1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8 im Test: Microsoft…
  6. Thema

Zwei kleine Dinge und alles ist gut

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: besser Win7

    Autor: Bujin 18.08.12 - 17:44

    Wozu braucht man überhaupt ein Startmenü? Ich benutze es erst seit Windows 7 und das auch nur zum Suchen.

    edit: Und natürlich Herunterfahren. Ich kann mir auch einfach nicht vorstellen wieso gerade deswegen so viele Terror machen. Microsoft ha uns das Startmenü gegeben und Microsoft kann es auch wieder nehmen. Wem das nicht passt der bleibt bei Windows 7 oder wechselt beleidigt einfach zu Linux oder Mac (was eh nicht gemacht wird).



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.12 17:49 durch Bujin.

  2. Re: besser Win7

    Autor: redbullface 18.08.12 - 17:49

    Gewohnheiten. Wenn es Millionen von User möchten, dann sollte man schon so ein Startmenü integrieren. Windows gibt es nicht erst seit gestern. Es ist steinalt. Viele User nutzen Windows seit 10 Jahren oder länger. Selbst wenn man seit 2 Jahren Windows nutzt... Wieso sollte man ein bekanntes und etabliertes System über Bord werfen, wenn es dennoch nutzbringend einzubauen wäre, ohne Nachteile? Es ist imho schon ziemlich doof von Microsoft die User so im Regen stehen zu lassen.

  3. Re: besser Win7

    Autor: Bujin 18.08.12 - 17:59

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gewohnheiten. Wenn es Millionen von User möchten, dann sollte man schon so
    > ein Startmenü integrieren. Windows gibt es nicht erst seit gestern. Es ist
    > steinalt. Viele User nutzen Windows seit 10 Jahren oder länger. Selbst wenn
    > man seit 2 Jahren Windows nutzt... Wieso sollte man ein bekanntes und
    > etabliertes System über Bord werfen, wenn es dennoch nutzbringend
    > einzubauen wäre, ohne Nachteile? Es ist imho schon ziemlich doof von
    > Microsoft die User so im Regen stehen zu lassen.

    Man wirft es nicht über Bord. Es ist noch da und nennt sich Windows 7. Parallel dazu gibt es halt jetzt auch mal was ganz neues zur Abwechslung.

    PS. Ich bin seit meinem 133MHz Cyrix bei Windows. (1996)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.12 18:06 durch Bujin.

  4. Re: besser Win7

    Autor: redbullface 18.08.12 - 18:10

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man wirft es nicht über Bord. Es ist noch da und nennt sich Windows 7.

    Das hilft dem Win8 User aber herzlich wenig. Muss er sich dann extra Win7 wegen der Bedienoberfläche kaufen?

    > Parallel dazu gibt es halt jetzt auch mal was ganz neues zur Abwechslung.

    Es ist nicht prallel. In Win8 ist es über Bord geworfen. Nicht jeder kann und will ein Doppelboot System haben.

    Windows 8 ist die Weiterentwicklung von Windows 7 und wird bei Microsoft als Solche behandelt werden. Man sieht das daran, das Windows 8 AUCH für Desktops entwickelt wurde. Das System soll halt für Smartphones, Tablets und für Desktops funktionieren. Mit derselben Oberfläche. Dumm nur, das eine große Schar an Benutzern dabei etwas weggenommen wird, was sie gerne hätten.

  5. Re: besser Win7

    Autor: Bujin 18.08.12 - 18:18

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 8 ist die Weiterentwicklung von Windows 7 und wird bei Microsoft
    > als Solche behandelt werden. Man sieht das daran, das Windows 8 AUCH für
    > Desktops entwickelt wurde. Das System soll halt für Smartphones, Tablets
    > und für Desktops funktionieren. Mit derselben Oberfläche. Dumm nur, das
    > eine große Schar an Benutzern dabei etwas weggenommen wird, was sie gerne
    > hätten.

    Die große Schar möchte ich mal sehen :-) Gibt es offizielle Meinungsumfragen dazu? Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass es Leute gibt die das Startmenü wirklich so effektiv nutzen dass sie sich kein Windows ohne selbiges vorstellen können.

    Mit parallel meinte ich übrigens im Sinne von XP-parallel. Es wird weiterhin Updates und Service Packs geben. Man ist also nicht gezwungen zu wechseln.

    Für mich ist das ganze Windows 8 gehate typisches "Früher war alles besser" Gerede.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.12 18:21 durch Bujin.

  6. Re: besser Win7

    Autor: redbullface 18.08.12 - 18:29

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die große Schar möchte ich mal sehen :-) Gibt es offizielle
    > Meinungsumfragen dazu?

    Nicht das ich wüsste. Man braucht aber nicht besonders Intelligent sein, um zu wissen wie weit Windows verbreitet ist und wieviele sich darüber aufregen. Wieviele willst du Fragen, um eine repräsentative Umfrage diesbezüglich zu erhalten? Vor allem: Wen?

    > Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass es Leute
    > gibt die das Startmenü wirklich so effektiv nutzen dass sie sich kein
    > Windows ohne selbiges vorstellen können.

    Das ist nur DEINE Vorstellung.

    > Mit parallel meinte ich übrigens im Sinne von XP-parallel. Es wird
    > weiterhin Updates und Service Packs geben. Man ist also nicht gezwungen zu
    > wechseln.

    Wie gesagt, das hilft dem Windows 8 User nicht wirklich. Windows 7 wird als Downgrade angesehen und neuere Hardware wird gerne mal mit Windows 8 verkauft.

    > Für mich ist das ganze Windows 8 gehate typisches "Früher war alles besser"
    > Gerede.

    FÜR DICH ist es das. Lustig ist das für diejenigen nicht, die das Startmenü möchten. FÜR MICH ist das das Ignorieren von Benutzervorlieben, das sehr wichtig ist. Es ist kein Hype und kein Windows 8 gehate, sondern plumpe Erziehung und Bevormundung was der User braucht. Und ich bin beileibe kein Windows 8 hasser oder so ein Schrott. Also keine voreiligen Schlüsse ziehen.

  7. Re: besser Win7

    Autor: Bujin 18.08.12 - 19:05

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht das ich wüsste. Man braucht aber nicht besonders Intelligent sein, um
    > zu wissen wie weit Windows verbreitet ist und wieviele sich darüber
    > aufregen. Wieviele willst du Fragen, um eine repräsentative Umfrage
    > diesbezüglich zu erhalten? Vor allem: Wen?

    Man kann also mit Intelligenz in andere Köpfe gucken? Wieso muss man sich denn automatisch aufregen wenn sich was verändert? Microsoft weiß genau wie viele die Startleiste nutzen und anscheinend sind es so wenige dass man sie weglassen kann.

    > Das ist nur DEINE Vorstellung.

    Hab ich ja gesagt.

    > FÜR DICH ist es das. Lustig ist das für diejenigen nicht, die das Startmenü
    > möchten. FÜR MICH ist das das Ignorieren von Benutzervorlieben, das sehr
    > wichtig ist. Es ist kein Hype und kein Windows 8 gehate, sondern plumpe
    > Erziehung und Bevormundung was der User braucht. Und ich bin beileibe kein
    > Windows 8 hasser oder so ein Schrott. Also keine voreiligen Schlüsse
    > ziehen.

    Als ob man alle zufriedenstellen kann. Mit gehate meinte ich nicht dich sondern das allgemeine Gerede hier auf golem. Die Kommentarzahlen explodieren bei jeder Windows Nachricht und das meiste ist Gemecker.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.12 19:08 durch Bujin.

  8. Re: besser Win7

    Autor: Wander 18.08.12 - 19:16

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man kann also mit Intelligenz in andere Köpfe gucken? Wieso muss man sich
    > denn automatisch aufregen wenn sich was verändert? Microsoft weiß genau wie
    > viele die Startleiste nutzen und anscheinend sind es so wenige dass man sie
    > weglassen kann.

