Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom will 32.000 Stellen abbauen

In den Zeiten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In den Zeiten?

    Autor: Micha_der_echte 02.11.05 - 15:21

    Also mal ganz im ernst: Ich kann es verstehen, wenn man Leute rausschmeisst, damit man mehr Geld hat usw. blablabla. Aber die Telekom macht einen Gewinn bei dem einem schwindelig werden könnte und Leute in solchen Zeiten rauszuschmeissen ist einfach ASSOZIAL! Das ist GEGEN Menschen gerichtet. Gerade in den Zeiten würde ich zu dem Mitarbeitern stehen und dann später in besseren Zeiten kann ich die ja immer noch rauswerfen. Aber nicht bei so vielen Arbeitslosen.
    Sorry Herr Ricke, dass ich unethisch!

  2. Re: In den Zeiten?

    Autor: Name? MUHAHA 02.11.05 - 16:14

    Micha_der_echte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also mal ganz im ernst: Ich kann es verstehen,
    > wenn man Leute rausschmeisst, damit man mehr Geld
    > hat usw. blablabla. Aber die Telekom macht einen
    > Gewinn bei dem einem schwindelig werden könnte und
    > Leute in solchen Zeiten rauszuschmeissen ist
    > einfach ASSOZIAL! Das ist GEGEN Menschen
    > gerichtet. Gerade in den Zeiten würde ich zu dem
    > Mitarbeitern stehen und dann später in besseren
    > Zeiten kann ich die ja immer noch rauswerfen. Aber
    > nicht bei so vielen Arbeitslosen.
    > Sorry Herr Ricke, dass ich unethisch!

    Assozial
    gegen menschen
    unethisch

    das sind worte die vlt einen angestellten interessieren, aber einem arbeitgeber relativ unwichtig sind
    stell´ dir mal vor du hast ein geschäft, und auch wenn du jetzt schon im plus bist, wenn du ein paar mitarbeiter rausschmeisst, die bestehenden machen den job mit und du weiterhin schwarze zahlen schreibst, in dem fall sogar mehr, weil du die paar mitarbeiter nicht ehr bezahlen musst, würdest du es nciht genauso machen ?
    ich würde es.
    warum soll ich 10 mitarbeiter bezahlen, wenn die gleiche arbeit bei der alten entlohnung auch 8 mitarbeiter machen können ?
    somit habe ich noch mehr gewinn, und mein neuer benz ist schneller abbezahlt ;)


  3. Re: In den Zeiten?

    Autor: benjo 02.11.05 - 16:30

    Name? MUHAHA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Micha_der_echte schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ganz im ernst: Ich kann es
    > verstehen,
    > wenn man Leute rausschmeisst,
    > damit man mehr Geld
    > hat usw. blablabla. Aber
    > die Telekom macht einen
    > Gewinn bei dem einem
    > schwindelig werden könnte und
    > Leute in
    > solchen Zeiten rauszuschmeissen ist
    > einfach
    > ASSOZIAL! Das ist GEGEN Menschen
    > gerichtet.
    > Gerade in den Zeiten würde ich zu dem
    >
    > Mitarbeitern stehen und dann später in
    > besseren
    > Zeiten kann ich die ja immer noch
    > rauswerfen. Aber
    > nicht bei so vielen
    > Arbeitslosen.
    > Sorry Herr Ricke, dass ich
    > unethisch!

    was bringts dir die zu behalten, wenn du dann im nächsten jahr von wem geschluckt wird und dann glauben doppelt soviele arbeitsplätze dran?
    also lieber vorsorgen,

  4. Re: In den Zeiten?

    Autor: Thorsten_ 02.11.05 - 16:52

    Wenn man es genau nimmt ist die Telekom pleite, da bringen im moment auch die Gewinne nicht allzuviel. Die verschuldung liegt bei ungefähr 50 Mrd Euro, wenn ich im moment richtig informiert bin.

    Trotzdem ist es traurig um die Leute, die keine Arbeit mehr haben werden.

  5. Re: In den Zeiten?

    Autor: NAme? MUHAHA 02.11.05 - 17:23

    Thorsten_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man es genau nimmt ist die Telekom pleite, da
    > bringen im moment auch die Gewinne nicht
    > allzuviel. Die verschuldung liegt bei ungefähr 50
    > Mrd Euro, wenn ich im moment richtig informiert
    > bin.
    >
    > Trotzdem ist es traurig um die Leute, die keine
    > Arbeit mehr haben werden.


