Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabel Deutschland: "Bundesweites…

Oh Gott - KD Ist doch schon mit Normalkunden überfordert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh Gott - KD Ist doch schon mit Normalkunden überfordert

    Autor: DerJochen 04.09.12 - 21:24

    Was soll dann das Projekt? Das wird dann doch auch nie fertig wie der Flughafen. Was Wowereit anfasst geht momentan schief.

    Berlin hat andere Probleme - noch eins mehr ? Muss das sein !?

  2. Re: Oh Gott - KD Ist doch schon mit Normalkunden überfordert

    Autor: __destruct() 04.09.12 - 21:53

    Berlin besteht praktisch nur aus Baustellen. Vielleicht sollte man an diesen auch mal bauen, denn alles steht still, weil das Geld fehlt. Es ist sowieso ein idiotisches System. Man könnte Millionen Arbeitslosen ein Job verschaffen, in den Branchen, in denen je nach Situation gerade viel Arbeitskraftbedarf herrscht und die man auch gut gebrauchen kann. Man könnte Kabel für schnelleres Internet verlegen lassen und dabei gleich noch mal die Straßen richtig erneuern und nicht immer nur flicken, denn aus meiner Sicht (ich fahre mehr Motorrad als Auto) macht das Zugeflicke die Situation meistens viel schlimmer. Besonders, wenn man auf nur zwei Rädern unterwegs ist.

    Es sollten mal mehr Leute kapieren, dass es nicht nur darauf ankommt, wie viel Geld ausgegeben wird, sondern auch darauf, wem es gegeben wird. Gibt man Leuten Geld, die kaum dazu in der Lage sind, zu sparen und alles sofort ausgeben, ist das etwas komplett anderes, als wenn man Leuten Geld gibt, die sich das auf ihr Konto packen. Bekommen Leute wenig genug Geld, um sparen zu können, fließt dieses Geld sofort wieder zurück in die Wirtschaft und der Staat bekommt nahezu all seine Ausgaben binnen kürzester Zeit zurück. Leisten sie dann noch einen konstruktiven Beitrag, geht es der ganzen Gesellschaft besser.

  3. Re: Oh Gott - KD Ist doch schon mit Normalkunden überfordert

    Autor: AuchDabei 05.09.12 - 08:07

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es sollten mal mehr Leute kapieren, dass es nicht nur darauf ankommt, wie
    > viel Geld ausgegeben wird, sondern auch darauf, wem es gegeben wird. Gibt
    > man Leuten Geld, die kaum dazu in der Lage sind, zu sparen und alles sofort
    > ausgeben, ist das etwas komplett anderes, als wenn man Leuten Geld gibt,
    > die sich das auf ihr Konto packen. Bekommen Leute wenig genug Geld, um
    > sparen zu können, fließt dieses Geld sofort wieder zurück in die Wirtschaft
    > und der Staat bekommt nahezu all seine Ausgaben binnen kürzester Zeit
    > zurück. Leisten sie dann noch einen konstruktiven Beitrag, geht es der
    > ganzen Gesellschaft besser.


    Auf was bezieht sich das jetzt? Auf den Berliner Haushalt oder ist das eine allgemeine - und natürlich druchaus richtige - Aussage?

  4. Re: Oh Gott - KD Ist doch schon mit Normalkunden überfordert

    Autor: __destruct() 05.09.12 - 21:44

    Die Aussage bezieht sich auf die allgemeine Einstellung zu politisch verwalteten Ausgaben. Berlin hat außerdem das Problem, dass sie Baustellen zwar beginnen, aber nicht zu Ende bringen. Letzteres mag aber vielleicht auch nur ein subjektiver Eindruck von mir sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Hays AG, Leipzig
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15