1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bodyhacking: Wie aus Menschen…

@golem.de

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem.de

    Autor: __destruct() 24.08.12 - 22:56

    > Tim Cannon will einen Schritt weitergehen. Zusammen mit anderen Biohackern hat er ein Gerät namens Bottlenose entwickelt, ein Radarsystem. Es ist so groß wie eine Zigarettenschachtel und sendet elektromagnetische Impulse aus. Werden die von der Umgebung reflektiert, nimmt Cannon das in seinem Magnetfinger wahr, sagt er im Gespräch mit The Verge.


    1. Springt im Video zu 6:30 oder kurz danach und überlegt noch mal, ob das Ding so groß ist wie eine Zigarettenschachtel, oder doch eher etwas schmaler aber länger und außerdem auch ohne den Schalter oben drauf mehr als 3 Mal so hoch.

    2. Ins Stutzen gekommen bin ich eigentlich wegen "sendet elektromagnetische Impulse aus. Werden die von der Umgebung reflektiert, nimmt Cannon das in seinem Magnetfinger wahr". Das Video hat mich dann bestätigt, denn ausgesendet und reflektiert werden Ultraschallwellen. Springt dazu zu 5:40, denn da sagt er Folgendes: "And here is our ping sensor, which works on ultrasonic frequencies." (von leichtem Slang und den englischen Ähms befreit)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. .NET software developer (m/f/d)
    PM-International AG, Speyer
  2. Director of global SW Test (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. Automotive Security Analyst (m/w/d)
    Volkswagen AG, Wolfsburg
  4. Project Engineer for optimization and digitalization (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Schweinfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de