1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexus 10 im Test: Das Tablet…

dem ipad überlegen? Ähh nein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.11.12 - 19:37

    http://www.anandtech.com/show/6440/google-nexus-4-review/3

    Ist zwar ein Nexus 4 review, bei den Benchmarks steht aber auch das Nexus 10.
    Beim Display ja( jedenfalls der Auflösung), Leistung: nicht mal ansatzweise.
    Wieso geht golem davon aus dass ein quad core besser sei als ein dual core?

  2. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: pUiE 15.11.12 - 19:53

    Lloyyd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.anandtech.com
    >
    > Ist zwar ein Nexus 4 review, bei den Benchmarks steht aber auch das Nexus
    > 10.
    > Beim Display ja( jedenfalls der Auflösung), Leistung: nicht mal
    > ansatzweise.
    > Wieso geht golem davon aus dass ein quad core besser sei als ein dual core?


    Das nexus 10 hat keinen quadcore

  3. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: rabatz 15.11.12 - 19:53

    ÄÄääääähhmmm du weißt aber schon, dass das Nexus 10 einen Dual-Core hat, oder? Außerdem hat Golem ja selbst ein Benchmark laufen lassen und hier hat das Nexus 10 deutlich besser abgeschnitten (siehe Video).

    Ich würde auf die Benchmarks von anandtech nicht allzuviel geben, da bis jetzt überall zu lesen war, dass die Leistung einfach toll ist und anandtech noch mit einem Vorseriengerät getestet hat. Es haben sich sofort alle auf dieses eine Benchmark gestürzt. Ich würde Benchmarks erstens nicht für bare Münze nehmen, da sie kaum die wirkliche Leistung widerspiegeln. Außerdem würd ich mich nicht auf die Benchmarks nur einer Quelle verlassen. Mal abwarten und auf andere Vergleichstests warten.

  4. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: JS1987 15.11.12 - 20:23

    Android Fanboys sowie Apple Fan Boys werden sich langsam aber sicher damit anfreunden müssen, dass beide Systeme nebeneinander am Markt vertreten sein werden und auch beide ihre spezifischen Stärken und Schwächen haben...

    Jeder soll doch kaufen was er für besser empfindet...

  5. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: OSX808 16.11.12 - 09:41

    JS1987 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android Fanboys sowie Apple Fan Boys werden sich langsam aber sicher damit
    > anfreunden müssen, dass beide Systeme nebeneinander am Markt vertreten sein
    > werden und auch beide ihre spezifischen Stärken und Schwächen haben...
    >
    > Jeder soll doch kaufen was er für besser empfindet...

    100% Zustimmung. Genau auf den Punkt gebracht.

  6. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Tunechi 16.11.12 - 13:39

    JS1987 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android Fanboys sowie Apple Fan Boys werden sich langsam aber sicher damit
    > anfreunden müssen, dass beide Systeme nebeneinander am Markt vertreten sein
    > werden und auch beide ihre spezifischen Stärken und Schwächen haben...
    >
    > Jeder soll doch kaufen was er für besser empfindet...

    Darauf einen Drink !

    +1

  7. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: irata 15.11.12 - 21:47

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde Benchmarks erstens nicht für bare Münze nehmen, da sie kaum die wirkliche Leistung widerspiegeln.

    Ja, wozu sind dann Benchmarks da?

  8. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: rabatz 15.11.12 - 21:52

    Das ist schon richtig. Allerdings besteht ein Benchmark meist aus verschiedenen Aufgaben, was auch gut und richtig so ist. Allerdings wird bei der Gewichtung der einzelnen Teilergebnisse und schon selbst bei der Implementierung der Testläufe oft zugunsten einer bestimmten oder gegen eine bestimmte Plattform gearbeitet. Dh. Benchmarks sind gut und schön, aber sie sagen dir niemals die ganze Wahrheit. Benchmarkergebnisse sind ähnlich formbar wie Statistik.

  9. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: striker2009 15.11.12 - 22:30

    ich hab schon vor dem release einen vergleich zwischen A15 (im nexus 10) und A6 (iphone 5 ... im ipad 4 ist ein A6X verbaut, im iPad mini ein A5) gelesen und der neue A15 aus dem Nexus schlägt den A6 von Apple...

    Nur weil es ein Dual Core ist, heißt es nicht, dass er langsamer ist. Ich dachte das vorher auch. Aber die Technik im A15 von Google ist wesentlich neuer.

    Das Nexus 10 schlägt das iPad auf jeden Fall.
    Wenn da jetzt noch SimCard slot drin wäre und ein Stylus dazu (wie im Galaxy Note 10.1) mit den gesamten Funktionen wie Pic in Pic Video und Mehrfachbildschirm, könnte Apple komplett einpacken!

  10. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: al-bundy 15.11.12 - 22:49

    striker2009 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Nexus 10 schlägt das iPad auf jeden Fall.
    Nur in deinen Träumen, siehe.

    > Wenn da jetzt noch SimCard slot drin wäre und ein Stylus dazu (wie im
    > Galaxy Note 10.1) mit den gesamten Funktionen wie Pic in Pic Video und
    > Mehrfachbildschirm, könnte Apple komplett einpacken!
    Na klar und hätte der Hund nicht geschissen, hätt' er den Hasen erwischt. LOL

  11. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: striker2009 15.11.12 - 23:11

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > striker2009 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Nexus 10 schlägt das iPad auf jeden Fall.
    > Nur in deinen Träumen, siehe.
    >
    > > Wenn da jetzt noch SimCard slot drin wäre und ein Stylus dazu (wie im
    > > Galaxy Note 10.1) mit den gesamten Funktionen wie Pic in Pic Video und
    > > Mehrfachbildschirm, könnte Apple komplett einpacken!
    > Na klar und hätte der Hund nicht geschissen, hätt' er den Hasen erwischt.
    > LOL

    ... ... ... (BELEIDIGUNG DURCH FORENMODERATOR GELÖSCHT)

    Ich hab das iPhone seit der ersten Generation. Das sind die Aludinger, die aussehen, wie Taschenrechner ohne Tasten.
    Macbook Pro hab ich auch.
    Aber ich gebe denen eine Chance, die sich bewähren und das schafft Samsung definitiv. Währen Apple ein iPad Mini auf den Markt wirft, das eigentlich ein iPhone 4s mit großem (auch noch schlechtem) Display ist, bringt Samsung das Note 10.1 auf den Markt...
    Mit Mehrfachbildschirm, Bild-In-Bild, Anpassbarem Homescreen, Bewegten Homescreen Hintergründen, Stylus mit Handschrifterkennung, Einfacher Dateiverwaltung, Kein iTunes-Zwang...

    Der A6X ist definitiv nicht schneller, als der A15 von Google. Es kommt aber dabei auch drauf an, welcher Tests gemacht werden.
    Dazu kommt noch die 4-Kern-Mali GPU, die auch in der Darstellung von gerendertem 3D besser aussieht.

    Wenn man jetzt noch das bessere Display nimmt, ist das Nexus 10 eine Nasenlänge voraus.

    Betrachtet man die Innovationen, die die Hersteller gebracht haben in der letzten Zeit, ist Apple ganz weit hinten.

    Sogar Motorola macht mehr. Warum?
    Ihr solltet mal einen Blick auf das Razr i werfen.
    Nicht wegen der Optik (wobei es sich besser in der Hand hält, als ein Stück Apple Seife. Es ist wirklich sehr griffig), sondern wegen dem Akku. Ein Smartphone hält nicht länger, als eine Tasse Kaffee kalt wird.
    Im Motorola Razr i steckt sogar eine Fake Dual Core CPU und die kann von der Bedienung auch mit aktuellen Smartphones mithalten. Dank Intel Proz. gibts Leistung auf gutem Niveau und trotzdem seeeehr langer Akkulaufzeit (siehe Test hier bei Golem!)

    Mit Tunnelblick durch die Technikwelt zu stapfen hat schon Nokia geschadet, denen durch Sony Ericsson damals der Rang abgelaufen wurde.
    Apple hat dann ein tastenloses Smartphone rausgebracht.
    Jetzt sind die anderen dran. Das sollte man nicht vergessen!

    Nur ein Tipp: nimm mal ein Galaxy Note 10.1 und spiele eine woche mit allen möglichkeiten rum und dann nimm ein ipad. es ist, als würde man einem die hände zusammenbinden!
    ich habs ausprobiert ;-)
    dem note 10.1 fehlt nur der geile A15 und das geile display.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 00:09 durch gs (Golem.de).

  12. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: InflamedSoul 15.11.12 - 23:17

    +1

  13. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: primeinfinite 16.11.12 - 00:41

    striker2009 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > al-bundy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > striker2009 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das Nexus 10 schlägt das iPad auf jeden Fall.
    > > Nur in deinen Träumen, siehe.
    > >
    > > > Wenn da jetzt noch SimCard slot drin wäre und ein Stylus dazu (wie im
    > > > Galaxy Note 10.1) mit den gesamten Funktionen wie Pic in Pic Video und
    > > > Mehrfachbildschirm, könnte Apple komplett einpacken!
    > > Na klar und hätte der Hund nicht geschissen, hätt' er den Hasen
    > erwischt.
    > > LOL
    >
    > ... ... ... (BELEIDIGUNG DURCH FORENMODERATOR GELÖSCHT)
    >
    > Ich hab das iPhone seit der ersten Generation. Das sind die Aludinger, die
    > aussehen, wie Taschenrechner ohne Tasten.
    > Macbook Pro hab ich auch.
    > Aber ich gebe denen eine Chance, die sich bewähren und das schafft Samsung
    > definitiv. Währen Apple ein iPad Mini auf den Markt wirft, das eigentlich
    > ein iPhone 4s mit großem (auch noch schlechtem) Display ist, bringt Samsung
    > das Note 10.1 auf den Markt...
    > Mit Mehrfachbildschirm, Bild-In-Bild, Anpassbarem Homescreen, Bewegten
    > Homescreen Hintergründen, Stylus mit Handschrifterkennung, Einfacher
    > Dateiverwaltung, Kein iTunes-Zwang...
    >
    > Der A6X ist definitiv nicht schneller, als der A15 von Google. Es kommt
    > aber dabei auch drauf an, welcher Tests gemacht werden.
    > Dazu kommt noch die 4-Kern-Mali GPU, die auch in der Darstellung von
    > gerendertem 3D besser aussieht.
    >
    > Wenn man jetzt noch das bessere Display nimmt, ist das Nexus 10 eine
    > Nasenlänge voraus.
    >
    > Betrachtet man die Innovationen, die die Hersteller gebracht haben in der
    > letzten Zeit, ist Apple ganz weit hinten.
    >
    > Sogar Motorola macht mehr. Warum?
    > Ihr solltet mal einen Blick auf das Razr i werfen.
    > Nicht wegen der Optik (wobei es sich besser in der Hand hält, als ein Stück
    > Apple Seife. Es ist wirklich sehr griffig), sondern wegen dem Akku. Ein
    > Smartphone hält nicht länger, als eine Tasse Kaffee kalt wird.
    > Im Motorola Razr i steckt sogar eine Fake Dual Core CPU und die kann von
    > der Bedienung auch mit aktuellen Smartphones mithalten. Dank Intel Proz.
    > gibts Leistung auf gutem Niveau und trotzdem seeeehr langer Akkulaufzeit
    > (siehe Test hier bei Golem!)
    >
    > Mit Tunnelblick durch die Technikwelt zu stapfen hat schon Nokia geschadet,
    > denen durch Sony Ericsson damals der Rang abgelaufen wurde.
    > Apple hat dann ein tastenloses Smartphone rausgebracht.
    > Jetzt sind die anderen dran. Das sollte man nicht vergessen!
    >
    > Nur ein Tipp: nimm mal ein Galaxy Note 10.1 und spiele eine woche mit allen
    > möglichkeiten rum und dann nimm ein ipad. es ist, als würde man einem die
    > hände zusammenbinden!
    > ich habs ausprobiert ;-)
    > dem note 10.1 fehlt nur der geile A15 und das geile display.

    iOS hat keinen iTunes Zwang mehr. Nur mal so am Rande.

  14. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: azeu 16.11.12 - 01:57

    > iOS hat keinen iTunes Zwang mehr. Nur mal so am Rande.

    Aha, und wie bekommt man Apps, Musik, Filme, Serien drauf?

    DU bist ...

  15. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: divStar 16.11.12 - 04:43

    Ich will auch ich will auch!!

    *Gehirnaktivitäten vermindert und rationales Denken ausschalt* So .. nun bin ich wie ihr.

    Nexus 10 ist einfach klasse und das iPad hat keine Chance! Hey .. halt.. oder wars anders herum?

    *Hirn wieder einschalt*

    Im Nexus 10 steckt kein A15-Prozessor, sondern ein Exynos-5 Prozessor von Samsung, der auf dem ARM Cortex-A15-Prozessor basiert. Soweit ich mich richtig erinnere, wird der ARM Cortex-A15-Prozessor erst nächstes Jahr vorgestellt.. kann mich aber auch irren.

    Ich finde aber, dass diese Statistik die Gegenwart sehr gut widerspiegelt: http://www.macnotes.de/2012/11/15/gartner-apple-und-samsung-fuhren-den-smartphone-markt-an/ Kurz zusammgefasst: der Anteil von Android ist fast 5 Mal so hoch wie der von iOS.

    Außerdem kanns durchaus sein, dass für Technikunbewanderte ein iPhone besser zu bedienen ist als ein Samsung Galaxy S3 zum Beispiel. Allerdings vermutlich nur, weil mans kaum bis gar nicht mit nem Rechner verbinden muss. Es heißt es gäbe keinen iTunes-Zwang mehr (hat jemand hier geschrieben) - Beweise, dass ich Lieder und andere Dateien auf ein iPhone kriege ohne iTunes zu installieren und ohne das iPhone JBen zu müssen?

    Ansonsten: ich habe Quicktime und iTunes auf dem Rechner stets gemieden, da sie auf Windows-Systemen meist inperformant und langsam waren. Das kann sich jetzt geändert haben - aber drauf wetten würde ich nicht. Außerdem würde ich niemals mehr die Freiheiten, die ein zumindest offeneres System als das von Apple mir bietet, einbüßen wollen.

  16. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: posix 16.11.12 - 07:35

    Halten wir doch mal fest...

    Auf der einen Seite die Apple Fans - auf der anderen die die Android Geräte bevorzugen.

    Es ist sowas von egal wer gerade in welchem Benchmark was auch immer vorne liegt, da sich beide stets nicht viel nehmen und generell mehr Leistung bieten als ein Standard User je benötigen würde!

    Die einzigen die sich ins Fäustchen lachen sind Apple, Samsung und alle anderen Hersteller die permannent wetteifern in Sachen Leistung, wobei die von keinem Menschen derzeit überhaupt gebraucht wird!

    Wozu Quad-Core? Ist momentan die grösst sinnfreie Errungenschaft, die keinen Mehrwert bietet was ein Dual-Core nicht genauso schafft...

    Denkt man mal zurück, es ist garnicht solange her... da war das vorherrschende System Symbian, weltweit Standard auf jedem Gerät und keine Sau (muss man so sagen!) hat es interessiert. was da für ein OS drauf ist... wieviel CPU Cores hat das Teil? Etc...

    Was soll das? Die Geräte funktionieren allesamt, wozu sollte man sich für Nichtigkeiten interessieren? Ob ein Gerät nun 1 FPS mehr in nem Spiel bringt oder paar Punkte mehr im Benchmark, ist unterm Strich keinen müden Gedanken wert!

  17. ARM Cortex-A15

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.12 - 10:29

    > Im Nexus 10 steckt kein A15-Prozessor, sondern ein Exynos-5 Prozessor von
    > Samsung, der auf dem ARM Cortex-A15-Prozessor basiert. Soweit ich mich
    > richtig erinnere, wird der ARM Cortex-A15-Prozessor erst nächstes Jahr
    > vorgestellt.. kann mich aber auch irren.

    Doch, da steckt ein ARM Cortex-A15-Prozessor drin. ARM stellt grundsätzlich keine eigenen Prozessoren her. Die verkaufen nur das Prozessor-_Design_. Dieser A15 wurde von Samsung hergestellt.

  18. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: rommudoh 16.11.12 - 11:13

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Nexus 10 steckt kein A15-Prozessor, sondern ein Exynos-5 Prozessor von
    > Samsung, der auf dem ARM Cortex-A15-Prozessor basiert. Soweit ich mich
    > richtig erinnere, wird der ARM Cortex-A15-Prozessor erst nächstes Jahr
    > vorgestellt.. kann mich aber auch irren.

    in production late 2011, to market late 2012

    und ja, Exynos 5 5250 ist ein Cortex-A15-Prozessor.

  19. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: alex2345 16.11.12 - 11:52

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > iOS hat keinen iTunes Zwang mehr. Nur mal so am Rande.
    >
    > Aha, und wie bekommt man Apps, Musik, Filme, Serien drauf?

    Für Apps hat man nie iTunes benötigt. Filme und Serien fasse ich hier mal unter Videos zusammen.

    http://www.netzwelt.de/news/90665-uebersicht-dateien-ohne-itunes-apples-ipad-uebertragen.html

  20. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: markus.badberg 16.11.12 - 12:19

    alex2345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > iOS hat keinen iTunes Zwang mehr. Nur mal so am Rande.
    > >
    > > Aha, und wie bekommt man Apps, Musik, Filme, Serien drauf?
    >
    > Für Apps hat man nie iTunes benötigt. Filme und Serien fasse ich hier mal
    > unter Videos zusammen.
    >
    > www.netzwelt.de

    Aha, ich brauch ne Anleitung um etwaige (ich fasse Filme,Serien, Videos mal als "Dateien" zusammen) Dateien auf das iPhone zu übertragen?

    "Per USB an den Rechner anstecken und los gehts" finde ich einfacher. Und mir kommt kein Gerät ins Haus, wo ich unbedingt extra Software für brauche...


    Kein iTunes Zwang schön und gut, aber einen Zwang zu anderer Software macht es nicht besser!

  21. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: alex2345 16.11.12 - 12:44

    markus.badberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alex2345 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > azeu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > iOS hat keinen iTunes Zwang mehr. Nur mal so am Rande.
    > > >
    > > > Aha, und wie bekommt man Apps, Musik, Filme, Serien drauf?
    > >
    > > Für Apps hat man nie iTunes benötigt. Filme und Serien fasse ich hier
    > mal
    > > unter Videos zusammen.
    > >
    > > www.netzwelt.de
    >
    > Aha, ich brauch ne Anleitung um etwaige (ich fasse Filme,Serien, Videos mal
    > als "Dateien" zusammen) Dateien auf das iPhone zu übertragen?
    >
    > "Per USB an den Rechner anstecken und los gehts" finde ich einfacher. Und
    > mir kommt kein Gerät ins Haus, wo ich unbedingt extra Software für
    > brauche...
    >
    > Kein iTunes Zwang schön und gut, aber einen Zwang zu anderer Software macht
    > es nicht besser!

    Ist ja auch mördermäßig kompliziert, wenn ich ein Programm öffne, die entsprechende Datei anhake und auf ok klicke...

  22. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: chrulri 16.11.12 - 13:18

    Es geht eher darum, dass du das Gerät nicht einfach irgendwo anstöpseln kannst um irgendwas draufzukopieren ohne zuerst noch irgendwelche Software installieren zu müssen.
    Leider ist das seit Android 4.x mit MTP auch nicht mehr zwingend gegeben.
    Früher hat es sich halt wie ein oder mehrere USB Stick(s) verhalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 13:19 durch chrulri.

  23. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: alex2345 16.11.12 - 14:37

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht eher darum, dass du das Gerät nicht einfach irgendwo anstöpseln
    > kannst um irgendwas draufzukopieren ohne zuerst noch irgendwelche Software
    > installieren zu müssen.
    > Leider ist das seit Android 4.x mit MTP auch nicht mehr zwingend gegeben.
    > Früher hat es sich halt wie ein oder mehrere USB Stick(s) verhalten.

    Und was genau ist daran so schlimm? Du verwendest doch am PC auch ein Programm um Musik und Videos abzuspielen oder nicht? iTunes kann beides und verwaltet auch noch die Dateien.

  24. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Paykz0r 16.11.12 - 14:43

    alex2345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chrulri schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht eher darum, dass du das Gerät nicht einfach irgendwo anstöpseln
    > > kannst um irgendwas draufzukopieren ohne zuerst noch irgendwelche
    > Software
    > > installieren zu müssen.
    > > Leider ist das seit Android 4.x mit MTP auch nicht mehr zwingend
    > gegeben.
    > > Früher hat es sich halt wie ein oder mehrere USB Stick(s) verhalten.
    >
    > Und was genau ist daran so schlimm? Du verwendest doch am PC auch ein
    > Programm um Musik und Videos abzuspielen oder nicht? iTunes kann beides und
    > verwaltet auch noch die Dateien.

    Es gibt einen kleine Haken, bzw Grund warum das "schlimm" ist.
    Fehlender Linux Support. Würde Apple iTunes auch für Linux anbieten, würde ich Dir 100% zustimmen.

  25. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Ben Dover 16.11.12 - 14:57

    alex2345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chrulri schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht eher darum, dass du das Gerät nicht einfach irgendwo anstöpseln
    > > kannst um irgendwas draufzukopieren ohne zuerst noch irgendwelche
    > Software
    > > installieren zu müssen.
    > > Leider ist das seit Android 4.x mit MTP auch nicht mehr zwingend
    > gegeben.
    > > Früher hat es sich halt wie ein oder mehrere USB Stick(s) verhalten.
    >
    > Und was genau ist daran so schlimm? Du verwendest doch am PC auch ein
    > Programm um Musik und Videos abzuspielen oder nicht? iTunes kann beides und
    > verwaltet auch noch die Dateien.

    Manche Leute haben sich an Windows gewöhnt und wollen die Bedienung und die Möglichkeiten beibehalten. Man kann alle Dateitypen und Ordner einfach rüberkopieren und seine "Ordnung" beibehalten. Wenn man mit itunes aufgewachsen ist und man nicht mehr braucht dann ist das Ok. Aber verschiedene Leute haben verschiedene Bedürfnisse und Lösungsmöglichkeiten.

  26. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Xultra 16.11.12 - 21:21

    Ben Dover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alex2345 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > chrulri schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es geht eher darum, dass du das Gerät nicht einfach irgendwo
    > anstöpseln
    > > > kannst um irgendwas draufzukopieren ohne zuerst noch irgendwelche
    > > Software
    > > > installieren zu müssen.
    Aber freilich ,noch nie ein IDings an den PC angeschlossen ?
    Man kann wie auf einen USB Stick drauf zugreifen. Wenn man dem Arbeitskollegen das mit ITunes gekaufte Album / paar mp3 von Partition D ,kopieren will (theoretisch :-) ,muss man das IDings an den PC anschließen , müsste man doch mit einem Android auch, dann die Daten draufkopieren , USB Kabel mitnehmen ,in der Arbeit im kopieren. Okay bei Android könnte man ein Standard - Micro USB Kabel verwenden, aber das habe ich genausowenig rumliegen?!
    Man kann bei Apple nix Aus dem System kopieren, außer man rootet oder Jailbreakt sein System , beides recht Easy.
    > > > Leider ist das seit Android 4.x mit MTP auch nicht mehr zwingend
    > > gegeben.
    > > > Früher hat es sich halt wie ein oder mehrere USB Stick(s) verhalten.
    > >
    > > Und was genau ist daran so schlimm? Du verwendest doch am PC auch ein
    > > Programm um Musik und Videos abzuspielen oder nicht? iTunes kann beides
    > und
    > > verwaltet auch noch die Dateien.
    >
    > Manche Leute haben sich an Windows gewöhnt und wollen die Bedienung und die
    > Möglichkeiten beibehalten. Man kann alle Dateitypen und Ordner einfach
    > rüberkopieren und seine "Ordnung" beibehalten. Wenn man mit itunes
    > aufgewachsen ist und man nicht mehr braucht dann ist das Ok. Aber
    > verschiedene Leute haben verschiedene Bedürfnisse und Lösungsmöglichkeiten.
    Uhh Windoof, genau Dateien in Ordnern , toll , Super......
    Kurz ausgeholt, ich habe den ersten Apple Kontakt ,mit einem Weihnachtsgeschenk Anno 2008, einem ITouch ,gemacht.
    Auf einmal musste ich dieses Schreckliche ITunes verwenden :-)
    Als Musikplayer taugte es nix, aber es backup'd/syncronisiert das System ! , d.h. Mist gebaut ,IDings leer ,anschließen ..Sync Button in Itunes gedrückt ,alle Apps Kontakte Musik etc. Ist wieder drauf. Neues IDings gekauft , anschließen Sync Button gedrückt, alles wie auf dem alten Gerät ..... Wie Geil ist den das!? Und das ganze mit allen Geräten.
    Das ! Macht ITunes aus!
    Peace

  27. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: chrulri 16.11.12 - 15:46

    Und was wenn der Kollege eben kein iTunes hat, oder Linux verwendet, oder noch schlimmer... Man auch jenseits von Musik/Video Dateien kopieren möchte?! Unvorstellbar, dass so etwas jemals ein normaler Mensch tun würde.

  28. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Paykz0r 16.11.12 - 15:58

    Muss zugeben ist etwas her seit dem ich ein apfelgerät verwendet habe,
    aber man kann schon ohne weiteres Dateien rauf kopieren.
    Sie landen halt nur nicht in den Musik/Video Playlists auf dieser weise.

    Aber unter linux gibt es http://www.libimobiledevice.org/
    einige musikplayer wie banshee oder rhythmbox unter ubuntu haben die sogar implementiert.
    D.h. man kann mit denen auch musik synchen.
    Im Gegensatz zu iTunes kann man sogar Musik runter kopieren.
    Das ist ja einer meiner Hauptkritikpunkte an das iTunes gekoppelte System.
    Selbst wenn man selbst gemachte Mukke auf dem iPod hat und zu ein Freund geht,
    kann man sie da nicht mit iTunes runter kopieren.
    Obwohl man ganz klar der Urheber ist.
    Dafür ist einfach kein Weg vorgesehen.
    Man fährt mit linux also quasi besser,
    aber nach jeden iOS update muss (vermutlich) libimobiledevice wieder angepasst werden,
    sehr nervig.

  29. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: alex2345 16.11.12 - 19:52

    Nenn mich altmodisch aber bei uns macht man das einfach über Dropbox. Hat außerdem den Vorteil dass ich nicht einmal bei meinem Freund zu Hause sein muss wenn er mir ein Video oder Musikstück schicken will.

  30. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: chrulri 16.11.12 - 20:09

    Ja stimmt. So paar GB Files zu kopieren dauert ja auch nur Sekunden über Dropbox, schon klar..

    Nenn mich neumodisch, aber ich nutze mein Telefon oftmals auch als USB Stick, sodass ich nicht noch zusätzlich einen USB Stick kaufen muss oder ihn vergessen/verlieren kann.

  31. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: alex2345 16.11.12 - 20:28

    Das sind dann wohl first world problems.

  32. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: chrulri 16.11.12 - 22:01

    Ähm... jegliche Diskussion über solche Gadgets sind First World Problems... nur mal so zur Info.

  33. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: alex2345 16.11.12 - 23:17

    Das sowieso. Nur dann werden auch noch künstlich Probleme geschaffen...
    Kann ja auch sein dass ich von meinem Freund 70 GB Daten mitnehmen will... Dann fang ich mit meinem Handy auch nicht viel an.

  34. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: chrulri 16.11.12 - 23:38

    Nö, dann nimmst du wohl eine externe HDD. Mit [Enter Cloud Service] bist du da jedoch auch schon bei wenigen GB am Anschlag.

    PS: Wir schweifen vom Thema in die Korinthenkackerei ab. Daher für mich, EoD.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 23:39 durch chrulri.

