Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC: One V und Desire C erhalten kein…

Warum muss immer gelogen werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum muss immer gelogen werden?

    Autor: fratze123 13.11.12 - 10:04

    Für wie blöd halten Firmen wie HTC ihre Kunden eigentlich?

    Ich habe 4.1 auf 'nem Samsung Galaxy mini laufen. Das hat 384MB RAM.
    Läuft ganz gut. Geschwindigkeit ist jedenfalls im Allgemeinen nicht schlechter als vorher mit 2.3.7.

  2. Re: Warum muss immer gelogen werden?

    Autor: Bujin 13.11.12 - 10:07

    Jo genau und der Launcher muss sich nicht dauernd neu aufbauen.

  3. ???

    Autor: fratze123 13.11.12 - 10:13

    Was willst du damit sagen?

  4. Re: Warum muss immer gelogen werden?

    Autor: genab.de 13.11.12 - 13:00

    ja, das ist wirklich ein Grund mir kein HTC mehr zu kaufen.

    Ich war auch betroffen mit dem Desire Hd Update debakel.

    erst wurde das Update auf Android 4.0 7 Monate versprochen.

    Es stand auch auf der Original HTC Webseite.

    Dann wurde das Update auch mit einer Lüge zurück gezogen, damals mit der Begründung, das die User Experience sehr schlecht sei, und desshalb kein Update kommen würde.


    dann kam der erste Shitstorm, das das Desire Hd ja Baugleich sei mit dem Sensation (oder irgendeinem anderem...)

    dann wirde die meldung geändert, das der Speierplatz nicht ausreicht, nicht die größe, sondern, das die Partitionsgrößen umgeschrieben werden müssten, und die HTC Kunden ja so ihre Daten verliehren würden...


    alles Natürlich nur fadenscheinige ausreden, das Desire S (gleiche Leistung, Prozessor, Speocher etc.. nur kleineres Display) hats aber bekommen...


    alles verarsche von Seiten HTC...


    Hab mir vorgenommen, mir nur noch ein Nexus Gerät zu hohlen, aber das Nexus 4 überzeugt mich auch nicht (zu wenig Speicher, Akku schlecht)

    hab schon mit dem Gedanken gespielt, mir doch noch mal ein HTC One x+ zu kaufen.

    Abwer das hat auch nur 1 GB Ram, (Samsung S3 hat 2 GB Ram)

    da werde ich danna uch bald wieder in die Röhre schauen mit Updates.

    Diese Lügerei macht HTC nicht "Kaufbar" weil einfach die Updates aus bleiben....

  5. Re: Warum muss immer gelogen werden?

    Autor: Schwaus 13.11.12 - 14:48

    Warum müssen eigentlich immer alle auf die Updates schauen? Die meisten Android Updates die ich bisher bekommen habe, waren nicht berauschend... Weder in Performance noch in Funktionsumfang... Außerdem kann ein Smartphone auch mit 2.3 gut laufen... Nicht jeder braucht die neueste Version... Warum regen sich dann so viele auf, wenn es sie nicht gibt?

  6. Re: Warum muss immer gelogen werden?

    Autor: su 13.11.12 - 15:47

    Schwaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum müssen eigentlich immer alle auf die Updates schauen? Die meisten
    > Android Updates die ich bisher bekommen habe, waren nicht berauschend...
    > Weder in Performance noch in Funktionsumfang... Außerdem kann ein
    > Smartphone auch mit 2.3 gut laufen... Nicht jeder braucht die neueste
    > Version... Warum regen sich dann so viele auf, wenn es sie nicht gibt?

    Schließen von Sicherheitslecks ist zum Beispiel ein Grund, oder nicht?
    Außerdem was ist schlimm am Streben eine Aktuelle Version des OS was
    man benutzt haben zu wollen, wenn die Hardware dafür ohnehin bereit ist?
    oder benutzt du auch noch WinXP oder ne Uralt-Linux Distri auf deinem Rechner
    (womöglich noch nen 2001er iMac)?
    Sinnvolle Erweiterungen des Systems sind wohl ein zweiter triftiger Grund.

