1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Bugs in iOS 6…
  6. Thema

Kratzer auf dem neuen iPhone

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: Tantalus 21.09.12 - 14:45

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hugh, der Hobby-Ingenieur hat gesprochen. LOL

    Dazu braucht man kein (Hobby-)Ingenieur sein, dazu reicht einfaches logisches denken: Überall wird mit Gorilla-Glas, Saphirglas für Handies u.d.gl geworben, weil es so kratzfest ist. Da ist es doch logisch, dass man zu dem ultra-kratzfesten Glas ein derart empfindliches Gehäusematerial verwendet... oO

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  2. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: al-bundy 21.09.12 - 14:46

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na du kennst dich ja aus, Professor. Nur weil dich Hollywood lehrt, dass
    > erfolgreiches Wirtschaften die Ausbeutung eines anderen zwingend
    > voraussetzt, ist das nicht auch zwangsläufig so.
    Hollywood? Was du nicht sagst. LOL

  3. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: hotzenklotz 21.09.12 - 15:02

    Ja ja, die überall so gerühmte "Apple Qualität", die immer so beharrlich ins Feld geführt wird. Habe zwar kein iPhone, dafür über die Jahre aber den einen oder anderen iPod und ein iPad.

    iPod Nano 1G: Nach kurzer Zeit hatte das Ding rundrum mehr Kratzer als Lack.

    iPod Nano 5G: Nicht lange hats gedauert, war das Apple Logo auf der Rückseite kaum noch vorhanden. Scheint ein Feature bei vielen Apple Geräten zu sein...

    iPod Classic (aktuell): Rückseite verspiegelt. Nach einem (!) Tag schon mehrere Kratzer auf der Rückseite, obwohl er extrem vorsichtig gehandhabt wurde, da ich zuvor schon gelesen hatte, das Gerät wäre etwas empfindlich. Dass es aber SO krass ist, hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausmalen können. Nach einigen Tagen sah die Rückseite schon aus, als wär das Ding Jahre in Benutzung. Ganz großes Tennis, Apple.

    iPad: Gelbes Einleuchten ins Display. Sieht man aber nur bei bestimmten Konstellationen von Bild und Beleuchtung im Raum. Daher erst recht spät aufgefallen, zu spät.

    Und nachdem ich das so geschrieben habe, frage ich mich tatsächlich auch selbst, warum ich eigentlich so doof war, weiterhin Produkte von denen zu kaufen. Sind alles zwar keine Weltuntergangsszenarien, aber irgendwie wiederspricht die tatsächliche "Qualität" doch stark dem Bild, das überall gezeichnet wird. Reality Distortion Field vielleicht???

  4. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: al-bundy 21.09.12 - 15:03

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überall wird mit Gorilla-Glas, Saphirglas für Handies
    > u.d.gl geworben, weil es so kratzfest ist. Da ist es doch logisch, dass man
    > zu dem ultra-kratzfesten Glas ein derart empfindliches Gehäusematerial
    > verwendet... oO
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Wie "ultra-(kratz)fest" dieses Glas in Wirklichkeit ist, hat ja gerade das Galaxy S3 eindrucksvoll bewiesen.
    http://www.androidpit.de/risse-im-display-samsung-galaxy-s3-mit-groesseren-problemen

    Ob der Grund für diese Macken am iPhone 5 nun in der Empfindlichkeit der gewählten Eloxierung begründet liegt (Abrieb durch Lagerung und/oder Montage/Verpackung) oder ob die Eloxierung einfach nicht gründlich genug bzw. fehlerhaft durchgeführt wurde, weiss bis jetzt kein Schwein.
    Das hindert natürlich die "üblichen Verdächtigen" nicht daran, schonmal kräftig die "Super-Gau"-Keule zu schwingen.
    Wie gesagt: The same procedure as every year.

  5. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: al-bundy 21.09.12 - 15:17

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > al-bundy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Nein.
    > Dennoch sind es Chinesen, ohne Ausbildungen und Vorkenntnisse.
    > Gezwungen werden sie in dem Maße, da sie teilweise kaputt und krank sind,
    > und eh keinen neuen Job mehr finden, wenn sie kündigen.

