1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steven Sinofsky: Bill Gates…

Nach 23 Jahren ...

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach 23 Jahren ...

    Autor: Zweibein 15.11.12 - 10:13

    ... stellt sich plötzlich heraus, dass der Typ kein Teamplayer war? Ist ja wohl ein Witz. Offenbar handelt es sich hier um das gelebte Peter-Prinzip - Beförderung bis zur Stufe seiner Unfähigkeit.
    Im Übrigen war ja wohl Steve Jobs auch für seinen Mangel an sozialer Kompetenz bekannt, was aber nicht dazu geführt hat, dass er bei Apple rausgeflogen wäre. Ob das Microsoft-Mantra von "One size fits all", das in Windows 8 seinen Niederschlag gefunden hat, wirklich der Stein der Weisen ist, wird sich erst noch zeigen. Meiner ganz persönlichen Meinung nach ist es das jedenfalls nicht. Falls sich herausstellt, dass da auch noch andere Nutzer dieser Ansicht sind, könnte Sinofsky fehlen, wenn es mal wieder hektisch ans Umsteuern geht.

  2. Re: Nach 23 Jahren ...

    Autor: Phonehoppy 15.11.12 - 11:09

    Nach Jahrzehnten hat Microsoft jetzt zum ersten Mal wirkliche Probleme auf dem Markt. Wer aber jetzt schon den Abgesang auf den einstigen Weltmarktführer im Consumer-Software-Bereich singt, sollte vorsichtig sein. Schon damals, als die erste Windows-Version vorgestellt wurde, war sich die Weltpresse sicher, dass das ein Flop wird. Microsoft macht bis heute eine Menge Geld damit. Dann kam die Ignoranz gegenüber WWW. Microsoft hat die Entwicklung verschlafen (oder abgewartet?), aber schon ein Jahr später war der Internet Explorer Marktführer. Dann kam Java. Microsofts Weigerung, sich aktiv daran zu beteiligen, die letztendlich in der Veröffentlichung von .NET mündete, wurde damals als Todesurteil für Microsoft bewertet. Nichts dergleichen geschah.
    Jetzt das gleiche wieder im Mobile-Bereich: Währen Apple und Google sich den Markt an Mobil-Betriebssystemen weitgehend aufteilen, hat Microsoft praktisch jahrelang nur zugeschaut und auch die jüngsten Versuche, mit einem eigenen Gadget auf den Markt zu kommen, wirken eher halbherzig. Aber ich sage: Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Microsoft war noch nie durch Innovation oder durch die Implementierung offener Standards erfolgreich, nur durch "extend and embrace" und "FUD". Daher haben sie immer einen gewissen Vorlauf gebraucht um zu sehen, welche Innovationen sich letztendlich durchsetzen, um dann mit geballter Marketingmacht (Die Veröffentlichung von Windows 95 wurde damals sogar in der Tagesschau angekündigt!) ihre eigene Version dagegen zu setzen, die ein bisschen, aber nicht ganz anders als das ist, was momentan erfolgreich ist und als innovativ gilt. Warten wir also lieber mal ab...

  3. Re: Nach 23 Jahren ...

    Autor: oakmann 15.11.12 - 12:58

    Phonehoppy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Jahrzehnten hat Microsoft jetzt zum ersten Mal wirkliche Probleme auf
    > dem Markt. Wer aber jetzt schon den Abgesang auf den einstigen
    > Weltmarktführer im Consumer-Software-Bereich singt, sollte vorsichtig sein.
    > Schon damals, als die erste Windows-Version vorgestellt wurde, war sich die
    > Weltpresse sicher, dass das ein Flop wird. Microsoft macht bis heute eine
    > Menge Geld damit. Dann kam die Ignoranz gegenüber WWW. Microsoft hat die
    > Entwicklung verschlafen (oder abgewartet?), aber schon ein Jahr später war
    > der Internet Explorer Marktführer. Dann kam Java. Microsofts Weigerung,
    > sich aktiv daran zu beteiligen, die letztendlich in der Veröffentlichung
    > von .NET mündete, wurde damals als Todesurteil für Microsoft bewertet.
    > Nichts dergleichen geschah.
    > Jetzt das gleiche wieder im Mobile-Bereich: Währen Apple und Google sich
    > den Markt an Mobil-Betriebssystemen weitgehend aufteilen, hat Microsoft
    > praktisch jahrelang nur zugeschaut und auch die jüngsten Versuche, mit
    > einem eigenen Gadget auf den Markt zu kommen, wirken eher halbherzig. Aber
    > ich sage: Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Microsoft war noch
    > nie durch Innovation oder durch die Implementierung offener Standards
    > erfolgreich, nur durch "extend and embrace" und "FUD". Daher haben sie
    > immer einen gewissen Vorlauf gebraucht um zu sehen, welche Innovationen
    > sich letztendlich durchsetzen, um dann mit geballter Marketingmacht (Die
    > Veröffentlichung von Windows 95 wurde damals sogar in der Tagesschau
    > angekündigt!) ihre eigene Version dagegen zu setzen, die ein bisschen, aber
    > nicht ganz anders als das ist, was momentan erfolgreich ist und als
    > innovativ gilt. Warten wir also lieber mal ab...

    Ok du hast recht, Surface wird der Erfolg schlechthin, wurde ja heute um 5:00 Uhr in der früh im Ratgeber: Internet im Ersten vorgestellt.

  4. Re: Nach 23 Jahren ...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.11.12 - 17:48

    > Phonehoppy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Ok du hast recht, Surface wird der Erfolg schlechthin, wurde ja heute um
    > 5:00 Uhr in der früh im Ratgeber: Internet im Ersten vorgestellt.

    :D

    mmd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg
  2. Jedox AG, Freiburg im Breisgau
  3. Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Hannover
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen