Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia: "PC-Gaming muss nicht…

Die Spielerhersteller sind derzeit die wirkliche Gefahr, nicht die Leistung der PCs !

  1. Beitrag
  1. Thema

Die Spielerhersteller sind derzeit die wirkliche Gefahr, nicht die Leistung der PCs !

Autor: Elbu 22.11.12 - 14:09

Ich wurde erst vor zwei Tagen mit der Frage konfrontiert: Pc aufrüsten oder Konsole ranschaffen? Letzendlich habe ich mich für eine Konsole entscheiden. Natürlich, bei einem ordenlich PC ist die Leistung besser. Aber die Vorteile einer Konsole liegen klar auf dem Tisch:
+ besseres Preis / Leistungsverhältnis (200 euro Konsole)
+ dient wie ein Rechner auch als Medienplayer (Dvd, musik, internet am tv)
+ "gut" abgestimmtes System vorab: Cd rein un Go

Mir machen für den PC die Spielehersteller sorgen. Klar, BF3 kann ich auf einem Rechner mit besserer Qualität zocken ! Vorausgesetz ich investiere das Geld in einen passenden Rechner. Dan kostet eine vernünftige Grafikkarte soviel wie eine xbox360. Und es setz auch voraus, dass ich den Dreck in Sachen "Datenschutz" von zB Herstellern wie EA unterstütze. Wo werden in Sachen Datenschutz bei Spieleherstellern Grenzen gesetz? ich will nicht, dass ein Hersteller x Tausend meiner Daten behaltet? Vorallem wie sicher werden Sie beibehalten? sony hat ja vergangenes Jahr schlagzeilen gemacht, wie sorgsam mit Kundendaten in Großunternehmen. Klar, beispiel Sony betrifft nun auch Konsolen. Aber ich habe auf einer Konsole i.d.r weniger sensibele Daten wie auf einem Rechner ! Ausserdem schaff ich mir mit solchen Spielen zusätzliche sicherheitslücken.
Das geht den Gamercommunity tierisch gegen den Strich (siehe Foren, Amazon Bewertungen etc.) Hier sieht man die Wut der Spieler. Sicherlich gibt es noch genug "unerfahrene" die zugreifen und sowas unterstützen, bin mir aber sicher, dass sich das in einen paar Jahren spürbar in den Absatzzahlen bemerkbar macht ! EA ist hier nur eines der beispiele. z.B weiteres Manko ist die permanente Internetverbindung von Spielen um diese selbst im Kampagne Modus spielen zu können. Legendäre LAN PArty sterben nahezu aus, alles wird auf das Internet verlegt.

Das ist meiner Meinung nach ein Grund, weshalb ich es nicht einsehe meinen Rechner spieletauglich zu machen. Ich denke es ist berechtigt zu sagen, dass es eine Gefahr für den PC ist. Ich denke aber auch und ich hoffe, dass die Spielehersteller sich von dem derzeitigen Konzept abwenden und im neuen oder alten Stil Spiele in den kommenden Jahren entwerfen. Derzeit greif ich aus oben genannten Gründen auf eine xbox360 zurück.
Wie gesagt ich Rede nicht von der Spielequalität sondern nur um das hangehabe drumherum der Spielehersteller. Klar würde ich lieber BF3 in Bombengrafik auf dem Rechner zocken und meinen Rechner immer wieder aufrüsten, aber nicht für diese Kosten und dem Datenmischmasch.

Vielleicht gibt es in der Zukunft optimierbare Konsolen? Ich glaubs zwar nicht aus kommerziellen Gründen (immer auf dem neuesten hardwarestand, daher kein kauf neuer Konsolen =schlecht)

Was ist eure Meinung dazu? Teilt Ihr die Meinung mit mir ? Danke gruß


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Die Spielerhersteller sind derzeit die wirkliche Gefahr, nicht die Leistung der PCs !

Elbu | 22.11.12 - 14:09
 

Re: Die Spielerhersteller sind derzeit...

Nephtys | 22.11.12 - 15:24
 

Re: Die Spielerhersteller sind derzeit...

ÖsiMadl | 22.11.12 - 17:53
 

Re: Die Spielerhersteller sind derzeit...

itandy | 24.06.13 - 16:32
 

Re: Die Spielerhersteller sind derzeit...

Elbu | 27.11.12 - 15:04

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. HITS gGmbH, Heidelberg
  4. MAGELLAN Rechtsanwälte Säugling und Partner mbB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 0,49€
  3. 12,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27