  35. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Cohaagen 17.11.12 - 01:18

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was wenn der Kollege eben kein iTunes hat, oder Linux verwendet, oder
    > noch schlimmer... Man auch jenseits von Musik/Video Dateien kopieren
    > möchte?!
    Dann nutzt man eben andere Apps für die Verwaltung / den Transfer von Musik, Videos, Texten oder auch beliebigen anderen Dateien inklusive Ordnerstruktur.

    z.B. Goodreader, funzt auch mit Linux und benötigt auch keinen Jailbreak:
    http://www.goodiware.com/gr-man-tr-wifi-linux.html

  36. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: chrulri 17.11.12 - 19:45

    Cohaagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann nutzt man eben andere Apps für die Verwaltung / den Transfer von
    > Musik, Videos, Texten oder auch beliebigen anderen Dateien inklusive
    > Ordnerstruktur.
    Wozu braucht man überhaupt eine App dafür?! Was soll das?

    > z.B. Goodreader, funzt auch mit Linux und benötigt auch keinen Jailbreak:
    > www.goodiware.com
    Über WiFi... Thema verfehlt.

  37. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.12 - 18:56

    Leider ist das Nexus 10 wirklich dem iPad unterlegen. Es fehlt dem Nexus 10 der kauf entscheidene Apfel auf der Rückseite.

  38. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: al-bundy 16.11.12 - 01:39

    Striker2009 schrieb
    --------------------------------

    > Apple ein iPad Mini auf den Markt wirft, das eigentlich ein iPhone 4s mit großem (auch noch schlechtem) Display ist...
    Nein ist es nicht. Apple hat das iPad mini nur aus zwei Gründen herausgebracht, wegen der Displaytechnologie GF2 (soviel zu "schlechtem" Display) und dem neuen Gehäusedesign, welches ziemlich sicher 2013 beim großen iPad verwendet wird. Das ist alles.

    > ...bringt Samsung das Note 10.1 auf den Markt
    Und was hat das eine mit dem anderen zu tun? Als Apple das 3 Gen. iPad herausbrachte, kam von Samsung das Galaxy Tab 2 10.1, welches hardwaretechnisch fast komplett dem Vorgänger entsprach. Und was jetzt?

    > Mit Mehrfachbildschirm, Bild-In-Bild, Anpassbarem Homescreen, Bewegten Homescreen Hintergründen,
    > Stylus mit Handschrifterkennung, Einfacher Dateiverwaltung, Kein iTunes-Zwang...
    Spielerei. Die Mehrfachbildschirme können nicht via Drag&Drop interagieren, funktionieren nicht systemübergreifend und sind deshalb allenfalls ein nettes Gimmick.
    Bild-in-Bild, Anpassbarem Homescreen, Bewegten Homescreen Hintergründen - Schnick-Schnack für hyperaktive Kiddies, die 80% ihrer Zeit mit dem pimpen ihres OS vergeuden.
    Stylus, inkl. Handschrifterkennung gibts auch fürs iPad, die Samsunglösung funktioniert nur mit Samsung-Apps einigermaßen.
    Einfacher Dateiverwaltung - who cares?
    "iTunes-Zwang" - wo hast du denn die letzte Zeit verbracht? Gibts schon lange nicht mehr bei iOS.
    Was ist eigentlich mit Google-Zwang?

    > Der A6X ist definitiv nicht schneller, als der A15 von Google.
    Doch. Und der A15 ist nicht von Google sondern von ARM!

    > Es kommt aber dabei auch drauf an, welcher Tests gemacht werden.
    Nein.

    > Dazu kommt noch die 4-Kern-Mali GPU, die auch in der Darstellung von gerendertem 3D besser aussieht.
    In echt, die 4-Kern-Mali (T604) GPU sieht in 3D gerendert besser aus als die PowerVR SGX 554MP4 (4-Kern!) GPU?
    Lass mal 'n Bild rüberwachsen. ^^
    Falls du allerdings die Performance von gerendertem 3D meinst, dann Nein.

    > Wenn man jetzt noch das bessere Display nimmt, ist das Nexus 10 eine Nasenlänge voraus.
    Eher nicht. Außer natürlich man glaubt, dass allein eine höhere Auflösung auch automatisch ein generell besseres Display bedeutet. Dann sollte man aber Tests wie den obigen von Engadget oder den von CNET tunlichst meiden.

    > Betrachtet man die Innovationen, die die Hersteller gebracht haben in der letzten Zeit, ist Apple ganz weit hinten.
    Aber nur wenn man "Mehrfachbildschirm, Bild-In-Bild, Anpassbarem Homescreen, Bewegten Homescreen Hintergründen, Stylus mit Handschrifterkennung, Einfacher Dateiverwaltung" mit echten Innovationen verwechselt.

    > Nur ein Tipp: nimm mal ein Galaxy Note 10.1 und spiele eine woche mit allen möglichkeiten rum und dann nimm ein ipad.
    Habe ich gemacht, schliesslich wollte ich nach all der Spielerei wieder richtig arbeiten. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 01:44 durch al-bundy.

  39. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: chrulri 16.11.12 - 12:27

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist eigentlich mit Google-Zwang?
    Gab es noch nie, und gibt es auch heute nicht.

    > > Der A6X ist definitiv nicht schneller, als der A15 von Google.
    > Doch. Und der A15 ist nicht von Google sondern von ARM!
    Erstens baut ARM keine Prozessoren, der Cortex-A15-basierte Prozessor im Nexus 10 ist ein Exynos 5 und ist von Samsung. Wenn schon klug geschissen, dann bitte richtig.
    Der A6X ist in Grafikbenchmarks bewiesenermassen schneller. Jedoch ist er ein Mischmasch aus Cortex-A9 und Cortex-A15 und dürfte deshalb einem A15 CPU-mässig unterlegen sein.
    - http://en.wikipedia.org/wiki/Apple_A6#Design
    - http://www.anandtech.com/show/6292/iphone-5-a6-not-a15-custom-core

    "ARM has confirmed that the Cortex A15 core is 40 percent faster than the Cortex-A9 core with the same number of cores at the same speed."
    - http://en.wikipedia.org/wiki/ARM_Cortex-A15_MPCore
    - http://www.itproportal.com/2011/03/14/exclusive-arm-cortex-a15-40-cent-faster-cortex-a9/

    > > Es kommt aber dabei auch drauf an, welcher Tests gemacht werden.
    > Nein.
    Doch, GPU vs. CPU. Bitte ein wenig differenzieren.

    > Aber nur wenn man "Mehrfachbildschirm, Bild-In-Bild, Anpassbarem
    > Homescreen, Bewegten Homescreen Hintergründen, Stylus mit
    > Handschrifterkennung, Einfacher Dateiverwaltung" mit echten Innovationen
    > verwechselt.
    Was sind denn echte Innovationen?

  40. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Paykz0r 16.11.12 - 13:52

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Striker2009 schrieb
    > --------------------------------
    >
    > > Apple ein iPad Mini auf den Markt wirft, das eigentlich ein iPhone 4s mit
    > großem (auch noch schlechtem) Display ist...
    > Nein ist es nicht. Apple hat das iPad mini nur aus zwei Gründen
    > herausgebracht, wegen der Displaytechnologie GF2 (soviel zu "schlechtem"
    > Display) und dem neuen Gehäusedesign, welches ziemlich sicher 2013 beim
    > großen iPad verwendet wird. Das ist alles.
    >
    > > ...bringt Samsung das Note 10.1 auf den Markt
    > Und was hat das eine mit dem anderen zu tun? Als Apple das 3 Gen. iPad
    > herausbrachte, kam von Samsung das Galaxy Tab 2 10.1, welches
    > hardwaretechnisch fast komplett dem Vorgänger entsprach. Und was jetzt?
    >
    > > Mit Mehrfachbildschirm, Bild-In-Bild, Anpassbarem Homescreen, Bewegten
    > Homescreen Hintergründen,
    > > Stylus mit Handschrifterkennung, Einfacher Dateiverwaltung, Kein
    > iTunes-Zwang...
    > Spielerei. Die Mehrfachbildschirme können nicht via Drag&Drop interagieren,
    > funktionieren nicht systemübergreifend und sind deshalb allenfalls ein
    > nettes Gimmick.
    > Bild-in-Bild, Anpassbarem Homescreen, Bewegten Homescreen Hintergründen -
    > Schnick-Schnack für hyperaktive Kiddies, die 80% ihrer Zeit mit dem pimpen
    > ihres OS vergeuden.
    > Stylus, inkl. Handschrifterkennung gibts auch fürs iPad, die Samsunglösung
    > funktioniert nur mit Samsung-Apps einigermaßen.
    > Einfacher Dateiverwaltung - who cares?
    > "iTunes-Zwang" - wo hast du denn die letzte Zeit verbracht? Gibts schon
    > lange nicht mehr bei iOS.
    > Was ist eigentlich mit Google-Zwang?
    >
    > > Der A6X ist definitiv nicht schneller, als der A15 von Google.
    > Doch. Und der A15 ist nicht von Google sondern von ARM!
    >
    > > Es kommt aber dabei auch drauf an, welcher Tests gemacht werden.
    > Nein.
    >
    > > Dazu kommt noch die 4-Kern-Mali GPU, die auch in der Darstellung von
    > gerendertem 3D besser aussieht.
    > In echt, die 4-Kern-Mali (T604) GPU sieht in 3D gerendert besser aus als
    > die PowerVR SGX 554MP4 (4-Kern!) GPU?
    > Lass mal 'n Bild rüberwachsen. ^^
    > Falls du allerdings die Performance von gerendertem 3D meinst, dann Nein.
    >
    > > Wenn man jetzt noch das bessere Display nimmt, ist das Nexus 10 eine
    > Nasenlänge voraus.
    > Eher nicht. Außer natürlich man glaubt, dass allein eine höhere Auflösung
    > auch automatisch ein generell besseres Display bedeutet. Dann sollte man
    > aber Tests wie den obigen von Engadget oder den von CNET tunlichst meiden.
    >
    > > Betrachtet man die Innovationen, die die Hersteller gebracht haben in der
    > letzten Zeit, ist Apple ganz weit hinten.
    > Aber nur wenn man "Mehrfachbildschirm, Bild-In-Bild, Anpassbarem
    > Homescreen, Bewegten Homescreen Hintergründen, Stylus mit
    > Handschrifterkennung, Einfacher Dateiverwaltung" mit echten Innovationen
    > verwechselt.
    >
    > > Nur ein Tipp: nimm mal ein Galaxy Note 10.1 und spiele eine woche mit
    > allen möglichkeiten rum und dann nimm ein ipad.
    > Habe ich gemacht, schliesslich wollte ich nach all der Spielerei wieder
    > richtig arbeiten. ;)

    Klar, jede innovation die nicht von Apple ist, ist spielerei.
    Und das mit den Stylus ging wohl in die Hose.

    Der Stylus von Samsung geht sehr wohl mit jeder App.
    Mit zusatzbutton kann man überall GFx ausschneiden,
    mit dem hover am rande von listen scrollt er automatisch usw.
    Das einzige was NATÜRLICH nicht bei jeder App geht,
    ist das beim hover über Buttons Zusatzinfos angezeigt werden.
    Das ist aber absolut klar, weil irgendwo her müssen diese Infos ja kommen.
    Das es auf ein iPad auch ein Stift gibt, der bei jeder app den Finger ersetzt ist ja toll,
    dennoch nicht vergleichbar.

    Zum Multiwindow: Ich gebe zu,der Einsatz ist selten.
    Aber wenn dir bsw. jemand eine lange mail schreibt,
    und du auf einzelpassagen per Zitat antworten willst,
    ist das ein riesen Vorteil links die Mail des Absenders zu haben,
    und rechts die neue zu verfassen. Man kann dann jede Einzelpassage raus kopieren.
    Erzähl mir nicht das es mit copy/paste und Appswitch genau so angenehm ist.
    bei jeden Appwechsel wird dann die mail als Entwurf gespeichert und muss dann das nächste mal wieder ausgewählt werden, ganz abgesehen davon das man bei jeden switch 2x den homebutton drückt und die andere app wieder auswählt usw. Das ist schon ein zusatzgedrücke das du hier verheimlichst...

    Und es gibt auf jeden fall eine innovation die komplett ausgelassen wurde:
    man kann das arbeiten als video aufnehmen, dabei mit den stylus sachen makieren und Kommentare dazu ins Mikrophone sprechen.

    Das sind schon alles Dinge die ich selten brauch, aber dennoch als innovativ ansehe.
    Aber ich würde nie behaupten mit ein ipad oder ein galaxy tab zu arbeiten... Das ist schon weit her geholt. Das sind alles beides Consumer Geräte.
    Aber wenn es ums Arbeiten geht, hat man mehr Möglichkeiten mit den Samsung Geräten. Sonst nenne mir doch bitte Dinge die das Arbeiten auf iPad erleichtern, was es in der Samsung welt nicht gibt!

    Und über CPU/GPU vergleiche rede ich gar nicht erst,
    DAS ist was für hyperaktive kiddies.
    Beide sind einfach performant und angenehm in der benutzung.
    Der rest ist mir egal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 13:55 durch Paykz0r.

  41. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Ben Dover 16.11.12 - 14:32

    Anpassbarer homescreen ist Spielerei ajaaa schon lustig was manche so von sich geben.

    Aber mal zum benchmark Schwanz Vergleich: auf dem HTC hd2 gabs sogar nen "benchmark" kernel , mit dem hatte man auf einmal traumhafte Werte in Benchmarks aber die ui lief wie scheisse.
    Allein deswegen sind Benchmarks nur sehr bedingt aussagekräftig hauptsache die ui läuft flüssig . Es kann hilfreich sein um zu gucken wo ein game flüssig läuft und wo nicht, aber wenn sowohl auf dem ipad flüssig als auch auf dem n10 dann braucht man sich nicht um irgendwelche zahlen zu streiten.
    Das IOS weniger Ressourcen braucht ist bekannt, aber spätestens seit quadcores völlig irrelevant.
    Hier sollten sich die fanboys aus beiden lagern mal einkriegen und nachdenken bevor sie Posten .



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 14:35 durch Ben Dover.

  42. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: zettifour 16.11.12 - 21:30

    Paykz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > al-bundy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Striker2009 schrieb
    > > --------------------------------
    > >
    > > > Apple ein iPad Mini auf den Markt wirft, das eigentlich ein iPhone 4s
    > mit
    > > großem (auch noch schlechtem) Display ist...
    > > Nein ist es nicht. Apple hat das iPad mini nur aus zwei Gründen
    > > herausgebracht, wegen der Displaytechnologie GF2 (soviel zu "schlechtem"
    > > Display) und dem neuen Gehäusedesign, welches ziemlich sicher 2013 beim
    > > großen iPad verwendet wird. Das ist alles.
    > >
    > > > ...bringt Samsung das Note 10.1 auf den Markt
    > > Und was hat das eine mit dem anderen zu tun? Als Apple das 3 Gen. iPad
    > > herausbrachte, kam von Samsung das Galaxy Tab 2 10.1, welches
    > > hardwaretechnisch fast komplett dem Vorgänger entsprach. Und was jetzt?
    > >
    > > > Mit Mehrfachbildschirm, Bild-In-Bild, Anpassbarem Homescreen, Bewegten
    > > Homescreen Hintergründen,
    > > > Stylus mit Handschrifterkennung, Einfacher Dateiverwaltung, Kein
    > > iTunes-Zwang...
    > > Spielerei. Die Mehrfachbildschirme können nicht via Drag&Drop
    > interagieren,
    > > funktionieren nicht systemübergreifend und sind deshalb allenfalls ein
    > > nettes Gimmick.
    > > Bild-in-Bild, Anpassbarem Homescreen, Bewegten Homescreen Hintergründen
    > -
    > > Schnick-Schnack für hyperaktive Kiddies, die 80% ihrer Zeit mit dem
    > pimpen
    > > ihres OS vergeuden.
    > > Stylus, inkl. Handschrifterkennung gibts auch fürs iPad, die
    > Samsunglösung
    > > funktioniert nur mit Samsung-Apps einigermaßen.
    > > Einfacher Dateiverwaltung - who cares?
    > > "iTunes-Zwang" - wo hast du denn die letzte Zeit verbracht? Gibts schon
    > > lange nicht mehr bei iOS.
    > > Was ist eigentlich mit Google-Zwang?
    > >
    > > > Der A6X ist definitiv nicht schneller, als der A15 von Google.
    > > Doch. Und der A15 ist nicht von Google sondern von ARM!
    > >
    > > > Es kommt aber dabei auch drauf an, welcher Tests gemacht werden.
    > > Nein.
    > >
    > > > Dazu kommt noch die 4-Kern-Mali GPU, die auch in der Darstellung von
    > > gerendertem 3D besser aussieht.
    > > In echt, die 4-Kern-Mali (T604) GPU sieht in 3D gerendert besser aus als
    > > die PowerVR SGX 554MP4 (4-Kern!) GPU?
    > > Lass mal 'n Bild rüberwachsen. ^^
    > > Falls du allerdings die Performance von gerendertem 3D meinst, dann
    > Nein.
    > >
    > > > Wenn man jetzt noch das bessere Display nimmt, ist das Nexus 10 eine
    > > Nasenlänge voraus.
    > > Eher nicht. Außer natürlich man glaubt, dass allein eine höhere
    > Auflösung
    > > auch automatisch ein generell besseres Display bedeutet. Dann sollte man
    > > aber Tests wie den obigen von Engadget oder den von CNET tunlichst
    > meiden.
    > >
    > > > Betrachtet man die Innovationen, die die Hersteller gebracht haben in
    > der
    > > letzten Zeit, ist Apple ganz weit hinten.
    > > Aber nur wenn man "Mehrfachbildschirm, Bild-In-Bild, Anpassbarem
    > > Homescreen, Bewegten Homescreen Hintergründen, Stylus mit
    > > Handschrifterkennung, Einfacher Dateiverwaltung" mit echten Innovationen
    > > verwechselt.
    > >
    > > > Nur ein Tipp: nimm mal ein Galaxy Note 10.1 und spiele eine woche mit
    > > allen möglichkeiten rum und dann nimm ein ipad.
    > > Habe ich gemacht, schliesslich wollte ich nach all der Spielerei wieder
    > > richtig arbeiten. ;)
    >
    > Klar, jede innovation die nicht von Apple ist, ist spielerei.
    > Und das mit den Stylus ging wohl in die Hose.
    >
    > Der Stylus von Samsung geht sehr wohl mit jeder App.
    > Mit zusatzbutton kann man überall GFx ausschneiden,

    Gibts kein Screenshot ootb?

    > mit dem hover am rande von listen scrollt er automatisch usw.

    Besser als mit dem Finger?

    > Das einzige was NATÜRLICH nicht bei jeder App geht,
    > ist das beim hover über Buttons Zusatzinfos angezeigt werden.
    > Das ist aber absolut klar, weil irgendwo her müssen diese Infos ja kommen.
    > Das es auf ein iPad auch ein Stift gibt, der bei jeder app den Finger
    > ersetzt ist ja toll,
    > dennoch nicht vergleichbar.
    >
    > Zum Multiwindow: Ich gebe zu,der Einsatz ist selten.
    > Aber wenn dir bsw. jemand eine lange mail schreibt,
    > und du auf einzelpassagen per Zitat antworten willst,

    Gewöhnlicherweise hängt bei einer Antwort die alte Mail mit dran, wo man direkt reinschreiben kann. Und man kann natürlcih auch einstellen, daß die Zitatebene automatisch erhöht wird.

    > ist das ein riesen Vorteil links die Mail des Absenders zu haben,
    > und rechts die neue zu verfassen. Man kann dann jede Einzelpassage raus
    > kopieren.
    > Erzähl mir nicht das es mit copy/paste und Appswitch genau so angenehm
    > ist.
    > bei jeden Appwechsel wird dann die mail als Entwurf gespeichert und muss
    > dann das nächste mal wieder ausgewählt werden, ganz abgesehen davon das man
    > bei jeden switch 2x den homebutton drückt und die andere app wieder
    > auswählt usw. Das ist schon ein zusatzgedrücke das du hier
    > verheimlichst...

    Das ist so nicht korrekt beim iPad. Beim Wechsel von Mail zu einer anderen App wird die angefangene Mail NICHT als Entwurf gespeichert. Die Mail App bleibt genauso, wie du sie verlassen hast (wie übrigens fast alle Apps). Du mußt auch nicht über den Homebutton gehen: Einfach mit vier Finger Swipe direkt zwischen den Apps wechseln ohne Umweg über den Homescreen.

    > Und es gibt auf jeden fall eine innovation die komplett ausgelassen wurde:
    > man kann das arbeiten als video aufnehmen, dabei mit den stylus sachen
    > makieren und Kommentare dazu ins Mikrophone sprechen.

    Welches "Arbeiten" denn?

    > Das sind schon alles Dinge die ich selten brauch, aber dennoch als
    > innovativ ansehe.
    > Aber ich würde nie behaupten mit ein ipad oder ein galaxy tab zu
    > arbeiten... Das ist schon weit her geholt. Das sind alles beides Consumer
    > Geräte.
    > Aber wenn es ums Arbeiten geht, hat man mehr Möglichkeiten mit den Samsung
    > Geräten. Sonst nenne mir doch bitte Dinge die das Arbeiten auf iPad
    > erleichtern, was es in der Samsung welt nicht gibt!

    Beispielsweise Apps mit MIDI Unterstützung, Sampler und dergleichen.

    > Und über CPU/GPU vergleiche rede ich gar nicht erst,
    > DAS ist was für hyperaktive kiddies.
    > Beide sind einfach performant und angenehm in der benutzung.
    > Der rest ist mir egal.

  43. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Xultra 16.11.12 - 23:17

    Paykz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > al-bundy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Striker2009 schrieb
    > > --------------------------------
    > >
    > > > Apple ein iPad Mini auf den Markt wirft, das eigentlich ein iPhone 4s
    > mit
    > > großem (auch noch schlechtem) Display ist...
    > > Nein ist es nicht. Apple hat das iPad mini nur aus zwei Gründen
    > > herausgebracht, wegen der Displaytechnologie GF2 (soviel zu "schlechtem"
    > > Display) und dem neuen Gehäusedesign, welches ziemlich sicher 2013 beim
    > > großen iPad verwendet wird. Das ist alles.
    > >
    > > > ...bringt Samsung das Note 10.1 auf den Markt
    > > Und was hat das eine mit dem anderen zu tun? Als Apple das 3 Gen. iPad
    > > herausbrachte, kam von Samsung das Galaxy Tab 2 10.1, welches
    > > hardwaretechnisch fast komplett dem Vorgänger entsprach. Und was jetzt?
    > >
    > > > Mit Mehrfachbildschirm, Bild-In-Bild, Anpassbarem Homescreen, Bewegten
    > > Homescreen Hintergründen,
    > > > Stylus mit Handschrifterkennung, Einfacher Dateiverwaltung, Kein
    > > iTunes-Zwang...
    > > Spielerei. Die Mehrfachbildschirme können nicht via Drag&Drop
    > interagieren,
    > > funktionieren nicht systemübergreifend und sind deshalb allenfalls ein
    > > nettes Gimmick.
    > > Bild-in-Bild, Anpassbarem Homescreen, Bewegten Homescreen Hintergründen
    > -
    > > Schnick-Schnack für hyperaktive Kiddies, die 80% ihrer Zeit mit dem
    > pimpen
    > > ihres OS vergeuden.
    > > Stylus, inkl. Handschrifterkennung gibts auch fürs iPad, die
    > Samsunglösung
    > > funktioniert nur mit Samsung-Apps einigermaßen.
    > > Einfacher Dateiverwaltung - who cares?
    > > "iTunes-Zwang" - wo hast du denn die letzte Zeit verbracht? Gibts schon
    > > lange nicht mehr bei iOS.
    > > Was ist eigentlich mit Google-Zwang?
    > >
    > > > Der A6X ist definitiv nicht schneller, als der A15 von Google.
    > > Doch. Und der A15 ist nicht von Google sondern von ARM!
    > >
    > > > Es kommt aber dabei auch drauf an, welcher Tests gemacht werden.
    > > Nein.
    > >
    > > > Dazu kommt noch die 4-Kern-Mali GPU, die auch in der Darstellung von
    > > gerendertem 3D besser aussieht.
    > > In echt, die 4-Kern-Mali (T604) GPU sieht in 3D gerendert besser aus als
    > > die PowerVR SGX 554MP4 (4-Kern!) GPU?
    > > Lass mal 'n Bild rüberwachsen. ^^
    > > Falls du allerdings die Performance von gerendertem 3D meinst, dann
    > Nein.
    > >
    > > > Wenn man jetzt noch das bessere Display nimmt, ist das Nexus 10 eine
    > > Nasenlänge voraus.
    > > Eher nicht. Außer natürlich man glaubt, dass allein eine höhere
    > Auflösung
    > > auch automatisch ein generell besseres Display bedeutet. Dann sollte man
    > > aber Tests wie den obigen von Engadget oder den von CNET tunlichst
    > meiden.
    Also das Display ab IPad 3 ist ,das beste Display auf dem Markt ,für mobile Geräte...
    Siehe : http://www.displaymate.com/iPad_ShootOut_1.htm#Conclusion
    "Apple has taken the very good display on the iPad 2 and dramatically improved two of its major weak points: sharpness and color saturation – they are now state-of-the-art. Our lab tests and visual tests agree with Apple’s claim that the new iPad has “the best display ever on a mobile device” so we have awarded the new iPad the Best Mobile Display Award in DisplayMate’s Best Video Hardware Guide. But there’s more… the new iPad’s picture quality, color accuracy, and gray scale are not only much better than any other Tablet or Smartphone, it’s also much better than most HDTVs, laptops, and monitors. In fact with some minor calibration tweaks the new iPad would qualify as a studio reference monitor."
    POW
    > >
    > > > Betrachtet man die Innovationen, die die Hersteller gebracht haben in
    > der
    > > letzten Zeit, ist Apple ganz weit hinten.
    > > Aber nur wenn man "Mehrfachbildschirm, Bild-In-Bild, Anpassbarem
    > > Homescreen, Bewegten Homescreen Hintergründen, Stylus mit
    > > Handschrifterkennung, Einfacher Dateiverwaltung" mit echten Innovationen
    > > verwechselt.
    > >
    > > > Nur ein Tipp: nimm mal ein Galaxy Note 10.1 und spiele eine woche mit
    > > allen möglichkeiten rum und dann nimm ein ipad.
    > > Habe ich gemacht, schliesslich wollte ich nach all der Spielerei wieder
    > > richtig arbeiten. ;)
    >
    > Klar, jede innovation die nicht von Apple ist, ist spielerei.
    > Und das mit den Stylus ging wohl in die Hose.
    >
    > Der Stylus von Samsung geht sehr wohl mit jeder App.
    > Mit zusatzbutton kann man überall GFx ausschneiden,
    > mit dem hover am rande von listen scrollt er automatisch usw.
    > Das einzige was NATÜRLICH nicht bei jeder App geht,
    > ist das beim hover über Buttons Zusatzinfos angezeigt werden.
    > Das ist aber absolut klar, weil irgendwo her müssen diese Infos ja kommen.
    > Das es auf ein iPad auch ein Stift gibt, der bei jeder app den Finger
    > ersetzt ist ja toll,
    > dennoch nicht vergleichbar.
    >
    > Zum Multiwindow: Ich gebe zu,der Einsatz ist selten.
    > Aber wenn dir bsw. jemand eine lange mail schreibt,
    > und du auf einzelpassagen per Zitat antworten willst,
    > ist das ein riesen Vorteil links die Mail des Absenders zu haben,
    > und rechts die neue zu verfassen. Man kann dann jede Einzelpassage raus
    > kopieren.
    Hmm das ist cool.
    > Erzähl mir nicht das es mit copy/paste und Appswitch genau so angenehm
    > ist.
    > bei jeden Appwechsel wird dann die mail als Entwurf gespeichert und muss
    > dann das nächste mal wieder ausgewählt werden, ganz abgesehen davon das man
    > bei jeden switch 2x den homebutton drückt und die andere app wieder
    > auswählt usw. Das ist schon ein zusatzgedrücke das du hier
    > verheimlichst...
    Nope, seit IPad1 Multitasking Bedienung.
    Du hast 2 Apps laufen, einen Writer und Mail, Pfötchen aufs Display( 4 oder 5 Finger) und nach links ziehen , Voila.
    >
    > Und es gibt auf jeden fall eine innovation die komplett ausgelassen wurde:
    > man kann das arbeiten als video aufnehmen, dabei mit den stylus sachen
    > makieren und Kommentare dazu ins Mikrophone sprechen.
    >
    > Das sind schon alles Dinge die ich selten brauch, aber dennoch als
    > innovativ ansehe.
    Das stimmt, aber es hängt zu 90% von der App ab und für Tablets liegen Welten bei der Qualität.
    Wenn die Samsungapp deinen Bedarf gut abdeckt, ist das für Dich natürlich Super.
    Ich verwende wirklich viel Apps und Spiele sehr gerne ( keine Zeit als 3 Fach Papa) und hatte noch nie ein Spiel was nicht lief!
    > Aber ich würde nie behaupten mit ein ipad oder ein galaxy tab zu
    > arbeiten... Das ist schon weit her geholt. Das sind alles beides Consumer
    > Geräte.
    Yup, wobei es schon tolle Firmensoftware gibt aber für mich also Privatuser nicht wichtig.
    > Aber wenn es ums Arbeiten geht, hat man mehr Möglichkeiten mit den Samsung
    > Geräten. Sonst nenne mir doch bitte Dinge die das Arbeiten auf iPad
    > erleichtern, was es in der Samsung welt nicht gibt!
    Naja arbeiten..ansonsten sehe ich Apple weit vorne bei der Software.
    Apps , in meiner Firma werden IPads eingesetzt. In unserem
    kindergarten auch ,als einer der ersten.Lernsoftware ist top. Pages ,Mindmapps, Synthesizer von Korg. Mical (Kalender) Universitätssoftware etc.
    Die Software gewinnt
    >
    > Und über CPU/GPU vergleiche rede ich gar nicht erst,
    > DAS ist was für hyperaktive kiddies.
    > Beide sind einfach performant und angenehm in der benutzung.
    > Der rest ist mir egal.
    Hmm wie gesagt ich spiele gerne ,hab mir neulich,da in dem Fall unter Android kostenlos Angry Birds Space fürs Handy runtergeladen, naja ich hab's mir fürs IPad gekauft. Spiele kaufe und lade ich nur für IOs ,da oft günstiger oder kostenlos und vor allem Bugfree bzw. Es läuft !
    Granny Smith ist für Andriod teurer , Sprinkle für IOs umsonst, wer gute Games zocken möchte bekommt viele nur für IOs ( Adventures z.B.) und Preislich ist es wohl letztendlich ziemlich gleich. Viele Spiele laufen auf wesentlich älteren Apple Geräten genauso gut oder sogar besser als auf neuerem Androiden (Osmose z.B.)
    Peace

  44. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: cubei 16.11.12 - 21:32

    al-bundy schrieb:
    > Stylus, inkl. Handschrifterkennung gibts auch fürs iPad, die Samsunglösung
    > funktioniert nur mit Samsung-Apps einigermaßen.
    Das Samsung Galaxy Note 10.1 hat einen Digitizer und den S-Pen dann mit einem kapazitiven Stift gleich zu setzen, gehört definitiv zu den dümmsten Sachen, die ich je gehört habe. Und selbstverständlich funktioniert der S-Pen mit sämtlichen Apps. Die einzige Möglichkeit vernünftig handschriftlich auf dem iPad zu schreiben ist mit einem Edding oder Folienstift.

    > > Nur ein Tipp: nimm mal ein Galaxy Note 10.1 und spiele eine woche mit
    > > allen möglichkeiten rum und dann nimm ein ipad.
    > Habe ich gemacht, schliesslich wollte ich nach all der Spielerei wieder
    > richtig arbeiten. ;)
    Da du so einen Schwachsinn von dir gibst, bin ich mir sicher, dass diese Aussage von dir erstunken und erlogen ist. Du hast so wenig Ahnung von der Materie, dass klar wird, dass du noch nie ein Galaxy Note in der Hand hattest.
    Wenns um Arbeiten geht dann gilt: Note 10.1 > iPad. Das iPad ist ein reines Consumerprodukt, während Samsung noch versucht die Produktivität mit rein zubringen, was keineswegs perfekt gelungen ist, aber sie fehlt immerhin nicht komplett. Der Schritt Richtung papierlosem Büro ist auf jeden Fall gemacht wurden.


    Xultra schrieb:
    > Weihnachtsgeschenk Anno 2008, einem ITouch ,gemacht.
    Was ist denn ein ITouch?

    > Auf einmal musste ich dieses Schreckliche ITunes verwenden :-)
    > Als Musikplayer taugte es nix, aber es backup'd/syncronisiert das System !
    > , d.h. Mist gebaut ,IDings leer ,anschließen ..Sync Button in Itunes
    > gedrückt ,alle Apps Kontakte Musik etc. Ist wieder drauf. Neues IDings
    > gekauft , anschließen Sync Button gedrückt, alles wie auf dem alten Gerät
    > ..... Wie Geil ist den das!? Und das ganze mit allen Geräten.
    > Das ! Macht ITunes aus!
    > Peace

    Musik kann man ja nun mit jedem Player synchronisieren.
    Wenn ich auf meinem Smartphone mal wieder eine neue ROM flashen will und mich entscheide dabei einen Fullreset zu machen, dann bleiben meine Daten auf der SD-Karte unberührt und nach dem ich mich in mein Google Account eingeloggt habe, werden nach Nachfrage alle Apps und Einstellungen wieder hergestellt.
    Warum ich es dafür mit einem Kabel verbinden sollte und ein Programm laufen haben soll weiß ich nicht. Aber ich dachte immer das Apple über iCloud auch syncen kann, zumindest Fotos werden doch, so wie bei picasa synchronisiert oder nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 21:46 durch cubei.

  45. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: zettifour 16.11.12 - 21:46

    cubei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > al-bundy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stylus, inkl. Handschrifterkennung gibts auch fürs iPad, die
    > Samsunglösung
    > > funktioniert nur mit Samsung-Apps einigermaßen.
    > Das Samsung Galaxy Note 10.1 hat einen Digitizer und den S-Pen dann mit
    > einem kapazitiven Stift gleich zu setzen, gehört definitiv zu den dümmsten
    > Sachen, die ich je gehört habe. Und selbstverständlich funktioniert der
    > S-Pen mit sämtlichen Apps. Die einzige Möglichkeit vernünftig
    > handschriftlich auf dem iPad zu schreiben ist mit einem Edding oder
    > Folienstift.
    >
    > > > Nur ein Tipp: nimm mal ein Galaxy Note 10.1 und spiele eine woche mit
    > > > allen möglichkeiten rum und dann nimm ein ipad.
    > > Habe ich gemacht, schliesslich wollte ich nach all der Spielerei wieder
    > > richtig arbeiten. ;)
    > Da du so einen Schwachsinn von dir gibst, bin ich mir sicher, dass diese
    > Aussage von dir erstunken und erlogen ist. Du hast so wenig Ahnung von der
    > Materie, dass klar wird, dass du noch nie ein Galaxy Note in der Hand
    > hattest.
    > Wenns um Arbeiten geht dann gilt: Note 10.1 > iPad. Das iPad ist ein reines
    > Consumerprodukt, während Samsung noch versucht die Produktivität mit rein
    > zubringen, was keineswegs perfekt gelungen ist, aber sie fehlt immerhin
    > nicht komplett. Der Schritt Richtung papierlosem Büro ist auf jeden Fall
    > gemacht wurden.

    Produktivität und Innovation durch einen Stylus? LOL

  46. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: cubei 16.11.12 - 21:55

    zettifour schrieb:
    > Produktivität und Innovation durch einen Stylus? LOL

    Ne, einen (kapazitiven) Stylus kann man ja für jeden Touchscreen nachrüsten.
    Es geht um den Digitizer, erst damit wird der passende Stylus zum produktiven Tool.

    Ich mache zum Bespiel in der Uni häufig handschriftliche Notizen auf den PDFs des Vorlesungsscripts oder skizziere Schaltpläne/Diagramme.
    Und ohne den Digitizer könnte das System so gut wie nicht entscheiden, ob nun gerade der Stift oder die Hand die Berührung verursacht. Und wie soll man Schreiben, wenn man nicht mal den Handballen ablegen darf.

  47. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Xultra 16.11.12 - 23:57

    cubei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zettifour schrieb:
    > > Produktivität und Innovation durch einen Stylus? LOL
    >
    > Ne, einen (kapazitiven) Stylus kann man ja für jeden Touchscreen
    > nachrüsten.
    > Es geht um den Digitizer, erst damit wird der passende Stylus zum
    > produktiven Tool.
    >
    Okay ,das ist interessant muss ich unbedingt Mal ausprobieren kann ich mir als große Hilfe gerade für Notizen vorstellen.
    Ich Benutze für PhotoShop etc. am Laptop einen Digitizer von Wacom, das IPad ist "kein Arbeiten Territorium" :-)
    Wenn die Finger benutzen dadurch nicht eingeschränkt ist es auf jeden Fall eine Innovation muss man Samsung auf jeden Fall auch zugestehen.
    > Ich mache zum Bespiel in der Uni häufig handschriftliche Notizen auf den
    > PDFs des Vorlesungsscripts oder skizziere Schaltpläne/Diagramme.
    > Und ohne den Digitizer könnte das System so gut wie nicht entscheiden, ob
    > nun gerade der Stift oder die Hand die Berührung verursacht. Und wie soll
    > man Schreiben, wenn man nicht mal den Handballen ablegen darf.
    Hmm , da ist was dran.
    Peace

  48. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Xultra 16.11.12 - 23:48

    cubei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > al-bundy schrieb:
    > > Stylus, inkl. Handschrifterkennung gibts auch fürs iPad, die
    > Samsunglösung
    > > funktioniert nur mit Samsung-Apps einigermaßen.
    > Das Samsung Galaxy Note 10.1 hat einen Digitizer und den S-Pen dann mit
    > einem kapazitiven Stift gleich zu setzen, gehört definitiv zu den dümmsten
    > Sachen, die ich je gehört habe. Und selbstverständlich funktioniert der
    > S-Pen mit sämtlichen Apps. Die einzige Möglichkeit vernünftig
    > handschriftlich auf dem iPad zu schreiben ist mit einem Edding oder
    > Folienstift.
    Beides Kinderkacke ,sry.
    Da gehe ich ehrlich gesagt an mein Notebook ,lade Lightroom oder PS knalle mein Wacom Artpad dran und arbeite mit.
    >
    > > > Nur ein Tipp: nimm mal ein Galaxy Note 10.1 und spiele eine woche mit
    > > > allen möglichkeiten rum und dann nimm ein ipad.
    > > Habe ich gemacht, schliesslich wollte ich nach all der Spielerei wieder
    > > richtig arbeiten. ;)
    > Da du so einen Schwachsinn von dir gibst, bin ich mir sicher, dass diese
    > Aussage von dir erstunken und erlogen ist. Du hast so wenig Ahnung von der
    > Materie, dass klar wird, dass du noch nie ein Galaxy Note in der Hand
    > hattest.
    > Wenns um Arbeiten geht dann gilt: Note 10.1 > iPad. Das iPad ist ein reines
    > Consumerprodukt, während Samsung noch versucht die Produktivität mit rein
    > zubringen, was keineswegs perfekt gelungen ist, aber sie fehlt immerhin
    > nicht komplett. Der Schritt Richtung papierlosem Büro ist auf jeden Fall
    > gemacht wurden.
    Tja was nützt es mir wenn ich keine Software fürs produktive Arbeiten habe ?
    Wieviel auf Tablets angepasst Apps gibt es und bitte verschon mich mit gestreckten Phone Apps ,bäh.
    Ernsthaft ,Zähl mir bitte 5 qualitativ hochwertige Tabletsoftware auf mit der Du Arbeitest?
    Was nützt mir ein Stück toller Hardware ,"Bada Handy hinwerf"
    >
    >
    > Xultra schrieb:
    > > Weihnachtsgeschenk Anno 2008, einem ITouch ,gemacht.
    > Was ist denn ein ITouch?
    Oje ich tippe schlecht ;-) Diktiere lieber.
    IPod Touch :-)
    >
    > > Auf einmal musste ich dieses Schreckliche ITunes verwenden :-)
    > > Als Musikplayer taugte es nix, aber es backup'd/syncronisiert das System
    > !
    > > , d.h. Mist gebaut ,IDings leer ,anschließen ..Sync Button in Itunes
    > > gedrückt ,alle Apps Kontakte Musik etc. Ist wieder drauf. Neues IDings
    > > gekauft , anschließen Sync Button gedrückt, alles wie auf dem alten
    > Gerät
    > > ..... Wie Geil ist den das!? Und das ganze mit allen Geräten.
    > > Das ! Macht ITunes aus!
    > > Peace
    >
    > Musik kann man ja nun mit jedem Player synchronisieren.
    Mit was , mit Dateien in Ordnern ;-)
    > Wenn ich auf meinem Smartphone mal wieder eine neue ROM flashen will und
    > mich entscheide dabei einen Fullreset zu machen, dann bleiben meine Daten
    > auf der SD-Karte unberührt und nach dem ich mich in mein Google Account
    > eingeloggt habe, werden nach Nachfrage alle Apps und Einstellungen wieder
    > hergestellt.
    Jaja nennt sich bei Apple ICloud, ich redete von Anno 2008, wie bei Dir bloß bei einem neuen IOs bleiben
    Meine Daten unberührt. Jedes mal wenn das iPad geladen wird syncronisiert es sich automatisch mit ICloud.
    Und wenn ich Das Gerät resete , Werden über ICloud alle Dateien und Einstellungen wieder hergestellt.
    Inzwischen recht ähnlich.
    > Warum ich es dafür mit einem Kabel verbinden sollte und ein Programm laufen
    > haben soll weiß ich nicht. Aber ich dachte immer das Apple über iCloud auch
    > syncen kann, zumindest Fotos werden doch, so wie bei picasa synchronisiert
    > oder nicht.
    2008 ,meine erste Erfahrung mit ITunes , das inzwischen auf meinem alten Laptop von SSD in 3 Sekunden lädt, incl. 50 GB Bibliothek ,5 Geräte verwaltet.
    Fotostream jup, auch Bilder die meine Frau macht sind dann da drin.
    Und ja, ICloud sichert alles.