    Sicher ist es traurig.
    Da können wir hier soviel schreiben wie wir wollen, es wird sich nichts daran ändern.
    Genau aus dem Grund (bei uns kann es auch jederzeit sein) bin ich immer am schauen wo ein Arbeitsplatz frei ist.
    Vielleicht finde ich mal einen, wo ich mehr verdiene und gleich viel, oder sogar weniger arbeiten muss

  6. Re: In den Zeiten?

    Autor: Micha_der_echte 02.11.05 - 19:09

    Ich würde es genau so machen, aber was mir auf den Sender geht, ist dass die Telekom immer einen auf sozial macht...


    Name? MUHAHA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Micha_der_echte schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ganz im ernst: Ich kann es
    > verstehen,
    > wenn man Leute rausschmeisst,
    > damit man mehr Geld
    > hat usw. blablabla. Aber
    > die Telekom macht einen
    > Gewinn bei dem einem
    > schwindelig werden könnte und
    > Leute in
    > solchen Zeiten rauszuschmeissen ist
    > einfach
    > ASSOZIAL! Das ist GEGEN Menschen
    > gerichtet.
    > Gerade in den Zeiten würde ich zu dem
    >
    > Mitarbeitern stehen und dann später in
    > besseren
    > Zeiten kann ich die ja immer noch
    > rauswerfen. Aber
    > nicht bei so vielen
    > Arbeitslosen.
    > Sorry Herr Ricke, dass ich
    > unethisch!
    >
    > Assozial
    > gegen menschen
    > unethisch
    >
    > das sind worte die vlt einen angestellten
    > interessieren, aber einem arbeitgeber relativ
    > unwichtig sind
    > stell´ dir mal vor du hast ein geschäft, und auch
    > wenn du jetzt schon im plus bist, wenn du ein paar
    > mitarbeiter rausschmeisst, die bestehenden machen
    > den job mit und du weiterhin schwarze zahlen
    > schreibst, in dem fall sogar mehr, weil du die
    > paar mitarbeiter nicht ehr bezahlen musst, würdest
    > du es nciht genauso machen ?
    > ich würde es.
    > warum soll ich 10 mitarbeiter bezahlen, wenn die
    > gleiche arbeit bei der alten entlohnung auch 8
    > mitarbeiter machen können ?
    > somit habe ich noch mehr gewinn, und mein neuer
    > benz ist schneller abbezahlt ;)
    >
    >


  7. Re: In den Zeiten?

    Autor: DarthCopy 03.11.05 - 08:49

    Name? MUHAHA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Micha_der_echte schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mal ganz im ernst: Ich kann es
    > verstehen,
    > wenn man Leute rausschmeisst,
    > damit man mehr Geld
    > hat usw. blablabla. Aber
    > die Telekom macht einen
    > Gewinn bei dem einem
    > schwindelig werden könnte und
    > Leute in
    > solchen Zeiten rauszuschmeissen ist
    > einfach
    > ASSOZIAL! Das ist GEGEN Menschen
    > gerichtet.
    > Gerade in den Zeiten würde ich zu dem
    >
    > Mitarbeitern stehen und dann später in
    > besseren
    > Zeiten kann ich die ja immer noch
    > rauswerfen. Aber
    > nicht bei so vielen
    > Arbeitslosen.
    > Sorry Herr Ricke, dass ich
    > unethisch!
    >
    > Assozial
    > gegen menschen
    > unethisch
    >
    > das sind worte die vlt einen angestellten
    > interessieren, aber einem arbeitgeber relativ
    > unwichtig sind
    > stell´ dir mal vor du hast ein geschäft, und auch
    > wenn du jetzt schon im plus bist, wenn du ein paar
    > mitarbeiter rausschmeisst, die bestehenden machen
    > den job mit und du weiterhin schwarze zahlen
    > schreibst, in dem fall sogar mehr, weil du die
    > paar mitarbeiter nicht ehr bezahlen musst, würdest
    > du es nciht genauso machen ?
    > ich würde es.
    > warum soll ich 10 mitarbeiter bezahlen, wenn die
    > gleiche arbeit bei der alten entlohnung auch 8
    > mitarbeiter machen können ?
    > somit habe ich noch mehr gewinn, und mein neuer
    > benz ist schneller abbezahlt ;)
    >