    Vielleicht sind die dort erwähnten Zahlen für die weitere Diskussion ganz interessant. Wie du schon angemerkt hast, ist nämlich eine klare Tendenz weg vom Startmenü zu erkennen.

  9. Re: besser Win7

    Autor: motzerator 18.08.12 - 19:54

    redbullface schrieb:
    --------------------------
    > Ok, aber wieso sollte man sich Windows 8 installieren,
    > wenn man sowieso kein Windows 8-UI haben möchte?
    > Dann ist es schlauer lieber noch Windows 7 rauf zu
    > machen.

    Das ist vorerst vielleicht die beste lösung, auf Dauer währe
    es aber schön, wenn es Windows 8 auch Entmetrofiziert zu
    nutzen gäbe.

  10. Re: besser Win7

    Autor: megaheld 18.08.12 - 19:57

    "Windows 8 ist die Weiterentwicklung von Windows 7"

    Win8 ist technisch sicher eine Weiterentwicklung.
    Was die Usability angeht ist Win8 aber eine massive Rückentwicklung und optisch eine noch viel massivere Rückentwicklung.
    Schön, dass Win8 ressourcenshonend ist. Ganz klasse. Wenn man aber bedenkt, welche Ressourcen (Entwicklung, Vermarktung, Training) sie sich hätten sparen können, wenn sie Win7 einfach nur technisch aufgerüstet hätten und sich die unnötig mitladenden APP-configs, den Kachelscreen, das neue Treibermodell, das neue Entwicklungsmodell mit reingepackt hätten, dann haben sie eine tolle Chance vergeben.
    SO kommt mir Win8 niemals auf eine Produktivumgebung und vermutlich auch sonst kaum einem.

  11. Re: besser Win7

    Autor: Wander 18.08.12 - 20:12

    Was hat sich denn mit Windows 8 in Sachen Usability so drastisch verschlechtert, dass es in Produktivumgebungen keinen Sinn macht?

    Nach dem Einloggen: <Windows><1,2,...,9,0>, Suchbegriff/Anwendungsname eintippen oder ein Klick auf die gewünschte Anwendung und die produktive Arbeit kann beginnen - exakt so, wie man es unter Windows 7 gewohnt war. Weitere Anwendungen werden nachdem gleichen Schema gestartet.

    Der Mulit-Monitor Support, Kopier-Dialog, Task-Manager und Explorer wurde verbessert/überarbeitet. Es sind zahlreiche nützliche Shortcuts hinzugekommen und etliche neue Features wie Storage Spaces, File History, ReFS, ... Alles Dinge die vor allem dem Desktop- und Server-Nutzer zugute kommen.

  12. Re: besser Win7

    Autor: megaheld 18.08.12 - 20:44

    und die Dinge, die du unten anführst, hätte ich mir auch gewünscht. Allerdings ohne diesen inkonsistenten Unfug.

    Du möchtest Beispiele?
    - Warum starten Dateien beim Doppelklick i.d.R. mit Kachel-Apps? Wo doch inzwischen jeder weiß, dass diese nur im Vollbild oder reduzierten Vollbild laufen? Das klaut dem System extrem Flexibilität
    - Warum gibt es eine App-Version eines pdf-Viewers, aber keine "richtige"? Immerhin kann mit der mini-App nur eine pdf gleichzeitig angezeigt werden. Klar, ist ja auch wieder das Vollbildproblem. Für Vergleiche z.B. muss erst was nachinstalliert werden
    - Wohin verschwinden Dateien, die ich aus Apps erzeuge? Achso, ist ja nicht wichtig, ich soll es ja nur benutzen und nicht wissen müssen wo die Dateien liegen
    - Warum liegen nach der Installation alle Icons fast kunterbunt im Metro-Raster? Und warum bei Desktop-Anwendungen nicht?
    - Warum lassen sich die Anwendungen im Kachel-Laden nur alphabetisch anzeigen und nicht mit z.B. Ordnern vernünftig gruppieren? So liegen alle Teile der Anwendung in der alphabetischen Reihenfolge und nicht zusammen, wie es Sinn machen würde?
    - Warum lässt sich das Startmenü à la Win7 nicht verwenden, wenn doch Desktopanwendungen auch lt. Microsoft überwiegend den Nichtkachel-Desktop verwenden
    - Warum ist die Optik so abgrundtief hässlich? Da ist Win95 noch schöner.
    - Warum optimiert man im Desktop-Bereich Anwendungen auf Touch-Bedienung?

    Das sind alles Dinge, durch die man das System nicht wirklich ernst nehmen kann und die teilweise (gerade bei Anpassungen an persönliche Vorlieben) mehr als unsinnig sind.
    Wer ernsthaft behaupten will, bei diesem teils kunterbunten hin- und hergehampel außer beim Vollbildsurfen vielleicht vernünftig damit arbeiten zu können, der macht sich seine Hose wohl auch mit der Kneifzange zu oder ist Interessenvertreter von MS. "Grober Unfug" passt für mich da noch am Ehesten.

  13. Re: besser Win7

    Autor: redbullface 18.08.12 - 21:23

    Das Entmetrofizieren würde sicherlich einige Probleme mit sich bringen. Das würde wohl nur ein inoffizieller Hack sein und für viele gar nicht in Frage kommen.

  14. Re: besser Win7

    Autor: Wander 18.08.12 - 21:28

    megaheld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die Dinge, die du unten anführst, hätte ich mir auch gewünscht.
    > Allerdings ohne diesen inkonsistenten Unfug.
    >
    > Du möchtest Beispiele?
    > - Warum starten Dateien beim Doppelklick i.d.R. mit Kachel-Apps? Wo doch
    > inzwischen jeder weiß, dass diese nur im Vollbild oder reduzierten Vollbild
    > laufen? Das klaut dem System extrem Flexibilität

    Die Flexibilität ist doch weiterhin gegeben, einfach den Datei-Endungen die gewünschte(n) Anwendung(en) zuweisen - wenn das nicht schon bei der Installation dieser geschehen ist.

    > - Warum gibt es eine App-Version eines pdf-Viewers, aber keine "richtige"?
    > Immerhin kann mit der mini-App nur eine pdf gleichzeitig angezeigt werden.
    > Klar, ist ja auch wieder das Vollbildproblem. Für Vergleiche z.B. muss erst
    > was nachinstalliert werden

    Bisher musste immer ein PDF-Viewer installiert werden. Nun ist ein rudimentärer vorhanden. Wer mehr will, darf weiterhin den Betrachter seiner Wahl installieren. Rückschritt ergo nicht vorhanden - im Gegenteil: PDFs werden nun direkt unterstützt.

    > - Wohin verschwinden Dateien, die ich aus Apps erzeuge? Achso, ist ja nicht
    > wichtig, ich soll es ja nur benutzen und nicht wissen müssen wo die Dateien
    > liegen

    Da ich als Desktop-Nutzer keine "Apps" nutze ist das doch vollkommen irrelevant. Desktop-Anwendungen verhalten sich wie gehabt.

    > - Warum liegen nach der Installation alle Icons fast kunterbunt im
    > Metro-Raster? Und warum bei Desktop-Anwendungen nicht?

    Ich gehe davon aus, dass dies eine Option ist, die Entwickler aktivieren müssen oder nur Metro-Anwendungen vorbehalten ist. Wie dem auch sei, das Verhalten ist identisch mit dem des Startmenüs: Anwendungen tragen sich in das Startmenü ein und müssen dort über die Schaltfläche <All Programs> aufgerufen werden. Sollen diese in die Favoritenleiste (Windows 8: Metro Startbildschirm) muss dies der Nutzer aktivieren.