  49. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Tapsi 18.11.12 - 11:41

    cubei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenns um Arbeiten geht dann gilt: Note 10.1 > iPad. Das iPad ist ein reines
    > Consumerprodukt, während Samsung noch versucht die Produktivität mit rein
    > zubringen, was keineswegs perfekt gelungen ist, aber sie fehlt immerhin
    > nicht komplett. Der Schritt Richtung papierlosem Büro ist auf jeden Fall
    > gemacht wurden.

    Ich arbeite produktiv mit dem iPad und nun? Ich finde eher dass ein iGerät im Moment eher zum arbeiten geeignet ist als ein Android Gerät ( aus meiner Sicht und meinen Anforderungen ).

    while not sleep
    sheep++



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.12 11:44 durch Tapsi.

  50. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: rabatz 18.11.12 - 12:16

    Und wieso sollte das so sein. Warum ist Android weniger zum Arbeiten geeignet? Ich habe noch keinen wirklich handfesten Grund dafür gefunden. Das meiste sind inhaltsleere Floskeln und Vorurteile von Leuten, die sich noch nie wirklich mit Android auseinandergesetzt haben bzw. es vorurteilsbehaftet probiert haben, was ein Scheitern eigentlich schon vorprogrammiert.

  51. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Tapsi 18.11.12 - 12:21

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieso sollte das so sein. Warum ist Android weniger zum Arbeiten
    > geeignet? Ich habe noch keinen wirklich handfesten Grund dafür gefunden.
    > Das meiste sind inhaltsleere Floskeln und Vorurteile von Leuten, die sich
    > noch nie wirklich mit Android auseinandergesetzt haben bzw. es
    > vorurteilsbehaftet probiert haben, was ein Scheitern eigentlich schon
    > vorprogrammiert.

    Ja moment das ist doch was ich meine! Es ist rein von den Bedürfnissen abhängig welches OS im prod. Bereich besser ist. Ich finde Aussagen dumm die behaupten dass man nicht produktiv damit arbeiten könnte. Evt. könnte auch behaupten der vor dem Tablet vllt. selber nicht in der Lage ist es richtig zu verwenden ( aber die Seite hat sowieso noch nie jemand hier versucht auch nur ansatzweise zu beleuchten ). Ich habe nur gemeint das für meinen Anforderungsbereich, der durchaus dem produktiven Bereich angehört, das iOS System deutlich besser für mich geeignet ist als Android, was eine Antwort auf die plumpe Behauptung war, dass das Nexus 10.1 wenn überhaupt für prod. Sachen geeignet ist. Das iPad sei ja nur Spielerei. Dabei wollte ich nur anmerken, dass ich zum Beispiel sehr erfolgreich auch prod. Sachen mit dem iPad mache und diese Aussage deshalb äußert dumm finde.

    while not sleep
    sheep++



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.12 12:24 durch Tapsi.

  52. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: rabatz 18.11.12 - 12:29

    OK! Und warum ist das iPad jetzt für dich besser geeignet als ein Android-Tablet?

  53. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Tapsi 18.11.12 - 12:52

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OK! Und warum ist das iPad jetzt für dich besser geeignet als ein
    > Android-Tablet?

    Okay kein Problem, ich versuch es mal meine Meinung in den Post zu drücken. xD

    Also für mich liegt das an folgenden Anforderungen:

    - E-Mail
    - Zeichnen / Skizzen
    - Programmieren
    - Projektplanung

    Es wird wahrscheinlich auf beiden Platformen Implementierungen für die genannten Anwendungsbereiche geben, aber meiner Meinung nach gibt es je nach Gebiet die beste Implementierung bei iOS.


    E-Mail
    Hier bin ich sehr zufrieden dass ich vom Start aus einfach mehrere EMails zu verwenden. Gerade wo ich jetzt noch ein paar Projektemails ( von OS Projekten ) verwalte, finde ich die Möglichkeiten in iOS sehr gut gestaltet. In Android ist mir dass noch nicht so gelungen, kann hier aber eher an mir liegen. Dass viele hier so Special-EMails mit Formatierengen usw. verlangen habe ich eigentlich noch nicht gebraucht. Bis jetzt brauchte ich ein EMail Programm mit Unterstützung von mehren Konten um schnell zwischen Organisation Informationen zu tauschen und dafür hat die iOS 6 Version von Mail mehr als gereicht.

    =========================

    Zeichnen/Skizzen
    Hier habe ich extrem viel getestet, da damals der Grund eines Tablets für mich das Zeichnen war. Meine letzten Tests mit Geräten ist zwar schon etwas her aber ich denke, dass meine Resultate bei vielen Geräten immernoch der zutrefend sind. Viele beurteilen Displays heute nur noch nach Pixeldichte, aber für mich ist die Präzision ebenso wichtig. Bei den meisten Tablets und Phones fällt mir auf, dass es mitunter nicht möglich eine gerade Linie von einer Ecke des Displays zur anderen Ecke zu ziehen. Gerade bei HTC Geräten ist dieser Missstand immer anzutreffen. Beim iPod Touch und dem iPad ist diese Präzision schon immer sehr hoch gewesen und für mich persönlich auch ein Zeichen für die hochwertig verbauten Displays. Für ein Otto-Normal Nutzer ist dies wahscheinlich eher unwichtig, aber für meine Anforderung ist dies eine kritische Eigenschaft, die mit möglichst maximalen Wert erfüllt werden sollte.

    =================

    Programmierung
    Blabla idioten nur bla bla programmieren auf Table bla bla bla.
    Mir egal, ich programmiere gerne auf dem Pad. Momentan arbeite ich an einem HTML5 Implementierung eines alten GBA Klassikers, welcher zum größten Teil in JS geschrieben wird und andere Teile in JAVA. Hier erfolgt die HTML5 Entwicklung ungefähr zur Hälfte auf dem Tablet und zur anderen Hälfte auf dem MAc. Gerade unterwegs schnell eine Prototyp einer Idee zu implementieren ist einfach klasse und mit meinem Logitech Board macht auch längeres Proggen ( überraschenderweise ) echt Laune in der Uni. Das funktioniert deshalb so prima, da für iOS eine extrem gute Implementierung einer IDE existiert. Auch bei Android gibt es teilw. gute IDEs, aber so gut ausgepägrt wie mein verw. Programm ist keines der existierenden Android-Alternativen.

    =====================

    Projektplanung
    Hier liebe ich einfach die Omni-Group die echt qualitativ hochwertige Anwendungen von dem Mac auf das Pad bringt. Selbst mit den etwas abgespeckten mobilen Pendants kann man (mMn) auf sehr hohen Niveau Diagramme und Pläne herstellen.
    Nun wird gleich einer kommen mit Klicki Bunti usw., aber ich finde sowas gehört ( für mein empfinden ) dazu und OmniGroup schaffte es schon immer eine gute Mischung von Einfachheit und schönem UI zu finden.
    Aber um Fair zu bleiben, gerade was Gant Charts angeht finde ich nur das OmniPlan Produkt gut. Für Outlines gibt es sowohl bei Android und iOS gute Produkte.

    while not sleep
    sheep++



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.12 12:59 durch Tapsi.

  54. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: cubei 18.11.12 - 13:06

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Mail
    > Bis jetzt brauchte ich ein EMail Programm mit Unterstützung von mehren Konten
    Ich verwalte mittlerweile alles mit GMail und da sind mehrere Konten kein Problem

    > Zeichnen/Skizzen
    Um jetzt mal in der Android und IOS Welt zu bleiben, fallen mir da nur ein Lenovo Tablet, das HTC Flyer und natürlich das Samsung Galaxy Note 10.1 ein. Auf allen anderen Tablets (wie das iPad) gibt es keinen (Wacom) Digitizer, sodass Zeichnen nicht sauber möglich ist.

    > Programmierung
    > Auch bei Android gibt es teilw. gute IDEs
    Da kannst du wirklich recht haben, bis jetzt habe ich mir nur einen Texteditor mit Syntaxhighlighting installiert, weil mehr als auf Code draufgucken habe ich noch nicht am Tablet gemacht, dafür ist mir die Tastatur zu unpraktisch.
    Aber wo du es erwähnst, was sind das für IDEs, ich würde gerne mal was ausprobieren.

    > Projektplanung
    Davon habe ich keine Ahnung, da wirst du sicher Recht haben.

  55. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Tapsi 18.11.12 - 14:23

    cubei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tapsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------


    > > Zeichnen/Skizzen
    > Um jetzt mal in der Android und IOS Welt zu bleiben, fallen mir da nur ein
    > Lenovo Tablet, das HTC Flyer und natürlich das Samsung Galaxy Note 10.1
    > ein. Auf allen anderen Tablets (wie das iPad) gibt es keinen (Wacom)
    > Digitizer, sodass Zeichnen nicht sauber möglich ist.

    Naja meine Zeichnungen sind ( sofern ich die Kritiken anderer ernst nehmen darf sehr gut und sogar gut coloriert was mir am Mac nie so gelungen ist ). Ich finde das kriegt man auf einem Pad mit reiner kap. Toucheingabe super hin. Aber natürlich hast du wahrscheinlich Recht, dass es mit richtigen Grafikstiften einfacher, ja mitunter im Detail präziser, gehen kann. Ich kann dir nur meine Erfahrung berichten und ich komm damit super klar. Einen Nachteil gegenüber einem Sift konnte ich noch nicht wirklich feststellen, für mich. Man muss sich aber eben umstellen, weil es vom feeling irgw. ganz anders ist.


    > > Programmierung
    > > Auch bei Android gibt es teilw. gute IDEs
    > Da kannst du wirklich recht haben, bis jetzt habe ich mir nur einen
    > Texteditor mit Syntaxhighlighting installiert, weil mehr als auf Code
    > draufgucken habe ich noch nicht am Tablet gemacht, dafür ist mir die
    > Tastatur zu unpraktisch.
    > Aber wo du es erwähnst, was sind das für IDEs, ich würde gerne mal was
    > ausprobieren.

    Bei iOS gibts eigentlich nur Textastic welches aber sehr gut ist. Ich versuche immer noch Hr. Blach zu überreden irgendwann Syntax Check per JS oder RegEx beizubringen was echt von Vorteil wäre.

    Bei Android gab es so eine JAVA IDE .. ich glaub AIDE. Die finde ich ziemlich beeindruckend was diese an Features bietet. Nur auf Java betrachtet würde ich aus einem kleinem Test sagen gibt es kaum was besseres für Tablets.
    Ansonsten sind zwar sehr gute Editoren vorhanden, aber keiner befriedigt meine Bedürfnisse an Features und Komfort wie ich es von Textatsic gewohnt bin.


    > > Projektplanung
    > Davon habe ich keine Ahnung, da wirst du sicher Recht haben.

    Okay ich muss aber zugeben dass dies etwas exotischer ist.


    Danke für die faire Antwort. Ich möchte auch gar nicht die allg. Meinung darstellen, aber möchte nur zu erkennen geben, dass Tablets sehr wohl viel mit prod. Arbeit zu tun haben können. Ob Android oder iOS ist doch eine Sache des Empfindens und des Bedarfs was man braucht und bei mir ist es halt iOS. ^^


    PS: GMail kann doch mehrere Konten? Cool werde ich mir nachher gleich mal angucken. ^^

    while not sleep
    sheep++



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.12 14:25 durch Tapsi.

  56. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: cry88 19.11.12 - 09:44

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei iOS gibts eigentlich nur Textastic welches aber sehr gut ist. Ich
    > versuche immer noch Hr. Blach zu überreden irgendwann Syntax Check per JS
    > oder RegEx beizubringen was echt von Vorteil wäre.

    textastic is doch keine ide? laut webseite is das nur nen texteditor mit syntax highlighting. da gibt es z.B. Droidedit, kann so ziemlich das gleiche. externe tastaturen gibt es abhängig vom tablet auch.

    > PS: GMail kann doch mehrere Konten? Cool werde ich mir nachher gleich mal
    > angucken. ^^

    nein, ich glaub er hat damit gemeint er hat die anderen konten in seinen gmail account integriert. willst du sie seperat auf deinem tablet nutzen kannst du die email app nutzen, da kannst du alle möglichen accounts integrieren. bietet auch nen gemeinsamen posteingang an.

    ob du deine projekte auch so gut planen kannst wie unter ios kann ich nich sagen. aber es gibt auch dort apps dafür.

    wo ios wirklich im vorteil ist, dass ist im MDM bereich, da hinkt android wirklich hinterher. ansonsten hapert es nich am os sondern höchstens an den apps dafür



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.12 09:45 durch cry88.

  57. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Tapsi 19.11.12 - 09:54

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > textastic is doch keine ide? laut webseite is das nur nen texteditor mit
    > syntax highlighting. da gibt es z.B. Droidedit, kann so ziemlich das
    > gleiche. externe tastaturen gibt es abhängig vom tablet auch.

    Ja okay, sagen wir mal er ist dem was ich mir unter einer IDE vorstelle das Programm welches dem am nähestens entgegen kommt.

    > wo ios wirklich im vorteil ist, dass ist im MDM bereich, da hinkt android
    > wirklich hinterher. ansonsten hapert es nich am os sondern höchstens an den
    > apps dafür

    Meinst du mit Musikgeräten usw. ?

    while not sleep
    sheep++

  58. Beruhigt euch!!!

    Autor: Clusternate 19.11.12 - 10:55

    Ich finds es krass wie arrogant man dinge hier behaupten kann.

    Ihr vergleich hier Apfel mit Birnen.

    Beides ist Obst vom Baum mit Kern und man kann die Schale mitessen.
    Äpfel gibt es in mehr Ausführungen als Birne (gut und schlecht). Birne kostet ein wenig mehr.

