepackt hat.

    sorry für falsch post

  16. Re: Da war auch T-Systems am Werk! Siehe den Bericht in der Berliner Zeitung

    Autor: Lala 14.10.05 - 10:00

    schlafmütze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also wenn alle bei der telekom so
    > planlos/dumm/(frech) sind wie die
    > serviceangestelten, dann wundert mich das nicht.
    > habe da so meine erfahrungen machen können,
    > telekom nur noch da, wo es sich nicht vermeiden
    > lässt!...scheiss verein

    Das kann man aber auch über Arcor sagen. Die Callcentertussis haben oft keine Ahnung oder rücken erst mit der Wahrheit raus, wenn man sie selber schon weiß. E-Plus das gleiche. Bei den Preiskämpfen muss irgendwo gespart werden. Und meist ist das der Service. Yeah - GEIZ IST GEIL!

  17. Re: Hier die Wahrheit:

    Autor: Lala 14.10.05 - 10:02

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Wissende schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was aber nicht heißt, daß T-Systems in
    > anderen
    > Fällen nicht ultimativ stümperhafte
    > Arbeit
    > abgeliefert hätte...
    >
    > Wem sagst du das. Die haben für uns einen
    > Deutschlandweite Hardwarerollout gemacht, allein
    > bei den Einträgen in der Bestandsverwaltung, über
    > die z.B. die automatische Tonerbestellung
    > gesteuert wird, hatten die eine Fehlerquote von
    > 20%. Es hat mich Wochen gekostet den Scheiß wieder
    > zu bereinigen...

    Na hauptsache du machst alles perfekt und alle sind mit dir zufrieden. lol

  18. Re: Hier die Wahrheit:

    Autor: Melanchtor 14.10.05 - 10:18

    Lala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na hauptsache du machst alles perfekt und alle
    > sind mit dir zufrieden. lol

    Jeder Mensch macht Fehler, auch ich, aber 20%, besonders nach mehrfachen Hinweisen und "Belehrungen" sind einfach zu viel.

    Vor allem ware die dann nichtmal in der Lage den Scheiß selbst zu bereinigen. Wohlgemerkt, die wurden explizit für die Dienstleistung bezahlt, die Pflege der Daten in der Bestandsverwaltung stand im Pflichtenheft...

  19. Re: Da war auch T-Systems am Werk! Siehe den Bericht in der Berliner Zeitung

    Autor: bn` 14.10.05 - 11:00

    Lala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schlafmütze schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > also wenn alle bei der telekom so
    > >
    > > planlos/dumm/(frech) sind wie die
    > >
    >> serviceangestelten,
    >
    > Das kann man aber auch über Arcor sagen. Die
    > Callcentertussis haben oft keine Ahnung oder
    > rücken erst mit der Wahrheit raus, wenn man sie
    > selber schon weiß. E-Plus das gleiche.

    bei 1&1 ebenfalls, wobei die Hotline bei Telekom dazu ein echter Segen ist.
    Die 1&1-Hotline ist der Inbegriff von Bürokratie. Beispiel DSL-Störungsmeldung... die geht nicht sofort raus an die Telekom, sondern wechselt innerhalb von 1&1 erst mal durch ein paar "Abteilungen", so dass es passieren kann, dass man 2 Tage später anruft und erfahren muss, dass noch keine Meldung rausgegangen ist - ja super, da kann man lange warten :)
    wenn die Hotline ja wenigstens kostenlos wäre..

  20. Re: ...auch T-Systems... blök...

    Autor: Jesusfriends 18.10.05 - 16:10

    Ich denke das ganze Projekt (die Umstellung auf MESO) ist einfach zu schnell und zu überorganisiert durchgeführt worden!

    Das es auch problemloser Ablaufen kann zeigt die IT-Consult Halle GmbH, die die MESO Umstellung für die Stadt Halle (Saale) ohne Zwischenfälle, durchgeführt hat.

    Ist auch alles in den Newslettern 03/2005, 04/2005 und 05/2005 nachzulesen: http://www.itc-halle.de/content.asp?f=cont&page=138

    mfg
    jesusfriends

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf
  2. Comline AG, Dortmund
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  4. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

  2. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
    Google
    Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

    Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.

  3. Glyphosat-Gutachten: Stopp missbräuchlicher Urheberrechtsklagen gefordert
    Glyphosat-Gutachten
    Stopp missbräuchlicher Urheberrechtsklagen gefordert

    Der Streit um ein Gutachten zu den Auswirkungen des Herbizids Glyphosat entwickelt sich zum Präzedenzfall für den Umgang mit staatlichen Dokumenten und dem Urheberrecht. Wikimedia Deutschland und mehrere Journalistenverbände fordern eine Gesetzesänderung.


  1. 14:28

  2. 13:54

  3. 13:25

  4. 12:04

  5. 12:03

  6. 11:52

  7. 11:40

  8. 11:30