Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorfall auf der Ifa: Samsung…

Also alles gar nicht so schlimm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: 4x 04.09.12 - 11:10

    Gut gemacht, Samsung. Dumm gelaufen für Jeff. Danke an Lars von allaboutsamsung.de für die Aufklärung.

    Und Golem: bitte beim nächsten Mal (ja, ich weiß Zeit ist Geld im Newsbereich) etwas genauer recherchieren und gern auch mal etwas warten, manchmal (oder meist) sieht eine Geschichte nämlich anders aus als sie wirklich ist.

  2. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: herrbert 04.09.12 - 11:28

    Was denn für eine Aufklärung? Woher weiss denn "Lars" von "Dingsblog" was "jeff" sonst noch mit Samsung besprochen hat? Stand doch auch hier im ersten Artikel klar, dass er angesagt hat diverse Dinge nicht zu tun. Wenn man ihn dann trotzdem einfliegt ist es doch wurst was irgendwer anders in irgendwelchen E-Mails gelesen hat.

  3. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: Jakelandiar 04.09.12 - 11:53

    herrbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was denn für eine Aufklärung? Woher weiss denn "Lars" von "Dingsblog" was
    > "jeff" sonst noch mit Samsung besprochen hat? Stand doch auch hier im
    > ersten Artikel klar, dass er angesagt hat diverse Dinge nicht zu tun. Wenn
    > man ihn dann trotzdem einfliegt ist es doch wurst was irgendwer anders in
    > irgendwelchen E-Mails gelesen hat.

    Lies nicht den Golem Artikel der ist in diesem Fall einfach nur Müll.

    Da fehlen einfach so gut wie alle wichtigen Informationen.

    Denn mit Samsung, hat er GARNICHTS abgemacht oder besprochen.
    Er hat die Bedienung irgendeiner Zweistelle dieses Mobiler Programmes bei sich gestellt, die gar keine Befugnisse hatten dazu irgend eine Aussage zu machen, ihm einfach das OK gegeben haben, in Wirklichkeit an Samsung aber weitergegeben haben das er als Promoter kommt.

  4. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: Abseus 04.09.12 - 12:27

    4x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut gemacht, Samsung. Dumm gelaufen für Jeff. Danke an Lars von
    > allaboutsamsung.de für die Aufklärung.
    >
    > Und Golem: bitte beim nächsten Mal (ja, ich weiß Zeit ist Geld im
    > Newsbereich) etwas genauer recherchieren und gern auch mal etwas warten,
    > manchmal (oder meist) sieht eine Geschichte nämlich anders aus als sie
    > wirklich ist.

    Ja und weil alles sooooo anders ist als es scheint hat sich Samsung auch entschuldigt!

    Es bleibt dabei Samsung hat da ne ziemliche Sauerei abgezogen...

  5. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: Abseus 04.09.12 - 12:29

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > herrbert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was denn für eine Aufklärung? Woher weiss denn "Lars" von "Dingsblog"
    > was
    > > "jeff" sonst noch mit Samsung besprochen hat? Stand doch auch hier im
    > > ersten Artikel klar, dass er angesagt hat diverse Dinge nicht zu tun.
    > Wenn
    > > man ihn dann trotzdem einfliegt ist es doch wurst was irgendwer anders
    > in
    > > irgendwelchen E-Mails gelesen hat.
    >
    > Lies nicht den Golem Artikel der ist in diesem Fall einfach nur Müll.
    >
    > Da fehlen einfach so gut wie alle wichtigen Informationen.
    >
    > Denn mit Samsung, hat er GARNICHTS abgemacht oder besprochen.
    > Er hat die Bedienung irgendeiner Zweistelle dieses Mobiler Programmes bei
    > sich gestellt, die gar keine Befugnisse hatten dazu irgend eine Aussage zu
    > machen, ihm einfach das OK gegeben haben, in Wirklichkeit an Samsung aber
    > weitergegeben haben das er als Promoter kommt.

    Na is klar und das alles hast du aus deine Kristallkugel was? ;-)

  6. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: TomasVittek 04.09.12 - 13:13

    4x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut gemacht, Samsung. Dumm gelaufen für Jeff. Danke an Lars von
    > allaboutsamsung.de für die Aufklärung.
    >
    > Und Golem: bitte beim nächsten Mal (ja, ich weiß Zeit ist Geld im
    > Newsbereich) etwas genauer recherchieren und gern auch mal etwas warten,
    > manchmal (oder meist) sieht eine Geschichte nämlich anders aus als sie
    > wirklich ist.


