Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chris Roberts: Der Star Citizen und das…

das ganze video gibts hier

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das ganze video gibts hier

    Autor: zZz 10.10.12 - 21:31

    http://arstechnica.com/gaming/2012/10/wing-commanders-chris-roberts-returns-to-gaming-with-ambitious-mmo/

  2. Re: das ganze video gibts hier

    Autor: daFlo 11.10.12 - 09:04

    mit dem video klärt sich auch meine frage, ob sich der flug wieder wie innerhalb einer atmosphäre verhält. dies ist zwar unlogisch aber erfahrungsgemäß sind die dogfights, bei denen das flugverhalten nur der trägheit und keinerlei reibung unterliegt, waren deutlich weniger spannend - ich glaub frontier wars?

  3. Re: das ganze video gibts hier

    Autor: wmayer 11.10.12 - 09:17

    Ja früher Frontier http://en.wikipedia.org/wiki/Frontier:_Elite_II später gab's auch
    I-War http://en.wikipedia.org/wiki/I-War_%28Independence_War%29

  4. Flugverhalten

    Autor: Spaghettirocker 11.10.12 - 11:52

    Man müsste ein Flugverhalten wie in der Serie Battletar Galactica Simulieren...

    Das wäre spannend, schub geben, den Flieger drehen und nach hinten durch den gegebenen Schub weiter fliegen und im Rückwärtsflug aus allen Rohren schießen :-)

    Das fand ich sehr überzeugend in der Serie

  5. Re: Flugverhalten

    Autor: burzum 11.10.12 - 12:11

    Spaghettirocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man müsste ein Flugverhalten wie in der Serie Battletar Galactica
    > Simulieren...

    Dito.

    > Das wäre spannend, schub geben, den Flieger drehen und nach hinten durch
    > den gegebenen Schub weiter fliegen und im Rückwärtsflug aus allen Rohren
    > schießen :-)

    Dito.

    > Das fand ich sehr überzeugend in der Serie

    Aber nicht zwangsweise realistisch. Einmal angestubst bremst ein Objekt im all eben nicht mehr mangels Reibung mit einer Atmosphäre. Ich frag mich wie in BSG gebremst wurde oder das Schiff stabilisiert. Trotzdem war die Serie einfach nur klasse und die Schlachtszenen auch.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  6. Re: Flugverhalten

    Autor: Garwarir 11.10.12 - 12:56

    Spaghettirocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man müsste ein Flugverhalten wie in der Serie Battletar Galactica
    > Simulieren...
    >
    > Das wäre spannend, schub geben, den Flieger drehen und nach hinten durch
    > den gegebenen Schub weiter fliegen und im Rückwärtsflug aus allen Rohren
    > schießen :-)
    >
    > Das fand ich sehr überzeugend in der Serie
    Das fände ich auch super. In den meisten Filmen und Spielen verhalten sich Raumschiffe eher wie Flugzeuge in der Luft. Ein (zumindest etwas) realistischerer Ansatz würde mir sehr gut gefallen.

  7. Re: Flugverhalten

    Autor: vulkman 11.10.12 - 16:27

    Spaghettirocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man müsste ein Flugverhalten wie in der Serie Battletar Galactica
    > Simulieren...
    >
    > Das wäre spannend, schub geben, den Flieger drehen und nach hinten durch
    > den gegebenen Schub weiter fliegen und im Rückwärtsflug aus allen Rohren
    > schießen :-)
    >
    > Das fand ich sehr überzeugend in der Serie

    Das ging schon in Wing Commander 4, da konnte man die automatische Richtungskorrektur abschalten und genau das machen, wieso sollte er das nicht wieder einbauen...

  8. Re: Flugverhalten

    Autor: KleinerWolf 11.10.12 - 17:19

    Elite hatte das Flugverhalten. Kamen die meisten nicht mit zurecht.

  9. Re: Flugverhalten

    Autor: Sghirate 11.10.12 - 17:42

    Wer mit (mehr oder minder) realistischer Trägheit spielen will kann ja mal einen Blick auf Babylon 5: I've found her werfen. Ist ein russisches Hobby-Projekt und als solches umsonst (also gibt es keinen Grund es nicht auszuprobieren!)
    http://ifhgame.ru/main/

    Aber wie schon erwähnt ist das Problem mit realitätsnaher Trägheit, dass das Fliegen überaus kompliziert wird und es schnell passieren kann, dass man mehr Arbeit damit hat überhaupt in die Nähe des Gegners zu kommen und ihn irgendwie im Sichtfeld zu behalten als überhaupt zu zielen, oder gar zu treffen. Um ein Beispiel aus eigener Erfahrung zu bieten:
    Eternal Silence hatte zu beginn auch ein Flugmodell mit deutlich mehr Trägheit, jedoch haben viele Spieler das Spiel wieder (dauerhaft!) weggelegt, nachdem sie auch nur einige Minuten im Schiff verbracht haben, und selbst Leute mit relativ viel (Space) Flight Sim Erfahrung hatten Schwierigkeiten das Modell zu meistern (Dogfights haben ewig gedauert). Also wurde es mit einem Modell ersetzt, das etwas "arcadiger" ist. Sprich deutlich geringere Trägheit mit automatischem "Abbremsen" (jedoch noch mit der Option des "Engine Cut"s, welcher die Schubtriebwerke ausschaltet und den aktuellen Flugvektor beibehält. Rotation bleibt möglich, sprich ein Schießen auf den Verfolger ist möglich).


    TL;DR: realitätsnahe Trägheit in Dogfights ist für unerfahrene Spieler tödlich und selbst für erfahrenere häufig suboptimal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.12 17:43 durch Sghirate.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.

  2. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  3. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.


  1. 09:01

  2. 14:28

  3. 13:20

  4. 12:29

  5. 11:36

  6. 09:15

  7. 17:43

  8. 16:16