1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 84 Millionen Sterne: Foto unserer…

gibt es innerhalb der milchstrasse...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: %username% 25.10.12 - 11:22

    ...eigentlich erdähnliche planeten, die eine sehr überschaubare distanz zueinander haben? also ich sag mal z.b.: die fünf-zehnfache distanz, die wir zu unserem trabanten dem mond haben?!

    ich mein wenn ich mich recht entsinne, sind wir ja auch mitglied der milchstrasse... ;)

  2. Re: gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: Cesair 25.10.12 - 11:36

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...eigentlich erdähnliche planeten, die eine sehr überschaubare distanz
    > zueinander haben? also ich sag mal z.b.: die fünf-zehnfache distanz, die
    > wir zu unserem trabanten dem mond haben?!
    >
    > ich mein wenn ich mich recht entsinne, sind wir ja auch mitglied der
    > milchstrasse... ;)


    ich halte es für unwahrscheinlich, dass zwei erdähnliche Planeten in so unglaublich kurzen Abstand in der habitablen Zone vorhanden sein sollten, da wir ja bis jetzt auch nur kaum einen einzigen gefunden haben.

    Außerhalb unserer Milchstraße exoplaneten aufzuspüren wird wohl vorerst unmöglich sein.

  3. Re: gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: KleinerWolf 25.10.12 - 11:45

    Wir sehen ja auch nicht mal alle Sterne in unserer Galaxy, weil wir nicht durch das Zentrum durchschauen können.

  4. Re: gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: Kabelsalat 25.10.12 - 12:10

    Durchfliegen könne wir da auch nicht, da müssten wir einen riesigen Umweg nehmen.

  5. Re: gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: blackout23 25.10.12 - 12:17

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...eigentlich erdähnliche planeten, die eine sehr überschaubare distanz
    > zueinander haben? also ich sag mal z.b.: die fünf-zehnfache distanz, die
    > wir zu unserem trabanten dem mond haben?!
    >
    > ich mein wenn ich mich recht entsinne, sind wir ja auch mitglied der
    > milchstrasse... ;)

    Mit 15x rund 300.000km bist du nichtmal annähernd aus unserem Sonnensystem raus.

    Schau dir das Bild doch an das 1% des Himmels unserere Galaxie zeigt die eine von Milliarden ist. Ist doch klar das die Erde der einzige Planet ist auf dem Leben entstanden ist.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.12 12:19 durch blackout23.

  6. Re: gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: Raumzeitkrümmer 25.10.12 - 13:17

    Selbst einmal von außen drum herum zu fliegen würde schon 360.000 Jahre dauern (vorausgesetzt, die Kamera fliegt mit Lichtgeschwindigkeit, sonst dauert es noch länger...)

  7. Re: gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: Clouds 25.10.12 - 14:27

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sehen ja auch nicht mal alle Sterne in unserer Galaxy, weil wir nicht
    > durch das Zentrum durchschauen können.


    Das Problem ist ja auch, dass wir das Universum gar nicht so sehen wie es Momentan ist. Das Licht braucht ja eine gewisse Zeit (je nach Distanz tausende von Jahren) bis es unsere Erde erreicht hat. Gewisse Sterne auf diesem Bild existieren bereits nicht mehr.

    Nicht mal unsere Sonne sehen wir momentan. Das Licht braucht etwas mehr wie 8min für die Distanz Sonne - Erde. Also hat noch nie jemals einen Mensch die Sonne so gesehen wie sie momentan aussieht :)

    Die Lichtgeschwindigkeit ist leider eine unglaubliche Hürde, wenn wir uns mit interstellaren Distanzen auseinandersetzen. Ganz zu schweigen von den Zeitdilatationseffekten wenn wir tempomässig in die höheren Regionen kommen...

    GIEV WARPANTRIEB! :)

  8. Re: gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: rick.c 25.10.12 - 14:53

    > Also hat noch nie jemals einen Mensch die Sonne so
    > gesehen wie sie momentan aussieht :)

    Genau genommen hat dann noch niemand irgendwas genau so gesehen wie es gerade ist - das Licht braucht ja immer etwas Zeit :-P
    Auch bei einer Distanz von 1cm zum Auge ;-)

    Immer dieses Input Lag! :-P



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.12 14:54 durch rick.c.

