Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektronisches Papier in…

Faszinierend...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Faszinierend...

    Autor: Johnny Cache 19.10.05 - 10:29

    Aber mal ehrlich, seit fast einem Jahrzehnt liest man daß es in zwei Jahren™ Serienreif sei, aber selbst heute haben sie immer noch nicht die nötigen Auflösungen und Farbtiefen erreicht.
    Gut, die Displays werden nun endlich größer und werden unter diesem Gesichtpunkt bald™ tatsächlich brauchbar werden, aber ich schätze daß es vielleicht noch zwei Jahre dauert bis sie wirklich als farbloser Zeitungsersatz eingesetzt werden können.

    Von den angeblichen Anwendungsgebieten, welche ebenfalls noch nicht über die nötige Technik verfügen, möchte ich an dieser Stelle noch gar nicht anfangen...

  2. Re: Faszinierend...

    Autor: lus Tiger 19.10.05 - 11:46

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber mal ehrlich, seit fast einem Jahrzehnt liest
    > man daß es in zwei Jahren™ Serienreif sei, aber
    > selbst heute haben sie immer noch nicht die
    > nötigen Auflösungen und Farbtiefen erreicht.
    > Gut, die Displays werden nun endlich größer und
    > werden unter diesem Gesichtpunkt bald™ tatsächlich
    > brauchbar werden, aber ich schätze daß es
    > vielleicht noch zwei Jahre dauert bis sie wirklich
    > als farbloser Zeitungsersatz eingesetzt werden
    > können.
    >
    > Von den angeblichen Anwendungsgebieten, welche
    > ebenfalls noch nicht über die nötige Technik
    > verfügen, möchte ich an dieser Stelle noch gar
    > nicht anfangen...

    Ganz ehrlich: Wenn ich mir eine Zeitung kaufe, dann will ich druckerschwärze an den Flossen! Ich kann mir einfach kein Einsatzgebiet für dieses "E-Papier" vorstellen

  3. Re: Faszinierend...

    Autor: WindoofsUser 19.10.05 - 11:51

    lus Tiger schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ganz ehrlich: Wenn ich mir eine Zeitung kaufe,
    > dann will ich druckerschwärze an den Flossen! Ich
    > kann mir einfach kein Einsatzgebiet für dieses
    > "E-Papier" vorstellen

    Ich will keine Druckerschwärze an den Flossen, ganz ehrlich. Weiteres Einsatzgebiet sind Werbetafeln die dann gleich ganze Werbefilme abspielen. Schöne Beispiele gabs übrigens bei Minority Report zu sehen, sage nur Cornflakes-Schachtel.


  4. Re: Faszinierend...

    Autor: Xantilon 19.10.05 - 12:33

    WindoofsUser schrieb:

    > Schöne Beispiele gabs übrigens bei
    > Minority Report zu sehen, sage nur
    > Cornflakes-Schachtel.

    Oder bei Harry Potter. Da bewegen sich Zeitungen und Fotos auch.

  5. Re: Faszinierend...

    Autor: quote 19.10.05 - 12:08

    lus Tiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ganz ehrlich: Wenn ich mir eine Zeitung kaufe,
    > dann will ich druckerschwärze an den Flossen! Ich
    > kann mir einfach kein Einsatzgebiet für dieses
    > "E-Papier" vorstellen
    >


    ich sehe da einige anwendungsbereiche. schulen / uni / firmen / e-books / ...
    dabei darf man aber einiges nicht ausser acht lassen.
    da dieses produkt direkt gegen die papiermedien antritt, muss das produkt entsprechend relativ günstig in der anschaffung sein, bzw. e-books z.b. müssten wesentlich günstiger als das entsprechende papiermedium sein. des weiteren muss das e-papier eine gute haltbarkeit mitbringen. zu guter letzt, meiner meinung nach der wichtigste punkt, die gesammtkosten für das produkt (herstellung, umweltverschmutzung bei der herrstellung, recycling, ...) müssen mindestens genauso "gut" aussehen, wie beim klassischen papier. ansonsten wäre es reine geld verschwendung und ein schritt in die falsche richtung

  6. Re: Faszinierend...

    Autor: Midsommer 19.10.05 - 14:42

    Weshalb? man kauft sich ein solches E-Book-Papier und läd sich immer das benötigte herunter - also jeden Tag die Zeitung. Und man kann sie bequem in der Hosentasche transportieren. Das ist ja der Sinn dabei und schont die Umwelt.
    Oder willst du pro tag Tonnen an Elektronikschrott entsorgen?

    quote schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lus Tiger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Ganz ehrlich: Wenn ich mir eine Zeitung
    > kaufe,
    > dann will ich druckerschwärze an den
    > Flossen! Ich
    > kann mir einfach kein
    > Einsatzgebiet für dieses
    > "E-Papier"
    > vorstellen
    >
    > ich sehe da einige anwendungsbereiche. schulen /
    > uni / firmen / e-books / ...
    > dabei darf man aber einiges nicht ausser acht
    > lassen.
    > da dieses produkt direkt gegen die papiermedien
    > antritt, muss das produkt entsprechend relativ
    > günstig in der anschaffung sein, bzw. e-books z.b.
    > müssten wesentlich günstiger als das entsprechende
    > papiermedium sein. des weiteren muss das e-papier
    > eine gute haltbarkeit mitbringen. zu guter letzt,
    > meiner meinung nach der wichtigste punkt, die
    > gesammtkosten für das produkt (herstellung,
    > umweltverschmutzung bei der herrstellung,
    > recycling, ...) müssen mindestens genauso "gut"
    > aussehen, wie beim klassischen papier. ansonsten
    > wäre es reine geld verschwendung und ein schritt
    > in die falsche richtung
    >


  7. Re: Faszinierend...

    Autor: NN 19.10.05 - 16:48

    jop, dann brauch das ding zwar noch ne i ternetanbindung oda so... aber sobald man ne einsetige zeitung hätte wäre das schon witzig

  8. Re: Faszinierend...

    Autor: Toblerone 19.10.05 - 13:28

    > Ganz ehrlich: Wenn ich mir eine Zeitung kaufe,
    > dann will ich druckerschwärze an den Flossen! Ich
    > kann mir einfach kein Einsatzgebiet für dieses
    > "E-Papier" vorstellen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Evolution


  9. Re: Faszinierend...

    Autor: Papiermüllverme... 19.10.05 - 17:03

    > Ganz ehrlich: Wenn ich mir eine Zeitung kaufe,
    > dann will ich druckerschwärze an den Flossen! Ich
    > kann mir einfach kein Einsatzgebiet für dieses
    > "E-Papier" vorstellen

    klar, und Telefon braucht auch keiner, ich will die Reaktion desjenigen, mit dem ich rede, sehen!

    - Mir wäre eine Zeitung, die ich per Bloototh morgens auf mein E-Paper bekomme lieber, als eine die ich danach wegschmeisse;
    - Meiner Tochter wäre Schulbücher, die aus 2 Seiten E-Paper bestehen deutlich lieber, als schon mit 12 Rückenprobleme zu bekommen;
    - Im Urlaub am Strand mal eben aus 200 Büchern eins aussuchen zu können, ohne den Koffer mit an den Strand zu nehmen *seufz*

    Ich könnte noch 20.000 Ideen anführen, wo E-Paper besser wäre als "normales" (frag z.B. mal den Wald deines Vertrauens, oder deinen Papiermülleimer), bin aber heute etwas zu schreibfaul, als Anstoss für deine mangelnde Vorstellungskraft sollte es aber reichen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Berlin
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55