Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Simply unterbietet easyMobile.de

Ei, wo denn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ei, wo denn?

    Autor: Keimax 03.11.05 - 11:31

    Ich kann das Angebot auf der HP nicht finden.
    Ausserdem finde ich es eine Sauerei, dass simpy ~1,26 €
    pro HotlineMinute nimmt! >|

    cu

  2. Re: Ei, wo denn?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.05 - 12:09

    irgendwo muss das geld ja wieder rein


  3. Re: Ei, wo denn?

    Autor: 4N|)R34s 03.11.05 - 12:28

    Keimax schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ausserdem finde ich es eine Sauerei, dass simpy
    > ~1,26 €
    > pro HotlineMinute nimmt!

    GANZ EINFACH: Ruf halt nicht an ^^


  4. Re: Ei, wo denn?

    Autor: Heike 03.11.05 - 12:56

    Keimax schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann das Angebot auf der HP nicht finden.
    > Ausserdem finde ich es eine Sauerei, dass simpy
    > ~1,26 €
    > pro HotlineMinute nimmt! >|
    >
    > cu
    >


    Nun mal ernsthaft...
    Auf der Seite von SIMply sind tatsächlich noch keine neuen Preise gelistet, ist das vielleicht eine Zeitungs-"Ente". Oder gilt das erst ab einem bestimmten Datum oder nur befristet?

    Heike

  5. Re: Ei, wo denn?

    Autor: Keimax 03.11.05 - 15:26

    scheint wohl noch in der Mache zu sein...
    Angeblich im Laufe des Tages...

    cu

  6. Re: Ei, wo denn?

    Autor: topas 03.11.05 - 21:24

    Keimax schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann das Angebot auf der HP nicht finden.
    > Ausserdem finde ich es eine Sauerei, dass simpy
    > ~1,26 €
    > pro HotlineMinute nimmt! >|
    >
    > cu
    >


    Wie andere schrieben: Das Geld muss ja irgendwo herkommen :)

    Wer billig kauf, kauft doppelt. Da zahle ich lieber meine paar Cent mehr, hab eine abzutelefonierende Grundgebühr (und ich schaffe die 12,95 locker),10sek-Takt und ein subventioniertes Handy. Und eine Hotline, die 24/7 erreichbar ist, sofort rangeht (die längste Warteschleife waren so weit ich weiß 10 Sekunden), und nichts kostet. Da muß ich halt nicht im INet suchen, welche Roamingpartner der Anbieter hat und wieviele der kostet, sondern ich rufe einfach an. Kostet vielleicht 20% mehr,und ich habe eine abzutelefonierende GG - aber im Gegenzug ein billigeres Handy sowie Service.
    Dements´precht muß halt jeder selbst beurteilen, ob das Angebot mit allen Folgekosten das sinnvolle ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich
  3. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  4. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 3,99€ statt 19,99€
  3. 0,00€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
    2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
    3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
      US-Boykott
      Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

      Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

    2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
      Apple
      Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

      Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

    3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
      Project Xcloud
      Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

      Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


    1. 13:20

    2. 12:11

    3. 11:40

    4. 11:11

    5. 17:50

    6. 17:30

    7. 17:09

    8. 16:50