1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox: Mozilla zieht Firefox 16…

Kann passieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann passieren

    Autor: Anonymer Nutzer 11.10.12 - 14:39

    Viel schlimmer sind allerdings die Bugs, die sich seit einigen Versionen bemerkbar machen. Teilweise bleibt einfach die Lesezeichenleiste leer und wenn man den Browser schliessen will, fangen hin und wieder die Minimieren-/Maximieren-/Schliessen-Buttons an zu flackern und nichts passiert. Dazu kommen die regelmässigen Abstürze des Flash-Plugins.
    Vielleicht sollte sich Mozilla erstmal darum kümmern, bevor wieder neue Funktionen eingebaut werden.

  2. Re: Kann passieren

    Autor: BasAn 11.10.12 - 14:52

    Ist bei Chrome aber genauso, die letzte Version stellte Seiten bei mir verkehrt dar bis zur Unkenntlichkeit, Schriften lagen auf/unter Bildern oder Buttons und umgedreht.

    Und Golem.de ist mit dem Opera in Android unbenutzbar weil die Schriften überhaupt nicht dargestellt werden, nur Bilder.

  3. Re: Kann passieren

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.10.12 - 14:59

    Diese Fehler kann ich in keinem der drei Browser absolut nicht nachvollziehen. Kein flackern der Buttons, keine Flashabstürze, keine Darstellungsfehler.

    Plattform: Windows 7 64 Bit

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Kann passieren

    Autor: wmayer 11.10.12 - 15:14

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Fehler kann ich in keinem der drei Browser absolut nicht
    > nachvollziehen.

    Wird auch nicht besser wenn alle Browser die Fehler haben. ^^

  5. Re: Kann passieren

    Autor: honk 11.10.12 - 17:20

    Das ist der Preis neuen entwicklungsmodells. Wenn man alle paar wochen eine neue Produktiversion mit neuen funktionen auf den markt schmeist, bleibt für sowas überflüssigews wie vorhe rtesten nicht viel Zeit.

    Nutze nur noch die ESR version von Firefox, und kann mich nicht beklagen. keine Ahnung was mir an neuen Features so entgeht, aber dafür funktioniert alles so wie es soll, und sicherheitslücken werden trozdem geschlossen.

    http://www.mozilla.org/en-US/firefox/organizations/all.html

  6. Re: Kann passieren

    Autor: BasAn 11.10.12 - 17:56

    > Nutze nur noch die ESR version von Firefox, und kann mich nicht beklagen.

    Du verpasst nichts ;)
    Ich rate auch jedem "normalem" Nutzer die ESR-Version zu nehmen, auch wenn sie gut versteckt sind auf den Mozilla-Servern.

    Chrome ist betreffs neuen Versionen mittlerweile nerviger, dagegen kommen Firefox-Updates selten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  2. ASB Informationstechnik GmbH, Duisburg
  3. Wilhelm Reuss GmbH & Co. KG, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...
  3. 23,99€
  4. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
    Big Blue Button
    Das große blaue Sicherheitsrisiko

    Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
    Eine Recherche von Hanno Böck