1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › #1reasonwhy: "Frauen werden in der…

Keine Gültige Argumentation!

  1. Beitrag
  1. Thema

Keine Gültige Argumentation!

Autor: kkfjukr 27.11.12 - 20:16

Wie immer total verzerrte und falsche Argumente die gebracht werden sobald es um "gleichberechtigung" geht....

"auf Tagungen und Messen in den USA, etwa die GDC oder die E3, sind männliche Besucher deutlich in der Überzahl."

Was ist daran jetzt Diskriminieren dass auf einer FREIEN VERANSTALTUNG wo jeder hingehen kann weniger Frauen hingehen?

Vorallem wenn man sich mal die Games anschaut die bei solchen Messen vorgestellt werden ist es wohl klar warum weniger Frauen dort sind...

Meine Fresse Frauen werden Schla*** , Fo***, Hu** genannt Männer eben Wi***, Hu***so*** etc.
Man sucht sich halt immer die passenden Beleidigungen raus, dass hat NICHTS mit Diskriminierung zu tun!

Bei Aussagen wie :"Sobald sie merken dass du weiblich bist wirst du beleidigt." (sinngemäß gelesen/gehört auf http://www.feministfrequency.com/)
Stellt sich mir gleich die erste Frage: Wieso wird erkannt dass sie weiblich ist?
Ich laufe in Battlefield immer mit weiblichen Nicknamen rum und wurde deshalb nie Beleidigt, ansonsten musste ich auch NIE kundtun ob ich männlich oder weiblich bin (in meinen 180 Spielstunden).
Dass gleiche gilt für GW2 wo ich sehr viel in mit Randoms in Dungeons gehe, also Teamwork "unter Druck" habe. (Ebenfalls ca 300 std Spielzeit)

Frei nach dem Spruch: "Im Internet weiß niemand dass du ein Hund bist"

Btw. in meiner gw2 Gilde habe ich einen Frauenanteil von 8% und dass trotz Werbung via "direkt anschreiben" UNABHÄNGIG von Nicknamen (wo sind die 44%?).

Warum kriegt jemand der seine Ansichten ständig verbreitet und auf ALLE Männer übertragt wohl Aggresive antworten?

Ich bin es ehrlich gesagt LEID ständig mit solchen Vorwürfen und Verallgemeinerungen leben zu müssen weil ich einen Schwanz zwischen den Beinen habe!



1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.12 20:19 durch kkfjukr.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Keine Gültige Argumentation!

kkfjukr | 27.11.12 - 20:16
 

Re: Keine Gültige Argumentation!

/mecki78 | 27.11.12 - 20:26
 

Re: Keine Gültige Argumentation!

kkfjukr | 27.11.12 - 23:18
 

Re: Keine Gültige Argumentation!

KleinerWolf | 27.11.12 - 20:30
 

Re: Keine Gültige Argumentation!

withered | 28.11.12 - 00:13
 

Re: Keine Gültige Argumentation!

KleinerWolf | 28.11.12 - 07:14
 

Re: Keine Gültige Argumentation!

profi-knalltüte | 27.11.12 - 23:23
 

Re: Keine Gültige Argumentation!

Nekornata | 28.11.12 - 00:07
 

Re: Keine Gültige Argumentation!

endmaster | 27.11.12 - 23:48
 

Folter YAY!

fratze123 | 28.11.12 - 11:59
 

Re: Keine Gültige Argumentation!

hando81 | 28.11.12 - 14:53

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Newsfactory GmbH, Augsburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. über Mentis International Human Resources GmbH, Mittelfranken
  4. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (Vergleichspreise ab 378,81€)
  2. 139€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  4. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Das Unternehmen will sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04