1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intels "Robson" soll Boot…
  6. Thema

Ich schwöre auf Suspend-To-RAM

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich schwöre auf Suspend-To-RAM

    Autor: SJanssen 18.10.05 - 12:49

    Indem man den Deckel vom iBook zuklappt ;-)

  2. Jeder boot tut gut ...

    Autor: snike 18.10.05 - 14:54

    Gerade bei Windows-Rechnern würde ich mindestens einmal die Woche neu booten. Bei starker Rechnernutzung sogar ein- bis mehrmals täglich!!!!

  3. Re: Ich schwöre auf Suspend-To-RAM

    Autor: fischkuchen 18.10.05 - 15:45

    Kein Kostverächter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stimmt, ein ATX-Rechner im STR-Modus verbrät
    > maximal 0 - 0.3 Watt mehr als ein
    > "ausgeschalteter" ATX-Rechner
    > (Gehäuse-Power-Off-Schalter; ein ATX-System
    > verbraucht immer 0,3 - 0,5 Watt, wenn es nicht
    > komplett vom Stromnetz getrennt ist).
    > Wer seinen Rechner komplett stromfrei schalten
    > will, kann ja immer noch Suspend-To-Disk benutzen,
    > wenn die eingesetzte Hardware und die Treiber das
    > vernünftig unterstützen. Ich habe einen
    > Komplettrechner, bei dem funktioniert es perfekt,
    > der ist in weniger als 10 Sekunden wieder bereit.
    > Bei den selbstgebstelten Rechnern spielen immer
    > irgendwelche Komponenten nicht mit, bzw. schaffen
    > es die meist billigeren Boards nicht, damit klar
    > zu kommen.

    Seltsam, mein AsRock "Billigboard" und mein selbstgebastelter Rechner machen das tadellos.


    fischkuchen

  4. Re: Ich schwöre auf Suspend-To-RAM

    Autor: Andi08723123 18.10.05 - 15:56

    stonehedge schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > P.S: Wie gesagt, die Werte sind nur "geraten" aber
    > der Speicher selbst ist ja das einzige was noch
    > groß mit Strom versorgt wird, und das NT verbrät
    > für sich noch was. Vielleicht kann ja einer mit
    > mehr Ahnung hier, korrektere Werte nennen

    Das war aber dann verdammt gut geraten!

    Ein in dieser Hinsicht sehr gutes Netzteil hat ungefähr 2 Watt ATX-Standby, ganz schlechte bis zu 8 Watt oder sogar noch mehr, 5 Watt ist Mittelmaß. Dann kommen noch etwa ein bis zwei Watt für RAM hinzu...

  5. Re: Jeder boot tut gut ...

    Autor: redox 18.10.05 - 15:56

    snike schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gerade bei Windows-Rechnern würde ich mindestens
    > einmal die Woche neu booten. Bei starker
    > Rechnernutzung sogar ein- bis mehrmals
    > täglich!!!!
    >
    >


    Bei guter Konfiguration reichts wenn du den PC mal so alle 4 Tage neustartest :) So ist zumindest die Erfahrung mit meinem P4 @3ghz 512mb ram 9800se@pro oc... Da merkt man leichte wirklich leichte Unterschiede in CSS aber das wars :) und die auslagerungsdatei ist rießengroß^^

  6. Re: Jeder boot tut gut ...

    Autor: lol 18.10.05 - 16:39

    hm also meine win2k maschiene lief bis zu zwei monate ohne probleme durch, musste halt nur tools drauf haben die den speicher 'Freiräumen' konnten
    sonst wurds nach ein paar tagen nervig

    leider hab ich solche zeiten mit xp oder win2k3 nie mehr erreicht...

    redox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei guter Konfiguration reichts wenn du den PC mal
    > so alle 4 Tage neustartest :) So ist zumindest die
    > Erfahrung mit meinem P4 @3ghz 512mb ram 9800se@pro
    > oc... Da merkt man leichte wirklich leichte
    > Unterschiede in CSS aber das wars :) und die
    > auslagerungsdatei ist rießengroß^^

  7. Re: Ich schwöre auf Suspend-To-RAM

    Autor: NN 18.10.05 - 20:28

    hihi, respekt für die Schätzung, habs direkt mal bei mir ausprobiert... leider läufts bei mir nicht, nach dem Aufwecken bleibt der Bildschirm inaktiv und die Tastatur hängt sich nach ihrer initialisierung (NUM-Lock ein) auf. Was der Rest des PC's macht kann ich dann leider nicht sehen ^^

    Hat einer ne Idee wies doch funzen könnte?
    Klingt nämlich echt geil...

  8. Re: Ich schwöre auf Suspend-To-RAM

    Autor: stonehedge 19.10.05 - 09:26

    Jups, versuch mal im BIOS die Option "Run VGA-BIOS after STR3-Resume" zu enablen.

    Irgendwie so, oder ähnlich könnte die Option heissen!



