1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EA hofft auf Xbox 360
  6. Thema

SOlln ruhig pleite gehen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: SOlln ruhig pleite gehen...

    Autor: Spawn 03.11.05 - 01:02

    Hotohori schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...]
    > Blizzard kann doch auch nur von anderen klauen.
    >

    ein sehr schöner Satz, leider nicht ganz richtig. ich will nicht leugnen das Blizzard sich auch gute Konzepte anschaut und in Teilen übernimmt, aber das Problem an Blizzard spielen ist ein anderes. Auch wenn es für außenstehende einen ganz anderen Eindruck macht gibt es kaum liebevollere und detailiertere Spiele.. die ganzen kleinen Details, Zahlenspielereien, usw. sind der Ursprung des enormen Suchtfaktors. Gepaart mit (relativ) wenigen Bugs und ordentlichen Patches bietet Blizzard dennoch mehr Support als viele andere Spiele-Schmieden.

    Das es zur Zeit bei WoW hapert stell ich nicht in Frage, aber sie sind hinterher und es ist nunmal so das man einen Ansturm von über 3 Millionen Online-Spielern erstmal bewältigen muss. Lasst mal täglich so viele Leute auf normale Web-Server los, da werden ja sogar diese schon aufs äußerste gefordert. Die Infrastruktur in den Datencentern ist nichtsdestotrotz sehr gut organisiert. Kein anderes aktuelles MMORPG könnte einen solchen Zulauf aushalten.

    jetzt fangen wir doch mal bei der frühen Geschichte von Blizzard an..
    die hießen mal "Silicon&Synapse" und haben Titel wie "The Lost Vikings" für das SNES produziert (gibt noch ältere Titel, aber da kenn ich die Namen nicht auswendig). Dieses Game war mein Einstieg in die Welt der Blizzard Spiele und ich bin damals wie heute süchtig danach. Kaum ein Entwickler Studio hat über die Jahre kontinuierlich eine derartige Qualität geliefert und nebenher neue Genres angeschnitten oder vorhandene Perfektioniert.

    Sicher wird es viele geben die mit Blizzard und deren Produkten nichts anfangen können, ich kann genauso wenig mit EA anfangen, hab bis NFS5 noch mitgemacht, aber seither gibt es einfach zuviele gute Alternativen. EA soll aber trotzdem noch das bisherige Dasein weiterführen, nur will ich keine weitere Monopolisierung mehr, denn was die schon alles aufgekauft haben ist einfach haarsträubend. Viele Kreative Titel wurden eingestampft für Fortsetzungen von Alt bekanntem.

    *gähn* euch allen noch ne gute Nacht

    Spawn

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg, Ingolstadt, Schwabmünchen
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, Münster
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. Hays AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. PC 59,99€/PS4, Xbox 69,99€ (Release am 17. September)
  2. (u. a. One Touch tragbare Festplatte 500 GB in verschiedenen Farben je 86,99€)
  3. 149,90€
  4. 649,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.

  2. Grafikschnittstelle: Vulkan 1.2 läuft auf aktuellen Karten
    Grafikschnittstelle
    Vulkan 1.2 läuft auf aktuellen Karten

    Mit der Version 1.2 erhält die Vulkan-Grafikschnittstelle diverse Verbesserungen: Dank FP16-Shadern sollen native Spiele runder laufen und Timeline-Semaphore helfen Entwicklern, zudem gibt es Optimierungen für per DXVK übersetzte Windows-Direct3D-Titel unter Linux.

  3. IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
    IT-Gehälter
    Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

    Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.


  1. 12:58

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:55

  5. 11:43

  6. 11:31

  7. 11:14

  8. 10:59