Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › General Motors: Kleinwagen werden an…

Und wenn ich kein iPhone habe?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wenn ich kein iPhone habe?

    Autor: Haudegen 28.11.12 - 15:35

    Dann bezahle ich für etwas das ich nicht brauche. Bleibt dann hoffentlich optional.

  2. Re: Und wenn ich kein iPhone habe?

    Autor: Replay 28.11.12 - 16:29

    https://forum.golem.de/kommentare/handy/general-motors-kleinwagen-werden-an-apples-sprachsteuerung-siri-angebunden/traurig-wird-wohl-schwierig-in-zukunft-ein-auto-zu-kaufen-.../68846,3183931,3184589,read.html#msg-3184589

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  3. Re: Und wenn ich kein iPhone habe?

    Autor: Haudegen 28.11.12 - 16:36

    Dann bleibt noch der fade Beigeschmack unnütze Technik im Auto verbaut zu haben, die auch altert, weshalb ich mir speziell deshalb ein Auto ohne suchen werde.

  4. Re: Und wenn ich kein iPhone habe?

    Autor: Replay 28.11.12 - 16:50

    Eine simple BT-Verbindung? Die brauchst Du sowieso, wenn die Freisprecheinrichtung benutzt werden soll. Daß das mit Siri klappt, ist zusätzlich und nur eine Frage von Software. Freisprechen in diesen Autos per BT geht ja mit jedem Telefon.

    Davon abgesehen nutze ich solche Sprachsteuerungen nicht, weil ich nicht mit Maschinen rede. Ich kann bei meinem Auto auch viele Dinge wie die Klimaautomatik, das Radio oder den Telefonkrempel per Sprache steuern. Es funktioniert erstaunlich gut, aber außer vor sechs Jahren probiert, als die Kiste neu war (Toyota Prius), habe ich die Blabla-Steuerung noch nie verwendet. Ich komme mir albern vor, wenn ich mit einer Maschine und besonders mit einem Auto (!) rede o.O

    Siri nutze ich auch nicht (habe ich nur im iPad, mein iPhone ist dafür zu alt).

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  5. Re: Und wenn ich kein iPhone habe?

    Autor: simpletech 30.11.12 - 14:38

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine simple BT-Verbindung? Die brauchst Du sowieso, wenn die
    > Freisprecheinrichtung benutzt werden soll. Daß das mit Siri klappt, ist
    > zusätzlich und nur eine Frage von Software. Freisprechen in diesen Autos
    > per BT geht ja mit jedem Telefon.
    >
    > Davon abgesehen nutze ich solche Sprachsteuerungen nicht, weil ich nicht
    > mit Maschinen rede. Ich kann bei meinem Auto auch viele Dinge wie die
    > Klimaautomatik, das Radio oder den Telefonkrempel per Sprache steuern. Es
    > funktioniert erstaunlich gut, aber außer vor sechs Jahren probiert, als die
    > Kiste neu war (Toyota Prius), habe ich die Blabla-Steuerung noch nie
    > verwendet. Ich komme mir albern vor, wenn ich mit einer Maschine und
    > besonders mit einem Auto (!) rede o.O
    >
    > Siri nutze ich auch nicht (habe ich nur im iPad, mein iPhone ist dafür zu
    > alt).

    Muss ich dir recht geben. In meinem Auto würde auch alles mit Sprachsteuerung funktionieren aber genutzt wirds nie. Rede mal mit deinem Auto wenn du auch noch Mitfahrer hast. Die machen sich nen Spass draus dazwischen zu reden

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Harvey Nash GmbH, Frankfurt am Main oder Berlin
  4. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. ab 799,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

  1. Microsoft: Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne
    Microsoft
    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

    Die HPU 2.0 (Holographic Processing Unit) wird dauerhaft aktive Rechenwerke für künstliche Intelligenz integrieren. Microsoft möchte die zweite Generation der Hololens damit ausrüsten, was die Akkulaufzeit und das Tracking verbessern soll.

  2. Schwerin: Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro
    Schwerin
    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

    Die Stadtvertretung Schwerins will ihren Livestream nicht weiterverwerten lassen. Der Beschluss zum Streaming stützt sich auf Persönlichkeitsrechte der Stadtvertreter.

  3. Linux-Distributionen: Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
    Linux-Distributionen
    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

    Das Reproducible-Builds-Projekt der Linux-Distribution Debian meldet neue Erfolgszahlen. Demnach lassen sich auf bestimmten Plattformen bereits 94 Prozent der Pakete reproduzierbar bauen.


  1. 16:37

  2. 16:20

  3. 15:50

  4. 15:35

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:29

  8. 13:13