1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Eternity: Mac OS, Linux und…

Ab einem gewissen Punkt ist es nicht mehr das Geld...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ab einem gewissen Punkt ist es nicht mehr das Geld...

    Autor: iRofl 02.10.12 - 17:42

    Ab einem gewissen Punkt ist es nicht mehr das Geld das man braucht um massig sinnvolle und gute Inhalte einzufügen, es ist mehr die Zeit. Je mehr wir spenden, desto länger wird es dauern. Ich sag nur "Eternity" :)

    Aber ehrlich, warum man erst ab 2.2Mio anfängt neue Sprachen einzufügen ist schon komisch. Textdateien auszutauschen ist wohl das einfachste überhaupt. Wollen die auch einige der Stimmen übersetzen? Prima, das geht auch schnell. Aufnehmen und Dateien einfügen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.12 17:43 durch iRofl.

  2. Re: Ab einem gewissen Punkt ist es nicht mehr das Geld...

    Autor: benji83 02.10.12 - 18:48

    Wenn ich es recht verstanden habe geht es um ein Spiel im Geiste der alten Infinity Engine (Planescape Torment, Baldurs Gate 1&2 und Icewind Dale 1&2) - da gibt es dann ein bisschen mehr Text als 2-8 markige Oneliner. Sollte wirklich auch vertont werden wird auch hoffentlich nicht der Chefprogrammierer die ~drölftausend Charakter jeweils in verschiedenen Sprachen sprechen, sondern ordenlich gecastet und ein Tonstudio gemietet.

    Es wird sicherlich (leider) nicht den Textumfang von PT haben, aber trotzdem ein netter Funfakt:

    >Das Spiel hat einen Textumfang von etwa 800.000 Wörtern
    http://de.wikipedia.org/wiki/Planescape:_Torment



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.12 18:51 durch benji83.

  3. Re: Ab einem gewissen Punkt ist es nicht mehr das Geld...

    Autor: Decay 04.10.12 - 09:07

    Als Entwickler kann ich dir sagen das Lokalisierungen ein erheblich aufwändigeres Thema sind als es den Anschein hat.
    Mit dem Austausch von ein paar Dateien ist es da nicht getan.

  4. Re: Ab einem gewissen Punkt ist es nicht mehr das Geld...

    Autor: a user 04.10.12 - 10:29

    als ebenfalls entwickler kann ich dir sagen, es ist damit so gut wie getan, z.m. aus entwickler sicht. wenn du nennenswert mehr dafür zu tuen hast, als entwickler, dann ist deine lokalisierung schlecht aufgebaut und entwickelt, ganz ganz schlecht.

  5. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 04.10.12 - 11:21

    [gelöscht]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.12 11:23 durch burzum.

  6. Re: Ab einem gewissen Punkt ist es nicht mehr das Geld...

    Autor: benji83 05.10.12 - 08:42

    Wie oben schon gepostet hat z.B. Planescape: Torment einen Wortumfang von 800.000 Wörtern (das entspricht so ungefähr der Bibel damit wir einen Vergleich haben worüber wir reden). Nehmen wir optimistisch an das Eternety nur halb so viel Text haben wird:

    Würdest du aus Entwickler(!=Codemonkey)-sicht die Übersetzung des alten Testamentes als Austausch von ein paar Textdateien sehen? Wie viel Geld würdest du für so eine Arbeit verlangen? Wenn du dir vor Augen hälst das jeder kleine Schnitzer bei eine der Übersetzungen (es werden ja gleich 3 Sprachen gemacht) einen kleinen Aufschrei durch die Fangemeide jagt weil die Imersion gestört wird - wieviele Mannstunden würdest du für die Übersetzung schätzen?

  7. Re: Ab einem gewissen Punkt ist es nicht mehr das Geld...

    Autor: Moe479 05.10.12 - 14:00

    ìch wüde es englisch lassen und die nötigen dateien in einem language-folder offen rumliegen lassen ... wer friesisch einpflegen möchte kann das gerne tun bzw. hat endlich die chanche dazu.

  8. Re: Ab einem gewissen Punkt ist es nicht mehr das Geld...

    Autor: benji83 05.10.12 - 15:14

    Was das (bzw Modbarkeit im Allgemeinen) anging waren die Infinity Engine eigentlich immer äußerst vorbildlich und ich gehe davon aus das entsprechende Schnittstellen auch bei Eternity vorhanden sein werden (es ist ja kein Publisher dahinter der ein Veto einlegen würde).

    Nur kann man auch, wenn man das Geld eh bei der Community sammelt, ab einen gewissen Punkt, wie hier sicherlich geschehen, professionelle Übersetzer beauftragen. Als Spieler hat das den Vorteil das die Übersetzung schon einmal einen gewissen Mindeststandard hat und ab Release verfügbar ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart
  2. Software Tester (m/w/d)
    GVV Versicherungen, Köln
  3. Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, ... (m/w/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish