Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozessorgerüchte: Intel ab 2014…
  6. Thema

kauf ich halt bei amd

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: beaver 27.11.12 - 17:06

    Nein.
    Du verstehst nicht, dass die genauso viel Geld verdienen würden, wenn sie denn nur die Möglichkeiten der erfolgreichen Firmen hätten.
    Die haben aber nunmal nicht die massiven Summen zur PR zur Verfügung, und wenn sich erstmal was als Quasi Monopol durchgesetzt hat, braucht man dafür sogar noch viel mehr Geld, um dieses zu brechen.

    Schau dir z.B. mal AAA Spiele an. EA hat mal bestätigt, dass 2/3 der Entwicklungskosten für Werbung drauf gehen. Und genau deswegen verkauft sich so ein Schrott wie CoD 12.000 immer noch so gut. Dass es viel besseres gibt, interessiert nicht, weil die eben keinen Bekanntheitsgrad haben bzw. keinen Hype in den Medien (was ja viele regelrecht als Messlatte benutzen).

  2. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: beaver 27.11.12 - 17:06

    50% hast du dir ausgedacht. Wie gesagt, ich nehme keine Zahlen in den Mund, weil ich keine habe. Du saugst dir irgendwelche aus den Fingern und legst sie mir dann in den Mund... Tja lassen wir es lieber...

  3. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: Arcardy 27.11.12 - 17:10

    Wie ich gesagt habe, muss es die Masse erstmal merken, bevor etwas passiert. Sie merkt nur (noch) nix.

  4. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: schueppi 27.11.12 - 17:25

    Ich lach ja immer wieder über die CPU-Ständer die es immer wieder gibt...

  5. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: wasabi 27.11.12 - 17:28

    > Naja, das mit den Treibern verstehe ich jetzt aber nicht, wenn du das so
    > meinst. Bei mir waren alle Treiber direkt drauf und ich musste mich nicht
    > mehr drum kuemmern.
    Es gibt Leute, die z.B. spezielle Audio-Hardware zur Musikproduktion nutzen :-)

    > Mir ist klar das in Laptops feste CPUs sind... Ich
    > beziehe mich auf die Stand pcs
    Aber wie gesagt auch dort halte ich das Upgraden der CPU für eine Nischenerscheinung.

  6. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: Arcardy 27.11.12 - 17:33

    Bei Laptops kann ich es noch verstehen dass man die cpu nicht wechseln kann. Aber bei Desktop PCs ist doch genuegend Platz fuer einen Wechsel... Das mit dem aufruesten war doch immer der groesste Vorteil von deskrop PCs.

  7. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: Technikfreak 27.11.12 - 18:05

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMD hat doch nicht soviel umsaetze bei Prozessor die fest sind, die haben
    > doch die meisten umsaetze bei steck CPUs, oder wie die heissen. Wenn Intel
    > aus dem geschaeft ist macht AMD mehr umsaetze. Intel macht ja mehr Laptop
    > CPUs.
    Diese Aussagen sind alle falsch. Da braucht man nichts mehr zu dokumentieren.

  8. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: Arcardy 27.11.12 - 18:57

    Sind sie nicht. Intel hat mehr Laptop CPUs....

  9. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: Technikfreak 27.11.12 - 19:02

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind sie nicht. Intel hat mehr Laptop CPUs....
    Bitte belegen, ich glaube das nämlich nicht.

  10. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: Arcardy 27.11.12 - 19:06

    Www.notebooksbilliger.de schau da mal unter den Laptops... Eindeutig mehr Intel CPUs. Und die von AMD, die paar sind recht schwach... AMD sezt wohl eher auf Desktop....

  11. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: 1st1 27.11.12 - 20:23

    ... wenn es AMD bis dahin noch gibt.

  12. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: irata 27.11.12 - 20:30

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 50% hast du dir ausgedacht. Wie gesagt, ich nehme keine Zahlen in den Mund,
    > weil ich keine habe. Du saugst dir irgendwelche aus den Fingern und legst
    > sie mir dann in den Mund... Tja lassen wir es lieber...

    Stimmt, du hast ja auch "Niemand" geschrieben.
    Das wären dann 0%, die das kaufen würden, und ein paar von den restlichen 100% werden wohl in der Lage sein, die CPU selbst zu wechseln, irgendwo zwischen 0 und 100%.
    Aber lassen wir die Zahlen ;-)

  13. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: ticaal 27.11.12 - 20:38

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ich tippte im Bus und ich war wirklich im halbschlaf btt: Intel versucht
    > die . Menschen abzuzocken. Das wird denen aber nicht gelingen, wenn AMD
    > nicht mitspielt. Macht Intel das wirklich, bekommt AMD mehr Geld. Die
    > kapieren halt nicht, dass kundenfreundlichere Methoden mehr Geld bringen
    > als abzock Methoden. Wenn es nach der industrie geht, muesste jeder doch
    > schon ein tablet mit Windows 8 haben... Mein Plan fuer mich: Windows 7 fuer
    > Spiele, Linux mint fuer alles andere... Gigbyte Board mit AMD 6850 und
    > Athlon xII 250. Aufruesten, wenns nicht mehr geht. Solange warten bis steam
    > und noch mehr Spiele fuer Linux da sind. Wenn es nach mir ginge, haette
    > keiner mehr Windows 8 sondern nurnoch Linux mit steam origin und allen
    > anderen. Sicherlich ist Linux nicht die wunderwaffe, aber meiner Meinung
    > nach die bestMOEGLICHE Lösung. Sie muss nur von der indjstrie genutzt
    > werden.


    Du bist so schlau, die Marketingabteilung bei Intel nimmt dich sicher gerne damit du denen und der dummen Geschäftsfürung mal klar machst wie das funktioniert mit der Marktwirtschaft.
    Bleib du ruhig bei deinem Linux (seit wann nutzt du es, seit 2 Monaten?), andere setzen das System ein, das für ihre Zwecke Sinn macht.

  14. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: irata 27.11.12 - 21:04

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arcardy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AMD hat doch nicht soviel umsaetze bei Prozessor die fest sind, die
    > haben
    > > doch die meisten umsaetze bei steck CPUs, oder wie die heissen. Wenn
    > Intel
    > > aus dem geschaeft ist macht AMD mehr umsaetze. Intel macht ja mehr
    > Laptop
    > > CPUs.
    > Diese Aussagen sind alle falsch. Da braucht man nichts mehr zu
    > dokumentieren.

    Wenn man bedenkt, dass Laptops mittlerweile einen PC-Martkanteil von etwa 75% haben, und Intel dabei etwa 80% Marktanteil, dann kann er wohl nicht so weit daneben liegen?

  15. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: Technikfreak 27.11.12 - 21:12

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Www.notebooksbilliger.de schau da mal unter den Laptops... Eindeutig mehr
    > Intel CPUs. Und die von AMD, die paar sind recht schwach... AMD sezt wohl
    > eher auf Desktop....
    Tut mir leid, ich weiss nicht, was du sagen willst. Nur weil ein Händler viele Notebooks anbietet, gehst du davon aus, das der ganze Markt so funktioniert. Nur weil ein Händler
    sehr viel Notebooks anbietet, gehst du davon aus dass die Absatzmenge von Desktops kleiner ist als die von Notebooks. Und nur weil bei einem Händler die Notebooks mehr Intel-Prozessoren anbietest, gehst du davon aus, dass AMD die Führerschaft im Desktop-Bereich hat? Mir bleibt die Spucke weg, da muss ich nicht weiterdiskutieren.
    Bring bitte Intel-Absatzzahlen Desktop-Prozessor-Absatzzahlen vs Notebook-Prozessor-Absatzzahlen und das gleiche von AMD und dann wirst du sehen, dass du schief liegst.
    Abgesehen davon weiss jede Informatik-Interessierte, dass die AMD-Verkaufszahlen in den letzten Monaten total eingebrochen sind und dass die Phenomen-Prozessoren floppen.

  16. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: Satan 27.11.12 - 21:52

    Phenom war übrigens 2006. AMD hat zwar geschlafen, aber nicht SO lang.

  17. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: renegade334 27.11.12 - 22:55

    Tja. Ich glaube, dass die aufgelötete CPU Intel nichts ausmachen wird. Denn die CPU wird dermaßen lange nǵut genug sein, bis der ganze APU-Sockel von AMD-APUs veraltet ist, leider. Tja, Händler um Monopolherrschaft zu bestechen hat sich wohl gelohnt. kann wohl egal sein :-P

  18. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: Technikfreak 28.11.12 - 05:28

    Satan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Phenom war übrigens 2006. AMD hat zwar geschlafen, aber nicht SO lang.
    Geschlafen? Kuck auf der Homepage, der Phenom wird immer noch als Mainstream-
    Prozessor verkauft. Um es genauer auszudrücken, die modernen Multicore-Prozessoren von AMD verkaufen sich schlecht!

  19. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.11.12 - 10:42

    Du stimmst mir zu und merkst es nicht mal. Herrlich! :-D

  20. Re: kauf ich halt bei amd

    Autor: BenediktRau 28.11.12 - 13:39

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Windows vs. Linux
    >
    > relativ teuer + Monopolstellung + Aktivierungshickhack + offen wie ein
    > Scheuentor vs. kostengünstig + Vielfalt + zum jetzigen Zeitpunkt relativ
    > sicher
    >
    > - iPod vs. TrekStor
    >
    > iTunes-Zwang vs. einfach Musik hören
    >
    > Klar soweit?

    Relativ teuer? Für jeden Normalsterblichen günstiger zu haben als ein PS3-Spiel, auf den meisten Rechnern schon vorinstalliert und für MSDNAA-Besitzer kostenlos.

    Monopolstellung? Welche Nachteile hat das für mich als Kunden? Interessiert es einen iPad-Käufer das die meisten Tablets iPads sind? (Besonders als es noch keine Android-Konkurrenz gab).

    Aktivierungshickhack? Wie bitte? Aktivierung per Internet --> Ja ... fertig. In Firmen ist eventuell ein Telefonanruf nötig der samt Eingabe der Zahlen in 2 Minuten erledigt ist.

    Offen wie ein Scheunentor ist auch arg übertrieben, ich hatte noch keine böse Erfahrung mit Viren.

    Super das du in deinen abstrusen Vergleichen nur die "negativen" Punkte des einen den positiven Punkte des anderen gegenüber stellst, vorzugaukeln dass das eine klar besser ist als das böse böse andere klappt vllt. bei leichtgläubigen Leuten, netter Versuch.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über HSH+S Management und Personalberatung GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. LivaNova Deutschland GmbH, München
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,08€ (Bestpreis!)
  2. 254,93€
  3. (aktuell Canon EOS 200D inkl. Objektiv 18-55 mm für 444€ - Bestpreis!)
  4. 137,94€ (Ersparnis ca. 50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

  1. Unkalkulierbares Risiko: Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen
    Unkalkulierbares Risiko
    Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen

    Machtprobe zwischen der Koalition und den Telekom-Konzernen. Während Bundeskanzlerin Merkel einen flächendeckenden 5G-Ausbau fordert, drohen Telekom, Vodafone und Telefónica mit Klagen. Das könnte den Ausbau stark verzögern.

  2. Strategiepapier beschlossen: Regierung steckt drei Milliarden Euro in KI-Förderung
    Strategiepapier beschlossen
    Regierung steckt drei Milliarden Euro in KI-Förderung

    Ziemlich ambitioniert: Mit Fördermitteln in Milliardenhöhe will die Bundesregierung Deutschland und Europa zu einem führenden KI-Standort machen. Die IT-Wirtschaft freut sich und mahnt zur Eile.

  3. Radeon RX 590 im Test: AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis
    Radeon RX 590 im Test
    AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis

    Der Refresh des Refreshs: AMDs Radeon RX 590 ist eine schnellere Radeon RX 580 und die war schon eine flottere Radeon RX 480. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt dennoch - wer in 1080p oder 1440p spielt, kann zugreifen. Nur der Strombedarf ist happig, wenn auch kühlbar.


  1. 15:45

  2. 15:18

  3. 15:00

  4. 14:47

  5. 14:23

  6. 14:08

  7. 13:17

  8. 13:02