1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindle Fire HD: Gravis verkauft…

Interesse an kleinen Tablets?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interesse an kleinen Tablets?

    Autor: ChMu 27.09.12 - 23:43

    Welches Interesse? Alle Tablethersteller zusammen, mit allen Groessen, gemeinsam, kommen nicht ans iPad dran. Inwiefern kann man da von Interesse reden?
    Anbieten ist das eine, aber verkaufen das andere. Daran scheint es aber zu hapern. Das Interesse ist also eher Wunschdenken.

  2. Re: Interesse an kleinen Tablets?

    Autor: ObiWan 28.09.12 - 00:18

    Ich glaube die Interesse ist schon da. Ich, z. B., würde sofort ein 7er iOS Tablet kaufen. Natürlich muss er preislich mit Googles Tablet vergleichbar sein.

  3. Re: Interesse an kleinen Tablets?

    Autor: ChMu 28.09.12 - 00:24

    ObiWan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube die Interesse ist schon da. Ich, z. B., würde sofort ein 7er iOS
    > Tablet kaufen. Natürlich muss er preislich mit Googles Tablet vergleichbar
    > sein.

    Nein, das waere ein Interesse an einem iOS Geraet, also dem, welches sich eh millionenfach verkauft und mit dem rumored kleinerem Geraet ebenfalls Millionen absetzen wird.

    Aber hier ging es um des angebliche Interesse nach Android Geraeten mit einem so kleinen Sceen Format. Das gibts aber nicht. Trotz 80Euro Tablets. Oder 200 Euro Google Plastik Teilen. Es ist schlicht nicht da.

    Das Angebot ja, aber eben nicht die Kaeufe.

  4. Re: Interesse an kleinen Tablets?

    Autor: TTX 28.09.12 - 08:41

    echt? Und dann wir es millionenfach verkauft? Das ist aber komisch, wo doch keiner Interesse hat?

    Entweder solltest du realistisch bleiben, oder das Fanboi gequarke lassen :)
    Apple ist im Tablet Markt momentan die Nummer eins, aber von keinem Interesse nach Alternativen kann keine Rede sein.

  5. Re: Interesse an kleinen Tablets?

    Autor: ChMu 28.09.12 - 10:11

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > echt? Und dann wir es millionenfach verkauft? Das ist aber komisch, wo doch
    > keiner Interesse hat?
    >
    Was wird Millionenfach verkauft? 7" Tablets? Wo? Ausser dem Kindle Fire, wenn man das als Tablet rechnen kann da eigendlich nur als Lesegeraet ohne weitere Moeglichkeiten und ohne richtiges Android auf den Markt geschmissen, gibt es soweit ich weiss keinen Hersteller und kein Modell welches sich "Millionenfach" verkauft haben soll. Und auch beim Fire liess die Begeisterung massiv nach. Echte Verkaufszahlen wurden eh nie genannt.

    Hat doch nichts mit Fanboy getue zu tun, eher im Gegenteil. Es sind doch die Android Liebhaber welche durch ihre nicht Kaeufe das "Interesse" zeigen. Das ein iPad Nutzer sich kein billiges unf fummeliges 7" Tabletchen kauft, ist ja wohl logisch.

  6. Re: Interesse an kleinen Tablets?

    Autor: PhilSt 28.09.12 - 11:11

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wird Millionenfach verkauft? 7" Tablets? Wo? Ausser dem Kindle Fire,
    > wenn man das als Tablet rechnen kann da eigendlich nur als Lesegeraet ohne
    > weitere Moeglichkeiten und ohne richtiges Android auf den Markt
    > geschmissen, gibt es soweit ich weiss keinen Hersteller und kein Modell
    > welches sich "Millionenfach" verkauft haben soll. Und auch beim Fire liess
    > die Begeisterung massiv nach. Echte Verkaufszahlen wurden eh nie genannt.

    Google allein hat offensichtlich 3 mio Zusätzliche Tegra-Chips für das Nexus 7 geordert und man geht von 3-4 Mio. verkauften Exemplaren bis Ende des Jahres aus. Selbst wenn es nur 25% dieser Erwartung am Ende wirklich werden ist "millionenfach" bereits erreicht - und das ist nur ein Modell unter vielen. Archos, Acer, Samsung... letztere haben allein das erste Galaxy Tab bis Ende 2010 über 600.000 mal verkauft.

    Also ja, millionenfach verkauft. Die Zahlen lassen sich übrigens googeln. Nur weil nicht jeder Tablet-Besitzer in Bester iPad/iPhone-Manier sein Lifestyleobjekt bei jeder Gelegenheit der breiten Masse vorführen muss existieren sie trotzdem.

