1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LED-Glühlampe mit Bluetooth 4.0…

Außer Haus noch cooler.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Außer Haus noch cooler.

    Autor: eyemiru 21.08.12 - 09:35

    Mich würde eher interessieren, ob ich das nicht auch außer Haus nutzen kann. Sollte ich doch mal länger weg sein als erhofft. Zum Dimmen/Erhellen wäre das via Remote schon cool.

  2. Re: Außer Haus noch cooler.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.08.12 - 09:44

    Warum willst du unterwegs das Licht bei dir zuhause heller machen?
    Wenn du Einbrecher verjagen willst, würde ich ein kleines Programm per Arduino umsetzen, welches in den Räumen zufällig Lichter an und aus macht und die Anwesenheit einer Person simuliert.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Außer Haus noch cooler.

    Autor: JumpLink 21.08.12 - 09:56

    Wenn die API zur Ansteuerung offen ist, dann sollte das z.B. mit dem Raspberry Pi, dem Odroid-X oder einem anderen Entwickler-Board relativ einfach möglich sein. Wäre schön, denn dann würden vllt auch ein paar fertige Umsetzungen im Netz auftauchen.

  4. Re: Außer Haus noch cooler.

    Autor: Amarok2 21.08.12 - 11:40

    bluetooth hat nur 10-20m reichweite...
    wie willst du das dann steuern, wenn du im urlaub bist?

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten...!

  5. Re: Außer Haus noch cooler.

    Autor: benji83 21.08.12 - 11:45

    -BT-Stick in den Homeserver(Falls nicht vorhanden RasperryPi oä)
    -Entsprechende Schnittstellen auf dem Homeserver einrichten damit wie gewünscht gesteuert werden kann (irgendeine SQL-Datenbank, eMail, Steuerrungsdatei via SCP/FTP/Dropbox/Wieauchimmer)
    -???
    -Profit



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.12 11:50 durch benji83.

  6. Re: Außer Haus noch cooler.

    Autor: Amarok2 21.08.12 - 11:52

    ja so gehts... ;)
    aber einfach mal iwo inder prärie stehen und mit dem smartphone sein licht an/aus schalten geht natürlich nicht.

    oder du holst dir die unterhosenwichtel in die wohnung und sagst denenn, das die immer das licht an/ausschalten dürfen :D

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten...!

  7. Re: Außer Haus noch cooler.

    Autor: benji83 21.08.12 - 11:57

    Warum sollte das nicht gehen?
    Zumindest wenn man ohne großes Brimbramborium eigene Software für sein Smartphone entwickeln kann sollten die gängigen Tutorials reichen um sich das Wissen anzueignen um Steuerungsprofile via FTP oder eMail zu verschicken.

    Vorher eignet man sich das wissen an wie man
    *Die Geräte automatisiert ansteuert
    *die ausgewählte Schnittstelle anspricht
    *ein Steuerungsprofil benutzt (halt einen Damon oder wenns unter Windows sein soll einen Dienst(ist auch nicht soviel schwerer schreibt) - notfalls über Chronjob bzw geplante Tasks

    Wenn man keine Kontrolle über sein Smartphone hat dann sucht man sich eben ein eMailprogramm und speichert ein paar Profile als eMailvorlagen ab.

    Profile machen eh Sinn wenn abends automatisch das Licht angehen soll oder es gedimmt werden soll wenn XBMC läuft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.12 11:59 durch benji83.

  8. Re: Außer Haus noch cooler.

    Autor: Amarok2 21.08.12 - 12:07

    ja mit nem raspi/homeserver geht das... ich meinte eig, das es nicht geht aus 100km entfernung das licht mit bluetooth an/auszuschalten... also ohne server...

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten...!

  9. Re: Außer Haus noch cooler.

    Autor: katzenpisse 21.08.12 - 13:35

    eyemiru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde eher interessieren, ob ich das nicht auch außer Haus nutzen
    > kann. Sollte ich doch mal länger weg sein als erhofft. Zum Dimmen/Erhellen
    > wäre das via Remote schon cool.


    -> KNX

  10. Re: Außer Haus noch cooler.

    Autor: y.m.m.d. 21.08.12 - 15:27

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - ...
    > -???
    > -Profit

    Sehr schön, musste schmunzeln ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. reputatio systems GmbH & Co. KG, Pforzheim
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,90€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  3. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin