1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Druck: Shapeways richtet Fabrik der…

Ob die auch Weltweit verschicken?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob die auch Weltweit verschicken?

    Autor: tingelchen 20.10.12 - 13:21

    Wäre natürlich super. So könnte man sich seine eigenen Bauteile dort anfertigen lassen. Kommt dann frei Haus fertig geliefert :) Hätte da sogar das ein oder andere, was ich bauen, ähh drucken, lassen würde.


    Mir stellt sich aber die Frage, wie sieht es denn mit dem Entwicklungswerkzeug aus? Immerhin geben sie an, das man seine eigenen Kreationen dort drucken lassen kann. Da wird wohl ein genauerer Blick auf die Seite fällig.

  2. Re: Ob die auch Weltweit verschicken?

    Autor: Kiwisaft 20.10.12 - 17:05

    die werden sicherlich jedes gängige 3D-CAD dateiformat unterstützen

    z.b. google sketchup http://sketchup.google.com/

  3. Re: Ob die auch Weltweit verschicken?

    Autor: tingelchen 20.10.12 - 19:31

    Auf deren Homepage gibt es eine Reihe von Tutorials, inkl. Tipps für Tools. Sehr aufschlussreich :) Bei Zeiten werde ich mal nachsehen ob es ein Export Skript für Blender gibt.

  4. Re: Ob die auch Weltweit verschicken?

    Autor: nn.max 21.10.12 - 11:45

    .STP Format. Am billigsten kriegst Du das mit dem kostenlosen Blender 3D.

    Sie verschicken Weltweit.
    Die verschicken derzeit aus den Niederlanden.
    Hab einige Sachen von denen in der Hand gehabt. Toll!
    Vorallem wenn die Metall oder Lasersinther verwenden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  2. Haufe Group, Stuttgart
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack