Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Simply unterbietet easyMobile.de

armes Deutschland

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. armes Deutschland

    Autor: Mark 03.11.05 - 12:59

    Sind die ganzen hochbezahlten Manager wirklich so einfallslos, sich immer und immer wieder nur über den Preis zu profilieren ? Wie armselig. Das das im Endeffekt fast in allen Brachnchen schon so funktioniert ist es auch kein Wunder, das immer mehr Arbeitsplätze abgebaut werden.

  2. Re: armes Deutschland

    Autor: Stephan 03.11.05 - 13:08

    Mark schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sind die ganzen hochbezahlten Manager wirklich so
    > einfallslos, sich immer und immer wieder nur über
    > den Preis zu profilieren ? Wie armselig. Das das
    > im Endeffekt fast in allen Brachnchen schon so
    > funktioniert ist es auch kein Wunder, das immer
    > mehr Arbeitsplätze abgebaut werden.


    Sorry, aber etwas Dämlicheres habe ich selten gelesen!

    Das ist Wettbewerb, und der Faktor Preis beim Wettbewerb ist nun mal eine wichtige und relevante Größe und die momentante Entwicklung, losgeloöst durch Simyo und die nachfolgfenden Anbieter,, ist nur zum Vorteil des Verbrauchers!

    Was hättest du denn lieber ? Keinen Wettbewerb und somit nach wie vor Mondpreise auf dem Mobilfunkmarkt in D !? Schaue Dir mal den DSL-Markt an : Erst durch den Preisdruck, der anderen Anbieter sah sich die T-Online gezwungen die T-Online-Flat von 29.95 auf jetzt 9,95 zu korrigieren.

    Das gleich wird auch bei GSM passieren und die Minutenpreise werden bei allen Anbieteren nach und nach massiv sinken! Zum Glück!

    Armes Deutschland, dass es Leute wie *Dich* gibt, die das nicht erkennen!


  3. Re: armes Deutschland

    Autor: Wasserschwein 03.11.05 - 13:23

    Stephan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mark schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sind die ganzen hochbezahlten Manager
    > wirklich so
    > einfallslos, sich immer und immer
    > wieder nur über
    > den Preis zu profilieren ?
    > Wie armselig. Das das
    > im Endeffekt fast in
    > allen Brachnchen schon so
    > funktioniert ist es
    > auch kein Wunder, das immer
    > mehr
    > Arbeitsplätze abgebaut werden.
    >
    > Sorry, aber etwas Dämlicheres habe ich selten
    > gelesen!
    >
    > Das ist Wettbewerb, und der Faktor Preis beim
    > Wettbewerb ist nun mal eine wichtige und relevante
    > Größe und die momentante Entwicklung, losgeloöst
    > durch Simyo und die nachfolgfenden Anbieter,, ist
    > nur zum Vorteil des Verbrauchers!
    >
    > Was hättest du denn lieber ? Keinen Wettbewerb und
    > somit nach wie vor Mondpreise auf dem
    > Mobilfunkmarkt in D !? Schaue Dir mal den
    > DSL-Markt an : Erst durch den Preisdruck, der
    > anderen Anbieter sah sich die T-Online gezwungen
    > die T-Online-Flat von 29.95 auf jetzt 9,95 zu
    > korrigieren.
    >
    > Das gleich wird auch bei GSM passieren und die
    > Minutenpreise werden bei allen Anbieteren nach und
    > nach massiv sinken! Zum Glück!
    >
    > Armes Deutschland, dass es Leute wie *Dich* gibt,
    > die das nicht erkennen!
    >
    >


    Da kann ich Stephan nur zustimmen. So ein Quatschi. Wenn es nach Mark ginge, hätten wir noch Telefone mit Wählscheibe.
    Natürlich sind jetzt alle Wählscheibenhersteller arbeitslos. So wie Kutscher, Dampflokheizer, Pickelhaubenhersteller,...
    Schon lustig, die Welt in der Leute wie Mark leben.

  4. Re: armes Deutschland

    Autor: Keimax 03.11.05 - 15:34

    > Da kann ich Stephan nur zustimmen. So ein
    > Quatschi. Wenn es nach Mark ginge, hätten wir noch
    > Telefone mit Wählscheibe.
    > Natürlich sind jetzt alle Wählscheibenhersteller
    > arbeitslos. So wie Kutscher, Dampflokheizer,
    > Pickelhaubenhersteller,...
    > Schon lustig, die Welt in der Leute wie Mark
    > leben.

    So wie ich das sehe, haben wir nur diese eine Welt und da Leben
    wir alle zusammen drauf oder?
    Ich bin auch für offenen Wettbewerb der sich durch Angebot / Nachfrage/ Preis regelt, aber besorgniserregend find ich die Entwicklung dass
    sich alles gleich auf die Mitarbeiter umwälzt.
    Wenn du einmal wegrationalisiert wurdest siehst du die
    Entwicklung vielleicht nicht wie Mark, aber doch etwas kritischer.
    Arbeitsplatzverlust ist imo ein ernstzunehmendes Thema.





  5. Re: armes Deutschland

    Autor: akkagugakak 03.11.05 - 16:07

    und NUR vorteile hat das für den verbraucher auch nicht !
    die großen ach so billigen geiz-geil märkte kennen doch sowas wie service gar nicht, und teile die die nicht führen bekommt man nur noch online da es die lokalen händler leider nicht überlebt haben. und kleinere hersteller mit neuen produkten gibts dann auch nicht mehr, nur noch sony-pana-siem-tosh-soft eiheits-brei produkte. und wenn dann alles herstellende gewerbe hier geil-weg-gegeizt ist sind wir irgendwann dann ein volk von arsch abwischern (=dienstleister)für die inder und chinesen, aber geiz ist geil und wir haben das billigste scheißhauspapier ! bravo !

  6. Re: armes Deutschland

    Autor: fdsglbla 03.11.05 - 20:18

    akkagugakak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und NUR vorteile hat das für den verbraucher auch
    > nicht !
    > die großen ach so billigen geiz-geil märkte kennen
    > doch sowas wie service gar nicht,
    man kann auch bei teuren firmen bleiben, die viel serveice bieten. nur den meisten ist der service egal.

    > und teile die
    > die nicht führen bekommt man nur noch online da es
    > die lokalen händler leider nicht überlebt haben.
    > und kleinere hersteller mit neuen produkten gibts
    > dann auch nicht mehr, nur noch
    > sony-pana-siem-tosh-soft eiheits-brei produkte.
    das nennt man auch freie marktwirtschaft. ich bin auch froh dass es hier auch sowas gibt.

    > und wenn dann alles herstellende gewerbe hier
    > geil-weg-gegeizt ist sind wir irgendwann dann ein
    > volk von arsch abwischern (=dienstleister)für die
    > inder und chinesen,
    tja..davon lebt man zb in der schweiz und im luxemburg (banken/versicherungen usw..). und den leuten geht es da im gegensatz zu hier schon ziemlich gut.

    > aber geiz ist geil und wir
    > haben das billigste scheißhauspapier ! bravo !
    sinn???


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Eckelmann AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43