    Meinung sind gut Jungs, aber arrognate Behauptungen bringen keinen von euch weiter. Und schon gar nicht könnt ihr erwarten das im Internet jemand behaupten wird:" Och Mensch ja, wenn man das so sieht, haste ja recht."

  59. Re: Beruhigt euch!!!

    Autor: Tapsi 19.11.12 - 11:54

    Was denn für arrogante Behauptungen ?

    while not sleep
    sheep++

  60. Re: Beruhigt euch!!!

    Autor: caldeum 19.11.12 - 12:13

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was denn für arrogante Behauptungen ?
    Ich glaub er meint meine, dass es für ARM-Umgebungen keinen Elektronik-Simulator gibt.

    Hab gerade mal gegoogelt und mir dummerweise mind. 1x ins Bein geschossen. Es gibt einen Cricuit-Simulator für Android auf Basis der veralteten SPICE-Engine. Der ist allerdings soweit verbuggt, dass sich wohl noch nichtmal die Examples öffnen lassen. Ich muss mich allerdings auf die Ergebnisse von so einem Simulator verlassen können und demzufolge auch seine Bugs und Grenzen kennen.

    Ich warte auf die ersten Testberichte zum Lenovo ThinkPad Tablet 2 und wenns gut is, hab ich nen Tablet für die nächsten 4-5 Jahre :)

  61. Re: Beruhigt euch!!!

    Autor: Tapsi 19.11.12 - 13:06

    ist mir eigentlich egal weil Fehler machen wir alle mal. Wie gesagt natürlich ist Textastic keine IDE oder ich kenne auch nicht alle Progs für Android. Im Prinzip lege wir hier auch eher meinungen statt Fakten dar ( denn selten können wir es beweisen bzw. beweisen unsere Aussagen hier , mich inbegriffen ). ^^

    while not sleep
    sheep++

  62. Re: Beruhigt euch!!!

    Autor: Clusternate 19.11.12 - 13:16

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was denn für arrogante Behauptungen ?


    Ich meinte eigentlich jegliche Behautung, dass das das Einzig-Ware oder das Einzig-Richtige ist, obwohl es um eine Geschmacksfrage geht.

    Wenn mir ein Bild nicht gefällt, und jemand von der Seite ankommt und sagt:" Jo, den Umfragen zufolge ist das Bild aber superdufte und hat mehr Farben als das dort drüben."
    Dann ist mir das scheiß egal.

    Zumal eine Geschwindigkeitskampf bei 2 unterschiedlichen Systemen, die soweiso nie die gleiche Software laufen lassen können, doch unnötig ist.

    So hitzig zu meckern um Produkte, ist in meinen Augen wie ein Schwanzvergleich bei dem man mit der Länge des P**** eines Freundes angibt. Man lobt sich selbst hoch und den anderen schlecht. -.-

  63. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: caldeum 18.11.12 - 16:49

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieso sollte das so sein. Warum ist Android weniger zum Arbeiten
    > geeignet? Ich habe noch keinen wirklich handfesten Grund dafür gefunden.
    > Das meiste sind inhaltsleere Floskeln und Vorurteile von Leuten, die sich
    > noch nie wirklich mit Android auseinandergesetzt haben bzw. es
    > vorurteilsbehaftet probiert haben, was ein Scheitern eigentlich schon
    > vorprogrammiert.
    Das hat nichts mit Android oder iOS zu tun. Auch Windows RT ist diesbezüglich kein Deut besser. Es ist schlicht die Tatsache, dass x86 Software nicht auf RISC-Architekturen wie ARM läuft. Warum die ARM-Betriebssysteme für mich zum Arbeiten nicht geeignet sind?

    - Winzige Auswahl an Software (im Vergleich zu x86 Software)
    - Keine OpenGL-Schnittstelle
    - Keine richtigen Programmierumgebungen
    - Kein richtiges Office
    - Natives Dateimanagement eher ein Gimmick
    - Völlig andere Bedienung/Aufbau/Struktur von x86- und ARM-Software

    Punkt 1 ist für mich schon das Todesurteil was ARM-Architekturen angeht. Das wird dann noch weiter dadurch verstärkt, dass ich unterwegs ein völlig anderes System unterm Po habe als zu Hause. Microsoft ist genau in die richtige Richtung gegangen: RT und 8 sind bis auf den Kernel und wenige Fkt. 1:1 identisch. Was ich zu Hause am Windows-8-Compi mache kann ich auf meinem x86-Tablet uneingeschränkt weiterführen. Was ich zu Hause in Windows 8 (heraus)gefunden habe, finde ich unterwegs in RT/8 genauso (heraus).

    Sicher, wer sich als "business man" oder ähnlichen Bullschitt schimpft, dem reicht iOS Mail und Safari aus aber wer sein Mobilgerät ein wenig ernsthafter verwenden möchte, der stößt mit Android/iOS/RT schnell an Grenzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.12 16:52 durch caldeum.

  64. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Tapsi 18.11.12 - 17:02

    Was heißt denn für euch immer ernsthaft. Heißt produktiv arbeiten immer automatisch dass ich darauf ein System zur Kernreaktorüberwachung laufen lassen muss?

    Genauso Software.. schonmal darüber machgedacht dass evt. auch neue Software entstehen muss. Ich kann dass doch nicht daran messen weil die Schrottsoftware aus alten Zeiten nicht funktioniert. Was ist dass denn für ein bescheuerter Grund?! Fakt ist, dass sich Embedded Software für Tablets genauso produzieren lassen wie für PC Systeme und sie damit auch für prod. Zwecke dienlich sind. Ebenso gibt es bereits erste Offic Implmentierungen von apple zum Beispiel. Sicher ist die nicht perfekt, aber es tun ja so als wäre das erste Office damals genauso gut gewesen wie Office 2007. Wie jung sind denn Android und iOS noch, von daher kann man bereits viel damit machen.

    Nur immer diese sture Sicht, ja mein X86 Programm läuft darauf nicht, Alternativen will ich nicht, selbst programmieren um die Situation zu verbessern will ich nicht... scheiss System. Meine Güte... ich stell mir immer vor wie es damals in der Gründerzeit gewesen wäre wenn die meisten auch nur so rumgejammert hätten.

    Sry... das musste jetzt mal raus. :(

    while not sleep
    sheep++

  65. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: caldeum 18.11.12 - 17:41

    Ich bin ja auch dafür dass neue Software entstehen muss aber momentan sieht der Löwenanteil der Software eher so aus:

    - populär auf x86 aber keine ARM-Version verfügbar - maximal nachprogrammierter Stuff von einem anderen Entwicklerteam mit der häufigen Ausgangsbasis von Reverse Engineering (oft)

    - populär auf ARM aber keine x86 Version verfügbar - maximal nachprogrammierter Stuff von einem anderen Entwicklerteam mit der häufigen Ausgangsbasis von Reverse Engineering (selten)

    Ganz wenige wag(t)en den Spagat: Mozilla Firefox z.B. gibt es für x86 und ARM

    Diverse Elektrotechnik-Simulatoren benötige ich z.B. häufig (ich stelle einfach mal ohne Recherche die Behauptung in den Raum, dass es in diesem Segment keinen einzigen Android/iOS/RT-Pendanten gibt), dazu auch Eagle und CAD.

    Ich sehe ja ein dass ARM seine Daseinsberechtigung hat aber ich werde echt fuchsteufelswild wenn mir irgendjemand erklären will, dass man aufm iPad/Android alles machen kann was man zu Hause aufm Compi auch machen kann. Das meiste an "professioneller" Android-Software sind kastrierte Krücken (wie z.B. der SSH-Client. Vor 3-4 Jahren, also iOS schon einige Jahre aufm Markt war, war der einzige mittelmäßige Client arschteuer und der Rest soweit kastriert, dass nichtmal die Hälfte der gängigen Verschlüsselungen unterstützt wurden).

    Ich formuliere meine These "ein x86-Tablet ist besser als ein ARM-Tablet" einfach mal in eine Frage um:

    Was macht ein ARM-Tablet besser als ein x86-Tablet?

    /Edit: die Frage kann ich teils sogar selbst beantworten: die optimierte Bedienung der ARM-Software für Touch-Displays. Hat nur leider bei mir einen eher geringen Stellenwert solange die Tastatur gut ist.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.12 17:53 durch caldeum.

  66. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Tapsi 18.11.12 - 19:16

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich formuliere meine These "ein x86-Tablet ist besser als ein ARM-Tablet"
    > einfach mal in eine Frage um:
    >
    > Was macht ein ARM-Tablet besser als ein x86-Tablet?


    Sehr gute Frage... so darf man das tatsächlich stellen. :)

    while not sleep
    sheep++

  67. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: caso 18.11.12 - 23:46

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > caldeum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich formuliere meine These "ein x86-Tablet ist besser als ein
    > ARM-Tablet"
    > > einfach mal in eine Frage um:
    > >
    > > Was macht ein ARM-Tablet besser als ein x86-Tablet?
    >
    > Sehr gute Frage... so darf man das tatsächlich stellen. :)


    Die Hardware ist günstiger.

  68. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: schepa14 18.11.12 - 23:12

    Der Akku hällt länger.

  69. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: caldeum 18.11.12 - 11:59

    Welche Geräte dem iPad und auch den Androids in meinen Augen wirklich überlegen sind:

    x86 Tablets

    Da kann weder Google Android noch Apple iOS mithalten. Völlig egal ob man sich da Windows 8 oder ein Linux-Derivat raufzieht - wer mit seinem Tablet mehr macht als nur rumspielen, Mails lesen, Pornos gucken, Zeitung lesen o.Ä. kann die Vorzüge einer x86 Maschine wohl gut nachvollziehen. Da kann man zzgl. rumspielen, Mails lesen, Pornos gucken, Zeitung lesen noch richtig mit arbeiten. Ein richtiges echtes Desktop-Office-Paket nutzen oder professionelle Software für den Beruf.

    iPads und Android-Tablets waren für mich bis jetzt nur lustige Spielereien für Spielkinder (hey ich hab auch Spieltriebe so isses nicht) aber Dank Microsoft+Intel werden Tablets endlich "erwachsen" und universell einsetzbar.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.12 12:05 durch caldeum.

  70. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Tapsi 18.11.12 - 12:12

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Geräte dem iPad und auch den Androids in meinen Augen wirklich
    > überlegen sind:
    >
    > x86 Tablets
    >
    > .....
    >
    > iPads und Android-Tablets waren für mich bis jetzt nur lustige Spielereien
    > für Spielkinder (hey ich hab auch Spieltriebe so isses nicht) aber Dank
    > Microsoft+Intel werden Tablets endlich "erwachsen" und universell
    > einsetzbar.

    Ich glaube aber das ist das Problem, dass viele versuchen aus dem Tablet ein PC zu machen. Für mich sind die Einsatzgebiete von Tablet und PC ganz unterschiedlich undmdeshalb auch ein Vergleich von beiden leicht daneben.

    while not sleep
    sheep++

  71. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: al-bundy 15.11.12 - 22:44

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist schon richtig. Allerdings besteht ein Benchmark meist aus
    > verschiedenen Aufgaben, was auch gut und richtig so ist. Allerdings wird
    > bei der Gewichtung der einzelnen Teilergebnisse und schon selbst bei der
    > Implementierung der Testläufe oft zugunsten einer bestimmten oder gegen
    > eine bestimmte Plattform gearbeitet. Dh. Benchmarks sind gut und schön,
    > aber sie sagen dir niemals die ganze Wahrheit. Benchmarkergebnisse sind
    > ähnlich formbar wie Statistik.
    Dieses Geschwurbel fällt dir doch immer nur dann ein, wenn die von dir präferierte Plattform am abkacken ist.
    Hier mal die ausführlichen Benchmarkstest der neuen PowerVR SGX 554MP4 GPU des A6X im 4 Gen. iPad.
    Und vergiss bloß den Quatsch mit den angeblichen "Vorseriengeräten", die Teile gehen Monate vor Launch "in Serie".
    Hier noch als Kontrast zur Golem-Reviev die Nexus 10-Review von Engadget.
    Dort besonders die Punkte Display, Akku und Kamera beachten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.12 22:51 durch al-bundy.

  72. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: msoika84 15.11.12 - 23:04

    Mensch als Vorseriengerät war doch gemeint das nicht die finalen Firmware und Treiber installiert waren. Der Anandtech Benchmark beruhte noch auf die "Beta"-Version.
    Spätere Tests des Nexus4 widerlegten eindeutig die ersten Benchmarkergebnisse von anandtech. Die hatte eine Leistungssteigerung von bis zu 80% in sich und lässt das Nexus4 sogar besser darstehen als das iPhone5, was im ersten Benchmark-Test nicht der Fall war.
    Siehe Link:
    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1977708

    Von daher solltest du schon den Profis von Golem.de etwas mehr vertrauen schenken.

  73. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: rabatz 15.11.12 - 23:08

    +1

  74. Nexus 4 braucht 'ne Gefriertruhe zum...

    Autor: Mauerblümchen 16.11.12 - 00:59

    Hast Du den von Dir verlinkten Foreneintrag wirklich gelesen und verstanden?

    Die späteren Tests wurden ebenfalls von Anandtech durchgeführt und können daher nicht als Argument gegen deren Zuverlässigkeit eingesetzt werden.

    Deshalb lautet die Überschrift ja auch: "New Nexus 4 Benchmarks from Anandtech show huge improvement!"

    Publiziert hat Anandtech die Ergebnisse für das Nexus-Handy hier:

    http://www.anandtech.com/show/6440/google-nexus-4-review/3

    Zu den Bedingungen, unter denen die besseren Ergebnisse zustande kamen, schreibt der Tester:
    "I was running some of the tests with the Nexus 4 in a ziplock bag inside the FREEZER to mitigate any condensation problems, and simultaneously nail down any possible thermal throttling."

    Die guten Ergebnisse sind also der Tatsache zu verdanken, dass sich das Gerät in einer Tiefkühltruhe befand und ein durch Wärmeentwicklung bedingtes Drosseln der Prozessorleistung ausblieb.

    Sollen wir jetzt annehmen, dass hartgesottene Fandroids zukünftig Tiefkühltruhen hinter sich herziehen, um bei Benchmark-Duellen mit iPhone-Besitzern eine Chance zu haben, oder wollen uns darauf einigen, dass diese Testergebisse keinen echten Realitätsbezug haben und das Nexus-Handy bezüglich seiner Wärmeentwicklung Konstruktionsfehler aufweist?

  75. Re: Nexus 4 braucht 'ne Gefriertruhe...

    Autor: al-bundy 16.11.12 - 01:07

    +1 & YMMD :D

  76. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: al-bundy 16.11.12 - 01:17

    msoika84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mensch als Vorseriengerät war doch gemeint das nicht die finalen Firmware
    > und Treiber installiert waren. Der Anandtech Benchmark beruhte noch auf die
    > "Beta"-Version.
    Soso, Treiber und Firmware. Alles klar.
    > Spätere Tests des Nexus4 widerlegten eindeutig die ersten
    > Benchmarkergebnisse von anandtech. Die hatte eine Leistungssteigerung von
    > bis zu 80% in sich und lässt das Nexus4 sogar besser darstehen als das
    > iPhone5, was im ersten Benchmark-Test nicht der Fall war.
    > Siehe Link:
    > forum.xda-developers.com
    Blödsinn, siehe Text von @Mauerblümchen. Auch dann "steht" das Nexus 4 nur beim Egypt HD ein paar Frames besser da, beim Egypt Classic fehlen selbst im "Kühlschrankmodus" noch knapp 20 Frames.

    > Von daher solltest du schon den Profis von Golem.de etwas mehr vertrauen schenken.
    Aber sicher doch, mach ich ganz bestimmt. Versprochen. LMFAO

    PS. Eigentlich geht in diesem Thread um das Nexus 10. Egal.

  77. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: irata 16.11.12 - 21:45

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benchmarkergebnisse sind ähnlich formbar wie Statistik.

    Statistik ist formbar?
    Ich habe mich eine Zeit lang mit Statistiken beschäftigt, und wüsste nicht, was da "formbar" wäre.
    Gut, man kann die Ergebnisse interpretieren, d.h. etwas dazu dichten, was die Statistik gar nicht aussagt. Sehr beliebt ist z.B. aus einer Korrelation einen direkten Zusammenhang zu suggerieren.
    Aber das sind Dinge, die mit einer Statistik nichts zu tun haben, sondern einer Instrumentalisierung dessen.

    Ähnlich dürfte es bei Benchmarks sein, da wird auch gerne beschissen, um die Ergebnisse zu fälschen. Grafiktreiber die auf Programmnamen abfragen z.B.
    Oder eine JS-Engine (war das beim IE?), die Code "optimiert", also "unnützen" Code nicht ausführt. Da fallen mir genau zwei Gründe ein, warum "unnützer" Code nicht ausgeführt werden sollte - zum einen, um bei Benchmarks zu bescheißen, und zum anderen, um schlechte Programmierer zu "belohnen". Wobei ich nicht sagen kann, was ich von beiden für ethisch verwerflicher halten soll.

  78. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: taudorinon 16.11.12 - 09:33

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabatz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde Benchmarks erstens nicht für bare Münze nehmen, da sie kaum die
    > wirkliche Leistung widerspiegeln.
    >
    > Ja, wozu sind dann Benchmarks da?

    Als virtuelle Schwanzverlängerung.

    Bei den genannten Geräten ist es wie wenn sich die Besitzer eines Lamborginis und Ferraris streiten welcher schneller ist um anschließen auf der Autobahn durch die 120er-Zone zu tuckern.

  79. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: wire-less 17.11.12 - 10:00

    Stimmt im Prinzip. Aber ...
    Ich hab' gerade ein knapp 3 Jahre altes iPad1. Das bekommt langsam Schwierigkeiten. Einige APPs benötigen mehr Speicher und stürzen ab. An einigen Stellen hakelt und ruckelts. So wird es einem Nexus10/iPad4 User in knapp 3 Jahren auch gehen. Mit verfügbarer schnellere HW geben sich die Programmierer weniger Mühe oder packen mehr rein.

    D.h. ein schwächeres Gerät muss früher ersetzt werden.

  80. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Shoopi 17.11.12 - 10:37

    Androidgerät wird auf Golem kritisiert, Androidfanjünger sind wie:
    ABA AUF ANDREN SEITEN SIND DIE TESTS VIEL BESSA!!!111

    Android wird auf Golem gelobt, andere Seiten kritisieren und haben eindeutige Benchmarks:
    LIES NOCH EINMAL DEN GOLEMTEST, ANDRE TESTS SAGEN GARNIX AUS!!!1111

    Uh ihr seid so klassisch. Zum Glück kommen meine SMS's nach wie vor von einem guten alten Klapphandy. Applejünger fallen nicht so negativ auf.

  81. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: xbeo 17.11.12 - 13:58

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt im Prinzip. Aber ...
    > Ich hab' gerade ein knapp 3 Jahre altes iPad1. Das bekommt langsam
    > Schwierigkeiten. Einige APPs benötigen mehr Speicher und stürzen ab. An
    > einigen Stellen hakelt und ruckelts. So wird es einem Nexus10/iPad4 User in
    > knapp 3 Jahren auch gehen. Mit verfügbarer schnellere HW geben sich die
    > Programmierer weniger Mühe oder packen mehr rein.
    >
    > D.h. ein schwächeres Gerät muss früher ersetzt werden.

    Nein, Android wird immer schneller pro Update weil das offen ist, nich so wie Apple. Bei Apple kost ja jedes Update Geld. So ich hab keine Zeit mehr, muss meine MP3s verwalten und synchronisieren. Und dann muss ich meinen Stromverbrauch analysieren da hab ich jetzt ein super grafisches Tool fuer! Arme Apple-User, die kennen sowas ja nicht.

  82. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Xultra 17.11.12 - 18:55

    xbeo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wire-less schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stimmt im Prinzip. Aber ...
    > > Ich hab' gerade ein knapp 3 Jahre altes iPad1. Das bekommt langsam
    > > Schwierigkeiten. Einige APPs benötigen mehr Speicher und stürzen ab. An
    > > einigen Stellen hakelt und ruckelts. So wird es einem Nexus10/iPad4 User
    > in
    > > knapp 3 Jahren auch gehen. Mit verfügbarer schnellere HW geben sich die
    > > Programmierer weniger Mühe oder packen mehr rein.
    > >
    > > D.h. ein schwächeres Gerät muss früher ersetzt werden.
    >
    > Nein, Android wird immer schneller pro Update weil das offen ist, nich so
    > wie Apple. Bei Apple kost ja jedes Update Geld.
    LOL Updates kosten bei Apple nix.
    >So ich keine Zeit mehr,
    > muss meine MP3s verwalten und synchronisieren. Und dann muss ich meinen
    > Stromverbrauch analysieren da hab ich jetzt ein super grafisches Tool fuer!
    > Arme Apple-User, die kennen sowas ja nicht.
    Netter Tollversuch , aber kein ernsthafter :-)
    Peace

  83. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Paritz 17.11.12 - 19:16

    > LOL Updates kosten bei Apple nix.

    Wieso sollen Updates bei Apple nichts kosten? Updates sind Service. Der kostet. Immer und überall. Die einzige Frage besteht darin, wie diese Kosten buchhalterisch verwaltet werden. Bei Apple üblicherweise für 24+ Monate über den Kaufpreis.

  84. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Nephtys 17.11.12 - 23:12

    Paritz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > LOL Updates kosten bei Apple nix.
    >
    > Wieso sollen Updates bei Apple nichts kosten? Updates sind Service. Der
    > kostet. Immer und überall. Die einzige Frage besteht darin, wie diese
    > Kosten buchhalterisch verwaltet werden. Bei Apple üblicherweise für 24+
    > Monate über den Kaufpreis.

    Außer bei Mac OSX :D

  85. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Realist_X 16.11.12 - 09:54

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, wozu sind dann Benchmarks da?

    Für Nerds. Oder für Grafikfetischisten.

  86. Re: dem ipad überlegen? Ähh ja!

    Autor: oSu. 15.11.12 - 20:24

    Wo finde ich in Deinem Test Link das Nexus 10?
    Nirgends, dann vergiss Deinen Link und lies nochmal den Golem Test.

  87. Re: dem ipad überlegen? Ähh ja!

    Autor: Der Supporter 15.11.12 - 21:40

    In den Testresultaten. Bist du blind?

  88. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Paritz 16.11.12 - 10:22

    > www.anandtech.com
    >
    > Ist zwar ein Nexus 4 review, bei den Benchmarks steht aber auch das Nexus
    > 10.
    > Beim Display ja( jedenfalls der Auflösung), Leistung: nicht mal
    > ansatzweise.
    > Wieso geht golem davon aus dass ein quad core besser sei als ein dual core?

    Das ist jetzt eine nette philosophische Frage, die man wahrscheinlich nicht wirklich beantworten kann.

    Bei gleicher Hardware duerfte ein Android-System im Vergleich zu iOS immer schlechter abschneiden. Vermutlich auch im Vergleich zu einem W8-Geraet.

    Android hat bewusst den Umweg ueber Java gewaehlt. Zu zahlen mit Leistungsverlust, der Gewinn ist Flexibilitaet. Ein iOS waehlt den sehr direkten Weg zur kaum diversifiziertenHardware. Kostet wenig Reibungsverluste, bedingt dann aber eben solche Klimmzuege, wie bei der Aenderung der Displayaufloesung.

    W8 ist auch flexibler als iOS, setzt aber wesentlich haertere Randbedingungen an die nutzbare Hardware als ein Android.

    Ja, was wollen wir?

  89. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Thegod 17.11.12 - 01:49

    Lloyyd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.anandtech.com
    >
    > Ist zwar ein Nexus 4 review, bei den Benchmarks steht aber auch das Nexus
    > 10.
    > Beim Display ja( jedenfalls der Auflösung), Leistung: nicht mal
    > ansatzweise.
    > Wieso geht golem davon aus dass ein quad core besser sei als ein dual core?
    Du hättest den Test besser lesen und darüber nachdenken sollen. Es gibt nur zwei Aussagekräftige Tests in denen sowohl das Nexus 10 als auch das iPad in dem verlinkten Artikel vorkommen: Egypt HD (1080p Offscreen) und Egypt Classic (1080p Offscreen). Alle andere Grafik-Benchmark beziehen sich nur auf Teilgebiete (Fillrate etc.) und bei den nicht Offscreen-Tests muss das Nexus deutlich mehr arbeiten auf Grund der höheren Auflösung. Bei den Teiltests ist Apple ganz klar vorne (wobei bei den sechs Tests das Nexus 10 bei zwei wiederum in der höheren Auflösung antritt), bei den praxisnaheren Gesamttests dagegen nicht:

    Egypt HD - iPhone 22% langsamer als Nexus 10
    Egypt HD - iPad 32% langsamer als Nexus 10

    Egypt Classic - Nexus 10 23% langsamer als iPhone 23
    Egypt Classic - Nexus 10 17% langsamer als iPad

    Von nichtmal ansatzweiser Leistung kann keine Rede sein. Im Allgemeinen wurde hier ohnehin eher die GPU verglichen als die CPU-Leistung.

  90. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Cohaagen 17.11.12 - 01:59

    Thegod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egypt Classic - Nexus 10 23% langsamer als iPhone 23

    Wetten, dass das iPhone 23 schneller als das Nexus 10 sein wird? ;)

  91. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: rabatz 17.11.12 - 08:46

    Vor allem wurde mit Beta-Software am Nexus 10 getestet, da es ein Vorserienmodell war. Am Nexus 4 hat man schon gesehen, dass die finale Software um bis zu 80% schneller war.

  92. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: hubie 17.11.12 - 12:31

    ? Weder das Ipad noch das Nexus haben einen Quadcore...

  93. Re: dem ipad überlegen? Ähh nein?

    Autor: Nephtys 17.11.12 - 17:23

    Lloyyd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.anandtech.com
    >
    > Ist zwar ein Nexus 4 review, bei den Benchmarks steht aber auch das Nexus
    > 10.
    > Beim Display ja( jedenfalls der Auflösung), Leistung: nicht mal
    > ansatzweise.
    > Wieso geht golem davon aus dass ein quad core besser sei als ein dual core?

    Soll das iPad jetzt auch noch gelobt werden, dass iOS für Benchmarks optimiert ist???

    Wenn ich ein Tablet habe mit Android, genauso schnell reagierend wie das iPad, dann bin ich dem iPad selbst enorm überlegen. Denn außer Geschwindigkeit (nicht Leistung, nur Geschwindigkeit) bietet das iPad keine Vorteile, aber Android-Tablets durch die Wand.

    Dazu muss man noch beachten dass das zu einem Großteil Anwendungsbenchmarks sind, also nicht auf OS-Ebene.
    Natürlich ist Android da leicht hinterher. Das ist auch kein Wunder bei der redundanten Architektur.

    Wenn das iPad weniger als das doppelte eines Android-Tablets in solchen Benchmark erreicht, sind die beiden Teile schon vergleichbar... aber wenn sie beinahe auf einer Ebene liegen, dann hat das Apple-Produkt unterm Strich total versagt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ulm
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Sandmarc: Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11
    Sandmarc
    Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11

    Der Zubehörhersteller Sandmarc hat mehrere Objektive für das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro vorgestellt, welche die fotografischen Möglichkeiten verbessern sollen. Dazu gehören eine anamorphe Linse, ein Tele und ein Weitwinkel.

  2. Elektroauto: Gratis-Internet in Teslas läuft aus
    Elektroauto
    Gratis-Internet in Teslas läuft aus

    Tesla will künftig Geld für Konnektivitätsdienste verlangen, die in den Elektroautos seit dem Verkaufsdatum 1. Juli 2018 angeboten werden. Offenbar sind dem Hersteller die Mobilfunkgebühren zu hoch.

  3. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.


  1. 07:38

  2. 07:20

  3. 17:32

  4. 15:17

  5. 14:06

  6. 13:33

  7. 12:13

  8. 17:28