1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Greenwave Reality: LED-Lampen mit…

Stromverbrauch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stromverbrauch?

    Autor: nick127 23.10.12 - 11:25

    Was bringen mir die tollsten LED Lampen, wenn sie selbst in ausgeschaltetem Zustand Energie verbrauchen??

  2. Re: Stromverbrauch?

    Autor: c3rl 23.10.12 - 18:34

    Na du kannst sie umständlich über dein Smartphone bedienen ;o)

  3. Re: Stromverbrauch?

    Autor: ad (Golem.de) 24.10.12 - 00:12

    nick127 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bringen mir die tollsten LED Lampen, wenn sie selbst in ausgeschaltetem
    > Zustand Energie verbrauchen??


    Hängt das nicht ein bisschen davon ab, wieviel?

    Leider gibt's dazu noch keine Informationen. Aber wir bleiben dran.

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  4. Re: Stromverbrauch?

    Autor: Jolla 24.10.12 - 08:14

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nick127 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was bringen mir die tollsten LED Lampen, wenn sie selbst in
    > ausgeschaltetem
    > > Zustand Energie verbrauchen??
    >
    > Hängt das nicht ein bisschen davon ab, wieviel?

    Ich finde nicht. In Zeiten wo wir über den Standby Storm von TV Geräten diskutieren und wieviele AKW man dadurch einsparen könnte, halte ich die Frage schon für angebracht. Schließlich hat man i.d.R. nicht nur eine Lampe davon im Haus. Selbst bei einem Verbrauch von 1 Watt kommt da ein bisschen was zusammen. Nicht nur für einen Haushalt sondern eben auch Landesweit. Und wozu das Ganze? Damit ich meine Glühbirne per Smartphone einschalten kann...

  5. Re: Stromverbrauch?

    Autor: TheUnichi 24.10.12 - 09:15

    Das Ding ist, wenn wir nun anfangen und alles so reduzieren, dass die Energieversorgung ausreicht, gibt es keinen Grund mehr, sie weiter auszubauen bzw. man sieht es nicht als Priorität

    Es ist sinnvoll, unsere Ressourcen auszureizen, denn das bewegt Menschen dazu, neue Möglichkeiten und Techniken entdecken zu wollen und diese voran zu treiben, einfach weil es sonst knapp wird und wir es gar nicht mehr nutzen können

    So funktioniert Fortschritt halt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Hays AG, Niedersachsen
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. AKKA Deutschland GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45