    Das glaubst du doch wohl selbst nicht.
    Ersten gibt es sehr wohl ein ziemlich umfangreiches Training, bevor sie überhaupt in die Montage dürfen.
    Zweitens dürfte der Anteil an "kaputt und krank" in den für Apple produzierenden Teilen Foxconns nach den letzten Verbesserungen verschwindend gering sein, ganz im Gegensatz zu den übrigen Foxconn-Fabriken, wo der Rest der IT-Unternehmen dieser Welt produzieren lässt.
    Und drittens scheinst du noch nie twas von dem Elend der chinesischen Wandersklaven gehört zu haben, die all die neuen Glitzermetropolen in China hochziehen, gerade mal soviel verdienen, dass es für Essen und ein Dach überm Kopf reicht und die gnadenlos ausgetauscht werden, sobald sie ausgelaugt und/oder verletzt sind.
    Dagegen geht es den Arbeitern in der chinesischen IT-Industrie geradezu glänzend.

  6. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: Haudegen 21.09.12 - 15:25

    Die iPods hatten doch immer so eine derb empfindliche Rückseite. Nur deswegen hatte ich mir eine Hülle beschafft - damit der Wiederverkaufswert nicht so arg sinkt.

  7. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: irgendwersonst 21.09.12 - 15:34

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, warum eigentlich nicht? Manchen ist das bestimmt egal und die nehmen
    > das Ding dann eben für die Hälfte. Die Idee ist gar nicht so schlecht ;-)
    >
    > Muss ja nicht B-Ware heißen, kann man ja als Kunst verkaufen.

    Gibt es doch schon, die nennen das refurbished.

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

  8. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: non_sense 21.09.12 - 15:45

    Ich bezog mich auf die allgemeine Situation nicht speziell auf Apple.

    Letzendlich ist es aber nicht Apples Aufgabe, dafür so sorgen, wie bei Foxconn gearbeitet wird. Auch spielt hier der Kostenfaktor eine Rolle, wie viel Apple bereit ist, an Foxconn zu zahlen. Ein höherer Produktionsstandard bedeutet auch höhere Kosten.

    Apple hat sich auch nur bewegt, als das Medieninteresse größer wurde, ansonsten interessiert Apple sich nicht dafür, wie die Lebens-und Arbeitsverhätnisse in China sind.
    Es zwingt sie ja keinen, ihre Produktion nach China zu verlagern. Sie könnten auch in den USA eine Produktionshalle aufbauen, aber outsourcing ist günstiger und nur weil es Menschen gibt, denen es noch schlechter geht, heißt es ja lange nicht, dass die Foxconn-Mitarbeiter nun wie Gott in Frankreich leben.

  9. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: Hassan 21.09.12 - 15:54

    Ein Gehäuse, das anodisch Oxidiert ist müsste eigentlich viel aushalten. Sehe hier. http://www.mobilfunk-talk.de/news/30439-nokia-n8-besteht-besondere-hartetests/

    Also ist das iPhone wahrscheinlich doch nur lackiert.

  10. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: S-Talker 21.09.12 - 16:02

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ramboni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du ein verschrammtes Gerät kaufst, es umtauscht.... und bekommst
    > dann
    > > ein weiteres das auch verschrammt ist .... hättest du es dann genommen?
    > > Nein.... du hättest dir ein weiteres geben lassen oder nicht?
    > >
    > > Und wenn der das 100.0000 x gemacht hat ist es sein gutes Recht.
    > > Aus Sicht des Verkäufers würde ich mich wohl für das Produkt schämen ...
    >
    > > aber dem Kunden verbieten bzw. einfach wieder wegschicken? Ähm ... nein
    > ...
    >
    > Falsch.
    > Der Händler kann drei (3!) Mal das Gerät austauschen.
    > Danach kann er und der Kunde vom kaufvertrag zurücktreten. Nach dem dritten
    > Gerät braucht der Händler nichts mehr machen. Es ist dann das Pech des
    > Kundens, wenn er das Geld nicht zurücknehmen will. Dann muss er sich mit
    > einem zerkratztem Gerät zufriedengeben.

    Wow. Soviel BS in einem so kurzem Text. Bei den letzten beiden Sätzen wusste ich nicht, ob ich lachen oder heulen soll. Lies mal BGB §437 ff. ...und versuch es dann noch einmal.

  11. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: bstea 21.09.12 - 16:35

    Vielleicht solltest du deine Links auch mal lesen.

    http://dejure.org/gesetze/BGB/439.html

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.12 16:36 durch bstea.

