Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schneller als herkömmliches WLAN…

Gab's schon...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gab's schon...

    Autor: px 01.10.12 - 13:10

    "Früher" hatten die meisten Nokias am Gerät IR, mit denen man sie verbinden konnte - war allerdings weit entfernt von 1 Gbit gefühlt :D

  2. Re: Gab's schon...

    Autor: Raumzeitkrümmer 01.10.12 - 13:19

    Ja, das waren gefühlte Kilohertz ;-)

  3. Re: Gab's schon...

    Autor: Flying Circus 01.10.12 - 13:30

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Früher" hatten die meisten Nokias am Gerät IR, mit denen man sie verbinden
    > konnte - war allerdings weit entfernt von 1 Gbit gefühlt :D

    IIRC lag das irgendwo bei 110KBit/sec - ungefähr. War aber egal, weil diese GEschwindigkeit eh kein Handymodem ausnutzen konnte ...

    Aber ich denke eh, den Forschern wird es bewußt sein, daß es das schon gibt.

    Und Fernbedienungen erwähnt der Artikel ja sogar explizit ...

  4. Re: Gab's schon...

    Autor: the_crow 01.10.12 - 13:41

    Mein alter Thinkpad hatte auch noch IR, aber damit über mein altes Nokia Handy ins Internet zu gehen war eher eine Qual. Ging aber immerhin schon vor über 10 Jahren :-)

  5. Re: Gab's schon...

    Autor: Wary 01.10.12 - 13:53

    Mein Notebook hat immer noch Infrarot! Ich nehm dann aber doch lieber das 300Mbit/s WLAN oder Gbit LAN.

    War früher bei den Handys auch immer nervig, dass man die kaum berühren durfte. Einmal ans Handy gestoßen, schon war die Verbindung weg. Und noch dazu hatten manche Laptops den Infrarotport vorne...

  6. Re: Gab's schon...

    Autor: Indiana 01.10.12 - 22:37

    Selbst die MacBooks haben noch IR! Per Default läuft darüber die Fernbedienung für FrontRow.

    Have a N.I.C.E. day!

    Real programmers don't comment their code - it was hard to write, it should be hard to understand.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. Vereinte Martin Luther + Althanauer Hospital Stiftung Hanau, Hanau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 92,60€
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45