Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › General Motors: Kleinwagen werden an…

Golem im Interview mit einem Kleinwagen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem im Interview mit einem Kleinwagen?

    Autor: Nr.1 28.11.12 - 08:53

    "Kleinwagen integrieren Apples Sprachsteuerung Siri"

    Ist das eine Entscheidung des Verbandes der Kleinwagen? Es mag kleinlich klingen, aber die Tatsache, dass immer wieder tote Gegenstände zu Personen geschrieben werden, nervt.

    Nicht die Fahrzeuge haben entschieden, die Sprachsteuerung in sich einzubauen. DAS würde mich durchaus Angst machen!

  2. Re: Golem im Interview mit einem Kleinwagen?

    Autor: ad (Golem.de) 28.11.12 - 09:05

    Nr.1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Kleinwagen integrieren Apples Sprachsteuerung Siri"
    >
    > Ist das eine Entscheidung des Verbandes der Kleinwagen? Es mag kleinlich
    > klingen, aber die Tatsache, dass immer wieder tote Gegenstände zu Personen
    > geschrieben werden, nervt.
    >
    > Nicht die Fahrzeuge haben entschieden, die Sprachsteuerung in sich
    > einzubauen. DAS würde mich durchaus Angst machen!


    ;)
    So besser?

  3. Re: Golem im Interview mit einem Kleinwagen?

    Autor: Nr.1 28.11.12 - 09:14

    Ich danke gar herzlich. :)

    Ich fühle mich einfach besser, wenn Totes auch tot bleibt. ;)

  4. Re: Golem im Interview mit einem Kleinwagen?

    Autor: Nr.1 28.11.12 - 09:17

    .....
    >
    > Nicht die Fahrzeuge haben entschieden, die Sprachsteuerung in sich
    > einzubauen. DAS würde mich durchaus Angst machen!

    Verdammt...Ich wollte eigentlich schreiben "Das würde MICH durchaus ängstigen." Herausgekommen ist stattdessen dieses leicht frankophile Satzgebilde. *g*

  5. Re: Golem im Interview mit einem Kleinwagen?

    Autor: mutant 28.11.12 - 12:52

    Bald auch in jedem Dorf:

    - Nein, Herr Wachtmeister, das ist alles Scheiß-Siri schuld, sie hat gelenkt
    - (Schlecht modulierte Stimme aus dem Auto) Selber Scheißfahrer! Und er hat auch getrunken!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, München
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. AEVI International GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. UAV: Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz
    UAV
    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

    Schlechte Aussichten für Kuriere: Die Schweiz lässt ab Anfang kommenden Jahres Liefercopter zu, die Medikamente und andere medizinische Artikel in Städten transportieren. Das US-Unternehmen Matternet plant, diesen Lieferdienst mit Drohnen weiter auszubauen.

  2. Joint Venture: Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s
    Joint Venture
    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

    Um sich vor Ausfällen bei Naturkatastrophen zu schützen und die Bandbreite über den Atlantik zu erhöhen, haben Microsoft und Facebook ein Seekabel verlegt. Das soll auch der Entwicklung von Cloud-Diensten zugute kommen.

  3. Remote Forensics: BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen
    Remote Forensics
    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

    Nach wie vor wollen Behörden Stärke demonstrieren, können ihren Staatstrojaner aber immer noch nicht einsetzen. Eine neue Version soll Abhilfe schaffen, Zitis soll sich künftig um die Abwägung bekannter Sicherheitslücken kümmern.


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00