1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony BMGs DRM-System nistet sich wie…

Adminrechte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Adminrechte?

    Autor: kleinesg 02.11.05 - 09:21

    Da stellen sich mir doch zwei Fragen:
    1) Ohne Adminrechte wird sich dieser Schrott wohl nicht installieren können, ergo dürfte er sich nur bei Volltrotteln installieren.
    2) Kann man die CD auch abspielen, wenn dieser Mist nicht installiert ist?

    Ach ja: mit Linux wär das nicht passiert!

    SCNR

  2. Re: Adminrechte?

    Autor: DaM 02.11.05 - 09:48

    kleinesg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da stellen sich mir doch zwei Fragen:
    > 1) Ohne Adminrechte wird sich dieser Schrott wohl
    > nicht installieren können, ergo dürfte er sich nur
    > bei Volltrotteln installieren.
    Hm, ja. Die wunderbare Welt der Windows-Rechte-Verwaltung. Welcher DAU kann sich damit auskennen??? Der DAU will seinen PC benutzen, und nicht stundenlang warten, überprüfen, etc.
    Der Fehler liegt daher meiner Meinung nach bei MS und nicht beim User. MS verkauft ein Produkt, Herstellerpflichten, etc...

    > 2) Kann man die CD auch abspielen, wenn dieser
    > Mist nicht installiert ist?
    Das wäre mal zu überprüfen, ob man bei XP im Gast-Modus die CD abspielen kann.

    > Ach ja: mit Linux wär das nicht passiert!
    Das alte leidige Thema. Mehr als zustimmen kann man da nicht! :-)

  3. Re: Adminrechte?

    Autor: Avarion 02.11.05 - 13:21

    Wahrschleinlich wieder das übliche. Der Kopierschutz ist so das man die CD nicht ohne ihren Spezialplayer abspielen kann es sei denn man nutzt "illegale" Tools.

    Ergo kann Otto-Normal-Dau nur die auf der CD beiligende Abspielsoftware benutzen die dem User sagt das sie unbedingt Admin-Rechte braucht. Ratet mal was der Musikliebhaber jetzt macht...

  4. Re: Adminrechte?

    Autor: blub 02.11.05 - 14:41

    Hoffentlich trägt er die CD zurück in laden, Nimmt sein Geld und läd sich das Album aus dem Internet!

  5. Re: Adminrechte?

    Autor: TranceaverMX 02.11.05 - 15:34

    > 1) Ohne Adminrechte wird sich dieser Schrott wohl
    > nicht installieren können, ergo dürfte er sich nur
    > bei Volltrotteln installieren.

    Schwachsinn! Es gibt bei XP für eine Software durchaus die Möglichkeit, entweder Adminrechte vorzutäuschen, sie sich anzueignen oder über die Manipulation von Mitteldiensten (z.B. Systemdienste) gar selbst keine zu benötigen: das macht dann der Mitteldienst.

    Pauschal jeden, der standardmäßig mit einem Adminkonto unterwegs ist, als Vollidioten hinzustellen is n bisschen fett.
    Jeder, der weiß, was er da tut, kann ohne Probleme ständig als Admin angemeldet sein, ohne das ihm sein System um die Ohren fliegt.
    Mal davon abgesehen, daß es durchaus Programme gibt, die immernoch Probleme mit der (voreingestellten) Rechteverwaltung haben, wenn man nicht als Admin angemeldet ist und nicht jeder die Zeit/Fähigkeiten/Lust hat, sich mit dieser herumzuschlagen.

    Die zweite Frage ist durchaus berechtigt und sicherlich mit einem dicken NEIN zu beantworten, wozu sonst der Aufwand ;)

    Schönen Tag noch ...


    ps: der Spruch "mit Linux wär das nicht passiert" mag zwar faktisch korrekt sein, vergisst aber die Realität: im privaten gebrauch IST Windows nunmal das dominante OS - egal welche Vorteile Linux nun mit sich bringt
    das wäre, ale würde man jemanden, dem nach einem Autounfall mit seinem Fiat 500 die Beine amputiert wurden, sagen, mit einer S-Klasse wäre das aber nich passiert ;)
    einzig mit dem Unterschied, das beim einen der Preis und beim anderen das Unbekannte den Ausschlag für die Nutzungsentscheidung gab - das mag sein, ist aber zu tiefst meenschlich

  6. Re: Adminrechte?

    Autor: moooh 02.11.05 - 16:18

    > vergisst aber die
    > Realität: im privaten gebrauch IST Windows nunmal
    > das dominante OS - egal welche Vorteile Linux nun
    > mit sich bringt

    Du sprichst für dich?
    Bei mir ist dem nicht so...

    Eher in der Firma, da wir z.B. NOCH auf MS Office Angewiesen sind.


  7. Re: Adminrechte?

    Autor: kleinesg 03.11.05 - 11:50

    TranceaverMX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schwachsinn! Es gibt bei XP für eine Software
    > durchaus die Möglichkeit, entweder Adminrechte
    > vorzutäuschen, sie sich anzueignen oder über die
    > Manipulation von Mitteldiensten (z.B.
    > Systemdienste) gar selbst keine zu benötigen: das
    > macht dann der Mitteldienst.

    Das hieße ja, dass es unter einem XP mit allen Patches einen lokalen Exploit gibt, um Adminrechte zu erlangen, der sich zudem relativ problemlos ausnutzen lässt. Ich traue µ$ wenig zu, aber soviel Unvermögen nun doch nicht.


    > Pauschal jeden, der standardmäßig mit einem
    > Adminkonto unterwegs ist, als Vollidioten
    > hinzustellen is n bisschen fett.

    Nein.


    > Jeder, der weiß, was er da tut, kann ohne Probleme
    > ständig als Admin angemeldet sein, ohne das ihm
    > sein System um die Ohren fliegt.

    Nein. Ich arbeite nicht als Admin wenn ich nicht muss, denn ein Fehler meinerseits hat mit Adminrechten mitunter fatale Folgen.


    > Mal davon abgesehen, daß es durchaus Programme
    > gibt, die immernoch Probleme mit der
    > (voreingestellten) Rechteverwaltung haben, wenn
    > man nicht als Admin angemeldet ist und nicht jeder
    > die Zeit/Fähigkeiten/Lust hat, sich mit dieser
    > herumzuschlagen.

    Die Unwilligkeit, sich mit dem System herumzuschlagen ist keine Entschuldigung. Das mag hart und arrogant klingen, ist aber so. Für jedes furzige technische Gerät gibt es Anleitungen, aber beim Computer ist es offenbar eine Schande, sich mit der Dokumentation auseinanderzusetzen.

    P: "Sie sind zu schnell gefahren."
    I: "Ach, Herr Wachtmeister, ich habe weder die Zeit noch die Lust, mich mit der StVO herumzuschlagen..."

  8. Re: Adminrechte?

    Autor: blub 03.11.05 - 12:36

    kleinesg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TranceaverMX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schwachsinn! Es gibt bei XP für eine
    > Software
    > durchaus die Möglichkeit, entweder
    > Adminrechte
    > vorzutäuschen, sie sich
    > anzueignen oder über die
    > Manipulation von
    > Mitteldiensten (z.B.
    > Systemdienste) gar
    > selbst keine zu benötigen: das
    > macht dann der
    > Mitteldienst.
    >
    > Das hieße ja, dass es unter einem XP mit allen
    > Patches einen lokalen Exploit gibt, um Adminrechte
    > zu erlangen, der sich zudem relativ problemlos
    > ausnutzen lässt. Ich traue µ$ wenig zu, aber
    > soviel Unvermögen nun doch nicht.
    >
    > > Pauschal jeden, der standardmäßig mit
    > einem
    > Adminkonto unterwegs ist, als
    > Vollidioten
    > hinzustellen is n bisschen fett.
    >
    > Nein.