  12. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: motzerator 21.09.12 - 16:40

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------
    > Könnte mir auch vorstellen, dass da bei der Produktion was
    > schief gelaufen ist. Aber ich dachte eigentlich, die Dinger
    > laufen zumindest noch mal durch ne automatische
    > Qualitätssicherung und die schlechten fliegen dann ins
    > Kröpfchen?

    Ich hab da zwei Erklärungen:

    1. Vielleicht machen diese Endkontrolle ja die
    zwangsverpflichteten Chinesischen Sudenten
    und das ist dann eben deren Rache.

    2. Man hat so volle Auftragsbücher, das man bei
    Apple einfach anfangs nicht so streng aussortiert
    und dann bei Reklamation kulant reagiert. Dadurch
    bekommt man mehr Geräte verkauft, viele Kunden
    aktzeptieren auch den ein oder anderen Kratzer und
    sonstige Peanuts.

    Auf jeden Fall, mein Freund, jeder der hier wieder in
    der Schlange steht wird sich wohl keinen Kachelofen
    zulegen. *scnr*

  13. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: hotzenklotz 21.09.12 - 16:47

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > non_sense schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ramboni schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn du ein verschrammtes Gerät kaufst, es umtauscht.... und bekommst
    > > dann
    > > > ein weiteres das auch verschrammt ist .... hättest du es dann
    > genommen?
    > > > Nein.... du hättest dir ein weiteres geben lassen oder nicht?
    > > >
    > > > Und wenn der das 100.0000 x gemacht hat ist es sein gutes Recht.
    > > > Aus Sicht des Verkäufers würde ich mich wohl für das Produkt schämen
    > ...
    > >
    > > > aber dem Kunden verbieten bzw. einfach wieder wegschicken? Ähm ...
    > nein
    > > ...
    > >
    > > Falsch.
    > > Der Händler kann drei (3!) Mal das Gerät austauschen.
    > > Danach kann er und der Kunde vom kaufvertrag zurücktreten. Nach dem
    > dritten
    > > Gerät braucht der Händler nichts mehr machen. Es ist dann das Pech des
    > > Kundens, wenn er das Geld nicht zurücknehmen will. Dann muss er sich mit
    > > einem zerkratztem Gerät zufriedengeben.
    >
    > Wow. Soviel BS in einem so kurzem Text. Bei den letzten beiden Sätzen
    > wusste ich nicht, ob ich lachen oder heulen soll. Lies mal BGB §437 ff.
    > ...und versuch es dann noch einmal.

    Naja, mir scheint nur, dass Wandlung, Nachbesserung und Widerruf etwas durcheinandergebracht wurden. Aber speziell die Anzahl "dreimalige" Nachbesserung ist in der Rechtsprechung soweit eigentlich allgemein anerkannt. Das würde z.B. bei Reparaturversuchen zutreffen, wenn das Gerät nach diesen weiterhin mangelhaft wäre.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.12 16:49 durch hotzenklotz.

  14. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: non_sense 21.09.12 - 17:02

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow. Soviel BS in einem so kurzem Text. Bei den letzten beiden Sätzen
    > wusste ich nicht, ob ich lachen oder heulen soll. Lies mal BGB §437 ff.
    > ...und versuch es dann noch einmal.

    Das Gleiche gilt dann für dich: §440 Satz 2
    Der Händler kann eine Nachbesserung verweigern, wenn sie mit hohen Kosten verbunden ist oder der Mangel unbedeutend gering ist, was er in diesem Fall ist.
    Ein kleiner Kratzer beeinträchtigt nicht die Funktionsweise eines iPhones.

    Viele Händler lassen also nur ein Produkt zwei Mal Nachbessern und verweigern dann die Nachbesserung, weil die Nachbesserung als Gescheiert gilt und weil die Kosten höher sind, als das Produkt selbst.

    Auch ein Verkäufer hat Rechte und der Kunde ist nicht immer König.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.12 17:09 durch non_sense.

  15. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: borstel 21.09.12 - 17:08

    ... die gehen bestimmt von alleine weg wie früher der Gelbstich der Displays ... also Ruhe bewahren!

  16. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: borstel 21.09.12 - 17:12

    nee, da hatte einer in der Endabnahme nochmal vorsichtig mit 'nem Stahschwamm den Staub runter gewischt.

