Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom will 32.000 Stellen abbauen

In den Zeiten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In den Zeiten?

    Autor: Micha_der_echte 02.11.05 - 15:21

    Also mal ganz im ernst: Ich kann es verstehen, wenn man Leute rausschmeisst, damit man mehr Geld hat usw. blablabla. Aber die Telekom macht einen Gewinn bei dem einem schwindelig werden könnte und Leute in solchen Zeiten rauszuschmeissen ist einfach ASSOZIAL! Das ist GEGEN Menschen gerichtet. Gerade in den Zeiten würde ich zu dem Mitarbeitern stehen und dann später in besseren Zeiten kann ich die ja immer noch rauswerfen. Aber nicht bei so vielen Arbeitslosen.
    Sorry Herr Ricke, dass ich unethisch!

  2. Re: In den Zeiten?

    Autor: Name? MUHAHA 02.11.05 - 16:14

    Micha_der_echte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also mal ganz im ernst: Ich kann es verstehen,
    > wenn man Leute rausschmeisst, damit man mehr Geld
    > hat usw. blablabla. Aber die Telekom macht einen
    > Gewinn bei dem einem schwindelig werden könnte und
    > Leute in solchen Zeiten rauszuschmeissen ist
    > einfach ASSOZIAL! Das ist GEGEN Menschen
    > gerichtet. Gerade in den Zeiten würde ich zu dem
    > Mitarbeitern stehen und dann später in besseren
    > Zeiten kann ich die ja immer noch rauswerfen. Aber
    > nicht bei so vielen Arbeitslosen.
    > Sorry Herr Ricke, dass ich unethisch!

    Assozial
    gegen menschen
    unethisch

    das sind worte die vlt einen angestellten interessieren, aber einem arbeitgeber relativ unwichtig sind
    stell´ dir mal vor du hast ein geschäft, und auch wenn du jetzt schon im plus bist, wenn du ein paar mitarbeiter rausschmeisst, die bestehenden machen den job mit und du weiterhin schwarze zahlen schreibst, in dem fall sogar mehr, weil du die paar mitarbeiter nicht ehr bezahlen musst, würdest du es nciht genauso machen ?
    ich würde es.
    warum soll ich 10 mitarbeiter bezahlen, wenn die gleiche arbeit bei der alten entlohnung auch 8 mitarbeiter machen können ?
    somit habe ich noch mehr gewinn, und mein neuer benz ist schneller abbezahlt ;)


  3. Re: In den Zeiten?

    Autor: benjo 02.11.05 - 16:30

    Name? MUHAHA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Micha_der_echte schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ganz im ernst: Ich kann es
    > verstehen,
    > wenn man Leute rausschmeisst,
    > damit man mehr Geld
    > hat usw. blablabla. Aber
    > die Telekom macht einen
    > Gewinn bei dem einem
    > schwindelig werden könnte und
    > Leute in
    > solchen Zeiten rauszuschmeissen ist
    > einfach
    > ASSOZIAL! Das ist GEGEN Menschen
    > gerichtet.
    > Gerade in den Zeiten würde ich zu dem
    >
    > Mitarbeitern stehen und dann später in
    > besseren
    > Zeiten kann ich die ja immer noch
    > rauswerfen. Aber
    > nicht bei so vielen
    > Arbeitslosen.
    > Sorry Herr Ricke, dass ich
    > unethisch!

    was bringts dir die zu behalten, wenn du dann im nächsten jahr von wem geschluckt wird und dann glauben doppelt soviele arbeitsplätze dran?
    also lieber vorsorgen,

  4. Re: In den Zeiten?

    Autor: Thorsten_ 02.11.05 - 16:52

    Wenn man es genau nimmt ist die Telekom pleite, da bringen im moment auch die Gewinne nicht allzuviel. Die verschuldung liegt bei ungefähr 50 Mrd Euro, wenn ich im moment richtig informiert bin.

    Trotzdem ist es traurig um die Leute, die keine Arbeit mehr haben werden.

