Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webhosting-Probleme: Störung im 1&1…

Tjo, passiert halt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tjo, passiert halt

    Autor: Accolade 26.11.12 - 22:59

    Wundert mich eh das man nicht mehr viel, ausser Werbung von denen hört und das mein ich im Positiven sinne. Mein DSL funktioniert seit 2jahren Top. Easy Einrichten und mehr Freiheiten als bei manch anderem Gängel Provider. Weiter so!

  2. Re: Tjo, passiert halt

    Autor: divStar 27.11.12 - 01:02

    Mein VDSL-Anschluss läuft auch rund - nur manchmal brechen Verbindungen ab - aber das ist (seit dem die Telekom da wieder dran war) selten geworden. Außerdem erreicht man die Hotline binnen Minuten - bei der Telekom (auch kostenlose Nummer) dauerte es regelmäßig >8 Minuten bei mir (beides vor etwa 2 Wochen ausprobiert).

    Wenn 1&1 so weitermacht, werde ich wohl erst einmal hier bleiben.

  3. Re: Tjo, passiert halt

    Autor: Namaste 27.11.12 - 06:27

    Ich geb euch recht...1&1 hat sich gemausert...bin dort auch sehr zufrieden. Klasse Mischung zwischen Preis/Qualität und Service.

    Bez. Service...
    Ich denke aber das bei vielen die Qualität des Services zurück gehen wird. Der Trend ist ja schon seit Jahren eindeutig. Die neuen TK-Gesetze bez. der kostenlosen Warteschleife werden dabei bestimmt nicht hilfreich sein das zu ändern. Schön das wir nun als Kunden "mehr" erbrachte Leistung für unsere Gebühren (durch Anrufe von Service-Rufnummern) erhalten ... auf der anderen Seite kommen die Betreiber der Service-Center unter Druck in dem Einnahmen wegbrechen. Das Ergebnis ist mehr Outsourcing, mehr Zeitarbeitskräfte weniger festes Personal um die Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Damit möchte ich nicht die Arbeit der Mitarbeiter bewerten die den Service erbringen. Die können am allerwenigsten dafür.

    Das alles haben wir den schwarzen Schafe der Branche zu verdanken.

  4. Re: Tjo, passiert halt

    Autor: highrider 27.11.12 - 09:56

    Namaste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich denke aber das bei vielen die Qualität des Services zurück gehen wird.
    > Der Trend ist ja schon seit Jahren eindeutig. Die neuen TK-Gesetze bez. der
    > kostenlosen Warteschleife werden dabei bestimmt nicht hilfreich sein das zu
    > ändern.

    Bei 1&1 erwarte ich da keine großen Änderungen. Die Hotline war für Kunden bereits seit 2(?) Jahren kostenlos erreichbar, wenn man ein DSL-Paket mit kostenlosen Festnetzgesprächen hatte.


    > wegbrechen. Das Ergebnis ist mehr Outsourcing, mehr Zeitarbeitskräfte
    > weniger festes Personal um die Kosten so niedrig wie möglich zu halten.

    Das schon eher. In den Callcentern sitzen oft günstige Arbeitskräfte, um das teure Personal von trivialen Anfragen zu entlasten. Aber das ist wohl bei allen Anbietern so. Das blöde ist dann, dass alles, was nicht zum Standard gehört, nicht ordentlich bearbeitet wird.

    Bei der letzten Störung zum Beispiel hat mir die Telekom auch 2x eine SMS geschickt, dass die Störung behoben sei. Und 30min später war das Logfile in meinem Router wieder mit Verbindungsfehlern gefüllt. Irgendwie war das wohl kein Standardfehler und die "Jungs" machten einen hilflosen Eindruck. Glücklicherweise ging dann am Folgetag im gesamten Wohngebiet gar nichts mehr. Das war wohl ein Fehler, mit dem sie klar kamen. Als dann wieder alles lief, hatte ich auch keine Verbindungsprobleme mehr. :-)

  5. Re: Tjo, passiert halt

    Autor: oldno7 27.11.12 - 11:40

    ha ha Kostenlos, wenn man Probleme mit den Anschluß hat, ist da nichts mehr Kostenlos, da muss du mit dem Handy ran.

  6. Re: Tjo, passiert halt

    Autor: Chris1705 27.11.12 - 13:53

    oldno7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ha ha Kostenlos, wenn man Probleme mit den Anschluß hat, ist da nichts mehr
    > Kostenlos, da muss du mit dem Handy ran.

    Hast Du den Support darauf hingewiesen, dass Du keine Festnetz-Flatrate hast und für das Gespräch bezahlen musst?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,49€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
    Mobile Payment
    Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

    Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
    Von Sabine T. Ruh


      1. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
        Taleworlds
        Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

        Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.

      2. Disney: Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück
        Disney
        Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

        Ewan McGregor selbst hat es auf der Messe D23 Expo bestätigt: Er wird als Obi Wan Kenobi in der Star-Wars-Serie Kenobi zu sehen sein. Disney will den Drehstart für das Jahr 2020 ansetzen.

      3. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
        Spielebranche
        SAP analysiert E-Sportler

        Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.


      1. 11:35

      2. 10:51

      3. 10:27

      4. 18:00

      5. 18:00

      6. 17:41

      7. 16:34

      8. 15:44