1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rdio: "Wir treten gegen das…

Das selbe, nur umständlicher und teurer ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das selbe, nur umständlicher und teurer ...

    Autor: Missingno. 22.10.12 - 18:25

    Wirtschaftswoche: Apple und Amazon verkaufen erfolgreich Musik. Es ist ein bewährtes Modell - im Gegensatz zu den Streaming-Diensten.

    Drew Larner: Ich bin fest davon überzeugt, dass eines Tages die Mehrheit der Internet-Nutzer Musik streamt. Man muss die Stücke nicht mehr besitzen. Man muss lediglich den Zugang zu ihnen haben. Vor allem unterwegs: 90 Prozent unserer Nutzer haben die mobile Option abonniert, mit der sie auch auf ihrem Handy ihre Songs hören können. Das ist sogar ohne Web-Zugang möglich, indem sie die Titel vorher mit Hilfe unserer App herunterladen.


    Der Mensch meint also, dass man lieber Geld zahlt, wenn man die Lieder hinterher nicht "besitzt"? Und der Vorteil beim Streaming ist, dass ich mir die Lieder auch im voraus auf mein Handy laden kann, statt die Lieder mit dem Kauf auf das Handy zu laden?

    --
    Dare to be stupid!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de