Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test-Video Fable The Journey: Kein…

so genial das Konzept Kinect auch ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so genial das Konzept Kinect auch ist...

    Autor: derKlaus 15.10.12 - 14:22

    ...so unbefriedigend ist es derzeit bei der Umsetzung komplizierter Gestensteuerung. Es ist derzeit noch zu ungenau und zu langsam, um mehr als ein paar Simple Spielideen zu verwirklichen. Eigentlich schade.

  2. Re: so genial das Konzept Kinect auch ist...

    Autor: mwi 15.10.12 - 14:45

    Da muss ich leider zustimmen. Ich habe mir vor zwei Jahren die XBox inkl. Kinect gekauft und bin nun nicht wirklich zufrieden. Die wenigen Spiele mit Potential haben allesamt "nur Potential". Das System ist einfach noch zu ungenau und vor allem zu langsam.
    Bei Fable war ich jetzt total froh, dass man es im Sitzen spielt. Warum? Freundliche Nachbarn, bei denen ich mich noch nicht getraut habe, auch nur ein einziges Kinect-Spiel zu zocken, da keines der Spiele eine "Nicht-Springen-Option" anbietet. Aber wenn es hier auch wieder eher schlecht als Recht funktioniert, dann überleg ich mir das nochmal. In der Demo kam ich bisher nichtmal über das Tutorial hinweg, weil er meinte, dass er mich nicht gut erkennen kann. Aber vielleicht setz ich mich nochmal auf nem Stuhl vor den Fernseher, falls das Spiel trotzdem Beine erkennen muss...
    Meine Wii-Spiele und die Konsolenspiele mit klassischer Steuerung machen irgendwie alle mehr Spaß :-(

  3. Re: so genial das Konzept Kinect auch ist...

    Autor: derKlaus 15.10.12 - 14:54

    Es gibt ja einige Spiele, bei denen Kinect ziemlich gut funktioniert, die aber alle sehr einfach von der Machart sind: The Gunstringer, Child of Eden und rise of Nightmares. Letzteres ist leider nix für Dich, bzw. Deine Nachbarn. Gerade nach letzerem dachte ich, dass da vielleicht nochmal ein Schub kommt, mit dem die Spiele nochmal ein wenig mehr als nur einfaches gehüpfe oder gefuchtel kommt. Leider war das ein Trugschluss. :(

  4. Das tolle am Wii ist halt, ...

    Autor: fratze123 15.10.12 - 15:20

    ... dass man nicht unbedingt wirklich rumhüpfen muss, auch wenn ein Spiel es gern so hätte. :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  2. Concardis GmbH, Eschborn
  3. Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Modis GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 80,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte