Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Simply unterbietet easyMobile.de

armes Deutschland

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. armes Deutschland

    Autor: Mark 03.11.05 - 12:59

    Sind die ganzen hochbezahlten Manager wirklich so einfallslos, sich immer und immer wieder nur über den Preis zu profilieren ? Wie armselig. Das das im Endeffekt fast in allen Brachnchen schon so funktioniert ist es auch kein Wunder, das immer mehr Arbeitsplätze abgebaut werden.

  2. Re: armes Deutschland

    Autor: Stephan 03.11.05 - 13:08

    Mark schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sind die ganzen hochbezahlten Manager wirklich so
    > einfallslos, sich immer und immer wieder nur über
    > den Preis zu profilieren ? Wie armselig. Das das
    > im Endeffekt fast in allen Brachnchen schon so
    > funktioniert ist es auch kein Wunder, das immer
    > mehr Arbeitsplätze abgebaut werden.


    Sorry, aber etwas Dämlicheres habe ich selten gelesen!

    Das ist Wettbewerb, und der Faktor Preis beim Wettbewerb ist nun mal eine wichtige und relevante Größe und die momentante Entwicklung, losgeloöst durch Simyo und die nachfolgfenden Anbieter,, ist nur zum Vorteil des Verbrauchers!

    Was hättest du denn lieber ? Keinen Wettbewerb und somit nach wie vor Mondpreise auf dem Mobilfunkmarkt in D !? Schaue Dir mal den DSL-Markt an : Erst durch den Preisdruck, der anderen Anbieter sah sich die T-Online gezwungen die T-Online-Flat von 29.95 auf jetzt 9,95 zu korrigieren.

    Das gleich wird auch bei GSM passieren und die Minutenpreise werden bei allen Anbieteren nach und nach massiv sinken! Zum Glück!

    Armes Deutschland, dass es Leute wie *Dich* gibt, die das nicht erkennen!


  3. Re: armes Deutschland

    Autor: Wasserschwein 03.11.05 - 13:23

    Stephan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mark schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sind die ganzen hochbezahlten Manager
    > wirklich so
    > einfallslos, sich immer und immer
    > wieder nur über
    > den Preis zu profilieren ?
    > Wie armselig. Das das
    > im Endeffekt fast in
    > allen Brachnchen schon so
    > funktioniert ist es
    > auch kein Wunder, das immer
    > mehr
    > Arbeitsplätze abgebaut werden.
    >
    > Sorry, aber etwas Dämlicheres habe ich selten
    > gelesen!
    >
    > Das ist Wettbewerb, und der Faktor Preis beim
    > Wettbewerb ist nun mal eine wichtige und relevante
    > Größe und die momentante Entwicklung, losgeloöst
    > durch Simyo und die nachfolgfenden Anbieter,, ist
    > nur zum Vorteil des Verbrauchers!
    >
    > Was hättest du denn lieber ? Keinen Wettbewerb und
    > somit nach wie vor Mondpreise auf dem
    > Mobilfunkmarkt in D !? Schaue Dir mal den
    > DSL-Markt an : Erst durch den Preisdruck, der
    > anderen Anbieter sah sich die T-Online gezwungen
    > die T-Online-Flat von 29.95 auf jetzt 9,95 zu
    > korrigieren.
    >
    > Das gleich wird auch bei GSM passieren und die
    > Minutenpreise werden bei allen Anbieteren nach und
    > nach massiv sinken! Zum Glück!
    >
    > Armes Deutschland, dass es Leute wie *Dich* gibt,
    > die das nicht erkennen!
    >
    >


    Da kann ich Stephan nur zustimmen. So ein Quatschi. Wenn es nach Mark ginge, hätten wir noch Telefone mit Wählscheibe.
    Natürlich sind jetzt alle Wählscheibenhersteller arbeitslos. So wie Kutscher, Dampflokheizer, Pickelhaubenhersteller,...
    Schon lustig, die Welt in der Leute wie Mark leben.

  4. Re: armes Deutschland

    Autor: Keimax 03.11.05 - 15:34

    > Da kann ich Stephan nur zustimmen. So ein
    > Quatschi. Wenn es nach Mark ginge, hätten wir noch
    > Telefone mit Wählscheibe.
    > Natürlich sind jetzt alle Wählscheibenhersteller
    > arbeitslos. So wie Kutscher, Dampflokheizer,
    > Pickelhaubenhersteller,...
    > Schon lustig, die Welt in der Leute wie Mark
    > leben.

    So wie ich das sehe, haben wir nur diese eine Welt und da Leben
    wir alle zusammen drauf oder?
    Ich bin auch für offenen Wettbewerb der sich durch Angebot / Nachfrage/ Preis regelt, aber besorgniserregend find ich die Entwicklung dass
    sich alles gleich auf die Mitarbeiter umwälzt.
    Wenn du einmal wegrationalisiert wurdest siehst du die
    Entwicklung vielleicht nicht wie Mark, aber doch etwas kritischer.
    Arbeitsplatzverlust ist imo ein ernstzunehmendes Thema.





  5. Re: armes Deutschland

    Autor: akkagugakak 03.11.05 - 16:07

    und NUR vorteile hat das für den verbraucher auch nicht !
    die großen ach so billigen geiz-geil märkte kennen doch sowas wie service gar nicht, und teile die die nicht führen bekommt man nur noch online da es die lokalen händler leider nicht überlebt haben. und kleinere hersteller mit neuen produkten gibts dann auch nicht mehr, nur noch sony-pana-siem-tosh-soft eiheits-brei produkte. und wenn dann alles herstellende gewerbe hier geil-weg-gegeizt ist sind wir irgendwann dann ein volk von arsch abwischern (=dienstleister)für die inder und chinesen, aber geiz ist geil und wir haben das billigste scheißhauspapier ! bravo !

  6. Re: armes Deutschland

    Autor: fdsglbla 03.11.05 - 20:18

    akkagugakak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und NUR vorteile hat das für den verbraucher auch
    > nicht !
    > die großen ach so billigen geiz-geil märkte kennen
    > doch sowas wie service gar nicht,
    man kann auch bei teuren firmen bleiben, die viel serveice bieten. nur den meisten ist der service egal.

    > und teile die
    > die nicht führen bekommt man nur noch online da es
    > die lokalen händler leider nicht überlebt haben.
    > und kleinere hersteller mit neuen produkten gibts
    > dann auch nicht mehr, nur noch
    > sony-pana-siem-tosh-soft eiheits-brei produkte.
    das nennt man auch freie marktwirtschaft. ich bin auch froh dass es hier auch sowas gibt.

    > und wenn dann alles herstellende gewerbe hier
    > geil-weg-gegeizt ist sind wir irgendwann dann ein
    > volk von arsch abwischern (=dienstleister)für die
    > inder und chinesen,
    tja..davon lebt man zb in der schweiz und im luxemburg (banken/versicherungen usw..). und den leuten geht es da im gegensatz zu hier schon ziemlich gut.

    > aber geiz ist geil und wir
    > haben das billigste scheißhauspapier ! bravo !
    sinn???


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Standard Life, Frankfurt am Main
  3. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,40€
  2. 2,99€
  3. 2,99€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03