    > - Warum lassen sich die Anwendungen im Kachel-Laden nur alphabetisch
    > anzeigen und nicht mit z.B. Ordnern vernünftig gruppieren? So liegen alle
    > Teile der Anwendung in der alphabetischen Reihenfolge und nicht zusammen,
    > wie es Sinn machen würde?

    Im Startbildschirm kann man Anwendungen gruppieren. Die Anwendungsliste sagt bereits aus was sie ist; eine Liste. Diese werden sinnvollerweise alphabetisch sortiert - wie auch die <All Programs> Liste unter Windows 7.

    > - Warum lässt sich das Startmenü à la Win7 nicht verwenden, wenn doch
    > Desktopanwendungen auch lt. Microsoft überwiegend den Nichtkachel-Desktop
    > verwenden

    Weil Microsoft ein einheitliches Nutzererlebnis kreieren wollte oder das Startmenü für nicht mehr zeitgemäß hielt.

    > - Warum ist die Optik so abgrundtief hässlich? Da ist Win95 noch schöner.
    > - Warum optimiert man im Desktop-Bereich Anwendungen auf Touch-Bedienung?

    Ich habe selbst auf meinen Windows 7 Rechnern das aktuelle Design von Windows 8 aktiviert. Es ist (für mich) ein zeitloses Design das ich in dieser Form schon seit Jahren unter dwm/awesome einsetze - sehr minimalistisch und elegant.

    > Das sind alles Dinge, durch die man das System nicht wirklich ernst nehmen
    > kann und die teilweise (gerade bei Anpassungen an persönliche Vorlieben)
    > mehr als unsinnig sind.

    Ich sehe dennoch keine objektiv relevanten Rückschritte zu Windows 7 und ganz bestimmt nichts, dass die neuen, nützlichen Funktionen überwiegen würde.

    > Wer ernsthaft behaupten will, bei diesem teils kunterbunten hin- und
    > hergehampel außer beim Vollbildsurfen vielleicht vernünftig damit arbeiten
    > zu können, der macht sich seine Hose wohl auch mit der Kneifzange zu oder
    > ist Interessenvertreter von MS. "Grober Unfug" passt für mich da noch am
    > Ehesten.

    Ich meine es und ich meine auch, dass meine Arbeitsweise äußerst effektiv ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.12 21:33 durch Wander.

  15. Re: besser Win7

    Autor: Fuenfuhrtee 18.08.12 - 21:53

    Irgendwie schweift ihr hier ab.
    Es klingt so, als ob Metro die einzig mögliche Oberfläche wäre. Also entweder diejenigen, die dieses Argument bringen, haben Win8 noch nicht getestet oder verstehen nicht, dass es sich um einen Aufsatz handelt, den man schlichtweg ignorieren kann.
    Was bleibt ist ein etwas verbessertes Windows 7.
    Metro kann man nicht abschalten, aber man kann es doch einfach nicht benutzen. Das ist ja so, als ob ich Windows 7 doof finde weil es da einen MediaPlayer gibt. Oder ein Media Center. Oder den IE. Muss man nicht nutzen...

    Und falls jemand den Thread mal von Anfang an lesen sollte, steht da sogar wie man sein tolles Startmenü wieder bekommt. Ohne Hack. Ohne Frickelei. 1 Programm. Einfach installieren. Das ist auch keine Hexerei.
    Metro nutze ich nicht, also stören mich diese ganzen Dinge auch nicht.
    Aber Windows 8 nutze ich. Ohne Metro.
    Vom Desktop kann ich alles machen wie ich es gewohnt bin. Alle Optionen sind da wo sie vorher waren. Von daher verstehe ich die Aufregung einfach nicht. Der Desktop startet sofort und ich hab mein Startmenü. So what? Der Rest ist wie gesagt ein verbessertes Windows 7 mit der bekannten Oberfläche.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.12 21:56 durch Fuenfuhrtee.

