1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zeitung: Software legt Berliner…

Tatsachen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tatsachen

    Autor: S.Hauber GF HSH 21.10.05 - 13:56

    zum besseren Verständnis. MESO wurde zeitkonform, ohne jegliche Ausfälle am 4.10.2005 in Berlin eingeführt. Dabei gab es in einzelnen Bezirksämtern längere Wartezeiten als dies gewöhnlich der Fall ist.Dafür gab es folgende Ursachen:1. Der 3.10. war Schließtag, was am Folgetag immer zu erhöhten Wartezeiten führt; 2. der 4.10. war in Berlin Ferienbeginn, was ebenfalls zu erhöhten Besucherströmen führt; 3. Kosten ab 1.11.05 die e-Pässe das Doppelte, was dazu führt,dass viele Bürger sich schnell noch einen neuen Pass besorgen- also erhöhter Besucherstrom; 4. Die Ausbildung der Mitarbeiter lag in der Zuständigkeit der Bezirksämter und wurde sehr unterschiedlich organisiert. Unabhängig davon, ist es für jeden Mitarbeiter nicht ganz einfach nach 30 Jahren plötzlich völlig neu zu denken und zu bedienen.
    Schade ist eigentlich nur, dass alle Artikel auf der Basis eines Beitrages im Tagesspiegel entstanden. Dieser wiederum hat gezielt die a n d e r e Meinung ausgeschlossen.Schade für die Wahrheit, schlecht für HSH.

  2. Re: Tatsachen

    Autor: Melanchtor 21.10.05 - 14:00

    S.Hauber GF HSH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zum besseren Verständnis. MESO wurde zeitkonform,
    > ohne jegliche Ausfälle am 4.10.2005 in Berlin
    > eingeführt. Dabei gab es in einzelnen
    > Bezirksämtern längere Wartezeiten als dies
    > gewöhnlich der Fall ist.Dafür gab es folgende
    > Ursachen:1. Der 3.10. war Schließtag, was am
    > Folgetag immer zu erhöhten Wartezeiten führt; 2.
    > der 4.10. war in Berlin Ferienbeginn, was
    > ebenfalls zu erhöhten Besucherströmen führt; 3.
    > Kosten ab 1.11.05 die e-Pässe das Doppelte, was
    > dazu führt,dass viele Bürger sich schnell noch
    > einen neuen Pass besorgen- also erhöhter
    > Besucherstrom; 4. Die Ausbildung der Mitarbeiter
    > lag in der Zuständigkeit der Bezirksämter und
    > wurde sehr unterschiedlich organisiert. Unabhängig
    > davon, ist es für jeden Mitarbeiter nicht ganz
    > einfach nach 30 Jahren plötzlich völlig neu zu
    > denken und zu bedienen.

    Na wenn die ganzen Faktoren bekannt waren, warum wurden sie bei der Projektplanung dann nicht berücksichtigt? Wenn sie nicht bekannt waren, warum nicht?
    > Schade ist eigentlich nur, dass alle Artikel auf
    > der Basis eines Beitrages im Tagesspiegel
    > entstanden. Dieser wiederum hat gezielt die a n
    > d e r e Meinung ausgeschlossen.Schade für die
    > Wahrheit, schlecht für HSH.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck
  3. DIN Software GmbH, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 194,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33