  5. Re: In den Zeiten?

    Autor: NAme? MUHAHA 02.11.05 - 17:23

    Thorsten_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man es genau nimmt ist die Telekom pleite, da
    > bringen im moment auch die Gewinne nicht
    > allzuviel. Die verschuldung liegt bei ungefähr 50
    > Mrd Euro, wenn ich im moment richtig informiert
    > bin.
    >
    > Trotzdem ist es traurig um die Leute, die keine
    > Arbeit mehr haben werden.


    Sicher ist es traurig.
    Da können wir hier soviel schreiben wie wir wollen, es wird sich nichts daran ändern.
    Genau aus dem Grund (bei uns kann es auch jederzeit sein) bin ich immer am schauen wo ein Arbeitsplatz frei ist.
    Vielleicht finde ich mal einen, wo ich mehr verdiene und gleich viel, oder sogar weniger arbeiten muss

  6. Re: In den Zeiten?

    Autor: Micha_der_echte 02.11.05 - 19:09

    Ich würde es genau so machen, aber was mir auf den Sender geht, ist dass die Telekom immer einen auf sozial macht...


    Name? MUHAHA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Micha_der_echte schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ganz im ernst: Ich kann es
    > verstehen,
    > wenn man Leute rausschmeisst,
    > damit man mehr Geld
    > hat usw. blablabla. Aber
    > die Telekom macht einen
    > Gewinn bei dem einem
    > schwindelig werden könnte und
    > Leute in
    > solchen Zeiten rauszuschmeissen ist
    > einfach
    > ASSOZIAL! Das ist GEGEN Menschen
    > gerichtet.
    > Gerade in den Zeiten würde ich zu dem
    >
    > Mitarbeitern stehen und dann später in
    > besseren
    > Zeiten kann ich die ja immer noch
    > rauswerfen. Aber
    > nicht bei so vielen
    > Arbeitslosen.
    > Sorry Herr Ricke, dass ich
    > unethisch!
    >
    > Assozial
    > gegen menschen
    > unethisch
    >
    > das sind worte die vlt einen angestellten
    > interessieren, aber einem arbeitgeber relativ
    > unwichtig sind
    > stell´ dir mal vor du hast ein geschäft, und auch
    > wenn du jetzt schon im plus bist, wenn du ein paar
    > mitarbeiter rausschmeisst, die bestehenden machen
    > den job mit und du weiterhin schwarze zahlen
    > schreibst, in dem fall sogar mehr, weil du die
    > paar mitarbeiter nicht ehr bezahlen musst, würdest
    > du es nciht genauso machen ?
    > ich würde es.
    > warum soll ich 10 mitarbeiter bezahlen, wenn die
    > gleiche arbeit bei der alten entlohnung auch 8
    > mitarbeiter machen können ?
    > somit habe ich noch mehr gewinn, und mein neuer
    > benz ist schneller abbezahlt ;)
    >
    >


  7. Re: In den Zeiten?

    Autor: DarthCopy 03.11.05 - 08:49

    Name? MUHAHA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Micha_der_echte schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ganz im ernst: Ich kann es
    > verstehen,
    > wenn man Leute rausschmeisst,
    > damit man mehr Geld
    > hat usw. blablabla. Aber
    > die Telekom macht einen
    > Gewinn bei dem einem
    > schwindelig werden könnte und
    > Leute in
    > solchen Zeiten rauszuschmeissen ist
    > einfach
    > ASSOZIAL! Das ist GEGEN Menschen
    > gerichtet.
    > Gerade in den Zeiten würde ich zu dem
    >
    > Mitarbeitern stehen und dann später in
    > besseren
    > Zeiten kann ich die ja immer noch
    > rauswerfen. Aber
    > nicht bei so vielen
    > Arbeitslosen.
    > Sorry Herr Ricke, dass ich
    > unethisch!
    >
    > Assozial
    > gegen menschen
    > unethisch
    >
    > das sind worte die vlt einen angestellten
    > interessieren, aber einem arbeitgeber relativ
    > unwichtig sind
    > stell´ dir mal vor du hast ein geschäft, und auch
    > wenn du jetzt schon im plus bist, wenn du ein paar
    > mitarbeiter rausschmeisst, die bestehenden machen
    > den job mit und du weiterhin schwarze zahlen
    > schreibst, in dem fall sogar mehr, weil du die
    > paar mitarbeiter nicht ehr bezahlen musst, würdest
    > du es nciht genauso machen ?
    > ich würde es.
    > warum soll ich 10 mitarbeiter bezahlen, wenn die
    > gleiche arbeit bei der alten entlohnung auch 8
    > mitarbeiter machen können ?
    > somit habe ich noch mehr gewinn, und mein neuer
    > benz ist schneller abbezahlt ;)
    >

