Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bill Gates: Blu-ray-Kopierschutz…

von wegen "Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. von wegen "Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf"

    Autor: Anonymous 20.10.05 - 14:08

    > Dennoch erscheint die Aussage sehr gewagt und zudem recht amerikazentriert, denn nicht überall auf der Welt gibt es Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf

    Ich war im letzten Jahr auf Durchreise entlang der Westküste der USA und habe mich sehr gewundert, wie schlecht die Netzanbindung ist. Selbst in den besseren Hotels kann man froh sein, wenn man überhaupt einen WLAN-Hotspot vorfindet. In D sind wir weitaus besser vernetzt.

  2. Re: von wegen "Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf"

    Autor: http://www.kein-dsl.de 20.10.05 - 14:12

    > In D sind wir weitaus besser vernetzt.


    Sehr witzig!
    http://www.kein-dsl.de

  3. Re: von wegen "Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf"

    Autor: Kwushculres 20.10.05 - 15:04

    LOL, Idiot. Auf so einen post fallen wahrscheinlich wieder allmögliche Ignoranten rein wie dumme Schafe.

  4. Re: von wegen "Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf"

    Autor: Anonymous 20.10.05 - 16:21

    Kwushculres schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LOL, Idiot. Auf so einen post fallen
    > wahrscheinlich wieder allmögliche Ignoranten rein
    > wie dumme Schafe.

    Warst du denn schon mal drüben?

  5. Re: von wegen "Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf"

    Autor: Bibabuzzelmann 20.10.05 - 17:10

    "denn nicht überall auf der Welt gibt es Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf - das wird sich auch so schnell nicht ändern."


    Gerade wo dus sagst, durch Kabel Digital Home, wird mein DSL bald schneller, dann hab ich statt DSL 1000, 2000 und über das Antennenkabel und billiger isses auch *g
    Und ich denke mal, dass es das auch bald im letzten Dorf geben wird, wenns nicht schon so ist ^^

    Ich mein ich wohne hier in einem Teil, dens nichtmal auf der Karte gibt *g




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.05 17:11 durch Bibabuzzelmann.

  6. Re: von wegen "Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf"

    Autor: NN 20.10.05 - 19:42

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "denn nicht überall auf der Welt gibt es
    > Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf - das
    > wird sich auch so schnell nicht ändern."
    >
    > Gerade wo dus sagst, durch Kabel Digital Home,
    > wird mein DSL bald schneller, dann hab ich statt
    > DSL 1000, 2000 und über das Antennenkabel und
    > billiger isses auch *g
    > Und ich denke mal, dass es das auch bald im
    > letzten Dorf geben wird, wenns nicht schon so ist
    > ^^
    >
    > Ich mein ich wohne hier in einem Teil, dens
    > nichtmal auf der Karte gibt *g
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.10.05 17:11.


    Also in Liepe gibts noch kein DSL, dann hätte sich mein Schulkollege schon gemeldet ^^

  7. Re: von wegen "Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf"

    Autor: Bibabuzzelmann 20.10.05 - 21:18

    Bin jetzt auch nicht genau informiert, aber wenn man Kabel Digital Home nutzt, dann brauch man keine DSL Box oder sowas mehr, das läuft dann alles übers Kabelfernsehn, da gibts dann ne Extra Box mit 3 Anschlüssen, einer fürs TV, einer für Radio und einer für die Internetverbindung die genauso schnell ist wie TDSL 2000

    Es ist auch ne Flatrate ohne Volumenbegrenzung und sogar das Telefonieren ist in Deutschland gratis, vorrausgesetzt, der am Ende der Leitung hat es auch.
    Muss noch warten bis mir die Telekom das angeforderte Prospekt schickt.

    Das Komplette Paket mit der Flat usw soll zusammen ca.29€ kosten und ist somit auch billiger, wie die ganzen einzelnen Anschlüsse.

    Musst mal nachfragen ob es dort angeboten wird, aber ich glaube das ist doch Deutschlandweit !? Läuft ja über Kabelfernsehn.

  8. Re: von wegen "Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf"

    Autor: :-) 21.10.05 - 09:09

    http://www.kein-dsl.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > In D sind wir weitaus besser vernetzt.
    >
    > Sehr witzig!
    >

    LOL,was willst du denn mit dieser Abzocker-Lösung namens: DSL
    es wird hier nur so stark propagiert, damit noch soviel geld aus den alten kabelnetzen geholt werden kann, wie es nur geht... kein land der welt das sich richtung industrienation bewegt, verkabelt heute noch unterirdisdch.... mit den vorhandenen Funkttechnologien könnten wir längst besser versorgt sein, als DSL es je schaffen wird...vor allem mit symetrischen Datenraten, und nicht diesem Mist wie ADSL...

  9. Re: von wegen "Breitband-Anbindungen bis ins letzte Dorf"

    Autor: Bibabuzzelmann 21.10.05 - 17:48

    Das mit dem Telekomprospekt war Käse, es hat nix mit der Telekom zu tun^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  4. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Ãœberblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. The Witcher: Erster Netlix-Trailer zeigt Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netlix-Trailer zeigt Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.

  2. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  3. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.


  1. 11:57

  2. 17:52

  3. 15:50

  4. 15:24

  5. 15:01

  6. 14:19

  7. 13:05

  8. 12:01