    NN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hihi, respekt für die Schätzung, habs direkt mal
    > bei mir ausprobiert... leider läufts bei mir
    > nicht, nach dem Aufwecken bleibt der Bildschirm
    > inaktiv und die Tastatur hängt sich nach ihrer
    > initialisierung (NUM-Lock ein) auf. Was der Rest
    > des PC's macht kann ich dann leider nicht sehen
    > ^^
    >
    > Hat einer ne Idee wies doch funzen könnte?
    > Klingt nämlich echt geil...


  9. Re: Ich schwöre auf Suspend-To-RAM

    Autor: NN 19.10.05 - 10:15

    kk, ich mach mich mal auf die Suche... hab auch schonmal ne Mail an MSI geschickt ^^ vllt. wissen die auch noch was...

  10. Re: Ich schwöre auf Suspend-To-RAM

    Autor: stonehedge 19.10.05 - 10:35

    Wichtig ist auf jeden Fall eine ordentliche Treiberunterstützung! (GraKa, Chipsatztreiber und sonstige Peripherie!)

  11. Re: Ich schwöre auf Suspend-To-RAM

    Autor: NN 19.10.05 - 16:27

    also mit VGA und S3 hab ich sonst keine Option mehr gefunden, aber werde erstmal abwarten was mir der nette MSI-Mitarbeiter schreibt, vllt. is ja was sinnvolles dabei ^^
    Ansonsten hab ich den catalyst 4.14 ^^
    sollte vllt mal nen neuren versuchen, aber der letzte ging mit San Andreas nit....

  12. Re: Jeder boot tut gut ...

    Autor: snike 20.10.05 - 09:12

    redox schrieb:
    > Bei guter Konfiguration reichts wenn du den PC mal
    > so alle 4 Tage neustartest :) So ist zumindest die
    > Erfahrung mit meinem P4 @3ghz 512mb ram 9800se@pro
    > oc... Da merkt man leichte wirklich leichte
    > Unterschiede in CSS aber das wars :) und die
    > auslagerungsdatei ist rießengroß^^
    Das Ganze hängt doch sehr stark davon ab, was man mit dem Rechner macht! Arbeite mal mit Tools wie Lotus Notes, SQL Navigator, giantischen Access-Datenbanken, ...
    Dann bleibt dir nix anders übrig als regelmässig zu rebooten!

  13. Re: Jeder boot tut gut ...

    Autor: Haaargh 20.10.05 - 11:26


    > Das Ganze hängt doch sehr stark davon ab, was man
    > mit dem Rechner macht! Arbeite mal mit Tools wie
    > Lotus Notes, SQL Navigator, giantischen
    > Access-Datenbanken, ...
    > Dann bleibt dir nix anders übrig als regelmässig
    > zu rebooten!
    >
    Erinner mich da an so einen Rechner... Server für nen Internetmarktplatz mit Oracle Datenbank, gleichzeitig haben wir den Rechner auch täglich als Arbeitsplatz zum Entwickeln benutzt (ich weiss, das macht man nicht <g>)... der wurde eigentlich nie neu gebootet, zweimal im Jahr vieleicht. Einmal ist ein Prozessorlüfter ausgefallen und einmal hat ein !zensiert!-Benutzer "Strg-Alt-Entf gedrückt", um sich anzumelden... war ne tolle Idee von M$ übrigens, den Notfall-Affengriff fürs Anmelden von Benutzern zu missbrauchen, naja, und unsere Schuld, das nicht abzuschalten.


  14. Re: Jeder boot tut gut ...

    Autor: tCfkaDA 21.10.05 - 13:33

    Haaargh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > war ne tolle Idee von M$ übrigens, den
    > Notfall-Affengriff fürs Anmelden von Benutzern zu
    > missbrauchen,

    der grund dafür ist dir aber schon bekannt ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rote Liste Service GmbH, Frankfurt/Main
  2. KACO new energy GmbH, Neckarsulm
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Emineo AG, Zürich (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

  1. Patent: Spekulationen über Biofeedback und die Playstation 5
    Patent
    Spekulationen über Biofeedback und die Playstation 5

    Eine große Neuerung der Playstation 5 hat Sony offenbar noch nicht angekündigt. Nun führt eine Patentanmeldung zu Spekulationen: Geht es um Biofeedback? Das gab es eigentlich schon - allerdings nur in einer Spezialversion von Tetris.

  2. Android: Google stellt finale Version von Android Studio 3.6 vor
    Android
    Google stellt finale Version von Android Studio 3.6 vor

    Mit der finalen Version von Android Studio 3.6 soll es für Android-Programmierer noch einfacher werden, Apps zu erstellen. Neu sind unter anderem Möglichkeiten, Fehler schneller zu finden und zu beheben sowie die Unterstützung für Geräte mit mehreren Displays - etwa Falt-Smartphones.

  3. Elektromobilität: Wenn das Eichrecht die Ladekarten hackt
    Elektromobilität
    Wenn das Eichrecht die Ladekarten hackt

    Mit der Sicherheit von Ladekarten für Elektroautos ist es nicht weit her. Nun hat das deutsche Eichrecht bei vielen Säulen die einzige Hürde beseitigt, die dem Klonen beliebiger Karten im Wege stand.


  1. 12:55

  2. 12:40

  3. 12:21

  4. 12:17

  5. 11:48

  6. 11:39

  7. 11:27

  8. 11:16