1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Kindle Fire werden…

Das geht so nicht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das geht so nicht!

    Autor: niggonet 09.09.12 - 19:35

    Ich finde das eine ziemlich kranke Geschäftsidee. Wenn ich etwas kaufe, will ich es werbefrei haben, und nicht noch dafür extra zahlen müssen! Wenn ich so ein Ding hätte, würde ich ein Custom ROM aufspielen, glaube ich.

  2. Re: Das geht so nicht!

    Autor: ZeroSama 09.09.12 - 20:02

    Naja, meckerst du bei Zeitschriften über die Werbung?

  3. Re: Das geht so nicht!

    Autor: Registrierungszwang stinkt! 09.09.12 - 20:11

    ZeroSama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, meckerst du bei Zeitschriften über die Werbung?

    In Deutschland meckert da sicher keiner. Aber auch nur wir sind so dumm. Der Rest der Welt hat schon vor einiger Zeit erkannt, dass Zeitschriften kostenlos sein sollten. Daher bekommt man in den USA/UK/etc auch Abos für 1% des Kioskpreises.

  4. Re: Das geht so nicht!

    Autor: ZeroSama 09.09.12 - 23:59

    Hu? Wie wird das denn finanziert? oô

  5. Re: Das geht so nicht!

    Autor: hubie 10.09.12 - 09:39

    Registrierungszwang stinkt! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ZeroSama schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, meckerst du bei Zeitschriften über die Werbung?
    >
    > In Deutschland meckert da sicher keiner. Aber auch nur wir sind so dumm.
    > Der Rest der Welt hat schon vor einiger Zeit erkannt, dass Zeitschriften
    > kostenlos sein sollten. Daher bekommt man in den USA/UK/etc auch Abos für
    > 1% des Kioskpreises.


    Deswegen sind Zeitschriften überall sonst kostenlos? Kostenlos is ganz schön teuer, z.B. in Spanien und Frankreich...

    btw... wie finanzieren die Kioske die konkurrenzlos billigen Internet angebote? Und achja: Dann kauf ich doch Zeitungen und verbrenne sie, die Kosten für den Brennwert sind nämlich zu niedrige wage ich zu behaupten, wenn sie da ja so gut wie nix kosten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. windream, Bochum
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45