    Sooo und jetzt denke mal 5-10 Jahre weiter - du bist pleite weil alle es genau so gemacht haben wie du - alle haben so viele entlassen wie möglich und sich damit auch eventuelle Kunden für ihre Produkte gleich von vorn herein ausgeschlossen. Jetzt haben 90% der Bevölkerung kein Geld mehr (ok, vllt. etwas übertrieben) weil arbeitslos und der Staat kann sie nicht mehr bezahlen weils viel zu viele sind. Sprich massenhaft Leute auf der Straße, die sich vllt. gerade so leisten können ein Brot im Monat zu kaufen - denkst du etwa die kaufen sich noch was von dir? Ganz im Gegenteil - ich denke eher dass du dir dann massenhaft Bodyguards anschaffen musst, von dem Geld dass du mal verdient hast, damit du überhaupt noch "ansatzweise" sicher leben kannst. Ständige Angst vor Leuten die dann nicht mehr mit ansehen wollen wie du in deinem jetzt abbezahlten Benz oder wahlweise Porsche durch die Gegend fährst während sie hungern müssen. Sollte ein schönes Leben werden für diejenigen, die jetzt groß entlassen trotz steigender Gewinne. - Schöne neue Welt!


  8. Re: In den Zeiten?

    Autor: Lieschen 03.11.05 - 09:36

    Schon 'mal an die Politik gedacht ?
    Es macht sich doch schön, wenn jetzt alle großen Firmen
    tausende von Leuten entlässt, oder ?
    Dann kann die neue Regierung (in 4 Jahren) sagen:
    "Am Anfang unserer Legislaturperiode hatten wir 6 Mio
    Arbeitslose und jetzt haben wir nur noch 4,8 Mio"
    Ist doch toll, oder ?

    --> Die Firmen helfen der Regierung gut dazustehen und
    dafür gibt's wieder ein paar Steuergeschenke :-)

    Gruß,
    Lieschen

    </Ironie>



    Micha_der_echte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also mal ganz im ernst: Ich kann es verstehen,
    > wenn man Leute rausschmeisst, damit man mehr Geld
    > hat usw. blablabla. Aber die Telekom macht einen
    > Gewinn bei dem einem schwindelig werden könnte und
    > Leute in solchen Zeiten rauszuschmeissen ist
    > einfach ASSOZIAL! Das ist GEGEN Menschen
    > gerichtet. Gerade in den Zeiten würde ich zu dem
    > Mitarbeitern stehen und dann später in besseren
    > Zeiten kann ich die ja immer noch rauswerfen. Aber
    > nicht bei so vielen Arbeitslosen.
    > Sorry Herr Ricke, dass ich unethisch!


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  2. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  3. 39,99€ (Release am 23.01.)
  4. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

  1. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  2. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.

  3. Erneuerbare Energien: Neue Google-Rechenzentren werden mit Solarstrom betrieben
    Erneuerbare Energien
    Neue Google-Rechenzentren werden mit Solarstrom betrieben

    Google will in Zukunft alle Rechenzentren zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Quellen betreiben. Für zwei neue Rechenzentren werden im Südosten der USA gerade zwei Solarkraftwerke gebaut.


  1. 15:51

  2. 15:08

  3. 14:30

  4. 14:05

  5. 13:19

  6. 12:29

  7. 12:02

  8. 11:45