  17. Re: mein iphone4 hatte eine Macke

    Autor: borstel 21.09.12 - 17:15

    ... und wann hat man den gesehen? Unter dem Elektronenmikroskop? Ach man ... es ist Freitag

  18. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: keiner 21.09.12 - 17:26

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich einschlägigen Foren findet man viele Nutzer, die sich beschweren, dass
    > auf ihren frisch ausgepackten iPhones bereits Kratzer, Lackabreibungen usw.
    > zu finden sind. Meist handelt es sich um ganz kleine Stellen, trotzdem
    > dürfte das bei einem Produkt in dieser Preisklasse nicht passieren. Einige
    > schreiben schon, dass das Handy direkt zurück geht.

    Dies sind doch keine Verarbeitungs- oder gar Qualitätsmängel...

    Der iScratch nennt sich "used-look" und ist ein neues Apple-Feature...
    Er gibt dem Gerät erst die persönliche und einmalige Note...

    Das Besondere: It's only available on iPhone 5

    Na wenn das einmal kein Kaufargument ist... :D

    Und bei deiner Jeans hat sich dieses doch auch durchgesetzt, also stell dich gefälligst nicht so an ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.12 17:31 durch keiner.

  19. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: non_sense 21.09.12 - 17:30

    Vorallem macht iScratch jedes Gerät zu einem Unikat XD

  20. Re: Kratzer auf dem neuen iPhone

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.09.12 - 23:30

    Im Prinzip muss man das iPhone ja nur so halten, dass der Kratzer weg ist. Vielleicht gibts von Apple auch wieder Überzieher, um die Kratzer "verschwinden" zu lassen :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.12 23:31 durch Himmerlarschundzwirn.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen
  2. ASCONSIT GmbH, Lüneburg
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, München
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Laptops, Gaming-Zubehör, Samsung-TVs, Drohnen, Smart Home Produkte)
  2. (u. a. 55 Zoll ab 449,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Medizin: Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt
Medizin
Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt

In einer Software für Arztpraxen ist der Updateprozess ungeschützt über eine Rsync-Verbindung erfolgt. Der Hersteller der Software versucht, Berichterstattung darüber zu verhindern.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Tracking TK arbeitet nicht mehr mit Ada zusammen
  2. Projekt Nightingale Google wertet Daten von Millionen US-Patienten aus
  3. Digitale Versorgung Ärzte dürfen Apps verschreiben

Icann und ISOC: Der Ausverkauf des Internets
Icann und ISOC
Der Ausverkauf des Internets

Der Verkauf von .org wirkt wie ein Verschwörungskrimi voller seltsamer Zufälle, Korruption und zwielichtiger Gestalten. Hinzu kommen Intransparenz und Widersprüche.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Breitbandausbau Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
  2. Urheberrechtsverletzungen Europol nimmt 30.000 Domains offline
  3. Internet Europas IPv4-Adressen sind aufgeteilt

  1. Autoproduktion: China droht Deutschland mit Vergeltung bei Huawei-Ausschluss
    Autoproduktion
    China droht Deutschland mit Vergeltung bei Huawei-Ausschluss

    Die chinesische Regierung will bei einem Ausschluss von Huawei beim 5G-Aufbau "nicht tatenlos zuschauen". Indirekt droht Chinas Botschafter mit Konsequenzen für die Autoindustrie.

  2. Snapdragon 865 im Test: Android-Smartphone-Performance-Ausblick 2020
    Snapdragon 865 im Test
    Android-Smartphone-Performance-Ausblick 2020

    Mit dem Snapdragon 865 hat Qualcomm das System-on-a-Chip für die Top-Smartphones des nächsten Jahres entwickelt. In Benchmarks schneidet das SoC gut ab: Die CPU-Leistung steigt um ein Drittel, die iGPU-Geschwindigkeit um ein Viertel. Für Apple-Niveau reicht es aber nicht.

  3. Android TV: Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich
    Android TV
    Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    Die Deutsche Telekom hat den Magenta-TV-Stick auf den Markt gebracht, aber noch als Betatest. Es stehen noch nicht alle Funktionen zur Verfügung, dafür wird der Anschaffungspreis reduziert.


  1. 13:55

  2. 13:30

  3. 13:17

  4. 13:01

  5. 13:01

  6. 12:54

  7. 12:34

  8. 12:05