1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valves Steam: Gelöschtes…

Geschickt!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Geschickt!

    Autor: dabbes 05.09.12 - 12:53

    Statt selbst nach Spielen zu suchen die man verkaufen kann, lässt man die User die Arbeit machen.

  2. Re: Geschickt!

    Autor: Ben Dover 05.09.12 - 14:23

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt selbst nach Spielen zu suchen die man verkaufen kann, lässt man die
    > User die Arbeit machen.

    Da hat wohl jemand das Prinzip nicht verstanden...
    Hast du ein iPhone?

  3. Re: Geschickt!

    Autor: DekenFrost 05.09.12 - 15:05

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt selbst nach Spielen zu suchen die man verkaufen kann, lässt man die
    > User die Arbeit machen.


    Die Steam User haben sich schon seit langem beschwert, dass sie keine möglichkeit haben das Auswahlverfahren von Valve mitzubestimmen .. Greenlight ist also quasi eine direkte antwort darauf.

    Aber klar, warum über das Thema informieren wenn man auch einfach so mal seinen Senf dazu abgeben kann :)

  4. Re: Geschickt!

    Autor: Ben Dover 05.09.12 - 15:15

    Informieren? Und dann auch noch am besten selbst mitbestimmen statt sich alles von ner Firma diktieren lassen? Wo kämen wir denn dahin wenn jeder so denken würde? Tsss

  5. Re: Geschickt!

    Autor: dabbes 05.09.12 - 15:46

    Ja besser geht es wirklich nicht, die User glauben jetzt sogar noch sie hätten es in der Hand.
    Valve macht alles richtig!

  6. Re: Geschickt!

    Autor: dabbes 05.09.12 - 15:47

    Und du?

  7. Re: Geschickt!

    Autor: Ben Dover 05.09.12 - 16:02

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja besser geht es wirklich nicht, die User glauben jetzt sogar noch sie
    > hätten es in der Hand.
    > Valve macht alles richtig!


    Warum trollst du hier eigentlich rum?
    Steam gibt Entwicklern und Spielern ne gute Möglichkeit, was ist daran dein Problem?

  8. Re: Geschickt!

    Autor: RP-01 08.09.12 - 18:03

    Einzig logische Erklärung: Er ist ein EA-Fanboy.
    Wüsste absolut gar nicht, warum ein durchschnittlicher Mensch "Greenlight" ansonsten in irgend einer Weise für schlecht empfinden sollte.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Engineer (m/w/d) - Operating Systems
    über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Großraum Düsseldorf, Dortmund
  2. Qualitätsingenieur (m/w/d) Softwarequalität
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  4. Verwaltungsprofessur (W2) für das Lehrgebiet Informatik
    HAWK - Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen Leitweg-ID: 030-0000000087-83, Göttingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,99€
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00