1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft mit eigenen "Open-Source…

Allgemeine Frage zum Thema Lizensen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Allgemeine Frage zum Thema Lizensen

    Autor: Möp 19.10.05 - 17:19

    Ich hab da mal eine ganz dämliche Frage. In letzter Zeit kam es ja ab und zu zu Meldungen, dass angeblich irgendein Programm der Firma X irgendwelche Quelltexte der Firma Y verwendet hat und die deswegen verklagt wurde.
    Meine Frage: Wie will man das herausfinden? Decompilieren ist doch gar nicht möglich. Und ASM-Code sagt ja nun nichts über den ursprünglichen Algorithmus in der jeweiligen Sprache aus.
    Wie kommt man dazu, sowas zu behaupten?

  2. Re: Allgemeine Frage zum Thema Lizensen

    Autor: soso 19.10.05 - 17:43

    Meist durch Fehler so ala " Ups, die Fehlermeldung kenne ich hmm woher ... ah ja die ist ja von mir!"


  3. Re: Allgemeine Frage zum Thema Lizensen

    Autor: keins 19.10.05 - 17:49

    Ht man nicht dan das recht zu decompieliern wenn man so etwas(" Ups, die Fehlermeldung kenne ich hmm woher ... ah ja die ist ja von mir!")
    bemerkt. um die bahauptung zu untermauern?



    soso schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meist durch Fehler so ala " Ups, die Fehlermeldung
    > kenne ich hmm woher ... ah ja die ist ja von
    > mir!"
    >
    >


  4. Re: Allgemeine Frage zum Thema Lizensen

    Autor: Möp 19.10.05 - 17:55

    Wie gesagt, decompilieren ist nicht möglich! Deswegen wundere ich mich ja, wie man darauf kommt. Zumal Fehlermeldungen meistens eh immer gleich sind. Und wer sowas "professionell" macht, wird doch sicherlich die Texte ändern!?

    keins schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ht man nicht dan das recht zu decompieliern wenn
    > man so etwas(" Ups, die Fehlermeldung kenne ich
    > hmm woher ... ah ja die ist ja von mir!")
    > bemerkt. um die bahauptung zu untermauern?
    >
    > soso schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Meist durch Fehler so ala " Ups, die
    > Fehlermeldung
    > kenne ich hmm woher ... ah ja
    > die ist ja von
    > mir!"
    >
    >


  5. Re: Allgemeine Frage zum Thema Lizensen

    Autor: pixel2 19.10.05 - 18:03

    > Wie gesagt, decompilieren ist nicht möglich!
    > Deswegen wundere ich mich ja, wie man darauf
    > kommt. Zumal Fehlermeldungen meistens eh immer
    > gleich sind. Und wer sowas "professionell" macht,
    > wird doch sicherlich die Texte ändern!?

    es sind ja auch nicht nur die fehlermeldungen. vielleicht auch versteckte meldungen, gleiches verhalten, gleiche ergebnisse... da gibt's ja viel. aber genauso gut, kann man das auch verheimlichen. aber meistens ist es ja so, dass man alleine das problem nicht lösen kann, so dass man den quellcode einfach kopiert. würde man den quellcode komplett abändern können, hätte man das problem wahrscheinlich auch selbst lösen können und hätte es nicht kopieren brauchen.

  6. Re: Allgemeine Frage zum Thema Lizensen

    Autor: Zitronenkuchen 19.10.05 - 18:19

    Möp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab da mal eine ganz dämliche Frage. In
    > letzter Zeit kam es ja ab und zu zu Meldungen,
    > dass angeblich irgendein Programm der Firma X
    > irgendwelche Quelltexte der Firma Y verwendet hat
    > und die deswegen verklagt wurde.
    > Meine Frage: Wie will man das herausfinden?
    > Decompilieren ist doch gar nicht möglich. Und
    > ASM-Code sagt ja nun nichts über den
    > ursprünglichen Algorithmus in der jeweiligen
    > Sprache aus.
    > Wie kommt man dazu, sowas zu behaupten?


    Du hast doch sicher schon mal von irgendwelchen versteckten Funktionen gehört, die nur durch eine umständliche Abfolge von Tastenkombinationen oder andere abenteurlichen Prozeduren erst zum Vorschein kommen. Auch bekannt als Eastereggs, die von den meisten mehr als Gag angesehen werden. Eben diese Methoden stellen eine Möglichkeit dar, zumindest sehr grob kopierten Quellcode zu entlarven.

  7. Re: Allgemeine Frage zum Thema Lizensen

    Autor: Flo++ 19.10.05 - 18:21

    > es sind ja auch nicht nur die fehlermeldungen.
    > vielleicht auch versteckte meldungen, gleiches
    > verhalten, gleiche ergebnisse... da gibt's ja
    > viel. aber genauso gut, kann man das auch
    > verheimlichen. aber meistens ist es ja so, dass
    > man alleine das problem nicht lösen kann, so dass
    > man den quellcode einfach kopiert. würde man den
    > quellcode komplett abändern können, hätte man das
    > problem wahrscheinlich auch selbst lösen können
    > und hätte es nicht kopieren brauchen.
    Aber woher weisst Du dann, was der Code macht, den Du gerade kopiert hast, wenn Du ihn nicht zumindest mal durchgeguckt hast? Verstehen waere natuerlich noch besser, aber dann kann man ihn gleich etwas abaendern, um es nicht allzu deutlich zu machen...

  8. Re: Allgemeine Frage zum Thema Lizensen

    Autor: ROFL 20.10.05 - 08:20

    Flo++ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber woher weisst Du dann, was der Code macht, den
    > Du gerade kopiert hast, wenn Du ihn nicht
    > zumindest mal durchgeguckt hast?

    wozu? solange die quelle sagt, was am ende dabei rum kommt, muss man sich nicht näher damit befassen.

    > Verstehen waere
    > natuerlich noch besser, aber dann kann man ihn
    > gleich etwas abaendern, um es nicht allzu deutlich
    > zu machen...

    man könnte auch seine kriminelle energie stecken lassen und selber programmieren lernen...

  9. stimmt so nicht.

    Autor: ROFL 20.10.05 - 08:24

    Möp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie gesagt, decompilieren ist nicht möglich!

    decompilieren ist sehr wohl möglich. nur wird das ergebnis vom original abweichen (bezeichner sind abweichend). aber identisch muss es ja auch nicht sein, um nen klau zu bemerken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Witzenmann GmbH, Pforzheim
  3. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15