Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › S3 Graphics: Mit Chrome S27 gegen…

für office-pc's sicher empfehlenswert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. für office-pc's sicher empfehlenswert

    Autor: liox 03.11.05 - 13:59

    geringer verbrauch ... dann vielleicht noch eine gute bildqualität und gut is... fürs gamen würde ich da jedoch lieber zu nvidia oder ati greifen!

    würde somit gut in einen backbone passen...

  2. Re: für office-pc's sicher empfehlenswert

    Autor: Office-PC-Bauer 03.11.05 - 14:13

    In einem Office-PC reicht ja wohl auch die ziemlich fixe Grafik jedes Mainboards vollkommen aus. Office-PCs sind heutzutage nicht viel mehr als ein Mainboard, günstige CPU und ein wenig Speicher, Laufwerke, Netzteil und Gehäuse.

    liox schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > geringer verbrauch ... dann vielleicht noch eine
    > gute bildqualität und gut is... fürs gamen würde
    > ich da jedoch lieber zu nvidia oder ati greifen!
    >
    > würde somit gut in einen backbone passen...


  3. Re: für office-pc's sicher empfehlenswert

    Autor: ottokar23 03.11.05 - 15:19

    Office-PC-Bauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In einem Office-PC reicht ja wohl auch die
    > ziemlich fixe Grafik jedes Mainboards vollkommen
    > aus. Office-PCs sind heutzutage nicht viel mehr
    > als ein Mainboard, günstige CPU und ein wenig
    > Speicher, Laufwerke, Netzteil und Gehäuse.
    >
    > liox schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > geringer verbrauch ... dann vielleicht noch
    > eine
    > gute bildqualität und gut is... fürs
    > gamen würde
    > ich da jedoch lieber zu nvidia
    > oder ati greifen!
    > > würde somit gut in
    > einen backbone passen...
    >
    >


    haben onboard-chip eigentlich auch 3d-features, welches direct3d unterstützen die maximal nativ?

  4. Re: für office-pc's sicher empfehlenswert

    Autor: tgh 03.11.05 - 15:34

    Office-PC-Bauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In einem Office-PC reicht ja wohl auch die
    > ziemlich fixe Grafik jedes Mainboards vollkommen
    > aus. Office-PCs sind heutzutage nicht viel mehr
    > als ein Mainboard, günstige CPU und ein wenig
    > Speicher, Laufwerke, Netzteil und Gehäuse.

    Motherboardchipsätze haben aber keine 2 Ausgänge, schon gar keine 2 DVI Ausgänge, geschweigeden einen DVI-Ausgang!

  5. Re: für office-pc's sicher empfehlenswert

    Autor: Mo 03.11.05 - 21:40

    tgh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Office-PC-Bauer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > In einem Office-PC reicht ja wohl auch
    > die
    > ziemlich fixe Grafik jedes Mainboards
    > vollkommen
    > aus. Office-PCs sind heutzutage
    > nicht viel mehr
    > als ein Mainboard, günstige
    > CPU und ein wenig
    > Speicher, Laufwerke,
    > Netzteil und Gehäuse.
    >
    > Motherboardchipsätze haben aber keine 2 Ausgänge,
    > schon gar keine 2 DVI Ausgänge, geschweigeden
    > einen DVI-Ausgang!
    >

    Aber sicher gibt es Mainboards mit Onboard-Grafik mit 2 Ausgängen, wobei einer ein DVI-Anschluss ist.
    2 x DVI onboard gibt es möglicherweise wirklich nicht.

  6. Re: für office-pc's sicher empfehlenswert

    Autor: Billiam 03.11.05 - 22:05

    Office-PC-Bauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In einem Office-PC reicht ja wohl auch die
    > ziemlich fixe Grafik jedes Mainboards vollkommen
    > aus. Office-PCs sind heutzutage nicht viel mehr
    > als ein Mainboard, günstige CPU und ein wenig
    > Speicher, Laufwerke, Netzteil und Gehäuse.
    >

    jein. Im prinzip hast du recht damit, dass die Leistung ausreicht, aber im konkreten Einzelfall guckt man dann doch, ob es ich nicht lohnt ein Board ohne Grafik zu nehmen und ne uralt passiv gekühlte gra-ka, die doch auch nur noch ~25€ kostet. Wenn man sich auf VGA-onboard Motherboards versteift hat man eine sehr eingeschränkte auswahl.
    Da bei einem Office PC stabilität Kriterium nr.1 ist spare ich an dieser Stelle nicht und nehme lieber ein board dass ich als tabil kenne als ein unbekannte VGA-board (soll nicht heißen, dass es da keine guten gibt). Der effektive preisunterschied liegt dann bei ~10€.

  7. Re: für office-pc's sicher empfehlenswert

    Autor: kraetzchen 06.11.05 - 16:30

    Aktuell erscheinen Mainboards mit nForce 410 und 430 Chipsatz für Sockel 754 (Sempron,Athlon64) und 939 (Athlon64,X2,FX), diese haben integrierte GeForce 6100 bzw je nach Modell auch 6150 Grafik.

    Diese ist DirectX 9 fähig und hat HDTV Features. Also auch voll Vista Ready.