  7. Re: Interesse an kleinen Tablets?

    Autor: ChMu 28.09.12 - 12:16

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > die Begeisterung massiv nach. Echte Verkaufszahlen wurden eh nie
    > genannt.
    >
    > Google allein hat offensichtlich 3 mio Zusätzliche Tegra-Chips für das
    > Nexus 7 geordert und man geht von 3-4 Mio. verkauften Exemplaren bis Ende
    > des Jahres aus.
    So so, man geht davon aus? Offensichtlich? 3-4 Millionen Chips? Aha. Wer ganau sagt das? Google? Harte Zahlen?

    > Selbst wenn es nur 25% dieser Erwartung am Ende wirklich
    > werden ist "millionenfach" bereits erreicht -
    Wenn, vieleicht......bis jetzt also noch nicht. Es geht aber um die bereits verkauften Zahlen.
    >. Archos, Acer, Samsung... letztere haben allein das erste
    > Galaxy Tab bis Ende 2010 über 600.000 mal verkauft.

    was auch nicht bestaetigt wurde sondern angenommen wird. Abgesehen davon, das es sich dabei um ein 10" Model handelt, nicht um die so "begehrten" 7".
    Bestaetigt waren letztes Jahr nur, das aus den angeblichen 2 Millionen Galaxy tab7 etwa 20000 Verkaeufe herauskamen. Man hat eben mal nachgezaehlt.

    > Also ja, millionenfach verkauft. Die Zahlen lassen sich übrigens googeln.
    Ja, es lassen sich Schaetzungen von Analysten googeln, keineswegs echte Verkaufszahlen. Bei ueber 90% Webnutzung fuer iPads bleibt da aber nun mal nicht viel uebrig.. Wenn man die Verkaufszahlen des iPads nimmt (die werden im Gegensatz zur Konkurenz naemlich oeffentlich verkuendet) und dann 10% davon auf die gesammelte Konkurenz verteilt (7",8" und 10") gibt es kein Tablet, welches sich Millionenfach verkauft hat. Wohlgemerkt, hat. Was die Zukunft bringt, spielt hier keine Rolle.

    > Nur weil nicht jeder Tablet-Besitzer in Bester iPad/iPhone-Manier sein
    > Lifestyleobjekt bei jeder Gelegenheit der breiten Masse vorführen muss
    > existieren sie trotzdem.

    Keine Ahnung was Du damit meinst. Haben Android Tablets einen stealth mode so das man sie im Netz nicht sieht? Oder stellen die User alle den Agent auf iPad um? Ich habe hier drei 7" Android Tablets liegen, eines mit 2,3 ein originales Samsung Tab fuer 700 Euro, ein gutes Jahr alt, ohne Support und als Tablet nicht wirklich nutzbar und zwei China Tablets mit 4.0 welche bei diversen Einkaeufen als Werbegeschenk dabei waren, dank 2h Batterie leben, extreem langsamen System (Golem zB braucht 50sec um ANZUFANGEN zu laden) und auch ansonsten laecherlicher Ausstattung, liegen diese in der Schublade und werden vergessen. Ich kenne 3 Leute persoenlich, welche sich damals den Amazon Kindle Fire gekauft haben, keiner davon wird mehr benutzt. Alle haben sich einen Touch3G geholt, welche auch rege Benutzung sehen. Und das sind bei weitem keine Einzelfaelle. Hochgerechnet auf die Statistik kommt dann auch die 10% Webnutzung hin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  2. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Intel Ponte Vecchio: Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node
    Intel Ponte Vecchio
    Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node

    Intel hat seine 7-nm-Xe-Grafikmodule erläutert: Die heißen intern Ponte Vecchio, nutzen diverse Packaging-Techniken sowie Stapelspeicher und werden in multipler Form gekoppelt. Zusammen mit Sapphire-Rapids-CPUs bilden sie die Basis des Aurora-Exaflops-Supercomputers.

  2. Abgeordnete: CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen
    Abgeordnete
    CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen

    Eine Reihe von weniger bekannten CDU-Mitgliedern will weiter eine Beteiligung von Huawei am 5G-Ausbau verhindern. Doch der Ausbau mit Huawei-Technik in Deutschland ist bereits in vollem Gang.

  3. Zu niedrig: HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
    Zu niedrig
    HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

    HP Inc sieht sich mit 33 Milliarden US-Dollar von Xerox stark unterbewertet. Der Verwaltungsrat ist aber offen, andere Optionen für ein Zusammengehen mit Xerox zu erörtern.


  1. 01:00

  2. 23:59

  3. 20:53

  4. 20:22

  5. 19:36

  6. 18:34

  7. 16:45

  8. 16:26