    Doch!
    Ich bin System Security Engineer und UHD-Mitarbeiter und hab auf meinem Home-PC nur einen Admin-Account. Wer weiß, was er tut und keine Schadhafte Software wie IE oder OE nutzt, kann durchaus so arbeiten!
    >
    >
    > Die Unwilligkeit, sich mit dem System
    > herumzuschlagen ist keine Entschuldigung. Das mag
    > hart und arrogant klingen, ist aber so. Für jedes
    > furzige technische Gerät gibt es Anleitungen, aber
    > beim Computer ist es offenbar eine Schande, sich
    > mit der Dokumentation auseinanderzusetzen.
    >
    > P: "Sie sind zu schnell gefahren."
    > I: "Ach, Herr Wachtmeister, ich habe weder die
    > Zeit noch die Lust, mich mit der StVO
    > herumzuschlagen..."


    Full Ack!

  9. Re: Adminrechte?

    Autor: FSM 03.11.05 - 16:10

    blub schrieb:
    > Doch!
    > Ich bin System Security Engineer und
    > UHD-Mitarbeiter und hab auf meinem Home-PC nur
    > einen Admin-Account. Wer weiß, was er tut und
    > keine Schadhafte Software wie IE oder OE nutzt,
    > kann durchaus so arbeiten!

    Ich würde jetzt erstmal eine Orginal Sony-CD auch als "gut" betrachten. Aber wie sich gezeigt hat, enthält sie doch schadhafte Software.
    Es gibt bestimmt auch andere Software, die so etwas macht, obwohl man sie als unkritisch einstuft. Wenn es erst einmal einer gemacht hat, sind die Nachmacher nicht mehr weit.

    MfG FSM

  10. Re: Adminrechte?

    Autor: blub 04.11.05 - 08:50

    SIehst du, und genau das ist der Unterschied zwischen uns beiden. Ich hätte die Sony-CD von Anfang an als kritisch eingestuft, da sie
    1. Kopiergeschützt ist, was bedeutet, es ist keine Audio-CD und somit potenziell gefährlich und
    2. DRM, TCPA und all der andere Schrott mir nicht auf den PC kommt, so lange ich es irgendwie verhindern kann (Nutze Kein WinXP und habe nur den originalen MediaPlayer 6.x installiert)

  11. gefällt mir

    Autor: Missingno. 04.11.05 - 10:04

    > (Nutze Kein WinXP und habe nur den originalen MediaPlayer 6.x installiert)
    dito. ;)

    Und zu Admin-Rechte im User-Konto... es gibt doch den tollen Starforce-Kopierschutz. Potentiell lässt sich auf einem System, auf welchem dieser Kopierschutz installiert ist, eine beliebige Anwendung mit System(!)-Rechten starten. (vgl. auch http://www.starforcemeat.tk/ )

  12. Re: gefällt mir

    Autor: FSM 04.11.05 - 10:17

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > (Nutze Kein WinXP und habe nur den originalen
    > MediaPlayer 6.x installiert)
    > dito. ;)
    >
    > Und zu Admin-Rechte im User-Konto... es gibt doch
    > den tollen Starforce-Kopierschutz. Potentiell
    > lässt sich auf einem System, auf welchem dieser
    > Kopierschutz installiert ist, eine beliebige
    > Anwendung mit System(!)-Rechten starten. (vgl.
    > auch www.starforcemeat.tk )
    >

    Hmm...
    Ich habe mich längere Zeit nicht mit Kopierschutzverfahren beschäftigt.
    Denke es wird Zeit sich mehr damit zu beschäftigen und so etwas als "gefährliche Software" einzustufen.
    Vor allem trift es ja immer die ehrlichen Käufer. Wer sich das aus illegalen Quellen besorgt, kommt, zumindest wenn er Musik saugt, nicht mit dem Kopierschutz in Berührung.

    MfG FSM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Witzenmann GmbH, Pforzheim
  3. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15