Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding-Pläne: Anonymous will…

Meine Güte Golem...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Güte Golem...

    Autor: Lapje 21.08.12 - 18:13

    ..ist es schon wirklich soweit mit euch gekommen? WIe wäre es, wenn ihr nicht einfach irgendwo abschreibt, sondern euch selber mit den Leuten unterhaltet, anstatt diese mit solch einem Blödsinn an den Pranger zu stellen?

    Ponader bekommt schon lange kein ALG II mehr, kann mittlerweile gut von eigener Arbeit leben, auch hat er genügend Aufträge, um die nächste Zeit gut auszukommen.

    Zudem lebt er nicht von der Partei, sondern die Partei hat ein Spendenkonto eingerichtet, für den Fall, dass er etwas braucht - dieses hat er aber noch nie anrühren müssen.

    Die Idee dahinter war vor allem folgende: Als Arbeitsloser hätte er jede Arbeit annehmen müssen, jeden Auftrag. So hätter z.B. auch Aufträge der NPD oder irgendwelchen anderen Organisationen annehmen müssen. Ich möchte nicht wissen, was hier losgewesen wäre, wenn er für andere, vielleicht auch extreme Parteien hätte etwas schreiben müssen. Zumal dadurch seine politische Integrität in Frage gestellt worden wäre. Vom Gewissenskonflikt einmal abgesehen. Darum hat sich die Partei auf diesen Weg geeinigt - alles freiwillig.

    Aber klar dass hier wieder die Rufe von wegen "nicht arbeitswillig" aufkomen.

    Man, ich fass es wirklich nicht mehr. Wir haben in der heutigen Zeit Möglichkeiten der INformationsbeschaffung, da hätten wir uns vor 25 Jahren die FInger nach geleckt. Und heute ist keine mehr in der Lage sich mal selber zu informieren?

    Ne, ich fass es wirklich nicht...

  2. Re: Meine Güte Golem...

    Autor: linksklick 21.08.12 - 18:20

    Ja natürlich hätte er für die NPD was schreiben müssen.

    So einfach ist das. man denkt sich einen Fall aus der so wahrscheinlich ist wie grüne Marsmännchen und begründet damit einfach alles.

    Da kann man echt nur noch lachen.

  3. Re: Meine Güte Golem...

    Autor: Lapje 21.08.12 - 18:27

    Bevor Du solch einen Müll schreibst, informiere DIch bitte. Du hast als ALG II -Emfpänger alles zu tun, um deine Bedürftigkeit zu verringern, das bedeutet, dass Du jede Möglichkeit annehmen musst, Geld zu verdienen. P. arbeitet unter anderem als Journalist, und so muss er jeden Auftrag für Artikel, Berichte oder sonst was annehmen - auch für andere Parteien. UNd das soll unwahrscheinlich sein?

    Aber lach Du nur...ich habe genügend Menschen erlebt denen solch ein Lachen irgendwann im Halse stecken geblieben ist...

  4. Re: Meine Güte Golem...

    Autor: linksklick 21.08.12 - 18:43

    jaja alle Hartzer müssen für die NPD arbeiten und deshalb verweigern sie die Arbeit

    Welch perfider Plan muahahaha

  5. Re: Meine Güte Golem...

    Autor: Lapje 21.08.12 - 18:46

    Du, es ins lächerliche ziehen macht es auch nicht besser...und die NPD war EIN Beispiel von mehreren, es würde auch nichts ändern wenn es die CDU, SPD oder sonst wer wäre...

    Wenn das ganze aber Deine kognitiven Fähigkeiten übersteigen sollte, suche die Schuld nicht bei anderen...

  6. Re: Meine Güte Golem...

    Autor: linksklick 21.08.12 - 18:48

    bring nur ein einziges Beispiel wo jemals jemand vom Arbeitsamt gezwungen wurde für die NPD zu arbeiten. Der Sachbearbeiter wäre in unserer Gesellschaft seine Stelle schneller los als du Nazi sagen kannst.

  7. Re: Meine Güte Golem...

    Autor: Lapje 21.08.12 - 19:05

    Hallo? Lesen? Verstehen? NPD = EIN BEISPIEL. Ersetze durch jede beliebige Partei.

    Und was ich bei diesem Verein selber erleben durfte (oder wenn ich ehrenamtlich Bedürftige begleite) zeigt mir deutlich, dass dies durchaus möglich ist.

    Von denen wurden auch schon trockene Alkoholiker zu Brauereien geschickt, oder Bedürftige einfach nach Aktenlage als Behindert erklärt...

    http://www.elo-forum.org/alg-ii/7644-haaaaaammer.html

    https://www.youtube.com/watch?v=_pqDhj-F3Q4

    Aber Du weisst es ja besser...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.12 19:11 durch Lapje.

  8. Re: Meine Güte Golem...

    Autor: linksklick 21.08.12 - 19:57

    Man erzähl hier keinen Humbug. Welche Partei lässt sich vom Arbeitsamt Journalisten schicken, die für die Partei was schreiben sollen. So einen fall gab es noch nie und wird es nie geben.

  9. Re: Meine Güte Golem...

    Autor: Lapje 21.08.12 - 20:05

    http://www.focus.de/politik/deutschland/piraten-geschaeftsfuehrer-ponader-bisher-musste-ich-mein-spenden-konto-nicht-anruehren_aid_802035.html

    ******



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.12 20:07 durch ap (Golem.de).

  10. Re: Meine Güte Golem...

    Autor: spiderbit 22.08.12 - 12:21

    hmm wieso es wäre ein Politischer Coupe (schreibt man das so ^^) gewesen, die NPD hätte das sicher gemacht rein wegen der Pressemitteilung... damit können sie Aufmerksamkeit erregen und zweitens auch noch dem Politischen Gegner schaden, die NPD hat die Piraten ziemlich aufm Kicker kannst mal nach googlen gab einige Politische reden ganz speziel gegen die Piraten... da sie ja viele Protestwähler binden sind sie die direktesten Konkurenten zu der NPD.

    Dann könnten die sich auch noch als Herrenmenschen aufspielen wenn sie dem verwirrten falsch geleiteten hilfsbedürftigen Ponader helfen würden wieder auf die richtige national anständige Spur zu kommen.

    Von daher ist es nur eine Frage wieviel Hirn die NPDler hätten eine gute Idee wäre es auf jeden fall aus deren Perspektive.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  3. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  4. netvico GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40