  16. Re: Zwei kleine Dinge und alles ist gut

    Autor: anonfag 19.08.12 - 00:38

    Fuenfuhrtee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ein Startmenü braucht nimmt z.B. Classic Shell
    > classicshell.sourceforge.net
    >
    > Und wer unbedingt sofort auf den Desktop starten möchte, legt sich einfach
    > ein Programm in den Autostart. Das kann auch ne batch sein die sich dann
    > gleich wieder schließt.

    Wer Classic Shell installiert hat, braucht nichts in den Autostart zu schieben, um Metro loszuwerden. Classic Shell hat eine Funktion dafür.

    Da Classic Shell sich selbst als Dienst installiert und vor der Anmeldung startet, kriegt man von Metro so garnichts mehr zu Gesicht. Ich verwende Win8 so seit gestern.

  17. Re: Zwei kleine Dinge und alles ist gut

    Autor: Fuenfuhrtee 19.08.12 - 17:15

    Da hast Du natürlich Recht. Ich meinte das als Alternative, wenn man das Startmenü nicht unbedingt benötigt.
    Ich würde mir von einer Seite wie Golem wünschen, dass so eine einfache Alternative wie Classic Shell erwähnt wird und Metro als das dargestellt wird was es ist. Ein optionaler Aufsatz. Mehr nicht.
    Da kann man es sich einfach ersparen Metro doof zu finden. Einfach ignorieren.
    Dennoch bekommt man dann mit Windows 8 einige Vorzüge und das bekannte Verhalten. Da freut sich Tante Emma.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.12 17:17 durch Fuenfuhrtee.

  18. Re: Zwei kleine Dinge und alles ist gut

    Autor: megaheld 19.08.12 - 17:27

    Metro ist eben NICHT optional.
    Klar kann man was tweaken und es wieder anders aussehen lassen aber ein Laie wird das nicht wissen/können.

  19. Re: Zwei kleine Dinge und alles ist gut

    Autor: Fuenfuhrtee 19.08.12 - 17:46

    Daher erhoffe ich mir ja auch von Fachseiten und Zeitschriften einen entsprechenden Hinweis. Und der Laie wird es können, wenn er es denn dann weiß. Denn wenn ein PC Nutzer nicht einmal ein Programm installieren kann, kann er den PC auch gleich in die Ecke stellen.
    Und vlt. wird MS sich ja doch noch entschließen das Startmenü wieder einzubauen.
    Aber einfach nur alle Metro Nachteile aufzuzählen, und so zu tun, als wäre es Alternativlos (Merkel lässt grüßen), das ist auch kein guter Weg.

  20. Re: Zwei kleine Dinge und alles ist gut

    Autor: volkerswelt 20.08.12 - 08:59

    Ich bin mir ziemlich sicher dass gerade Laien mit Windows 8 sehr gut zurechtkommen.
    Erstaunlich finde ich aber dass gerade sog. Experten damit solche Schwierigkeiten haben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  3. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  4. AssetMetrix GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Snapdragon X60: Qualcomms 5-nm-5G-Modem schafft 7,5 GBit/s
    Snapdragon X60
    Qualcomms 5-nm-5G-Modem schafft 7,5 GBit/s

    Kompakter, effizienter, schneller: Das Snapdragon X60 ist ein erstes 5G-Smartphone-Modem mit 5-nm-Fertigung. Qualcomm aggregiert Sub-6-GHz- und mmWave-Kanäle, hinzu kommt Telefonieren über 5G.

  2. Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
    Workflows
    Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

    Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.

  3. Windows Update: Bug startet Windows 10 mit temporärem Nutzerprofil
    Windows Update
    Bug startet Windows 10 mit temporärem Nutzerprofil

    Das aktuelle Update KB4532693 verhält sich merkwürdig: Windows 10 startet in einigen Fällen nach dessen Installation mit einem temporären Profil, das Desktopsymbole und Favoriten zurücksetzt. Wenige Nutzer berichten auch von Datenverlust durch den Patch.


  1. 12:32

  2. 12:03

  3. 11:56

  4. 11:52

  5. 11:40

  6. 11:28

  7. 11:16

  8. 11:05