Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-5-Gehäuse: Für Apple…
  6. Thema

Aluminum eloxiert/anodisiert - aber wie?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Aluminum eloxiert/anodisiert - aber wie?

    Autor: jayjay 26.09.12 - 21:22

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Postest du bitte den Namen der Taschenlampe? Ich bin nämlich auf der Such
    > nach einer und das trifft sich gerade recht gut. :)


    Lumapower Signature LX XM-L

    P.S. MagLite is Spielzeug

    Edit: Es wird ein spezielle 18650 Akku (Li-ION) + Ladegerät (empfohlen!) oder CR123 Batterien (auf dauer teuer) benötigt!
    Ist jedoch klein, handlich und mit ca. 580 lumen so hell wie ne 60W birne, bzw 8 mal so hell wie ne Mag 3d



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.12 21:28 durch jayjay.

  2. Re: Aluminum eloxiert/anodisiert - aber wie?

    Autor: Technokrat 26.09.12 - 22:29

    Sind Maglite nicht aus Stahl?

  3. Re: Aluminum eloxiert/anodisiert - aber wie?

    Autor: Raumzeitkrümmer 26.09.12 - 22:38

    Inspirationen und Materialien aus der Luft- und Raumfahrt standen Pate: Qualitätsmerkmale einer original MAG-LITE® sind zum einen das Präzisionsgehäuse aus hochfestem Aluminium - innen und außen anodisiert für maximalen Korrosionsschutz - sowie Schalter mit selbstreinigenden Kontakten
    (C-/D-Cell und Mag Charger®

  4. Re: Aluminum eloxiert/anodisiert - aber wie?

    Autor: __destruct() 26.09.12 - 22:56

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __destruct() schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Postest du bitte den Namen der Taschenlampe? Ich bin nämlich auf der
    > Such
    > > nach einer und das trifft sich gerade recht gut. :)
    >
    > Lumapower Signature LX XM-L

    Danke. Über die bin ich glaube ich auch schon mal gestolpert, aber ich wusste nicht, dass sie kratzfest ist.


    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > P.S. MagLite is Spielzeug

    Ja, ich weiß. Die, die MagLite-Lampen haben, finden sie immer ganz toll und sie werden auch mit "ULTRA BRIGHT" u.Ä. beworben, aber wenn man dann mal auf den Lichtstrom (das, das in Lumen gemessen wird, aber du wirst das wissen, diese Anmerkung ist eher für andere gedacht) schaut oder eine leuchten sieht, dann denkt man sich "Ähm, na gut, also ein schwaches Lichtchen kann man erkennen.", wenn man zuvor so manche andere Taschenlampe gesehen hat. Und noch dazu sind diese Teile extrem schwer.


    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit: Es wird ein spezielle 18650 Akku (Li-ION) + Ladegerät (empfohlen!)
    > oder CR123 Batterien (auf dauer teuer) benötigt!

    Also Standard. :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen
  2. Stadtwerke Duisburg AG, Duisburg
  3. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth bei Nürnberg
  4. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,19€
  2. 3,74€
  3. (-77%) 11,50€
  4. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47