Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD senkt Prozessor-Preise

Verarsche

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verarsche

    Autor: Micha_Der_Erste 24.10.05 - 11:19

    Also die Händler gehen mir langsam alle gegen den Zeiger.
    Bei den meisten ist die letzte Preissenkung von vor ein paar Monaten noch nicht angekommen... *grummel* es kann doch nicht sein, dass ein Prozessor ein halbes Jahr seinen Preis nicht verändert (Händlerpreis) Das ist verarsche pur!

  2. Re: Verarsche

    Autor: Phoenix 24.10.05 - 11:29

    Wenn es nur bei den meisten so ist, dann such dir doch einfach nen Händler bei dem die Preise stimmen?
    Wo ist das Problem? Sich darüber aufzuregen, dass einige Leute versuchen ihren Gewinn zu maximieren, weil die Kunden zu doof sind ist doch blödsinn.


  3. Re: Verarsche

    Autor: anonymous 24.10.05 - 13:52

    Was willst du denn wofuer bezahlen?

  4. Re: Verarsche

    Autor: nf1n1ty 24.10.05 - 16:59

    Micha_Der_Erste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also die Händler gehen mir langsam alle gegen den
    > Zeiger.
    > Bei den meisten ist die letzte Preissenkung von
    > vor ein paar Monaten noch nicht angekommen...
    > *grummel* es kann doch nicht sein, dass ein
    > Prozessor ein halbes Jahr seinen Preis nicht
    > verändert (Händlerpreis) Das ist verarsche pur!


    Obwohl es natürlich immer eine kurze Zeit dauert, bis sich diese Preissenkungen wirklich auf den Markt aufwirken stimmts schon...Die Zeitspanne ist echt dreist...

  5. Re: Verarsche

    Autor: Tidus 24.10.05 - 17:32

    überlegt doch mal was...

    dieser Preis giltet bei direkteinkauf beim händler ab 1000 Stück.
    Die Läden kaufen die Prozessoren schon vor der Preissenkung
    und sollte ein Verkäufer die Preise gleich nach der Preissenkung
    anpassen, würde er selbst riesen Verluste fahren..
    -> weniger einnahmen
    -> mitarbeiter entlassung
    -> etc. etc.

    denkt doch mal ein bisschen drüber nach! Viele Händler haben einen
    eingekauften Prozessor mehrere Wochen im Regal. Die können nicht einfach den teuren Prozessor zum neuen Spotpreis verkaufen.

    PS: wer rechtschreibefehler findet kann sie behalten!

  6. Re: Verarsche

    Autor: nf1n1ty 24.10.05 - 18:09

    Tidus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > überlegt doch mal was...
    >
    > dieser Preis giltet bei direkteinkauf beim händler
    > ab 1000 Stück.
    > Die Läden kaufen die Prozessoren schon vor der
    > Preissenkung
    > und sollte ein Verkäufer die Preise gleich nach
    > der Preissenkung
    > anpassen, würde er selbst riesen Verluste
    > fahren..
    > -> weniger einnahmen
    > -> mitarbeiter entlassung
    > -> etc. etc.
    >
    > denkt doch mal ein bisschen drüber nach! Viele
    > Händler haben einen
    > eingekauften Prozessor mehrere Wochen im Regal.
    > Die können nicht einfach den teuren Prozessor zum
    > neuen Spotpreis verkaufen.
    >
    > PS: wer rechtschreibefehler findet kann sie
    > behalten!

    Was ich schrieb, war ja:
    >Obwohl es natürlich immer eine kurze Zeit dauert, bis sich diese >Preissenkungen wirklich auf den Markt auswirken

    Das meinte ich ja damit...

  7. Re: Verarsche

    Autor: andreasm 24.10.05 - 19:58

    Micha_Der_Erste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also die Händler gehen mir langsam alle gegen den
    > Zeiger.
    > Bei den meisten ist die letzte Preissenkung von
    > vor ein paar Monaten noch nicht angekommen...
    > *grummel* es kann doch nicht sein, dass ein
    > Prozessor ein halbes Jahr seinen Preis nicht
    > verändert (Händlerpreis) Das ist verarsche pur!


    Entweder man braucht etwas und zahlt auch hohe Preise oder man braucht es einfach noch nicht ;)

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  8. Re: Verarsche

    Autor: fdfsd 24.10.05 - 22:20

    Du musst bedenken das der Händerl die Prozessoren "teurer" eingekauft hat als wie sie jetzt kosten, sprich der Händler muss sich das Geld ersteinmal zurückholen.

  9. Re: Verarsche

    Autor: nf1n1ty 24.10.05 - 23:46

    fdfsd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du musst bedenken das der Händerl die Prozessoren
    > "teurer" eingekauft hat als wie sie jetzt kosten,
    > sprich der Händler muss sich das Geld ersteinmal
    > zurückholen.
    >


    Das wurde jetzt schon 3mal gesagt...
    Reicht dann, oder?

  10. Re: Verarsche

    Autor: Abendstern 25.10.05 - 10:41

    nf1n1ty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fdfsd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Du musst bedenken das der Händerl die
    > Prozessoren
    > "teurer" eingekauft hat als wie
    > sie jetzt kosten,
    > sprich der Händler muss
    > sich das Geld ersteinmal
    > zurückholen.
    >
    > Das wurde jetzt schon 3mal gesagt...
    > Reicht dann, oder?


    Was stellt ihr euch eigentlich alles so an, seid froh dass sie überhaupt billiger werden!!! Und wer jetzt vor Weihnachten noch eine CPU kauft muss sowieso mit einem Hammer gepudert werden!!! Jedes Kind weiß dass ab anfang Januar die Preise noch weiter fallen!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GASCADE Gastransport GmbH, Kassel
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. IN-Software GmbH, Nordbayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
    IT-Studium
    Kein Abitur? Kein Problem!

    Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
    Von Tarek Barkouni

    1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
    2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34