    Zum Thema: Typisch für HTC, habe nichts anderes erwartet. Ich habe damals das
    Desire-Desaster bezüglich Gingerbread mitgemacht und seit dem ist die Firma bei mir unten durch. Groß behaupten minimum 18 Monate Update-Support, dann das Update ewig rauszögern und als die 18 Monate rum waren dann eine Entwicklerversion mit starken funktionalen Einschränkungen raus hauen wo bei installieren auch gleich mal die Garantie flöten geht. Großes Kino!
    Somit schön die Aufgabe an die Community übertragen, die sich auch zum Glück gut da drum gekümmert hat und komischerweise auch ROMs mit geringfügigen Anpassungen herausgebracht hat die wunderbar funktionieren, schon komisch dass HTC das nicht hinbekommen hat. Aber man will ja schließlich auch neue Geräte verkaufen und so...

  7. Re: Warum muss immer gelogen werden?

    Autor: Paykz0r 13.11.12 - 17:04

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für wie blöd halten Firmen wie HTC ihre Kunden eigentlich?
    >
    > Ich habe 4.1 auf 'nem Samsung Galaxy mini laufen. Das hat 384MB RAM.
    > Läuft ganz gut. Geschwindigkeit ist jedenfalls im Allgemeinen nicht
    > schlechter als vorher mit 2.3.7.

    Naja,
    generell reichen die 512 für Plain-Android wunderbar.
    Wie schon gesagt, der Speicherumgang wird sogar besser.

    Aber nicht bei HTC. Deren ROMs sind groß und Ramhungrig.
    Sie könnten ein abgespecktes Sense entwickeln und damit diese Smartphones
    bedienen, aber einfaches porten deren Roms wird es nicht.

    Nichts des so trotz eine "halblüge".
    Samsung habe ich da noch schlimmer erlebt mit dem ersten Galaxy Tab.
    Das hatte 2.3, was kein tablet OS war. Samsung versprach von Anfang an Honey Comb. Am Ende sagten sie die auflösung würde von google auf 1024x768 als minimum festgelegt, und sie könnten es deshalb nicht.
    Google hat genau diese Aussage dann öffentlich dementiert,
    ein Update gab es dennoch nie.

    Also entweder man kauft HTC/Motorola/Samsung/Asus und co. und lebt damit,
    oder man nimmt ein Nexus.

    Ich hab mich trotz all der Problematik für ein Galaxy Note 2 entschieden.
    Denn genau wie hier schon gesagt, es tut sich nicht so viel mehr in den Updates.
    Solange ich Project Butter und damit flüssiges Android habe,
    bin ich schon zufrieden.

    Sicherheitslücken sind zu bedenken, klar.
    Aber ich nutze 5 feste Apps.
    Ich installiere nix dazu.
    Meine Neugier in dem Bereich ist schon längst weg...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen
  2. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  3. Fresenius Medical Care Thalheim GmbH, Stollberg, Sachsen bei Ansbach
  4. SOLCOM GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. (-77%) 11,50€
  3. 4,32€
  4. (-87%) 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Telefónica: Software-Fehler beschert O2-Kunden erhöhtes Datenvolumen
    Telefónica
    Software-Fehler beschert O2-Kunden erhöhtes Datenvolumen

    Telefónica gibt sich kulant. Der Mobilfunknetzbetreiber hatte einigen O2-Kunden aufgrund eines Software-Fehlers ein doppelt so hohes ungedrosseltes Datenvolumen angezeigt. Als Reaktion erhalten die betroffenen Kunden das erhöhte Datenvolumen.

  2. Elektroauto-Sounddesign: Und der Benz macht leise "wuuuuh"
    Elektroauto-Sounddesign
    Und der Benz macht leise "wuuuuh"

    Daimler hat die Töne präsentiert, die Elektroautos bei langsamer Fahrt künftig in den USA und in Europa künstlich produzieren, um andere Verkehrsteilnehmer über ihre Präsenz zu informieren. Das Rückwärtsfahren bietet Diskussionsstoff.

  3. Nach Kartellamtskritik: Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern
    Nach Kartellamtskritik
    Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern

    Das Onlinekaufhaus Amazon ändert auf Druck des Bundeskartellamts seinen Umgang mit Händlern, die über Marketplace ihre Produkte verkaufen. Im Gegenzug wird ein sogenanntes Missbrauchsverfahren eingestellt.


  1. 08:47

  2. 08:32

  3. 07:53

  4. 07:36

  5. 07:15

  6. 20:10

  7. 18:33

  8. 17:23