    Der Grafikspeicher wird vom Arbeitsspeicher geshared also ist der Chip für aktuelle Spiele nicht sonderlich empfehlenswert, aber im Officebereich eine interessante Alternative.

    Mainboards mit nForce 410 Chipsatz, 2 Kanal S-ATA2 Controller (Raid 0,1), 100Mbit LAN, GeForce 6100 Grafik und Soundkarte gibt es für unter 60€ für Sockel 754, nen Sempron(32 oder 64) 2600+ kostet dann nochmal 60-70€. Der verbraucht nicht viel Strom, hat alle aktuellen Features und ist bezahlbar.

  8. Re: für office-pc's sicher empfehlenswert

    Autor: War10ck 11.01.06 - 14:03

    > Motherboardchipsätze haben aber keine 2 Ausgänge,
    > schon gar keine 2 DVI Ausgänge, geschweigeden
    > einen DVI-Ausgang!
    >

    hä? na und? Wer will das wissen? In welchem Betrieb arbeiten die Angestellen an Multi-Monitor-Systemen? Und was zu Geier hat jetzt DVI mit dem Thema zu tun!? Vielleicht stimmt es, dass Onboard-Grafiklösungen tatsächlich keinen DVI Ausgang haben, NA UND? Der Unterschied ist mit bloßem Auge nicht feststellbar und für Office Anweendungen könnte es nichts geben was egaler wäre. hmpf!


  9. Re: für office-pc's sicher empfehlenswert

    Autor: Jens007 12.02.06 - 05:04

    War10ck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Motherboardchipsätze haben aber keine 2
    > Ausgänge,
    > schon gar keine 2 DVI Ausgänge,
    > geschweigeden
    > einen DVI-Ausgang!
    >
    > hä? na und? Wer will das wissen?

    Dafür das Du es nicht wissen willst, schreibst Du ziemlich viel.

    > In welchem
    > Betrieb arbeiten die Angestellen an
    > Multi-Monitor-Systemen?

    Das kommt auf die Anwendung an. Ich habe z.B. zwei Monitore im Softwaremanagement, der Software-Verteilung vor der Nase. Grundsätzlich da, wo auch ein 21" Monitor nicht ausreicht: viele Fenster, der Übersicht halber....

    > Und was zu Geier hat jetzt
    > DVI mit dem Thema zu tun!? Vielleicht stimmt es,
    > dass Onboard-Grafiklösungen tatsächlich keinen DVI
    > Ausgang haben, NA UND? Der Unterschied ist mit
    > bloßem Auge nicht feststellbar und für Office
    > Anweendungen könnte es nichts geben was egaler
    > wäre. hmpf!

    In einem Konzern, mit ein paar hunder Rechnern, wird darüber anders gedacht.

    Jens

  10. Re: für office-pc's sicher empfehlenswert

    Autor: DaPlaya 12.02.09 - 13:48

    Ihr vergesst alle eines.

    In grossen Konzernen gibt es Nur Markenhardware, und da iss es jeden scheiß Egal welche Grafikkarte 70 € kostet.

    HP, Fujitsu Lenovo & co. sind mit Onboard Lösungen ausgestattet bzw. mit DVI Riser Cards.

    Für alle Anderen Profi Grafik Anwendungen (CAD,usw) weden von Konzernen Workstations oder Notebooks mit diversen Quadro, Fire GL
    Chips eingesetzt.

    Denke, was Gafikkarten Geschäft betrifft in den letzten Zügen liegt.
    Vielleicht finden sich ja ein Paar US OEMS oder Billig Custom Reseller die diese Karten dann verramschen oder in Ihren Gehäusen verstecken.

    mfg ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Freising
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Heilbronn
  3. text2net GmbH, Bonn
  4. Divimove GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

  1. Dual Slice: Telekom will Industrie nicht als Kunden verlieren
    Dual Slice
    Telekom will Industrie nicht als Kunden verlieren

    Die Telekom schickt ihre Sprecher nun mit magenta-farbenen Turnschuhen auf Branchenveranstaltungen. Den Anfang machte eine junge Managerin, die die neue Strategie zu Campusnetzen vorstellte.

  2. Datentraffic: Wofür die Telefónica 5G wirklich braucht
    Datentraffic
    Wofür die Telefónica 5G wirklich braucht

    Die Telefónica Deutschland benötigt 5G wegen der massiv steigenden Datennutzung in ihrem Mobilfunknetz. Sonst wäre im Jahr 2021 das Netz am Ende seiner Leistungsfähigkeit.

  3. ROG Gaming Phone: Asus' Gaming-Smartphone kommt für 900 Euro nach Deutschland
    ROG Gaming Phone
    Asus' Gaming-Smartphone kommt für 900 Euro nach Deutschland

    Mit dem ROG Gaming Phone hat Asus auf der Computex 2018 ein Smartphone für Mobile-Gamer vorgestellt, das einige interessante Zubehörteile hat. So können Nutzer unter anderem Controller montieren oder das Smartphone in einen echten Handheld verwandeln. Das Gerät ist ab sofort in Deutschland verfügbar.


  1. 18:52

  2. 18:05

  3. 17:57

  4. 17:27

  5. 17:10

  6. 13:56

  7. 13:41

  8. 13:26