1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsverletzungen: Google…

Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: lisgoem8 12.08.12 - 23:21

    Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Mir fällt nur noch hulu ein. Der rest ist eher. Naja.

    Leider. Aber irgendwie scheint doch das konzept von YT am besten zu funktionieren. myvideo oder diese fischseite, sind irgendwie nervend und bisschen am User vorbei programmiert. In Youtube bekomm ich meist das richtige passende nachfolgende Video im Angebot. Auf anderen Videoseiten nicht.

  2. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: theonlyone 13.08.12 - 00:31

    Für Streaming gibts Seiten, aber als reine Upload und Anschauen Seite gibts zwar viele kleine, aber meist klauen die ihre Videos auch einfach bei Youtube (und laden sie dann selbst hoch).


    Hat selten mal den Vorteil, wenn man Ländermässig geblockt wird findet man das identische Video auf einer dieser kleineren Seiten, wenn es ein proxy ala HideMyAss nicht auch tut.


    Aber ansonsten, Youtube an sich ist eben lukrativ für die Uploader und schlicht kostenlos für die Anschauer, Werbung lässt sich auch sehr einfach per AdBlock umgehen und man kann das ganze genießen.

  3. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: kmork 13.08.12 - 01:17

    Vimeo, Sevenload, Myvideo

  4. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: Tito 13.08.12 - 01:55

    Vimeo und Dailymotion sind eine gute Alternative.

  5. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.12 - 05:29

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Streaming gibts Seiten, aber als reine Upload und Anschauen Seite gibts
    > zwar viele kleine, aber meist klauen die ihre Videos auch einfach bei
    > Youtube (und laden sie dann selbst hoch).
    >

    Tun die die meisten User von YT das nicht? ;)

    Viele haben mehrere Vid-Blogs und nutzen diese auch. Das ist wie auf den Po**o-Seiten... überall der gleiche Mist^^

    >
    > Hat selten mal den Vorteil, wenn man Ländermässig geblockt wird findet man
    > das identische Video auf einer dieser kleineren Seiten, wenn es ein proxy
    > ala HideMyAss nicht auch tut.
    >

    Wo??? Auf Clipfish, sicherlich nicht. Eher block YT oder besser google und dann reicht es eigentlich wenn du dich nicht als Deutscher ausgibst.

    >
    > Aber ansonsten, Youtube an sich ist eben lukrativ für die Uploader und
    > schlicht kostenlos für die Anschauer, Werbung lässt sich auch sehr einfach
    > per AdBlock umgehen und man kann das ganze genießen.
    >
    LOOL... Arbeitest Du für YT oder biste FAN(atiker) ;D
    Es gibt auch andere gute Vid-Blogs, wie eben Clipfish.
    MySpace gehört allerdings wirklich in den Papierkorb. Allein schon wegen deren Browser-Plugin-Zwang... grauenhaft.

    Außerdem... Plus! Wenn schon AdBlock dann bitte richtig ;)

  6. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.12 - 08:42

    Vimeo wird noch eher von Filmschaffenden und Videoproduzenten benutzt, die "Community" ist dort, von den Kommentaren her gesehen, auch etwas erwachsener.

  7. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: Schiwi 13.08.12 - 10:08

    Clipfish gehört zu RTL. Und die nehmen sich das Recht, deine Videos auf ihrem Sender zu veröffentlichen wann es ihnen gefällt, ohne dich auch bloß zu fragen oder gar zu entlohnen.

  8. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: eishern 13.08.12 - 17:40

    Was meiner Meinung nach daran liegt, dass diese Seite weniger bekannt ist. Youtube kennt nun mal jeder, auch die Personengruppen, die gerne mal Mist schreiben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Deloitte, Düsseldorf, München
  3. finanzen.de, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

  1. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10