1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akkus nicht austauschbar…

Wechselakku vs. guter Akku

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wechselakku vs. guter Akku

    Autor: Yeeeeeeeeha 12.11.12 - 17:27

    Was ich bei der Diskussion total vermisse, ist der Gedanke über die Qualität der Akkus.

    Gerade Geräte wie das iPad haben gezeigt, dass man inzwischen auch > 1000 Ladezyklen ohne merklichen Kapazitätsverlust schaffen kann, wenn man qualitative Akkus und eine anständige Ladeelektronik verbaut.
    Auf der anderen Seite stehen viele Geräte mit Wechselakkus, die praktisch jedes halbe Jahr einen neuen Akku bräuchten, weil der alte nur noch die halbe Kapazität leistet. Vor allem, wenn der Geizistgeil-Nutzer gerne zum 20¤-Billigakku (voll gut, kann man zwei mal aufladen!) greift. Rohstoffe brauchen die fast genau so viel.
    Wovon hat man also den größeren Müllberg?

    Wenn schon eine Diskussion über Akkus, dann sollten bitteschön besser schlechte Akkus verboten werden, egal ob wechselbar oder nicht.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  2. Re: Wechselakku vs. guter Akku

    Autor: lestard 12.11.12 - 17:37

    Am besten beides. Der Akku von meinem HTC Desire Z kann mit 2 Handgriffen getauscht werden und hält nach nun 1 1/2 Jahren Benutzung immer noch Tagelang durch und mir ist subjektiv noch keine Verschlechterung der Laufzeit aufgefallen.

  3. Re: Wechselakku vs. guter Akku

    Autor: the_spacewürm 12.11.12 - 17:47

    Zudem sollte man auch unterscheiden, ob der Akku gar nicht getauscht werden kann (weil irgendwie fest verlötet und verklebt), oder ob das einfach nur nicht vom Nutzer eben mit den von dir genannten billig Austauschteilen gemacht werden kann.
    Bei Uhren puhlt ja auch kaum jemand die Batterie raus, sondern lässt die wechseln.

    Ich sehe aber das größere Problem eigentlich darin, dass man mit Vertrag quasi alle zwei Jahre ein neues Gerät bekommt und die Geräte auch schon gefühlt nach nem halben Jahr veraltet sind. Solang hält son Akku normalerweise eh. Und dann fliegt bei vielen eben das Altgerät raus obwohl der Akku noch OK ist.

  4. Re: Wechselakku vs. guter Akku

    Autor: Raumzeitkrümmer 12.11.12 - 17:48

    Beim Auto sind Heck- und Windschutzscheibe schon längst tragendes Element. Beim kleinen iPad ist es nicht anders, auch dort würde das Gehäuse "flattern", wenn nicht Akku und Platine eingeklebt wären.

  5. Re: Wechselakku vs. guter Akku

    Autor: Replay 12.11.12 - 18:09

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich bei der Diskussion total vermisse, ist der Gedanke über die
    > Qualität der Akkus.
    >
    > Gerade Geräte wie das iPad haben gezeigt, dass man inzwischen auch > 1000
    > Ladezyklen ohne merklichen Kapazitätsverlust schaffen kann, wenn man
    > qualitative Akkus und eine anständige Ladeelektronik verbaut.
    > Auf der anderen Seite stehen viele Geräte mit Wechselakkus, die praktisch
    > jedes halbe Jahr einen neuen Akku bräuchten, weil der alte nur noch die
    > halbe Kapazität leistet. Vor allem, wenn der Geizistgeil-Nutzer gerne zum
    > 20¤-Billigakku (voll gut, kann man zwei mal aufladen!) greift. Rohstoffe
    > brauchen die fast genau so viel.
    > Wovon hat man also den größeren Müllberg?
    >
    > Wenn schon eine Diskussion über Akkus, dann sollten bitteschön besser
    > schlechte Akkus verboten werden, egal ob wechselbar oder nicht.

    Das unterschreibe ich sofort.

    Ich habe hier einen relativ alten iPod Classic, etwa vier Jahre alt. Dessen Batterie zeigt keinen Leistungsverlust.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  6. Re: Wechselakku vs. guter Akku

    Autor: fool 12.11.12 - 18:29

    Replay schrieb:
    > Ich habe hier einen relativ alten iPod Classic, etwa vier Jahre alt. Dessen
    > Batterie zeigt keinen Leistungsverlust.

    Mein vier Jahre alter iTouch ist auch noch in Ordnung. Freilich benutze ich ihn nur noch zum Software testen unter altem iOS... aber das liegt ja nicht am Akku :)

    Wenn ich den iTouch in einem Apple Store zum Recycling abgäbe, bekäme ich dafür 10% Rabatt auf einen neuen iPod. Wer in der Situation das Gerät einfach wegwerfen würde, würde auch mit einer auswechselbaren Batterie nicht besser handeln.

  7. Re: Wechselakku vs. guter Akku

    Autor: ChMu 12.11.12 - 18:49

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Auto sind Heck- und Windschutzscheibe schon längst tragendes Element.
    > Beim kleinen iPad ist es nicht anders, auch dort würde das Gehäuse
    > "flattern", wenn nicht Akku und Platine eingeklebt wären.


    ++

  8. Auto

    Autor: 486dx4-160 13.11.12 - 09:47

    Bei meinem Auto ist der Aschenbecher tragendes Element.
    Das macht aber nichts, weil wenn der nach 3 Monaten voll ist hat sich bei der Technik schon so viel getan dass man sich eh besser ein neues Auto holt. Neue Motoren sind eh viel sparsamer, so kann man aktiv die Umwelt schützen. Neue Autos müssen auch nicht so oft in die Werkstatt, so spart man auch noch zusätzlich Geld.
    Ich finde es gut dass der Aschenbecher nicht mehr geleert werden kann, alte Autos sind nämlich auch viel unsicherer als neue.

  9. Re: Auto

    Autor: Yeeeeeeeeha 13.11.12 - 09:49

    Ein Autovergleich hat uns alle gerettet!

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  10. Re: Auto

    Autor: Raumzeitkrümmer 15.11.12 - 00:09

    Da scheint jemand etwas nicht verstanden zu haben *lach*

    Ich verstehe deinen Kommentar auch nicht.

  11. Re: Auto

    Autor: Hu5eL 19.11.12 - 15:40

    MMD - Dachte schon es wäre Freitag :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Zukunftslabor Gesundheit
    HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen
  2. IT - Systemadministrator (m/w/d)
    Winterhalder Selbstklebetechnik GmbH, Heitersheim
  3. IT-Administrator (m/w/d) 2nd Level
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
  4. SAP-Anwendungsbetreuer SD/MM
    Hays AG, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020