  9. Re: gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: Trockenobst 25.10.12 - 17:49

    Weil es gerade so schön zum Thread passt:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Earth%27s_location_in_the_universe

    Rechnerisch gibt es spätestens im "Virgo Supercluster" mehr Planeten
    als Sandkörner auf der Erde. Und das sind weniger als 1% der potentiellen
    Sonnensysteme im Universum. Spekulative Statistik ist was Schönes.

    Ob es in unserer Galaxie noch eine weitere Erde gibt? 1% des Nachthimmels
    zeigt angeblich 84 Millionen Sonnensysteme ("Stars"). 100% wären also
    ~1 Milliarde Sonnensysteme. Und das ist eher am unteren Ende der Theorie.
    Andere sprechen von bis zu 100 Milliarden Sonnensystemen. Da wir recht am
    Rand dieser Galaxie sind ist unsere Nachbarschaft eher "dünn" gestreut.

    Und in 2-3 Milliarden Jahren vermischen wir uns mit der Andromeda-Galaxie und
    kriegen wohl nochmal 3/5 mehr "Masse" dazu. Da wird schon dass eine oder andere
    warme, hübsche Plätzchen dabei sein :^]

  10. Re: gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: violator 25.10.12 - 18:29

    Cesair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich halte es für unwahrscheinlich, dass zwei erdähnliche Planeten in so
    > unglaublich kurzen Abstand in der habitablen Zone vorhanden sein sollten,
    > da wir ja bis jetzt auch nur kaum einen einzigen gefunden haben.

    Es ist also unwahrscheinlich, nur weil wir bisher noch keinen gefunden haben? O_o

  11. Re: gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: hubie 25.10.12 - 18:33

    rick.c schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Also hat noch nie jemals einen Mensch die Sonne so
    > > gesehen wie sie momentan aussieht :)
    >
    > Genau genommen hat dann noch niemand irgendwas genau so gesehen wie es
    > gerade ist - das Licht braucht ja immer etwas Zeit :-P
    > Auch bei einer Distanz von 1cm zum Auge ;-)
    >
    > Immer dieses Input Lag! :-P

    Ich glaube das Lag zwischen Input und Verarbeitung ist deutlich bedeutsamer :)

  12. Re: gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: theonlyone 25.10.12 - 21:49

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cesair schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich halte es für unwahrscheinlich, dass zwei erdähnliche Planeten in so
    > > unglaublich kurzen Abstand in der habitablen Zone vorhanden sein
    > sollten,
    > > da wir ja bis jetzt auch nur kaum einen einzigen gefunden haben.
    >
    > Es ist also unwahrscheinlich, nur weil wir bisher noch keinen gefunden
    > haben? O_o

    Im Prinzip ja ^^

    Aber unwahrscheinlich heißt ja auch nicht unmöglich, also einfach weitersuchen, oder wir erschaffen uns einfach selbst einen Planeten oder Terraformen einen der Potenzial hat (paar Atombomben um den in die richtige Umlaufbahn zu katapultieren und dann irgendwas um eine Atmosphäre zu erzeugen, wird schon irgendwie hingebogen ^^).


    Wenns hart auf hart kommt müssen wir uns eben unseren eigenen Todesstern bauen, oder wir entwickeln uns zu sein energetischen Wesen ^^.

    Irgendwas wirds schon richten, einfach am ball bleiben.

  13. Re: gibt es innerhalb der milchstrasse...

    Autor: shoggothe 25.10.12 - 23:57

    Wir sehen nicht annäherungsweise alle Sterne, nicht einmal die in unserer nächsten Umgebung (der lokalen Blase). Rote Zwerge nahe bei uns werden immer wieder entdeckt. Es wird vermutet, dass es in der Galaxis weit mehr Rote Zwerge als sichtbare Sterne gibt. Von den Braunen Zwergen ganz zu schweigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist als Software-Entwickler / Tester (Informatiker, Fachinformatiker, Wirtschaftsinformatiker ... (m/w/d)
    tailor-made software GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  2. Projektleiter*in Digitalisierung
    Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  3. IT-Professional / Bioinformatiker (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  4. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de