    Sooo und jetzt denke mal 5-10 Jahre weiter - du bist pleite weil alle es genau so gemacht haben wie du - alle haben so viele entlassen wie möglich und sich damit auch eventuelle Kunden für ihre Produkte gleich von vorn herein ausgeschlossen. Jetzt haben 90% der Bevölkerung kein Geld mehr (ok, vllt. etwas übertrieben) weil arbeitslos und der Staat kann sie nicht mehr bezahlen weils viel zu viele sind. Sprich massenhaft Leute auf der Straße, die sich vllt. gerade so leisten können ein Brot im Monat zu kaufen - denkst du etwa die kaufen sich noch was von dir? Ganz im Gegenteil - ich denke eher dass du dir dann massenhaft Bodyguards anschaffen musst, von dem Geld dass du mal verdient hast, damit du überhaupt noch "ansatzweise" sicher leben kannst. Ständige Angst vor Leuten die dann nicht mehr mit ansehen wollen wie du in deinem jetzt abbezahlten Benz oder wahlweise Porsche durch die Gegend fährst während sie hungern müssen. Sollte ein schönes Leben werden für diejenigen, die jetzt groß entlassen trotz steigender Gewinne. - Schöne neue Welt!


  8. Re: In den Zeiten?

    Autor: Lieschen 03.11.05 - 09:36

    Schon 'mal an die Politik gedacht ?
    Es macht sich doch schön, wenn jetzt alle großen Firmen
    tausende von Leuten entlässt, oder ?
    Dann kann die neue Regierung (in 4 Jahren) sagen:
    "Am Anfang unserer Legislaturperiode hatten wir 6 Mio
    Arbeitslose und jetzt haben wir nur noch 4,8 Mio"
    Ist doch toll, oder ?

    --> Die Firmen helfen der Regierung gut dazustehen und
    dafür gibt's wieder ein paar Steuergeschenke :-)

    Gruß,
    Lieschen

    </Ironie>



    Micha_der_echte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also mal ganz im ernst: Ich kann es verstehen,
    > wenn man Leute rausschmeisst, damit man mehr Geld
    > hat usw. blablabla. Aber die Telekom macht einen
    > Gewinn bei dem einem schwindelig werden könnte und
    > Leute in solchen Zeiten rauszuschmeissen ist
    > einfach ASSOZIAL! Das ist GEGEN Menschen
    > gerichtet. Gerade in den Zeiten würde ich zu dem
    > Mitarbeitern stehen und dann später in besseren
    > Zeiten kann ich die ja immer noch rauswerfen. Aber
    > nicht bei so vielen Arbeitslosen.
    > Sorry Herr Ricke, dass ich unethisch!


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, Bad Homburg vor der Höhe, München
  2. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  4. B&R Industrial Automation GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 4,99€
  2. 31,99€
  3. (-83%) 1,69€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektrogeländewagen Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen
  2. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  3. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

  1. Geforce RTX: Deep-Learning-Kantenglättung soll Spiele verschönern
    Geforce RTX
    Deep-Learning-Kantenglättung soll Spiele verschönern

    Nvidia plant exklusives Anti-Aliasing für die Geforce RTX mit Turing-Technik und Tensor-Cores. Die glätten die Darstellung auf Basis vorher trainierter Referenzbilder, was wenig Leistung kosten und gut aussehen soll.

  2. Masterplan Digitalisierung: Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur
    Masterplan Digitalisierung
    Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    In Niedersachsen ist der Masterplan Digitalisierung verabschiedet worden. Wirtschaftsminister Althusmann zufolge ist Glasfaser die Grundlage für ein gutes Mobilfunk-Netz.

  3. Logitech G Pro Wireless: Mit Progamern entwickelte Maus wiegt 80 Gramm
    Logitech G Pro Wireless
    Mit Progamern entwickelte Maus wiegt 80 Gramm

    Von Gamern für Gamer: Die Logitech G Pro Wireless ist eine symmetrische Maus, die in Kooperation mit E-Sport-Teams wie London Spitfire entwickelt wurde. Das Ergebnis ist 80 Gramm leicht und hat einen hochauflösenden Sensor - ist aber auch recht teuer.


  1. 18:56

  2. 17:29

  3. 16:58

  4. 16:31

  5. 15:43

  6. 14:30

  7. 13:57

  8. 13:35