1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumia: Nokias Finanzreserven sind…

Nicht immer so Schwarzsehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht immer so Schwarzsehen

    Autor: Sanch 18.10.12 - 19:02

    http://www.windows-smartphones.de/16140/nokia-3-quartal-weniger-umsatz-weniger-verlust-29-millionen-lumia-gerate/

  2. Re: Nicht immer so Schwarzsehen

    Autor: ocm 19.10.12 - 01:05

    Die Lumia Verkäufe sind ausgehend von mikrigen 2 % Marktanteil noch weiter gesunken, die Firma ist spätestens in EINEM JAHR PLEITE. Was willst du da "nicht schwarz sehen"??

  3. Re: Nicht immer so Schwarzsehen

    Autor: Sanch 19.10.12 - 01:34

    Wie willst du denn bitte wissen wie die neuen Smartphones ankommen werden? Die Resonanz ist jedenfalls sehr gut. Die alten Lumia Gerät hatten den Nachteil, dass relativ schnell klar war, dass sie kein Update auf WP8 bekommen werden. Wenn Nokia eine bessere Updatepolitik als Android fährt, billiger und innovativer als Apple ist, werden die Kunden schon kommen. Ich für meinen Teil wollte mir schon ein iPhone kaufen, obwohl es mir eigentlich zu teuer ist, da ich die Schnauze voll habe von Android (Updates.....). Deshalb bin ich froh, für die neue Alternative.

  4. Re: Nicht immer so Schwarzsehen

    Autor: chithanh 19.10.12 - 01:52

    Die Presse-Resonanz auf die Lumias der ersten Generation und die Bewertungen waren auch sehr gut. Trotzdem waren sie meistens Ladenhüter.

  5. Re: Nicht immer so Schwarzsehen

    Autor: Kabelsalat 19.10.12 - 08:12

    Dass momentan keine lumias verkauft werden ist aber auch logisch. Die meisten die sich ein Lumia kaufen wollen werden auf die *20er mit WP8 warten die nächten Monat rauskommen sollen. Jetzt ein Lumia zu kaufen wäre einfach dumm.

  6. Re: Nicht immer so Schwarzsehen

    Autor: ocm 19.10.12 - 17:15

    Diese Gründe, warum WP8 jetzt besser ankommen soll wurden vor WP7 auch schon genannt, trotzdem blieben die Geräte in den Regalen.

  7. Re: Nicht immer so Schwarzsehen

    Autor: Sanch 19.10.12 - 18:42

    Inzwischen gibt es aber immer mehr genervte User aus den etablierten Lagern. Schauen wir mal, vielleicht bekommen sie ja noch die Kurve. Aber eins ist klar, sie brauchen auf jedenfall noch mehr Modelle.
    Ich für meinen Teil bin nur wegen des Gewichtes gespannt, ob es mich stören wird. Sonst werd ich es mir wohl holen, da mich auch die Performance von WP7 überzeugt hat. Ich bin halt nicht bereit für ein iPhone 789 ¤ auszugeben. Android hat mich bisher einfach wegen der Politik enttäuscht. Ein Nexus wäre eine Alternative, bin aber von den Nokia Apps begeistert und deshalb werde ich es wahrscheinlich diesen weg einschlagen.

  8. Re: Nicht immer so Schönreden

    Autor: Atalanttore 20.10.12 - 11:10

    Sanch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Nokia eine bessere Updatepolitik als Android fährt,
    > billiger und innovativer als Apple ist, werden die Kunden schon kommen.

    Schon sehr optimistische Prognose. Die meisten Kunden haben sich bereits an Android oder iOS gewöhnt.


    > Ich für meinen Teil wollte mir schon ein iPhone kaufen, obwohl es mir
    > eigentlich zu teuer ist, da ich die Schnauze voll habe von Android
    > (Updates.....). Deshalb bin ich froh, für die neue Alternative.

    Vor dem Kauf nicht informiert wie es mit Updates aussieht?
    Hinterher dann das große Geheule.

  9. Re: Nicht immer so Schönreden

    Autor: Sanch 20.10.12 - 12:30

    > -----
    >
    > Schon sehr optimistische Prognose. Die meisten Kunden haben sich bereits an
    > Android oder iOS gewöhnt.

    Glaub ich nicht. Die Menschen sind nicht so eindimensionale.
    >

    >
    > Vor dem Kauf nicht informiert wie es mit Updates aussieht?
    > Hinterher dann das große Geheule.

    Sorry, aber nein habe ich nicht. Ich heule nicht rum, sondern lerne aus meinen Fehlern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  2. finanzen.de, Berlin
  3. dormakaba International Holding GmbH, Ennepetal
  4. Amprion GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

  1. Proteste gegen Gigafactory: Fabrikbau im Ludicrous Mode
    Proteste gegen Gigafactory
    Fabrikbau im Ludicrous Mode

    Die Debatte um die geplante Gigafactory in Brandenburg ist von Ressentiments, Unklarheiten und Lügen geprägt. Doch die Politik und Tesla haben mit der geheimniskrämerischen Standortauswahl selbst zu den Protesten beigetragen.

  2. VPN-Technik: Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt

    Nach mehreren Jahren Arbeit und vielen Diskussionen ist die freie VPN-Technik Wireguard nun endgültig im Hauptzweig des Linux-Kernels gelandet. Die stabile Veröffentlichung mit dem kommenden Linux 5.6 gilt damit als sicher.

  3. Recycling: Roboter sollen E-Antriebe und Akkus demontieren
    Recycling
    Roboter sollen E-Antriebe und Akkus demontieren

    Neue Akkus aus alten: In Baden-Württemberg soll eine Fabrik gebaut werden, in der die automatisierte Demontage von elektrischen Antriebssträngen im industriellen Maßstab getestet werden soll. Die recycelten Rohstoffe sollen für den Bau neuer Elektroautos und Akkus verwendet werden.


  1. 12:05

  2. 11:52

  3. 11:45

  4. 11:30

  5. 10:55

  6. 10:43

  7. 10:21

  8. 10:10