    HAHA. Was ist das denn fuer ein Goennerhaftes geschwaetz. Samsung hat sich ENTSCHULDIGT. Und wo da Aufklaerung sein soll in diesem Blog kann wohl nur der verblendetste Samsung Fan entdecken...

  7. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: hyperlord 04.09.12 - 13:45

    > Ja und weil alles sooooo anders ist als es scheint hat sich Samsung auch
    > entschuldigt!

    Das nennt sich Schadensbegrenzung und gehört zur PR.

    Leider schalten die wenigsten Menschen heute ihr Gehirn ein und hinterfragen News/Meldungen kritisch oder machen sich die Mühe, auch mal die andere Seite zu Wort kommen zu lassen.
    Stattdessen wir einfach blind das geglaubt, was jemand anders kolportiert. Das ist insofern auch eine Ohrfeige für all die Medien, die die einseitige Darstellung des Bloggers 1:1 übernommen haben.

    So wie es sich inzwischen darstellt, war das Problem offenbar die Mobiler-Agentur in Indien, die dem Blogger sagt, er kann als Blogger zur IFA und Samsung sagt, der Blogger käme als Promoter. Damit war das Problem vorprogrammiert, wobei man auch noch einmal festhalten muss, dass der Blogger vorher hätte erkennen können, dass da etwas schief läuft aufgrund der E-Mails, die er im Vorfeld bekommen hat.

    > Es bleibt dabei Samsung hat da ne ziemliche Sauerei abgezogen...
    Die Reaktion von Samsung war ziemlich hart - aber auch ein Stück weit nachvollziehbar, wenn sie Flug & Unterkunft zahlen und nicht die - vermeintlich - zugesagt Gegenleistung bekommen. Klar wäre es schlauer gewesen, das Problem anders zu regeln - so hat man eben den PR-Schaden.

  8. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: Netspy 04.09.12 - 14:21

    Wie wäre es denn mal damit, den Artikel hier erst mal zu lesen, anstatt sinnlos Samsung zu verteidigen? Aus dem Artikel geht nämlich klar hervor, dass Samsung Mist gebaut hat und sich entsprechend auch entschuldigt hat. Damit ist auch die Aussage von Lars falsch und Samsung und den Samsung-Fanblog allaboutsamsung.de stehen dumm da.

  9. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: StefanKehrer 04.09.12 - 14:44

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jakelandiar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > herrbert schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was denn für eine Aufklärung? Woher weiss denn "Lars" von "Dingsblog"
    > > was
    > > > "jeff" sonst noch mit Samsung besprochen hat? Stand doch auch hier im
    > > > ersten Artikel klar, dass er angesagt hat diverse Dinge nicht zu tun.
    > > Wenn
    > > > man ihn dann trotzdem einfliegt ist es doch wurst was irgendwer anders
    > > in
    > > > irgendwelchen E-Mails gelesen hat.
    > >
    > > Lies nicht den Golem Artikel der ist in diesem Fall einfach nur Müll.
    > >
    > > Da fehlen einfach so gut wie alle wichtigen Informationen.
    > >
    > > Denn mit Samsung, hat er GARNICHTS abgemacht oder besprochen.
    > > Er hat die Bedienung irgendeiner Zweistelle dieses Mobiler Programmes
    > bei
    > > sich gestellt, die gar keine Befugnisse hatten dazu irgend eine Aussage
    > zu
    > > machen, ihm einfach das OK gegeben haben, in Wirklichkeit an Samsung
    > aber
    > > weitergegeben haben das er als Promoter kommt.
    >
    > Na is klar und das alles hast du aus deine Kristallkugel was? ;-)

    Und selbst wenn dem so wäre, dann wäre das nicht das Problem des Bloggers, sondern das von Samsung.

  10. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: StefanKehrer 04.09.12 - 14:51

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ja und weil alles sooooo anders ist als es scheint hat sich Samsung auch
    > > entschuldigt!
    >
    > Das nennt sich Schadensbegrenzung und gehört zur PR.
    >
    > Leider schalten die wenigsten Menschen heute ihr Gehirn ein und
    > hinterfragen News/Meldungen kritisch oder machen sich die Mühe, auch mal
    > die andere Seite zu Wort kommen zu lassen.
    > Stattdessen wir einfach blind das geglaubt, was jemand anders kolportiert.
    > Das ist insofern auch eine Ohrfeige für all die Medien, die die einseitige
    > Darstellung des Bloggers 1:1 übernommen haben.
    >

    Haben sie nicht, es wurden weitere Leute befragt, die aber nicht öffentlich genannt werden mochten, die das Vorgehen von Samsung und die Ausgestaltung des Programmes bestätigt haben.

    Samsung hat ja seiner Darstellung nicht grundsätzlich widersprochen, sondern versucht sich mit "Missverständnissen" heraus zu reden. Nach dem Motto, wir geben nicht mehr zu, als eh schon bewiesen ist.

    > So wie es sich inzwischen darstellt, war das Problem offenbar die
    > Mobiler-Agentur in Indien, die dem Blogger sagt, er kann als Blogger zur
    > IFA und Samsung sagt, der Blogger käme als Promoter. Damit war das Problem
    > vorprogrammiert, wobei man auch noch einmal festhalten muss, dass der
    > Blogger vorher hätte erkennen können, dass da etwas schief läuft aufgrund
    > der E-Mails, die er im Vorfeld bekommen hat.
    >

    Nur dumm, dass laut Samsung Mobilers Programm, gar keine Promoter sondern nur Blogger gibt. Jedenfalls stellt sich deren Seite so da:

    http://blog.samsung.at/2012/08/gesucht-samsung-mobilers/

    Das man hier für Samsung promoten soll wird hier nicht ersichtlich, und es ist auch absolut unüblich sich Hofberichterstattung von Bloggern zu kaufen. Jedenfalls nicht auf offiziellem Wege, was inoffiziell passiert ist eine andere Sache. Das wird aber wohl keiner gut finden.


    > > Es bleibt dabei Samsung hat da ne ziemliche Sauerei abgezogen...
    > Die Reaktion von Samsung war ziemlich hart - aber auch ein Stück weit
    > nachvollziehbar, wenn sie Flug & Unterkunft zahlen und nicht die -
    > vermeintlich - zugesagt Gegenleistung bekommen. Klar wäre es schlauer
    > gewesen, das Problem anders zu regeln - so hat man eben den PR-Schaden.

    Tja, ganz klar das Problem von Samsung, und nicht des Bloggers.

  11. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: Abseus 04.09.12 - 15:19

    > Und selbst wenn dem so wäre, dann wäre das nicht das Problem des Bloggers,
    > sondern das von Samsung.

    Eben das ist ja das was ich meine! Und ich denke sehr wohl das Samsung informiert war!

  12. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: Abseus 04.09.12 - 22:25

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ja und weil alles sooooo anders ist als es scheint hat sich Samsung auch
    > > entschuldigt!
    >
    > Das nennt sich Schadensbegrenzung und gehört zur PR.
    >
    > Leider schalten die wenigsten Menschen heute ihr Gehirn ein und
    > hinterfragen News/Meldungen kritisch oder machen sich die Mühe, auch mal
    > die andere Seite zu Wort kommen zu lassen.
    > Stattdessen wir einfach blind das geglaubt, was jemand anders kolportiert.
    > Das ist insofern auch eine Ohrfeige für all die Medien, die die einseitige
    > Darstellung des Bloggers 1:1 übernommen haben.
    >
    > So wie es sich inzwischen darstellt, war das Problem offenbar die
    > Mobiler-Agentur in Indien, die dem Blogger sagt, er kann als Blogger zur
    > IFA und Samsung sagt, der Blogger käme als Promoter. Damit war das Problem
    > vorprogrammiert, wobei man auch noch einmal festhalten muss, dass der
    > Blogger vorher hätte erkennen können, dass da etwas schief läuft aufgrund
    > der E-Mails, die er im Vorfeld bekommen hat.
    >
    > > Es bleibt dabei Samsung hat da ne ziemliche Sauerei abgezogen...
    > Die Reaktion von Samsung war ziemlich hart - aber auch ein Stück weit
    > nachvollziehbar, wenn sie Flug & Unterkunft zahlen und nicht die -
    > vermeintlich - zugesagt Gegenleistung bekommen. Klar wäre es schlauer
    > gewesen, das Problem anders zu regeln - so hat man eben den PR-Schaden.

    Auch wenn du noch 10 mal den selben text irgendwo reinkopierst so wird sein Wahrheitsgehalt nicht größer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. STAUFEN.AG, Köngen
  4. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 39,99€
  3. (-77%) 3,45€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02