1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Desktop: Mozilla arbeitet an H.264…

Wurde auch Zeit

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wurde auch Zeit

    Autor: linuxuser1 24.10.12 - 08:54

    Hoffentlich ist der "Formatkrieg" wenigstens in dem Bereich bald vorbei.

  2. Re: Wurde auch Zeit

    Autor: Ninos 24.10.12 - 15:25

    bitte aber nicht mit dem h.264 codec -.- Hoffe der IE und Safari unterstützen bald endlich auch mal webm. Derzeit muss ich für die in websites eingebundenen html5 videos 3 Dateien in unterschiedlichen codecs verwenden :(

  3. Re: Wurde auch Zeit

    Autor: Sander Cohen 25.10.12 - 00:49

    webm nutzt doch wieder kein Mensch. Gesehen, habe ich das Format bislang auch nur als Alternatives Format in YouTube neben h.264 & Flash.

  4. Re: Wurde auch Zeit

    Autor: Stebs 25.10.12 - 03:13

    Ninos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffe der IE und Safari
    > unterstützen bald endlich auch mal webm.
    Beide können doch webm wenn man den Codec im System installiert, ok, machen natürlich nicht viele.

    > Derzeit muss ich für die in
    > websites eingebundenen html5 videos 3 Dateien in unterschiedlichen codecs
    > verwenden :(
    webm und h.264 sollten doch ausreichen? (letzteres kann man ja auch für flash nehmen?!)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sanner GmbH, Bensheim bei Darmstadt
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e. V., Bad Homburg
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

    1. HP Envy 14 im Test: Eine gelungene Alternative zum Lenovo Thinkpad
      HP Envy 14 im Test
      Eine gelungene Alternative zum Lenovo Thinkpad

      Das HP Envy 14 ist mit Tiger-Lake-SoC und Nvidia-GPU schnell und ausdauernd. Es fällt schwer, an der guten Kombination etwas zu bemängeln.

    2. Elektroautos: Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz
      Elektroautos
      Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz

      Der Verband der Automobilindustrie fordert von der EU-Kommission, beim europäischen Ladenetz für E-Autos endlich zu liefern.

    3. MBOS: Daimler plant eigenes Betriebssystem
      MBOS
      Daimler plant eigenes Betriebssystem

      In Sindelfingen entsteht ein Software-Entwicklungszentrum für Daimlers Betriebssystem MBOS. 1.000 Software-Entwickler sollen dort agil tätig werden.


    1. 09:00

    2. 07:50

    3. 07:38

    4. 07:24

    5. 07:00

    6. 17:32

    7. 16:36

    8. 12:17