1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows Live…

Jabber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jabber

    Autor: mat 07.11.12 - 13:59

    Nutzt diese Chance um zum Chatprotokoll Jabber zu wechseln. Mit der OpenSource Software www.jitsi.org und einem Jabber Account könnt ihr chatten, Dateien austauschen, telefonieren und Bildschirme übertragen!

    Alles kostenlos und als Open Source verfügbar.
    Ebenfalls ist das Jabbernetzwerk dezentral aufgestellt, sodass bei Serverausfällen nie alle Knoten betroffen sind. Des weiteren seid ihr von keiner Firma abhängig die eure Daten gegebenenfalls für immer speichern etc. !

    Bei Bedarf kann ich euch auch einen Account auf meinem privaten Server anbieten.

    Mein Flattr-Einkommen wird an Open Source Projekte gespendet!

  2. Re: Jabber

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.11.12 - 15:14

    Musste ja wieder einer kommen. Unseren täglichen Jabber-Kommentar gib uns heute...

    Und mit dem kommuniziere ich dann? Mit dir? Yay...

    Kein Schwein nutzt Jabber (zumindest nicht bewusst) und daran wird sich heute und morgen nichts ändern. Und ich fange damit bestimmt nicht an, dafür ist mir chatten zu unwichtig.

  3. Re: Jabber

    Autor: triplekiller 07.11.12 - 15:28

    Ich benutze es auf meinem PC. Kontaktliste: leer.

    Und ich benutze es auf meinem Smartphone. WhatsApp. Kontaktliste: überfüllt.

    Überrede ich Menschen, auf Jabber zu wechseln, mit echter Jabber Adresse auf einem privaten Server und einer Software die OTR beherrscht? Nein. Es bringt nichts, der Bedarf bzw. die Nachfrage ist einfach zu gering.

  4. Re: Jabber

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.11.12 - 21:31

    +1

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Jabber

    Autor: mthie 07.11.12 - 23:24

    > Kein Schwein nutzt Jabber

    Hui, diese These ist gewagt, wenn man bedenkt, dass Jabber das weltweit haeufigst genutzte Messenger-Protokoll ist:
    - Facebook-Chat/Mail mit 1 Milliarde Nutzer => Jabber
    - Google Talk mit ca. 400-500 Mio. Nutzern => Jabber
    - diverse Millionen Accounts bei kleineren Messengern, die auch auf das Jabber-Protokoll setzen

    Und du willst mir erzaehlen, dass niemand Jabber nutzt?

  6. Re: Jabber

    Autor: Thaodan 08.11.12 - 01:33

    Das Problem bei diesen (oder ist es allgemein so?) das trotz der Möglichkeit sich mehrmals gleichzeitig einzuloggen, nicht alle eingeloggten Clients bekommen die Nachrichten der anderen Clients nicht.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  7. Re: Jabber

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.11.12 - 08:16

    Jetzt hast du aber etwas gemacht, was eigentlich nicht von guten Diskussionsstil zeugt. Du hast (vermutlich bewusst) mein Zitat so eingekürzt, dass die beabsichtigte Aussage völlig entstellt wird. Ich habe "(zumindest nicht bewusst)" nicht umsonst angefügt. Deine Beispiel sind für den Nutzer nämlich nicht "Jabber", sondern eben Facebook, GTalk, WhatsApp, usw. Natürlich wird dafür das Jabber-Protokoll genutzt, aber kann ich über WhatsApp mit jemandem chatten, der nur einen FB-Account hat? Das glaube ich eher nicht ;-)

    Also noch mal in aller Deutlichkeit und mit ganz viel Liebe zusammengefasst:

    Kaum jemand benutzt Jabber bewusst!

  8. Re: Jabber

    Autor: anonfag 08.11.12 - 09:53

    Bei google talk funktioniert das wunderbar.

  9. Re: Jabber

    Autor: Thaodan 08.11.12 - 10:33

    Ok, bei Facebook nämlich nicht: Wenn ich am PC Chatte bekommt mein Handy nur die Nachrichtendie mein Gegenüber schreibt.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  10. Re: Jabber

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.11.12 - 11:56

    Kann ich nicht bestätigen. Vielleicht eine ungünstige Kombination von Client-Apps?

  11. Re: Jabber

    Autor: Thaodan 08.11.12 - 12:02

    Telepathy-Gable (N9) und Telepathy-Gable (KDE-Telepathy), aber auch wenn der Facebook Website Chat genutzt wird habe ich das Problem.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  12. Re: Jabber

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.11.12 - 13:18

    Hab ich leider keine Erfahrungen mit.

    Aber mit imo Messenger auf Android und iOS und der FB-Webseite auf dem PC funktioniert das ganz prima. Prinzipiell schalte ich die Messenger auf den mobilen Geräten aber eh offline, wenn ich nichts damit mache.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CoCoNet AG, Düsseldorf
  2. Energie und Wasser Potsdam GmbH, Potsdam
  3. OTTO MÄNNER GMBH, Bahlingen am Kaiserstuhl
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,54€ (Preis wird an der Kasse angezeigt. Vergleichspreis 93,37€)
  2. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,49€, Forza Horizon 4 für 34,99€, Red Dead...
  4. (u. a. Conan Exiles für 12,49€, Stellaris - Galaxy Edition für 5,49€, Green Hell für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
    2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin